Aufrufe
vor 1 Woche

2. Ausgabe 2018 (11. Januar 2018)

FAHRZEUGMARKT

FAHRZEUGMARKT Donnerstag, 11. Januar 2018 | Seite 18 www.agvs-gl.ch Sektion Glarus Sicherheit mit Occasionen und Vorführwagen vom einheimischen Autogewerbe H. Unold AG, Spittel-Garage Schwanden Telefon 055 644 15 03 www.garage-unold.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Subaru XV 2,0D Two 16 4 700 19 900.– Subaru Legacy 2,0R Swiss AT 13 32 000 16 000.– Weitere Occasionen auf Anfrage Vorführwagen: Subaru Impreza 2,0 Swiss auf Anfr. Subaru XV 2,0 Swiss Plus auf Anfr. Subaru Levorg 1,6DIT Swiss auf Anfr. Subaru XV 1,6i Swiss One auf Anfr. Subaru Forester 2,0 Swiss Plus auf Anfr. Alle Fahrzeuge ab MFK mit Vollgarantie, Tausch, Teilzahlung, Leasing. Auto Steiger AG Wiese 39, 8767 Elm Telefon 055 642 5011 www.auto-steiger.ch Marke Jg. km Fr. Occasionen: VW Tiguan 2,0 TDI 4×4 DSG 190 PS 17 9 500 45 900.– VW Golf VII 2,0 TDI 4×4 150 PS 16 20 500 22 900.– VW Golf VII 1,4 TSI DSG 125 PS 16 16 600 18 900.– VW Golf VII 1,4 TSI Comf. 122 PS 13 34 500 13 900.– Automobile, Mitlödi Telefon 055 647 30 10 www.tondoag.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Audi A1 Sportback 1,6 TDI admired 13 50 200 13 500.– Audi A3 Sportback 2,0 FSI Amb. 05 56 000 9 950.– Audi A3 Sportback 2,0 TDI Amb.4×4 13 45 000 21 800.– Audi A3 Sportback 2,0 TFSI 4×4 08 85 285 13 500.– Audi A4 Avant 2,0 TDI Sport 15 28 000 35 800.– Audi A4 Avant 2,0 TDI Sport 4×4 16 37 500 34 900.– Audi A6 Avant 3,0 TDI V6 4×4 13 145 000 19 990.– Audi A6 Avant 3,0 TDI V6 4×4 16 37 000 54 900.– Audi Q3 2,0 TDI design 4×4 SUV 16 71 500 34 900.– Audi Q7 3,0 TFSI tiptronic 4×4 15 33 500 64 900.– Audi R8 Coupé 5,2 plus S-tron. 4×4 15 31 000169 900.– Nissan Qashqai +2 2,0 dCi 4×4 11 69 975 14 900.– Seat Alhambra 1,4 TSI Style Viva Eco 13 45 700 20 800.– Seat Alhambra 1,4 TSI Style Viva Eco 13 55 700 19 900.– Seat Ateca 1,4 TSI FR DSG 17 12 42 990.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Style 17 10 000 33 900.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Xcellence 4×4 16 6 500 38 800.– Seat Exeo 2,0 TSI Sport 10 100 514 11 900.– Seat Ibiza ST 1,0 EcoTSI Xcellence 17 12 21 900.– Seat Ibiza ST 1,2 TSI FR Viva DSG 13 54 000 11 300.– Seat Leon 1,4 TSI Style 13 43 350 13 900.– Seat Leon 2,0 TSI FR 07 155 000 9 400.– Suzuki SX4 1,6 16V GL Top 4×4 13 41 270 13 900.– VW Golf 2,0 TDI Comfortline 4×4 16 21 500 22 900.– VW Golf 2,0 TSI GTI DSG 09 141 000 13 900.– VW Golf Variant 1,9 TDI Comf. 4×4 08 154 700 9 500.– VW T5 Champion Baldinger-Hebeb. 13 140 010 32 900.– VW Tiguan 2,0 TDI BMT R-Line 4×4 14 90 450 22 900.– Vorführwagen: Audi A4 Avant 2,0 TDI Sport 15 28 000 35 800.– Audi A6 Avant 3,0 TDI V6 S-tr. 4×4 16 37 000 54 900.– Seat Alhambra 2,0 TDI FR Line 4×4 17 4 500 46 990.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Style 4×4 17 10 000 33 900.– Seat Ibiza 1,0 EcoTSI Style 17 5 000 19 900.– Auto Nart AG, Ennenda Telefon 055 640 29 40 www.nart.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Nissan Micra 1,2 SR 13 21 585 9 900.– Nissan Juke 1,6 DIG Tekna 12 58 000 11 880.– Nissan Juke 1,2 DIG Tekna 15 4 250 13 990.– Nissan Qashqai 2,0 Tekna 08 103 400 8 900.– Nissan Qashqai 1,6 acenta 13 120 600 9 760.– Nissan Qashqai 1,6 i-Way 11 101 500 10 900.– Nissan Qashqai 1,2 DIG-T Acenta 14 54 000 15 900.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Aut. N-Con. 16 7 990 24 900.– Nissan X-Trail 1,6dCi 4×4 Tekna 6MT16 9 600 28 900.– Nissan X-Trail 2,0dCi 4×4 Acenta 17 3 400 29 880.– Nissan Murano 2,5 dCi Sw. Ed. 4×4 14 68 500 23 880.– Nissan GT-R Black Edition 15 20 000 89 900.– Kia Venga 1,6 CRDI Trend 16 37 500 11 900.– Infiniti QX70 3,7S Premium 4×4 Aut.16 32 000 44 900.– Audi A6 Avant 2,0 lt. TDI Automat 11 116 000 15 900.– Audi A6 Avant 3,0 Bi Tdi Quattro 12 54 000 38 990.– Vorführwa gen: Nissan Micra 0,9 N-Connecta 17 7 000 16 900.– Nissan Note Acenta+ 1,2 DIG 17 150 15 990.– Nissan Note Acenta+ 1,2 DIG 17 150 15 990.– Nissan Note Acenta+ 1,2 DIG S Aut. 17 5 000 16 990.– Nissan Pulsar 1,2 DIG-T Acenta 18 150 19 990.– Nissan Juke 1,6 DIG-T Tekna 4×4 17 3 000 24 990.– Nissan Juke 1,6 DIG-T Nismo 4×4 17 3 000 26 990.– Nissan Qashqai 1,6 dCi N-Con. Aut. 16 13 000 24 990.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 4×4 17 15 000 24 880.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 4×4 17 7 000 25 990.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 4×4 17 3 000 27 990.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi 4×4 Aut. 17 6 000 37 990.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi Tekna 4×4 17 7 000 34 990.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi Acenta 4×4 17 250 31 650.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi Acenta 4×4 17 6 000 30 650.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi N-Conn. 4×4 17 250 32 880.– Nissan Navara DC 2,3 lt 4×4 Aut. 17 1 000 34 900.– Nissan Navara DC 2,3 lt 4×4 Aut. 17 250 35 990.– Nissan NV 300 Kasten dCi 120 PS 17 1 000 25 990.– Leasing, Teilzahlung, Kredit. Alle Fahrzeuge ab MFK. Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Mercedes-Benz GLA 200d 4Matic NEU 100 43 510.– Mercedes-Benz CLA 250 Sport 4M NEU 100 56 900.– Mercedes-Benz E 220d 4M Lim. NEU 100 79 590.– Mercedes-Benz V 250d 4M Trend NEU 100 63 600.– Mercedes-AMG C 43 4Matic T-M. NEU 100 87 970.– Mercedes-AMG C 43 4Matic Cabrio NEU 100 93 600.– Mercedes-AMG AMG GT C Road. NEU 100206 990.– Vorführwagen: Mercedes-Benz A 200 Night Star 17 3 000 33 600.– Mercedes-Benz E 220d Avantgarde 16 14 900 54 600.– Mercedes-AMG E 43 4Matic T-Modell 17 Mercedes-Benz X 250d 4Matic 17 3 000102 900.– 3 000 56 800.– Occasionswagen: Mercedes-Benz B 180 Automat 13 49 900 18 500.– Mercedes-Benz B 200 CDI Automat 14 34 800 21 400.– Autocenter Flammer, Glarus Telefon 055 645 24 24 www.flammer.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Opel Karl 1,0l Enjoy 15 18 490 9 750.– Opel Karl Rocks 1,0l 17 6 500 12 450.– Opel Corsa D 1,4 l 120 PS 13 48 600 9 350.– Opel Corsa E 1,6l OPC 207 PS 16 8 990 19 790.– Opel Corsa E 1,6l OPC 207 PS 17 9 650 22 990.– Opel Meriva 1,4T Color Edition 13 60 490 9 850.– Opel Meriva 14i Turbo Cosmo Aut. 17 3 900 23 490.– Opel Astra J 1,4T Sport 11 39 790 10 990.– Opel Astra K 1,4l T Ecellence AT 16 9 490 24 990.– Opel Mokka 1,4 T 4×4 Cosmo 13 79 890 16 890.– Opel Mokka 1,4 T 4×4 Cosmo 16 7 750 24 650.– Opel Mokka 1,4 T Aut. Cosmo 14 33 400 18 900.– Opel Mokka 1,4 T 4×4 Aut. Excell. 16 15 150 27 650.– Opel Mokka 16 CDTI 4×4 Color Ed. 16 30 550 19 990.– Opel Mokka 1,6 CDTI 4×4 Cosmo 16 9 200 23 990.– Opel Antara 2,2CDTI 4×4 Cosmo 11 107 500 11 950.– Opel Ampera REV 14 80 000 24 650.– Opel Zafira C Tourer 2.0 CDTI Sport 12 89 850 13 990.– Opel Insignia 20i CDTI Cosmo 14 145 000 14 990.– Opel Insignia OPC 2,8 Benzin 4×4 14 73 500 33 333.– Opel Vivaro L1 H1 1,6 CDTI 140 PS 14 23 490 27 990.– Opel Vivaro Kombi 1,6l Diesel L2 H1 15 19 500 29 290.– Opel Vivaro Kombi 1,6l Diesel L2 H1 16 27 000 31 990.– Suzuki Ignis 1,2l 2WD Unico 16 1 490 11 890.– Suzuki Ignis 1,2i 4×4 Top 17 6 750 17 690.– Suzuki Swift 1,2l Top 4×4 Ser. Cell. 15 51 990 14 990.– Suzuki Kizhasi 2,4i 4×4 Indigo Aut. 12 69 850 15 990.– Suzuki S-Cross 16i Benzin SC Top 15 3 850 20 990.– Suzuki Vitara TOP 1,6 DDIS SC 4×4 16 5 900 22 990.– Suzuki Vitara 1,6 DDIS SC Top 4×4 17 2 990 25 990.– Renault Twingo 1,2l Expression 12 70 490 5 790.– Seat Altea Freetrack 2,0 TSI 16V 4×4 10 89 290 9 990.– Volvo S40 2,4l Momentum 06 124 890 5 950.– Volvo V70 D3 Summum 6-G 10 117 400 13 990.– VW Golf VII R 4×4 301 PS 14 32 500 32 450.– Vorführwagen: Opel Cascada 1,6l Cosmo AT 17 4 990 33 990.– Suzuki Baleno 4×2 Top Hybrid 17 200 17 390.– Suzuki S-Cross Diesel 4×4 17 5 000 21 740.– Auto Gasser Bilten AG Grabenstrasse 21 8865 Bilten Telefon 055 615 21 15 www.auto-gasser.ch Tödi-Garage, Bilten Telefon 055 619 62 82 oder www.toedi-garage.ch Niederurnen Telefon 055 617 40 40 www.garage-mueller.ch Marke Jg. km Fr. Neuwagen Volvo: Volvo S90 T6 AWD Inscription 17 10 95 900.– Volvo V40 T2 Momentum R-Design 18 10 34 500.– Volvo V40 T2 Momentum R-Design 18 10 31 965.– Volvo V40 T2 Momentum R-Design 18 10 37 300.– Volvo V90 CC D5 Pro AWD 17 10 94 482.– Volvo V90 T6 AWD Inscription 17 10 103 020.– Volvo XC60 D4 AWD Momentum 18 10 62 320.– Volvo XC60 T5 AWD Inscription 18 10 72 219.– Volvo XC60 T5 AWD Momentum 18 10 64 533.– Volvo XC60 T6 AWD Inscription 18 10 86 150.– Volvo XC90 T5 AWD R-Design 18 10 94 590.– Volvo S60 CC D4 AWD Summum 17 11 195 46 800.– Volvo S90 D5 AWD Inscription 16 31 794 49 900.– Volvo V40 D2 Kinetic 17 18 963 24 800.– Volvo V40 D2 Kinetic 17 28 924 26 200.– Volvo V40 D2 Kinetic 17 14 920 23 800.– Volvo V40 D2 Kinetic 17 26 456 25 200.– Volvo V40 D2 Kinetic 17 25 543 26 400.– Volvo V40 D2 Kinetic 17 26 800 25 400.– Volvo V40 D2 Kinetic 17 21 105 24 800.– Volvo V40 D3 Kinetic 17 20 716 24 400.– Volvo V40 D3 Kinetic 17 23 103 23 800.– Volvo V40 D3 Kinetic 17 20 557 24 700.– Volvo V40 D4 Kinetic R-Design 14 93 289 18 100.– Volvo V60 CC D3 Momentum 17 29 379 38 400.– Volvo V60 CC D3 Momentum 17 24 828 38 800.– Volvo V60 CC D4 AWD Momentum 17 26 643 41 200.– Volvo V60 D2 Kinetic 17 23 919 33 800.– Volvo V60 D2 Kinetic 17 27 685 33 400.– Volvo V60 D2 Kinetic 17 18 326 34 700.– Volvo V60 D2 Kinetic 16 21 940 34 800.– Volvo V60 D4 AWD Momentum 17 27 685 37 800.– Volvo V60 D4 Momentum 13 116 950 18 800.– Volvo V90 D5 AWD Inscription 17 11 988 64 900.– Volvo XC60 D4 AWD Momentum 17 21 989 44 500.– Volvo XC60 D5 AWD Momentum R 16 23 500 48 900.– Volvo XC70 D4 AWD Family Ed. 13 65 000 32 500.– Occasionswagen Volvo: Volvo C70 2,4i Momentum 09 45 750 21 000.– Volvo V60 T6 AWD Summum 11 119 062 23 000.– Neuwagen Hyundai: Hyundai i30 N 2,0 T-GDi 17 10 41 900.– Hyundai i10 1,0 Pica 17 10 9 990.– Hyundai i30 1,4 T-GDi Amplia 17 10 26 300.– Hyundai i30 1,4 T-GDi Launch 17 10 25 800.– Hyundai Kona 1,6 T-GDi 4WD 17 10 29 650.– Hyundai Tucson 2,0 CRDI Vertex4WD 17 10 43 450.– Occasionswagen Fiat: Fiat 500 1,4 16V Turbo Abarth 08 37 500 19 500.– Fiat Punto 1,4 Active 07 76 340 5 200.– Occasionswagen anderer Marken: BMW 335i xDrive Touring 14 65 000 49 500.–

Donnerstag, 11. Januar 2018 | Seite 19 Einen guten Start und unfallfreie Fahrt im 2018 wünschen Ihnen Ihre Toyota-Vertretungen. Ihre Spezialisten und Servicepartner fürs Glarnerland. Elsener Garage – Autohandels AG Industrie Süd · 8755 Ennenda · Telefon 055 640 66 44 Schweizerische Kleintierausstellung in Fribourg: Ein Kleintierfest der Superlative Letztes Wochenende trafen sich die Kleintierfreunde aus der ganzen Schweiz in Fribourg an der schönsten und nur alle vier Jahre stattfindenden Schweizerischen Kleintierausstellung. Über 10 000 Kaninchen, Hühner, Enten, Gänse, Zier vögel, Meerschweinchen und Zwergziegen waren ausgestellt. Diese Schau konnte es in ihrer Vielfalt mit jedem Zoo der ganzen Welt aufnehmen. biogas volley näfels, 2. Damenmannschaft: Sieg gegen Tabellenführer Am Montag, 8. Januar, haben die Frauen der 2. Damenmannschaft von biogas volley näfels gegen den Tabellenleader VBC Pfäffikon in der 3.-Liga-Meisterschaft gewonnen. Eine furiose Serviceleistung legte dabei den Grundstein für den 3:2-Erfolg der Näfelserinnen. Vom Haubenhuhn ... ... bis Hermelin-Kaninchen. (Fotos: zvg) Die Ausstellungsfläche in der Messehalle Fribourg war so gross wie zwei Fussballfelder. Da sah man von den rund 20 000 in der Schweiz organisierten Kleintierzüchtern wunderschöne, bunte Ziervögel, vom Wellensittich und dem Kanarienvogel über das Russköpfchen bis zum Gelbbrust-Ara. In der grössten Halle befanden sich 3700 Kaninchen, vom kleinen Farbenzwerg über das Hermelin, die Fuchskaninchen und die Englischen Schecken, die Holländer, Rhön, Blau- und Weisswiener, die Thüringer und Burgunder, sowie die Schweizer Schecken und Französischen Widder. Nebenan konnte man das Federvieh bestaunen: Die vielen Hühner, Enten und Gänse, vom Seidenhuhn über die Wyandotte und das Appenzeller Barthuhn bis zur Pommernente und zur Toulouser Gans. Die wunderschönen Tauben, vom Zürcher Weissschwanz und dem Berner Gugger über den Deutschen Modeneser und den Französischen Cauchois bis zur Indischen Pfautaube. Die Fellnähgruppen präsentierten ihre wunderschönen Produkte aus Kaninchen- und Wildfellen. Für die jüngeren Besucher gab es bei Fellnähen Schweiz einen Bastelstand unter Anleitung der Kursleiterinnen. Hauptversammlung der Turnveteranen Hätzingen: «FIGUGÄGL» im Skistübli «FIGUGÄGL» sagen sich die Hätzinger Turnveteranen und geniessen das feine Fondue im Skistübli Loh im Skiparadies in Hätzingen. Die Hätzinger Turnveteranen beim Fondue-Plausch. Am Samstag, 9. Dezember 2017, fand im Skistübli im Skiparadies Loh in Hätzingen, die zur Tradition gewordene Hauptversammlung der Turn - veteranen Hätzingen, verbunden mit einem feinen Fondue-Schmaus, statt. Unser Obmann Ueli Glarner führte, wie immer, gekonnt und humorvoll durch die einzelnen Traktanden. Es war ja ein reich befrachtetes Programm, das die strammen Hätzinger Veteranen hinter sich brachten. Erwähnenswert waren sicher die (Foto: zvg) Viele Kleintierrassen müssen heute als gefährdet bezeichnet werden, bei einigen Rassen oder Farbvarianten gibt es kaum noch eine Hand voll Züchter, die sich um sie kümmern. Wichtiger als in der Rangliste obenaus zu schwingen sind für die Züchterinnen und Züchter die persönliche Be - ziehung zum Tier und der Gedanke, eine Art lebendiges Kulturgut zu erhalten. An Gesprächsstoff unter der Züchter schaft mangelte es dann nicht. Über die ganz Erfolgreichen aus unserer Region berichten wir später. 800 freiwillige Helfer hatten sich für die Durchführung dieses Anlasses, darunter auch Glarner, St. Galler, Schwyzer, Zürcher und Bündner Züchter, zur Verfügung gestellt. Ein Programm von Jodelchören, Fahnenschwingern und eine Abendunterhaltung mit «Oeschs den Dritten» rundeten die wunderschöne Ausstellung in bester Form ab. Wer diesen Anlass verpasst hat oder der Weg nach Fribourg zu weit war, kann sich am nächsten Wochenende die Glarner-Bündner Kleintierausstellung in der lintharena sgu in Näfels ansehen. ● Kurt Schwab Einsätze beim Glarner Kantonalturnfest in Schwanden. Aber auch die geselligen Anlässe kamen nicht zu kurz, sei es das alljährliche Treffen auf Leuggelen, das Treffen mit unseren Niederurner Veteranenkollegen, der herrlich verregnete Ausflug in die Bündner Herrschaft oder der Chilbitreff. Leider mussten wir auch Abschied nehmen von zwei Turnveteranen - kollegen. Am 1. Mai verstarb, nach langer Leidenszeit, unser Veteranenkollege Felix Bodmer, und am 20.Juni wurde ganz unerwartet und viel zu früh, Turnveteran Urs Figi von dieser Welt abberufen. Gott gebe ihnen die ewige Ruhe. Beim Traktandum Wahlen musste die Versammlung leider den Rücktritt von «Güss» Fridolin Luchsinger aus der Obmannschaft entgegennehmen. Da er seinen Wohnsitz von Wädenswil am Zürichsee an den noch weiter entfernteren Hallwilersee verlegt, ist es ihm leider, nach zehnjähriger Obmannschafts-Zugehörigkeit, nicht mehr möglich, regelmässig an Sitzungen teilzunehmen. An seiner Stelle wurde Jo Walker mit einem Landammannmehr in die Obmannschaft gewählt. Beim Jahresprogramm sind Anlässe wie: Dienstagstreffen an jedem dritten Dienstag der Wintermonate im Skistübli, Skitag in Braunwald, Sommertreff auf Leuggelen, Herbstwanderung auf Mettmen, Herbst-Treff an der Chilbi Luchsingen, die Hauptversammlung mit Chlaushock am Samstag, 17. November, im Skistübli und der Fondue-Plausch am Dienstag, 11. Dezember, ebenfalls im Skistübli, hervorzuheben. Nach der Hauptversammlung konnten die Anwesenden beim Diskutieren und ,wie es üblich ist bei den Hätzinger Turnveteranen, dem Singen, das Fondue, fein zubereitet von Fred und Margrith, geniessen. Aber auch die flüssige Nahrung wurde den durstigen Kehlen nicht vorenthalten. Die junggebliebenen Turnveteranen freuen sich auf das neue Jahr und sind gerüstet für die kommenden Tätigkeiten. ● walbra Die 2. Damenmannschaft von biogas volley näfels. Im ersten und zweiten Satz servierte Näfels «aus allen Rohren» und es gelang die Verunsicherung der Abnahme von Pfäffikon auf ein Maximum zu steigern. Durch imposante Service serien, vor allem von den beiden Passeusen Karin Bruderer und Gentiana Duraku, konnten die beiden Sätze fast ohne Gegenwehr zu 9 und 11 gewonnen werden. Auf gute Serien folgt meist ein «leichter» Abfall. Und Pfäffikon erinnerte sich an die eigenen Fähigkeiten. Diese Kombination führte zu einem aus - geglicheneren Spiel. Darauf wurde zwar hingearbeitet, aber es passierte dennoch. Immerhin waren die Schwyzerinnen seit zehn Spielen ungeschlagen; auch das Vorrundenspiel gegen die Glarnerinnen gewannen sie damals mit 3:0. Die entscheidende Phase vor allem im dritten Satz war eng. Das Glarner Team verlor beide Sätze mit 22 und 20. Der fünfte Satz (Foto: zvg) musste entscheiden. Näfels mobilisierte noch einmal alles und begann ähnlich wie in den ersten beiden Sätzen konzentriert und wieder stärker im Service. Durch eine gute Serviceserie von Jeannette Dürst gelang ein deutlicher Abstand von 12:7. Daraus resultierte dann der Sieg mit 15:10. Die Freude war übergross, dass Näfels als einzige Mannschaft bisher den Leader schlagen konnte, auch wenn der verlorene Punkt ein wenig trübte. In der Tabelle ist Pfäffikon immer noch unangefochten an der Spitze mit elf Spielen und 29 Punkten, gefolgt von Walenstadt mit 19 Punkten aus neun Spielen und Näfels mit 14 Punkten aus sechs Spielen. ● eing. Kaufe alle Autos und Busse für Export. Tel. 079 216 79 81 • Tel. 076 329 82 86 Auch Toyota-Busse mit Kasten, Fenster oder Brücke. Kilometer und Zustand egal, auch Unfall. Mo – So, 07.00 – 22.00 Uhr, immer erreichbar. VBC Glaronia: Schlüsselspiel verloren Gegen das starke Volleya Obwalden trat Glaronia erstmals mit der Holländerin Bianca van der Helm an, die nun Marjanovic ersetzen soll. Nikolovska (15) setzt sich am Netz durch. (Foto: Olga Vartanyan) Dass sie nun kurz nach ihrem Comeback schon die erste Partie würde entscheiden können, war jedoch nicht zu erwarten. Sie begann solide, doch spürte man, dass die Abstimmung mit dem Team noch nicht stimmt. Überhaupt schien Glaronia vor allem aus Einzelspielerinnen zu bestehen, während das seit November un - besiegte Obwalden eine souveräne Teamleistung bot. Den zweiten Satz hätten die Glarnerinnen durchaus gewinnen können, doch sie gaben einen 14:8-Vorsprung durch schwache Annahmen preis. Den dritten Satz erkämpfte sich dann das Team von Spielertrainerin de Azevedo Camargo mit viel Aufwand, dann war aber die Luft draussen. Obwaldens Zumkehr servierte Glaronia in die Abstiegsrunde, denn als sie zum 8:0 aufschlug, glaubten wohl auch die Glarnerinnen nicht mehr an ihre Chance. ● Peter Aebli Samstag, 13. Januar, 16.00 Uhr, Kantonsschule Glarus; Volleyball, NLB, Frauen:VBC Glaronia –VBC züri unterland.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch