Aufrufe
vor 4 Monaten

19. Ausgabe 2020 (7. Mai 2020)

  • Text
  • Kanton
  • Glarner
  • Volvo
  • Gemeinderat
  • Juni
  • April
  • Franken
  • Gemeinde
  • Telefon
  • Glarus

Donnerstag,

Donnerstag, 7. Mai 2020 | Seite 10 Autobetrieb Sernftal AG Anpassung an aktuelle Lage Ab Montag, 11. Mai 2020, bauen die Schweizer Transportunternehmungen ihr Angebot deutlich aus. Auch bei der Autobetrieb Sernftal AG gilt dann der Normal - fahrplan mit leichten Einschränkungen. Gleichzeitig wird auch der Schulbus - verkehr für Glarus Süd wieder aufgenommen. Rückkehr zum Normalfahrplan – mit Einschränkungen Ab Montag, 11. Mai 2020, verkehren die Linien der Autobetrieb Sernftal AG 541 bis 545 sowie die Linie 736 Schwanden – Linthal wieder nach gültigem Jahresfahrplan. Ausgenommen sind die Nachtbusfahrten in den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag. Diese entfallen weiterhin. Saison ins Kies und nach Obererbs startet später Auf Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) wird von touristischen Reisen weiterhin ab - geraten. Aus diesem Grund wurde entschieden, dass der Betriebsstart der saisonalen Linien 544 Schwanden – Kies (Mettmen) und 545 Elm – Obererbs nicht vor Montag, 8. Juni 2020, erfolgt. Ob dieser Termin eingehalten werden kann, ist abhängig von den laufenden Entwicklungen und wird zu einem späteren Zeitpunkt genauer kommuniziert. Den Fahrgästen wird in Abstimmung mit dem Schutzkonzept der Systemführer und des Bundesamtes für Verkehr empfohlen, im ÖV Hygienemasken zu tragen, möglichst nicht zu Stosszeiten zu reisen und wenn möglich unnötige Fahrten zu vermeiden. Die folgenden, bereits umgesetzten Massnahmen gelten zudem weiterhin: • In den Fahrzeugen der Autobetrieb Sernftal AG werden durch das Fahrpersonal bis auf Weiteres keine Billette mehr verkauft. • Die vordere Türe bleibt bei allen Bussen geschlossen. • Der Bereich hinter bzw. neben dem Fahrpersonal wird abgesperrt. Unsere Kunden werden gebeten, ihre Billette im Voraus entweder online über www.sbb.ch, der SBB-App, der FAIRTIQ-App oder am Automaten am Bahnhof Schwanden oder an einem anderen Schweizer Bahnhof zu kaufen. Anstatt Einzelfahrkarten lohnt sich der Kauf von Mehrfahrtenkarten zumAbstempeln. ÖV-Billette weiterhin in Engi erhältlich – neu auch auf Bestellung Um Kunden, die keine Möglichkeit haben, Ihre Billette online zu kaufen, bietet die Autobetrieb Sernftal AG weiterhin die Möglichkeit an, während der Büroöffnungszeiten der Direktion, Fahrkarten des Tarif - verbundes Ostwind am Schalter in Engi-Vorderdorf (Eingang Wartsaal) zu beziehen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08.00 bis11.30 und von 13.30 bis 16.00 Uhr. Als zusätzlicher Service können die Billette nun auch telefonisch unter 055 642 1717 bestellt und per Post auf Rechnung bezogen werden. Dank Wir danken den Fahrgästen für Ihr Verständnis in dieser besonderen Situation. ● pd. Qualität ist unser Prinzip. Walter Feldmann AG . Hauptstrasse 2 . CH-8762 Schwanden GL Sieben nationale Verbände fordern Lösung für Geschäftsmieten GastroSuisse, CoiffureSuisse, Federcommercio, der Mieterinnen- und Mieterverband Schweiz, der Verband der Geschäftsmieter, der Verband Schweize rischer Filialunternehmungen und der schweizerische Fitness- und Gesundheitscenter- Verband fordern in einem gemeinsamen Aufruf an das Bundesparlament eine nationale Lösung für alle betroffenen Betriebe für die Zahlung der Geschäftsmieten. Die Lage ist ernst, da die betroffenen Geschäftsmieterinnen und -mieter aufgrund der COVID-19-Massnahmen des Bundesrates direkt oder indirekt ökonomisch massiv betroffen sind. Seit der Inkraftsetzung der COVID- 19-Verordnung 2 des Bundes sind Geschäftsmieterinnen und Geschäftsmieter unzähliger Branchen direkt und indirekt sehr massiv von den gravierenden Folgen betroffen. Die vom Bund eingesetzte Task-Force scheiterte kläglich, sodass die dort beteiligten Organisationen (GastroSuisse, Verband der Geschäftsmieter, Mieterinnen- und Mieterverband) hiermit auch gegenüber der Öffentlichkeit ihre Teilnahme aufkündigen. Unverständliche Passivität des Bundesrates Anders als etwa in Deutschland und Österreich unterliess es der Bundesrat aus nicht nachvollziehbaren Gründen, die Sache notrechtlich zu regeln, obschon die Mieterseite sehr kons truktive Lösungsansätze vorbrachte. Vor diesem Hintergrund gibt es bis zum heutigen Tag keine nationale Lösung und die wirtschaftlichen Folgen sind gravierend, da Konkurse und eine Flutwelle von Rechtsverfahren drohen. Konkrete Entscheide nötig Die betroffenen Verbände verlangen, dass das Bundesparlament rasch eine politische Regelung für die Geschäftsmieterinnen und Geschäftsmieter vorlegt, welche aufgrund der COVID-19-Verordnung ihren Betrieb schliessen resp. reduzieren mussten oder deren Umsatz teils dramatisch zurückgegangen ist. ● pd. Projekt #wecare Farbenfrohe «Glarner Tüechli»-Maske In herausfordernden Zeiten einen sinnvollen Beitrag leis - ten, wirkt bei allen Menschen motivierend. Flüchtlinge aus dem Kanton Glarus nähen seit kurzem farbenfrohe Stoffmasken. Die Beschäftigungsprogramme wie auch die Bildungsangebote für Flüchtlinge können zurzeit nicht besucht werden, da wurde eine gemeinsame Idee schnell zu einem willkommenen Projekt. Ein glücklicher Zufall ergab gleichzeitig die Zusammenarbeit mit dem Glarussell. Stylisch maskiert: mit dem «Glaronettli». (Foto: zvg) Die Masken aus dem klassischen «Glarner Tüechli»-Stoff produzieren die kurdischen Brüder Tatli speziell für den Laden im Zentrum von Glarus. Fahreddin, der seine kleine Schneiderei in Niederurnen derzeit nicht öffnen darf, freut sich, auf diese Weise einen Beitrag leisten zu können. Hüsnü, wartet noch auf seinen Asylentscheid und ist glücklich über jede Beschäftigung. Flüchtlinge sind auf der Suche nach Schutz in die Schweiz gekommen – nun helfen sie mit, uns und sich zu schützen. Daher der Name #wecare. Der einfache Mund-Nasen- Schutz ist nicht zu vergleichen mit medizinischen Masken. Er trägt jedoch dazu bei, unsere Mitmenschen vor krankmachenden Viren zu bewahren. Die farbenfrohen Masken aus gespendeten Stoffen der Seidendruckerei Mitlödi nähen Frauen aus verschiedenen Ländern. Vinoba und Krishnababu Nathan schneiden die Stoffe zu, haben das Schnittmuster vorbereitet und die Näherinnen angeleitet. Jede Teilnehmerin näht die Masken bei sich zu Hause. Auf diese Weise können die Hygienevorschriften problemlos eingehalten werden. Kaufen kann man die Masken von #wecare vorläufig im Glarussell und bei Coiffeur Bernasconi oder über den Webshop www.glarussell.ch. Ein Teil wird an die Bewohnerinnen und Bewohner der Asylunterkünfte verteilt. Im Mittelpunkt stand für alle Beteiligten von Anfang an das gemeinsame Projekt. Es ermöglicht Flüchtlingen zudem neue Begegnungen und Erfahrungen in der Schweiz. Und wer weiss, vielleicht gedeihen aus dieser spontanen Idee wieder neue Projekte und Kooperationen. ● pd.

Donnerstag, 7. Mai 2020 | Seite 11 SCHATZchäschtli Für unsere Leserinnen und Leser steht das Schatzchäschtli kostenlos zur Ver fügung (auch mit Foto). Gratulieren Sie zu Geburtstag, Hochzeit usw. in der meistgelesenen Zeitung des Kantons Glarus. Für Lehr-, Schul- und Diplom - abschlüsse gilt ein besonderer Tarif. Mail: fridolin@fridolin oder per Post an Fridolin Druck und Medien, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden. Liebe Mutter Zu deinem 98. Geburtstag am Sonntag, 10. Mai, gratulieren wir dir herzlich. Wir wünschen dir viele fröhliche Stunden, ab und zu ein Gläschen Wein, vor allem immer beste Gesundheit. Dank deiner guten Gesundheit, deinen vielen Interessen und deiner positiven Einstellung meisterst du die jetzige Situation mit viel Bravour. Wir danken dir für alles und wünschen dir alles Gute. Walter und Lisa, Heiri und Renata mit Marian Liebes Mami Am Dienstag, 12. Mai, feierst du deinen 80. Geburtstag. Dazu wünschen wir dir von Herzen viele genussvolle Momente, Kreuzworträtsel, die du lückenlos lösen kannst, nervenkitzelnde Roger- Federer-Matches, spannende Krimis und vor allem Gesundheit, keine Schmerzen und jeden Tag etwas zum Lachen. Karin und Petra mit Familien Liäbs Mami E wundervollä Mensch wird 70gi! Mir gratuliäred dir vu ganzem Herzä zu dim rundä Geburtstag. Du hesch nur das Beschtä verdiänt, und mir sind dir danggbar für alles, wo du für üs machsch. Heb dr Sorg, Mamäli, mir freued üs uf alles, wo nuch chunnt. E feschti Umarmig vu dine Änggel, Chind und Partner Audrey, Rouven, Can, Nima, Sharon, Remo, Shari und Baby Ä Rundä hät am 4. Mai dä Michael Elmer us Mühlihorä chännä fiirä. 50gi isch ä mal ä Zahl, da gratuliäred mir doch gad nuch ä Mal. Alles Liäbi und Guäti wünsched mir uf dem Weg, und bliib witerhiin so zweg. Anita und Jan, Sabrina und Thomas; Viona; Natascha; Mami und Barbara Liebe Aileen Wir gratulieren dir ganz herzlich zum 10. Geburtstag am 7. Mai. Wir wünschen dir alles Liebe und Gute und hoffen, dass wir dich bald wiedersehen Liebe Grüsse Grosi und Kurt, Götti und Andrea Naturspaziergang in Glarus Nord Nach der Blüte ♥-lichi Gratulation, Fabian Am 5. Mai isch dä Fabian 20gi gsi. Vo ganzem Herzä wünsched mir viil Glück, Freud, Z’fridäheit und beschti Gsundheit und toi, toi, toi für d’LAP! Grossmami, Mami und Andrin Happy Birthday Helen! Von ganzem Herzen gratulieren wir dir zu deinem runden Geburtstag. Wir wünschen dir für das neue Lebensjahr nur das Beste: Liebe, Freude und Glück. Deine Familie bewundert dich sehr. Wir sind stolz, eine so starke, liebevolle und wunderbare Mutter und Ehefrau zu haben. Deine Familie Woldehawariat! Mir möchted am Röbi Zimmermann und am Werni Arnold ganz herzlich danggä, dass si während derä Corona-Krise ihri Ziit gnützt händ, um dr Stieräweg ds Schwändi z’s sanierä. Äs bravo vu viilä Wandervögel. INSERATEANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Dienstjubiläum im Alterszentrum Schwanden (AZS) 20-jähriges Arbeitsjubiläum als Pflegefachfrau Am Freitag, 1. Mai, waren es 20 Jahre her, seit Cornelia Bruhin- Schnellmann als Pflegefachfrau in das Nachtwache-Team des Alterszentrums Schwanden eingetreten ist. Mit der Passarellen-Weiterbildung zur Pflegefachfrau HF hat sich Cornelia Bruhin die bestmögliche Pflegekompetenz erarbeitet. Das Alterszentrum Schwanden darf davon in grossem Mass profitieren, denn Cornelia ist dank der hohen Loyalität und Flexibilität stets bereit, vorhandene Fachkräfteund Führungslücken auf verschiedenen Pflegestationen zu füllen. Seit ein paar Jahren arbeitet sie deshalb im Tagdienst, und kaum jemand kennt die unterschiedlichen Pflegeherausforderungen im Haus besser als sie. Dank ihrer grossen Empathie und Dienstleistungsbereitschaft wird sie von allen sehr geschätzt. Ihre ruhige und kompetente Art hilft, die täglichen Problemstellungen auf eine verantwortungsvolle und vertrauenswürdige Art zu lösen sowie ein gutes Arbeitsklima zu fördern. Heimleitung, Mitarbeitende sowie natürlich alle Bewohnenden des Alterszentrums Schwanden gratulieren ihr ganz herzlich zum 20-jährigen Arbeitsjubiläum und danken ihr für all das Geleistete. Wir alle wünschen ihr viel Erholung und Kraftschöpfung in der Familie sowie im Garten mit Pflanzen und Tieren. Besser einfach einfach besser Die Tageszeiten gut nutzen! Das Optimum für geistige Arbeiten wird vormittags erzielt. Dafür ist ab 16.00 Uhr die beste Zeit für den Hausputz. Oder um 17.00 Uhr für den Sport. Am späten Nachmittag ist die Hand-Auge-Koordination am besten. Zudem hat das Gemüt ein Stimmungshoch erreicht. Und doch ist man geistig bereits etwas müde ... Dankbarkeit ... ist eine hochstehende Energie. Wofür dankbar sein? Es gibt alles Mögliche: einen schönen Tag, ein tiefgehendes Gespräch mit einem Fremden, eine nette Verkäuferin, eine Lösung eines Problems ... Wer sich auf «Dankbarkeit» konzentriert, der findet viele Gelegenheiten, wofür er oder sie dankbar sein kann. Wer in Gedanken an «Dankbarkeit» abends den Tag abschliesst, schläft sicher gut! ● Brigitta Baltisberger Infos unter www.bb-mentaltraining.ch. 20-Jahre-Dienstjubiläum bei der Hans Eberle AG, Ennenda Andrea Faoro kann am Freitag, 8. Mai 2020, auf seine 20-jährige Firmenzugehörigkeit zurückblicken. Die Geschäftsleitung und die gesamte Belegschaft gratulieren dem Jubilar herzlich! Herr Faoro trat im Jahr 2000 in die Hans Eberle AG ein. Anfangs war er in der Spenglerei tätig, und nach zwei Monaten wechselte er in die Abteilung Stanzerei. Am 1. Januar 2017 wurde er dann zum Abteilungsleiter der Stanzerei befördert. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die Fuḧrung seiner Mitarbeiter sowie die Sicherstellung der Qualität und der Liefertermine in seiner Abteilung. Wir wünschen ihm beste Gesundheit, privates Wohlergehen und weiterhin viel Freude bei der Arbeit, verbunden mit einem herzlichen Dank für seine Treue und die geleisteten Dienste. Hans Eberle AG Geschäftsleitung Lieber Grossdädi Kurt «Sonnenschein, Glück und gute Laune wollen wir dir schenken, weil wir immer an dich denken.» Auf diesem Weg möchten wir dir nachträglich zu deinem (noch nicht runden) Geburtstag gratulieren. Mir alli händ dich fescht gärn. Happy Birthday wünscht dir deine Familie, deine liebe Frau Anita, deine Enkel Pascal, Silvan und Robin sowie deine Kinder mit Anhang: Marianne, Kurt junior, Markus und Susanne. Die meisten Obstbäume im Tal sind bereits verblüht, die Natur hat Wasser bekommen und die Wolken spielen mit der Mai-Sonne Verstecken – was überall Schlaglichter erscheinen lässt. Das Verblühende steht neben dem Aufblühenden, die Planeten reihen sich – teilweise stecknadelkopfgross – an den Kiesweg, und der Hausstock erscheint manchmal geheimnisvoll dunkel und gleich wieder strahlend hell. Auf der Wiggis-Wand jagen sich Sonnenstrahlen, und dass überall Insekten summen, Fliegen sitzen, Wespen knabbern, macht das Grün noch stimmungsvoller. Doch was heisst grün – es sind Hunderte verschiedener Grüntöne, vom rötlichen der Eiche über den satten des Efeus bis zum Graugrün des Ginkos. Für alle Bilder der Serie Fridolin+ App downloaden und Foto scannen. (Bildbericht: FJ) Lieber Rouven Toll, du hast es geschafft, herzlichen Gratulation zu deinem Abschluss Master of Science FHO in Pflege, mit Bestnote 5,6! Nach der stressigen Zeit wünschen wir dir nun viel Erfolg und persönliche Befriedigung auf deinem weiteren Lebensweg! Deine Familie und Freunde Bekanntschaften Gemeinsam statt einsam! Bei uns findest du deine neue Liebe ♥ Wähle 044 200 02 28 und erhalte für eine Direktverbindung passende Kontaktvorschläge von Singles für Freizeit oder Partnerschaft ohne Vermittlungsgebühren.