Aufrufe
vor 2 Monaten

17. Ausgabe 2020 (23. APRIL 2020)

  • Text
  • Glarus
  • April
  • Telefon
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Juni
  • Volvo
  • Personen
  • Nord
  • Zeit

Donnerstag,

Donnerstag, 23. April 2020 | Seite 20 Auf dem Bauernhof von Familie Beglinger in Mollis In den Coronavirus-Wochen Freiheit bei der Arbeit Während der vergangenen Wochen dokumentierte Landwirt Christian Beglinger die Arbeit auf dem Bauernhof und lässt die Leserinnen und Leser weiterhin am Familien- und Betriebsalltag teilhaben. Die Bilder sprechen für sich; es sind wieder einige sonnige Tage vergangen, die Arbeiten auf dem Hof sind so weit erledigt. Die Alp ruft. Dort gibt es Zäune zu erstellen. Selbst wenn sie noch einige Meter durch den Schnee führen – erledigt ist erledigt. Denn wer weiss, wie das Wetter die nächsten Wochen und Monate wird, und manchmal kommt die Alpauffahrt schneller, als man denkt ... Dank Frühlingsferien hatten die Kinder ihre Auszeit vom Homeschooling und waren teilweise ganztags bei den Tätigkeiten involviert. Ein Geburtstag wurde trotz Coronavirus-Einschränkungen gebührend gefeiert, die Pausen beim Zäunen auf der Alp für eine kurze Kletter - partie genutzt – aber auch der Familienalltag der Beglingers richtet sich nach den Massnahmen des Bundes. «Es sind immer die gleichen vier Cousinen und Cousins, die zu uns auf den Betrieb kommen und uns helfen», sagt Vater Christian Beglinger. «Sonst kommt es teilweise vor, dass einige weitere Kinder oder abwechselnd auch andere Verwandte mithelfen.» Beglinger rechnet im Verlauf des Sommers mit Einbussen im Bereich Agrotourismus; darunter beim Hoftheater, welches im Mai geplant wäre, bei der Erlebniskäserei oder auch den Übernachtungen auf der Alp. «Momentan ist es schwierig, zu sagen, wie es Mitte Juni aussieht», gibt sich der Älpler vorsichtig. Es sei aber auffallend, wie viele Menschen es derzeit in den Bergen habe – unter anderem sei zu beobachten, dass einige von ihnen die Schneenähe unterschätzen – was beispielsweise am ungeeigneten Schuhwerk ersichtlich sei. ● Barbara Bäuerle-Rhyner Krafttraining für Jungschwinger Noah Beglinger. Neffe Fridolin, Sohn Noah und Sara Jenny auf Alp Nüen. Rahel Beglinger macht auf Ruoggis Znacht. Ein erstellter Zaun und die nach dem Holzschlag gesäuberte Weidefläche (rechts) auf Ruoggis. Noah und Cousin Jonas steigen auf Ruoggis zum Zäunen ... ... in der Mittagspause gibt es eine Kletterpartie. Hannah und Lina begleiten die Kühe sicher zur Weide. Christian Beglinger unterstützt Arbeiten an der Puurä-Metzg Engi.

Donnerstag, 23. April 2020 | Seite 21 Auf dem Bauernhof von Familie Beglinger in Mollis Am Donnerstag, 16. April, kam Stierkalb «Cor» (rätoromanisch; deutsch: Herz) zur Welt. Die drei Blüem-Kälber in Mollis beim «Grasen» auf der Frühlingswiese. Die sonntägliche Velotour zum Flugplatz wird am Sonntag, 19. April, mit ... ... dem «Eingrasen» (Gras mähen, das frisch verfüttert wird) verbunden. Lina, die Kälberflüsterin, am Samstag, 18. April, bei den Jungtieren. Beim Aufstieg zur Alp Ruoggis: Blick auf den Klöntalersee. Lina und Lehrling Guido machen Pause bei der Säuberung des Weges zur Alp Ruoggis. Der Quittenbaum steht in voller Blüte. (Fotos: Christian Beglinger)