Aufrufe
vor 2 Wochen

1. Ausgabe 2018 (4. Januar 2018)

  • Text
  • Januar
  • Glarus
  • Telefon
  • Dezember
  • Schwanden
  • Glarner
  • Glarnerland
  • Danken
  • Nissan
  • Vertrauen

TREFFPUNKT Donnerstag,

TREFFPUNKT Donnerstag, 4. Januar 2018 | Seite 12 Glarus Süd – Neujahrsgottesdienst Prosit: Es möge nützen! Seit der Entstehung der Gemeinde Glarus Süd am 1. Januar 2011 findet jeweils am Neujahrstag alternierend in den Kirchen von Glarus Süd ein ökumenischer Gottesdienst statt. Dieses Jahr war die evangelische Kirche Schwanden zum zweiten Mal Gastgeberin für den gelungenen, sehr gut besuchten Gottesdienst und den anschliessenden Neujahrsapéro. Weihnachtskonzert Impuls-Chor: Besinnliche Stunde Der Impuls-Chor aus Nidfurn mit seinen Gastmusikern und -sängern verzauberte sein Publikum mit einem abwechslungsreichen Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche Schwanden. Der Impuls-Chor Nidfurn und seine Gäste beim Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche Schwanden. (Foto: zvg) Der Römerbrief verspricht Hoffnung für alle. In seinen Begrüssungsworten erzählte Gemeindepräsident Mathias Vögeli die Geschichte der vier Kerzen. Nachdem die Kerze des Friedens, die des Glaubens und die der Liebe in der heutigen Zeit keine Berechtigung mehr sahen und verlöschten, blieb allein die Kerze der Hoffnung, mit welcher die drei anderen Kerzen wieder entzündet werden konnten. Pfarrer Joseph Naduvilaparambil erklärte in seinen Eingangsworten die Herkunft des Wortes Prost bzw. Prosit, welches zum Jahreswechsel zigtausendmal ausgesprochen wurde. (Foto: zvg) Die Übersetzung des altlateinischen Wortes bedeutet «es möge nützen». Mit «Prosit Neujahr!» wünschen wir uns, dass das neue Jahr uns Nutzen bringen soll. Hoffnung für alle, wie es im 8. Kapitel des Römerbriefes zuversichtlich heisst – dieses Kapitel wurde von Pfarrer Christoph Schneider verlesen –, passt zum noch jungen 2018 wie auch die Predigt zur Jahreslosung: «Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst» von Pfarrer Hans- Walter Hoppensack. Die von Pfarrerin Almut Neumann und Pfarrer Beat Wüthrich abwechslungsweise gesprochene Fürbitte schloss die guten Neujahrswünsche ein. Eine liebgewonnene Tradition ist die Mitwirkung des Chors 1666 im Neujahrsgottesdienst. Mit dem Kanon «Vom Aufgang der Sonne», dem Lied «The Rose» von Amanda McBroom und zwei Gospelliedern wurde der Gottesdienst musikalisch begleitet. Das Orgelspiel von Jakob Strebi rundete das gemeinsame Erlebnis ab. ● H.H. Hefti Dirigent Marcel Frischknecht sowie Präsident Ossi Zangerle führten ihre 15 Männer mit dem vielseitigen Repertoire von stimmungsvollen wie auch besinnlichen Liedern, begleitet von Niklaus Stengele, Orgel und Klavier, Sopransolistin Lucy de Butts, Jodlerinnen-Terzett Hüsliguet sowie den weitgereisten Gastsängern «Le Quintette des Barbus de Derrière les Fagots» zu Höchstleistungen. Durch das Programm führte Franziska Disch. Sopranistin Lucy de Butts wusste, wie schon in den Vorjahren, mit ihrer wunderbaren Sopranstimme das Publikum mit ihren Solodarbietungen zu entzücken. Die einheimischen Jodlerinnen vom Hüsliguet sorgten mit ihren wunderbar vorgetragenen Jodelliedern für eine klangvolle Abwechslung im Programm. Gänse - hautstimmung erzeugte das Quintett von jungen Berufsmusikern aus der Westschweiz mit ihren klangvoll in Französisch und Deutsch vorgetragenen Liedern. Das organisierende Männergesangsensemble IMPULS, begleitet durch den virtuosen ein - heimische Organisten und Pianisten Niklaus Stengele, beanspruchte nicht, an ihrem Adventskonzert im Vordergrund zu stehen. Mit ihren wunderschönen weihnachtlichen Darbietungen rundeten sie ein einmal mehr vielseitiges Programm ab. Sie gaben den Gastsängerinnen und -sängern eine ausgezeichnete Plattform, sich vor einem zahlreich erschienenen, dankbaren Publikum zu präsentieren. Und der Impuls-Chor Nidfurn begeisterte mit grosser Leidenschaft und einem vielfältigen Programm das Publikum und stimmte es auf die Festtage ein. ● mra

KINO NÄFELS Tel.055 6121732 Donnerstag bis Samstag, 4. bis 6. Januar, je 20.00 Uhr Sonntag, 7. Januar, 17.00 Uhr Montag bis Mittwoch, 8. bis 10. Januar, je 20.00 Uhr Von den Machern von «Intouchable» C’EST LA VIE Das Leben ist ein Fest Alles ist bereit für das Hochzeitsfest. Doch als der ers te Kellner wegen Übelkeit ausfällt, nimmt das Chaos seinen Lauf. Deutsch gesprochen! • www.kinonaefels.ch Sonntag, 7. Januar, 20.00 Uhr TREFFPUNKT Nach einer wahren Geschichte – ein aufwühlendes Drama, basierend auf dem gleichnamigen Bestseller DIESES BESCHEUERTE HERZ Entstanden ist die Story einer unerwarteten Freundschaft zwischen dem unbändigen Lebemann Lenny, der Papa’s Geld verprasst, und dem herzkranken, 15-jährigen Daniel. Deutsch gesprochen! Samstag, 6. Januar, 16.30 Uhr PADDINGTON 2 Deutsch gesprochen! • Ab 6/4 J. Samstag und Sonntag, 6. und 7. Januar, je 14.00 Uhr PAPA MOLL CH-Dialekt • Ab 6/4 Jahren Donnerstag, 4. Januar 2018 | Seite 13 Restaurant National Näfels 41. traditionelles -Preisjassen Partnerschieber (zugelost) Samstag, 6. Januar 2018 Beginn: 13.30 Uhr Kassaöffnung: 12.00 Uhr Hauptpreis: -Wanderpreis Reichhaltiges Zvieri Gut Jass! Das Komitee und der Wirt Digital im neuen Jahr! – iPhone/iPad Grundkurs (Apple) Kursbeginn 11. Januar oder 15. Februar (jeweils 3x2 Std.) – Smartphone Grundkurs (Android) jeweils Dienstagmorgen ab 16. Januar (3 x2 Std.) Jetzt anmelden, es hat noch Plätze frei! Treff 60+ mit Bistrobetrieb Jeden Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr an der Gerichtshausstrasse 11 in Glarus, vis-à-vis Laden Bäckerei Reichmuth. und Computer-Anwender-INFO-Point (unentgeltlich ab 10. Januar jeden 2. Mittwoch) Pro Senectute Glarus Gerichtshausstrasse 10, 8750 Glarus Telefon 055 645 60 20 | info@gl.pro-senectute.ch INSERATEN-ANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Tel. 055 640 40 57 Restaurant Krone Glarus Freitag, 5. Januar Dekorations-Eröffnung Motto: ‹Häxächessel› Ab 20.00 Uhr Musik mit CHARLY • Bockwürstli • Füürtüüfeli Auf Ihren Besuch freut sich das ‹Krone›-Team. für Knaben und Mädchen bereits ab 6 Jahren! Chunsch au i ds Volleyball? Die Fridolin Volleyballschule, ausgezeichnet von Swiss Olympic, bietet an jedem Tag in der Woche und an verschiedenen Orten eine Einstiegsmöglichkeit. Anfängertrainings Die Volleyballschule kann jederzeit durch ein Gratis-Schnuppertraining an folgenden Tagen und Orten besucht werden: Montag, 16.00– 17.30 Uhr Schnegg, Näfels Knaben und Mädchen Dienstag, 17.45 – 19.00 Uhr Bühl, Niederurnen Knaben und Mädchen Mittwoch, 15.30 – 16.45 Uhr MZH, Weesen Knaben und Mädchen Donnerstag, 17.00 – 18.15 Uhr TH, Bilten Knaben und Mädchen Freitag, 16.00 – 17.15 Uhr TH am Bach, Mollis Knaben und Mädchen Talentgruppen Ein Besuch dieser Trainings ist nur nach Rücksprache mit dem Verantwortlichen der Volleyballschule oder der Trainerin/dem Trainer möglich: Samstag, 09.15 – 10.45 Uhr Dorf TH, Näfels Talente VBS Dienstag, Donnerstag, Samstag Knaben U13 Mittwoch, Donnerstag, Freitag Mädchen U13 Koordination: Stefan M. Bolli, Mülihaldenstrasse 1, 8885 Mols stefan.bolli@bluewin.ch Leitung: Spieler und Trainer von biogas volley Näfels

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch