Aufrufe
vor 1 Woche

2. Ausgabe 2018 (11. Januar 2018)

KULTURPROGRAMM

KULTURPROGRAMM Donnerstag, 11. Januar 2018 | Seite 20 Samstag, 13. Januar Niederurnen Ländler-Abig, Echo vom Chalberschwanz, Café Siesta, 20.00 bis 02.00 Uhr. Dauerveranstaltungen Linthal Präventionszentrum der Linthpraxen Aquarell-Bilder-Ausstellung. Landschaftsbilder aus der Region und Blumenbilder jeweils von Montag bis Freitag bis Dienstag, 13. Februar 2018 Leuggelbach Die kleine Akademie, «Haus zum Löwen» Öffnungszeiten: Mittwoch und Samstag, 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr Donnerstag, 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 22.00 Uhr; Sonntag, 11.00 Uhr: Apéro, Ausstellung offen 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr. Übrige Zeiten nach vorheriger Absprache unter Telefon 055 6442293. Nidfurn Landvogthaus – Museum für Wohnkultur Auf sechs Stockwerken. Geführte Besichtigungen auf Vereinbarung. Telefon 055 644 11 49. www.landvogthaus.com. Schwanden Museum «Glarner Wirtschaftsarchiv» (im Mühleareal) Die neue Ausstellung «Glarnerland global» erklärt das frühe globale Ausgreifen der Glarner Handelsherren, dokumentiert das Glarner Wirtschaftswunder im 19. Jahrhundert mit faszinierenden Mustern von Tüchern und spannenden Informationen und macht die aktuelle globale Tätigkeit vieler Glarner Firmen an - schaulich. Zudem ist der historische Hänggiturm zu besichtigen. Das Museum ist geöffnet jeweils am letzten Samstag im Monat, von 14.00 bis 17.00 Uhr, und nach Absprache über E-Mail info@glarnerwirtschaftsarchiv.ch oder Telefon 055 6541301. Dorfmuseum «Pulverturm» Die ständige Ausstellung über Schwanden, Vergangenheit DO 311.1. FR 312.1. SA 313.1. SO 314.1. MI 317.1. Ü23 TANZNACHT VOLKSMUSIK TANZNACHT BLUEBOX BAR PARTY TANZNACHT DISCO TANZNACHT INSERATEN- ANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch und Gegenwart der Industrie, die Auswanderung, das Militär, mit mehr als 300 Schulfotos und 20 Bundesordnern aktueller Dokumentationen sowie zusätzlich einer Wechselausstellung «Fotoausstellung Glarus Süd in alten Ansichten», Ansichtskarten des Fotohauses Gross, St.Gallen. Öffnungszeiten bis Ende September: letzter Samstag im Monat, 14.00 bis 16.00 Uhr. Der Pulverturm kann auch nach Vereinbarung jederzeit besichtigt werden. Heinrich Kundert, Telefon 055 6443467 oder 079 6167770. Rysläuferhuus Zurzeit keine thematische Ausstellung. Zu sehen sind 1534 datierte Wandmalereien auf den Holz wänden des ältesten Holzbaus der Region. Öffnungszeiten bis Ende September: letzter Samstag im Monat, 14.00 bis 16.00 Uhr. Das Rysläuferhuus kann nach Absprache auch ausserhalb der Öffnungszeiten besichtigt werden. Kontakt: Telefon 055 6443250 oder 055 6444300. E-Mail ryslaeuferhuus@proschwanden.ch, www.proschwanden.ch. Glarus Naturzentrum Glarnerland «Pause für Hirsch und Huhn». So überwintern Huftiere und Raufusshühner – das machen wir im Winter – alles über die Glarner Wildruhezonen. Mit Entdecker-Stationen für Gross und Klein und ausgewählten Shop-Artikeln. Im Bahnhofgebäude Glarus, Dienstag bis Freitag, 14.00 bis 17.30 Uhr, Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr. Eintritt frei. www.naturzentrumglarnerland.ch Kunsthaus Glarus Die Ausstellungen dauern noch bis zum Sonntag, 28. Januar 2018. In der Ausstellung «Throwing Snow into a Circle» setzen sich Künstlerinnen und Künstler mit der Topografie und Psychogeografie des Glarnerlands auseinander. Sie nutzen die Natur als ihr Material oder fügen ihre Arbeiten in die karge Berglandschaft ein. Die Künstlerin Lisa Eikrann schafft in ihrer Ausstellung «Kabinett der Du eine begehbare architektonische Skulptur». www.kunsthausglarus.ch Jägerecke www.spw.ch/gl, E-Mail glarus@jagd.ch Pelzfellmarkt Samstag, 27. Januar 2018, «Schützenhaus», Glarus Hauptversammlung Freitag, 20. April 2018, Brauereingasthof Adler, Schwanden Jagdhornbläsergruppe Glarnerland Übungsdaten: 16., 30. Januar; 13., 27. Februar; 13., 27. März; 10., 24. April; 8., 22. Mai; 5., 19. Juni. Jagdzeitschrift «Schweizer Jäger» erscheint 12-mal jährlich, Abonnementspreis Fr. 98.– oder im Internet unter www.schweizerjaeger.ch. Jagdschützengesellschaft Glarus www.jsgg.ch, info@jsgg.ch Präsident: Urs Spichtig, E-Mail u.spichtig@truempi-ag.ch Näfels Museum des Landes Glarus im Freulerpalast Abwechslungsreiche Ausstellungen zu Kultur und Geschichte des Kantons Glarus. Textildruck: Produktion und Handel im Glarnerland; Schützen wesen und Glarner Bataillone; Skisport in Glarus. www.freulerpalast.ch. Mollis Ortsmuseum Glarus Nord Das einzige gemeindeeigene Museum Glarus Nord, Mollis, zeigt laufend Ausstellungen zu aktuellen Themen. Die neue Ausstellung ist der Geschichte «40 Jahre Museum» gewidmet. Die Dauerausstellung zeigt die Kultur und Geschichte der früheren Handwerker. Öffnungszeiten: jeden Dienstag, 15.00 bis 17.00 Uhr, oder nach Vereinbarung. Telefon 055 612 38 60, E-Mail marianne.nef@bluewin.ch. Ziegelbrücke Galerie und kulturelles Forum Gartenflügel (alte Villa im Areal der Firma F. + C. Jenny AG) 3. Februar bis 4. März 2018 «Presenza» Pasquale Ciuccio (1950-2014) Werke aus dem Nachlass des aus Neapel stammenden, in der Schweiz lebenden Künstlers. Vernissage: Samstag, 3. Februar 2018, 17.00 Uhr. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 16.00 bis 18.30 Uhr. Weesen Museum und Galerie, Kruggasse 2c Sonderausstellung bis 22. April 2018 «Faszination Motorsport im Kleinformat» mit hunderten von Modellautos, die Rallye von Monte Carlo und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Bild und Text. Kinderecke mit elektr. Autobahn und Spielteppich. Öffnungszeiten: Mittwoch, Samstag und Sonntag, 14.00 bis 17.00 Uhr, Gruppen täglich nach Vereinbarung. Kontakte: Telefon 055 615 51 46 oder E-Mail schneepi@bluemail.ch, www.museum-galerie-weesen.ch Bibelkreis Manna, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein zum Gottesdienst mit Bibelgespräch und Predigt, jeweils am 1. und 3. Samstag im Monat um 15.00 Uhr. Auskunft: Herr Tobler, Natel 079 342 02 78. Marianische Frauen- und Müttergemeinschaft (MFM) Glarnerland Dienstag, 16. Januar 2018: Gebetstreffen in der Klosterkirche Näfels. 14.00 Uhr: Aussetzung des Allerheiligsten, Gebet mit Beichtgelegenheit; 14.30 Uhr: Messe mit Predigt. Wenn Sie schlecht zu Fuss sind, benützen Sie den Lift vom rückwärtigen Hof (Rösslistrasse) aus. Regionalleiterin: A. Hefti, Telefon 055 612 14 78. Gottesdienste Urnerboden 1. Fastensonntag, 18. Februar, 10.45 Uhr: Hl. Messe. Katholische Kirchgemeinde Glarus Süd Donnerstag, 11. Januar, 18.00 Uhr: Schwanden entfällt. Freitag, 12. Januar: Luchsingen Rosenkranz und Gd entfallen; 18.00 Uhr: Schwanden anschl. Mitarbeitere. Samstag, 13. Januar, 17.00 Uhr: Luchsingen; 18.30 Uhr: Linthal; 19.00 Uhr: Schwanden ital. Sprache. Sonntag, 14. Januar, 09.30 Uhr: Schwanden. Montag, 15. Januar, 19.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Dienstag, 16. Januar, 09.00 Uhr: Schwanden; 17.30 Uhr: Linthal, Rosenkranz; 18.00 Uhr: Linthal. Mittwoch, 17. Januar, 09.30 Uhr: Schwanden Altersund Pflegeheim; 17.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Ennenda, Hohlensteinstrasse 7, www.feg-ennenda.ch Donnerstag, 11. Januar, 14.45 Uhr: Gottesdienst im Altersund Pflegeheim Salem, Heini Habegger. Freitag, 12. Januar, 20.00 Uhr: Allianz-Jugendtreff Powercell: «Chiänä». Sonntag, 14. Januar, 09.45 Uhr: Gottesdienst mit Predigt von Heini Habegger, Kinderhüeti. Montag, 15. Januar, 20.00 Uhr: Allianzgebetsabend in der Pfimi Glarus. Dienstag, 16. Januar, 20.00 Uhr: Allianzgebetsabend in der EMK, Glarus. Mittwoch, 17. Januar, 20.00 Uhr: Allianzgebetsabend in der Bewegung- Plus, Glarus. BewegungPlus Glarus, Evangelische Freikirche im Glaspalast, Kirchweg 86, Glarus Koordination: Telefon 055 640 60 75. Freitag, 12. Januar, 19.30 Uhr: Freitagsgebet. Sonntag, 14. Januar, 10.00 Uhr: Gottesdienst. Mittwoch, 17. Januar, 20.00 Uhr: Treffen der Glarner-Allianz-Gebetswoche in der BPlus. Evangelisch-Methodistische Kirche Glarus, www.emk-glarus.ch Donnerstag, 11. Januar, 15.00 Uhr: Treffpunkt zum Thema. Samstag, 13. Januar, 18.00 Uhr: Jugendtreff «cillcellar». Sonntag, 14. Januar, 09.45 Uhr: Familiengottesdienst. Dienstag, 16. Januar, 20.00 Uhr: Allianzgebetsabend. Mittwoch, 17. Januar, 13.30 Uhr: Unterricht. Donnerstag, 18. Januar, 09.30 Uhr: MuKi-Treff im ref. Kirchgemeindehaus. Pfimi Glarus Andreas W. Schranz, Thermastrasse 8, 8762 Schwanden. Katholische Pfarrei Netstal Donnerstag, 11. Januar, 10.00 Uhr: Hl. Messe im Alterswohnheim Bruggli. Samstag, 13. Januar, 18.00 Uhr: Vorabend - gottesdienst. Sonntag, 14. Januar, 09.30 Uhr: Pfarreigottesdienst. Dienstag, 16. Januar, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Donnerstag, 18. Januar, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Katholische Pfarrei Näfels «Pfarrkirche Näfels» Freitag, 10.00 Uhr: Beerdigung. Samstag, 09.30 Uhr: Beerdigung; 17.30 Uhr: Eucharistiefeier. Sonntag, 10.00 Uhr: Eucharistiefeier zum Patrozinium Festpredigt: P. Michael Maria Josuran OFM, Näfels, es singt unser Cäcilienchor anschl. Apéro im Hilarisaal; 17.00 Uhr: Vesper zum Patrozinium mit den Seelsorgern unseres Dekanats; 18.45 bis 19.15 Uhr: Beichtgelegenheit; 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Montag, und Dienstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosenkranz. «Marienkirche Mollis» Sonntag, keine Eucharistiefeier. Montag, 15.00 Uhr: Rosenkranz. «Bruder-Klaus-Kapelle Schwändital» Sonntag: keine Eucharistiefeier. «Fridolinskapelle Mühlehorn» Sonntag, keine Eucharistiefeier. «Altersheim Letz Näfels» Samstag, 16.00 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 09.30 Uhr: Rosenkranz. «Klosterkirche Näfels» Freitag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Samstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 16.00 Uhr: Beichtgelegenheit. Sonntag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; kein Rosenkranz. Montag 06.30 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 14.00 Uhr Aussetzung; 14.30 Uhr Eucharistiefeier. Mittwoch, 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr: Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit (bis 21.00 Uhr). Katholische Pfarrei Oberurnen Samstag, 13. Januar, 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 18.00 Uhr: Hl. Messe. Sonntag, 14. Januar, 08.30 Uhr: Beichtgelegenheit; 08.45 Uhr: Barmherzigkeitsrosenkranz, 09.00 Uhr: Hl. Messe. Dienstag 16. Januar, 19.00 Uhr: Stille Anbetung vor dem Allerheiligsten; 19.30 Uhr: Hl. Messe. Mittwoch, 17. Januar, 09.00: Hl. Messe. Donnerstag, 18. Januar, 08.30 Uhr: Rosenkranz in der Nothelferkapelle; 09.00 Uhr: Hl. Messe in der Nothelferkapelle. Freitag, 19. Januar, 18.00 Uhr: Aussetzung des Allerheiligsten, Beichtgelegenheit, Rosenkranz; 19.00 Uhr Hl. Messe. Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Niederurnen, Weidstrasse 3, www.feg-niederurnen.ch Donnerstag, 11. Januar, 20.00 Uhr: Gebetsabend. Samstag, 13. Januar, 19.00 Uhr: Teenie-Treff. Sonntag, 14. Januar, 09.30 Uhr: Gottesdienst, Predigt Emil Aemisegger, Thema: Jahreslos. Katholische Pfarrei Niederurnen und Bilten (Nu = Gottesdienst in Niederurnen; Bi = Gottesdienst in Bilten). Donnerstag, 11. Januar, 18.30 Uhr (Bi): Hl. Messe, 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Samstag, 13. Januar, 16.30 Uhr (Bi): Beichtgelegenheit; 17.00 Uhr (Bi): Hl. Vorabendmesse. Sonntag, 14. Januar, 10.30 Uhr (Nu): Hl. Sonntagsmesse. Mittwoch, 17. Januar, 10.00 Uhr (Nu): Hl. Messe im Seniorenzentrum; 19.00 Uhr (Bi): Gottesdienst. Donnerstag, 18. Januar, 18.30 Uhr (Nu): Hl. Messe; 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Maria Bildstein Samstag, 13. Januar, 15.00 Uhr: Eucharistiefeier. Sonntag, 14. Januar2. Sonntag im Jahreskreiz, 10.15 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 16. Januar, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 18. Januar, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Freitag, 19. Januar, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Hauptkonzert der Harmoniemusik Glarus: «Völker und Kulturen» Am Samstag, 20. Januar, um 20.00 Uhr, und am Sonntag, 21. Januar, um 16.00 Uhr findet in der Aula der Kantonsschule Glarus das alljährliche Hauptkonzert der Harmoniemusik Glarus statt. Guggämusig Hunghäfä, Schwanden: Erfolgreicher Saisonstart An der Hoitröchnerparty in Altwis im Kanton Luzern hat die Guggämusig Hunghäfä die Fasnachts-Saison 2018 so richtig eröffnet. Von nun an wird die Schwander Guggä jedes Wochenende bis Mitte Februar den Fasnachtsbrauch im Kanton Glarus sowie ausserhalb zelebrieren. Dabei ist der alljährliche Lismerball, die vom Verein organisierte Fasnachtsparty in Schwanden, der Höhepunkt im vollgepackten Kalender der «Hunghäfä». Die Guggämusig Hunghäfä am letztjährigen Lismerball in Schwanden. (Foto: zvg) Die Harmoniemusik Glarus lädt zum Hauptkonzert. Am Wochenende des 20./21. Januar wird die Harmoniemusik Glarus (HMG) unter dem Motto «Völker und Kulturen» ihr musikalisches Können zum Besten geben und Sie klanglich in Welten verschiedener Völker und Kulturen entführen. Die beiden Konzertabende werden erstmalig durch die Jugendmusik Glarus eröffnet. Das junge Korps zählt unterdessen rund 30 Musikerinnen und Musiker, die Sie mit den beiden Stücken «Apache» und «Guardians of the Galaxy» zu den Indianern nach Nordamerika und fernen Galaxien bringen. Aus den Weiten des Universums führt Sie die HMG anschliessend mit der Eröffnungsfanfare «STAR WARS» zurück ins heimische Sonnensystem. Mit Filmmusik zu «The Da Vinci Code», sowie mit «Celtic Flutes» – einem Ausflug in die keltisch-nörd - liche Hemisphäre – wird das Hauptwerk «Outback» ein aussergewöhn - liches Klangporträt des Kontinents Australien sein. Der Pause anschliessend geht es mit fetzigen Latin-Rhythmen «Mambo» aus der Feder von Leonard Bernstein (Foto: zvg) und dem Buena Vista Social Club Hit «Chan Chan», einer Collage von französischen Chansons unter dem Titel «Paris Montmartre» und der orches tralen «African Symphony» weiter. Nach dieser langen Reise wird die HMG Sie mit «Swiss goes Swing» wieder in die Heimat zurückbringen und womöglich mit einem zünftigen Marsch das Konzert abschliessen. Wir freuen uns, Sie an einem der beiden Konzertabende begrüssen zu dürfen. ● eing. Weitere Informationen unter www.hmgl.ch. Der erste Auftritt einer neuen Saison bildet immer eine spezielle Herausforderung. Wenn zum ersten Mal die neuen Stücke präsentiert werden und die Bühne nach längerer Pause wieder betreten wird, stellt sich schnell Nervosität und Beklommenheit ein. Diese Gefahren und Herausforderungen haben die «Hunghäfä» dieses Jahr mit Bravour gemeistert. Dabei konnten Sie auf die lautstarke Fanunterstützung der Linthaler Guggä Tümpelgumper zählen, die ebenfalls einen begeisternden Auftritt in Altwis hinlegten. Highlight Lismerball Dass der Lismerball am Samstag, 27. Januar, mit dem Motto «Olympia» das Saison-Highlight für die Schwander Guggämusig darstellt, ist keine Frage. Der eigens organisierte Maskenball ist der grösste seiner Art im Kanton. Dabei freuen sich die «Hunghäfä» besonders darauf, fast alle Glarner- sowie mehrere ausserkan tonale Guggen in Schwanden willkommen zu heissen. Bevor die «Hunghäfä» die Bühnen den gastierenden Guggen übergeben, präsentieren sie um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum in einer 40-minütigen Show ihr derzeitiges Repertoire. Am Samstag, 17. Februar, findet der Kindermaskenball mit dem Motto «Arche Noah» der «Hunghäfä» mit Umzug durch Schwanden und Maskenball im «Adler»-Saal statt. Danach wird die Saison in Glarus am Sternmarsch und Umzug mit allen anderen Glarner Guggen feierlich beendet. ● eing.

AMTSBLATT DES KANTONS GLARUS Glarus, 11. Januar 2018 Nr. 1/2, 172. Jahrgang Herausgegeben von der Staatskanzlei des Kantons Glarus 8750 Glarus Telefon 055 646 6012 Fax 055 646 6019 E-Mail: Amtsblatt@gl.ch Verlag: FRIDOLIN-Verlag 8762 Schwanden Sammlung der behördlichen Erlasse publiziert im Internet: www.gesetze.gl.ch Gemäss Artikel 7 Absatz 1 der Publikationsverordnung vom 12. August 2014 wird folgendes Titelverzeichnis publiziert: – Änderung des Gesetzes über das Gesundheitswesen GS VIII A/1/1 (LG 4. 5. 2014); SBE 2017 33 (publ. 21. 12. 2017) – Änderung der Verordnung über Berufe und Einrichtungen der Gesundheitsversorgung; Änderung der Verordnung über den Vollzug der eidgenössischen Heil- und Betäubungsmittelgesetzgebung GS VIII A/3/1; GS VIII A/4/1 (RR 19. 12. 2017); SBE 2017 34 (publ. 21. 12. 2017) – Verordnung über den Vollzug des eidgenössischen Lebensmittelgesetzes und des eidgenössischen Chemikaliengesetzes; Änderung der Verordnung über den Vollzug der Umweltschutz- und der Gewässerschutzgesetzgebung GS VIII A/51/2; VIII B/1/4/1 (RR 19. 12. 2017); SBE 2017 35 (publ. 21. 12. 2017) – Aufhebung der Verordnung zum Vollzug des Bundesgesetzes über Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände und des Bundesgesetzes über den Verkehr mit Giften; Aufhebung der Verordnung über die öffentlichen Bäder; Aufhebung der Verordnung über die Reinhaltung der Wasserversorgungen und Wohnstätten GS VIII A/51/1; VIII A/64/1; VIII B/21/2 (LR 25. 6. 2014: SBE 2014 48); (RR 19. 12. 2017: publ. 21. 12. 2017) – Änderung der Verordnung über die wirtschaftliche Hilfe und den Zugang zum Arbeitsmarkt im Asyl- und Flüchtlingsbereich GS VIII E/21/4 (RR 19. 12. 2017); SBE 2017 36 (publ. 21. 12. 2017) Die Staatskanzlei Politische Planung, Termin konferenzielle Vernehmlassung Am Mittwoch, 17. Januar 2018, findet im Landratssaal im Rathaus Glarus ab 8.00 Uhr eine konferenzielle Vernehmlassung zur politischen Planung, Entwicklungsplan 2020 bis 2030, statt. Namens des Regierungsrates: Rolf Widmer, Landammann Hansjörg Dürst, Ratsschreiber Stellenausschreibung Departement Sicherheit und Justiz Staats- und Jugendanwaltschaft Die Staats- und Jugendanwaltschaft ist zuständig für sämtliche Strafverfahren bei Verbrechens-, Vergehens- und Übertretungstatbeständen. Daneben ist sie auch die erstinstanzlich zuständige Verwaltungsbehörde für Administrativmassnahmen im Strassenverkehr. Wir suchen eine/n Staatsanwalt/Staatsanwältin per 1. März 2018 oder nach Vereinbarung in Vollzeit mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: – selbstständiges Führen von Strafuntersuchungen – Anklageerhebung und -vertretung vor Gerichten erster und zweiter Instanz – Leistung von Pikettdienst Anforderungen: – abgeschlossenes juristisches Studium, idealerweise mit Zusatzausbildung (Rechtsanwaltspatent, CAS/MAS Forensic o. Ä.) – Schweizer Bürgerrecht, Wohnsitznahme im Kanton Glarus erwünscht – Berufserfahrung aus Strafverfolgung, Justiz oder Advokatur – Belastbarkeit, Entscheidungsfreude und Durchsetzungsfähigkeit – Leistungsbereitschaft und zielorientiertes Denken und Handeln Weitere Auskünfte erhalten Sie von Frau Eva Schielly Saccomanno, Hauptabteilungsleiterin Personal und Organisation, Telefon 055 646 61 33, oder Herrn Patrick Fluri, Erster Staatsanwalt (ab 1. Februar 2018), Telefon 055 646 68 03. Unseren Dienstleistungsbetrieb finden Sie unter www. gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibung Departement Sicherheit und Justiz Staats- und Jugendanwaltschaft Die Staats- und Jugendanwaltschaft ist zuständig für sämtliche Strafverfahren bei Verbrechens-, Vergehens- und Übertretungstatbeständen. Daneben ist sie auch die erstinstanzlich zuständige Verwaltungsbehörde für Administrativmassnahmen im Strassenverkehr. Wir suchen eine/n a. o. Staatsanwalt/Staatsanwältin (50 bis 70%) per 1. März 2018 oder nach Vereinbarung für einen befristeten Einsatz von 12 Monaten. Aufgaben: – Führen von Strafuntersuchungen – Anklageerhebung und -vertretung vor Gerichten erster und zweiter Instanz Anforderungen: – abgeschlossenes juristisches Studium, idealerweise mit Zusatzausbildung (Rechtsanwaltspatent, CAS/MAS Forensic o. Ä.) – Schweizer Bürgerrecht – mehrjährige Berufserfahrung aus Strafverfolgung, Justiz oder Advokatur – Belastbarkeit, Entscheidungsfreude und Durchsetzungsfähigkeit – Leistungsbereitschaft und zielorientiertes Denken und Handeln Weitere Auskünfte erhalten Sie von Frau Eva Schielly Saccomanno, Hauptabteilungsleiterin Personal und Organisation, Telefon 055 646 61 33, oder Herrn Patrick Fluri, Erster Staatsanwalt (ab 1. Februar 2018), Telefon 055 646 68 03. Unseren Dienstleistungsbetrieb finden Sie unter www. gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibung Gemeinde Glarus Glarus ist eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Die Hauptabteilung Finanzen und Controlling ist der Dreh- und Angelpunkt für alle Finanzangelegenheiten der Gemeinde mit einem Gesamtaufwand von jährlich rund 50 Mio. Franken und einem Investitionsvolumen von rund 10 Mio. Franken. Sie ist zuständig für die Prozesse der Budgetierung, der Haushaltsführung, der Budgetkontrolle, des Jahresabschlusses, des IKS sowie für das Controlling und das Reporting. Wir suchen per 1. März 2018 oder nach Vereinbarung eine Assistenz des Hauptabteilungsleiters Finanzen + Controlling (40 bis 60%) Ihre Aufgaben: – administrative und organisatorische Unterstützung des Hauptabteilungsleiters – Vorbereitung von Anträgen zuhanden der Geschäftsleitung und des Gemeinderates – Projektarbeiten (u. a. Prozessüberprüfungen) – Erstellung von Präsentationsunterlagen – Unterstützung bei Aufsichtstätigkeiten – Aushilfe bzw. Stellvertretung des Finanzteams im Tagesgeschäft Unser Wunsch-Profil: – abgeschlossene kaufmännische Ausbildung – Weiterbildung im buchhalterischen und/oder betriebswirtschaftlichen Bereich von Vorteil, z. B. eidgenössischer Fachausweis oder Ähnliches) – Berufserfahrung in einer privatwirtschaftlichen Finanzabteilung – Fähigkeit, Zahlen und Ergebnisse zu kommentieren – Erfahrung im Versicherungs- und Sozialversicherungswesen (inkl. Pensionskassen) – Gewandtheit in der internen und externen Kommunikation – freundliches, zuvorkommendes und dienstleistungsorientiertes Auftreten – selbstständige Arbeitsweise und Aufgabenerledigung – Flexibilität, Belastbarkeit und Bereitschaft zu hohem Engagement und Weiterbildung Wir bieten Ihnen: – ein attraktives Arbeitsumfeld in einem motivierten Team – moderne Anstellungsbedingungen – fortschrittliche Sozialleistungen Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Hans-Jürg Küng, Hauptabteilungsleiter Finanzen und Controlling, Telefon 058 611 88 15, E-Mail: hans-juerg. kueng@glarus.ch. Sind Sie eine integre, team- und kommunikationsfähige Persönlichkeit und sind mit dem Finanzwesen vertraut? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Glarus, Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Postfach 367, Glarus. Weitere Infos zu Glarus und offenen Stellen unter www.gemeinde.glarus.ch. Bekanntmachung Herr Dr. med. Simon Feldhaus, geb. 5. Juni 1967, von Buttisholz LU, ist im Besitz des Diploms als Arzt, ausgestellt durch das Ministerium für Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales von Saarland am 1. Juni 1994. Weiter verfügt er über den Weiterbildungstitel Facharzt für Allgemeinmedizin, ausgestellt durch die Bezirksärztekammer Koblenz am 16. Juli 1997. Er verfügt über die entsprechenden Anerkennungsausweise des leitenden Ausschusses für die eidgenössischen Medizinalprüfungen. Ihm wird eine gesundheitspolizeiliche Bewilligung zur selbstständigen Berufsausübung als Arzt im Kanton Glarus sowie die Zulassung zur Tätigkeit zu Lasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung erteilt. 8750 Glarus, 8. Januar 2018 Departement Finanzen und Gesundheit Rolf Widmer, Departementsvorsteher Gesuch um Bewilligung für eine Entnahme von Grundwasser (Art. 13 EG GSchG) Bauherrschaft: Melchior Lütschg, Leimen 13, Glarus. Vorhaben: Entnahme von 100 l/min Grundwasser zum Betrieb einer Wärmepumpe, Rückgabe ins Grundwasser. Standort: Alpenbrückli, Parzelle Nr. 1728, Grundbuch Ennenda. Die Gesuchsunterlagen sind vom 11. Januar 2018 bis am 12. Februar 2018 zusammen mit den Baugesuchsunterlagen bei der Gemeinde Glarus zur Einsicht aufgelegt. Wer ein schutzwürdiges Interesse hat, kann innert der Auflagefrist beim Departement Bau und Umwelt, Kirchstrasse 2, Glarus, schriftlich Einsprache wegen Verletzung öffentlich-rechtlicher Bestimmungen einreichen. 8750 Glarus, 4. Januar 2018 Departement Bau und Umwelt Röbi Marti, Regierungsrat Sozialversicherungen Glarus Neuerungen per 1. Januar 2018 Elektronische Lohndeklaration Wenn die Lohndeklaration elektronisch eingereicht wird, reduziert sich der Verwaltungskostenbeitragssatz für die AHV/IV/EO um 0,2%. Beiträge an die Familienausgleichskasse Ab 1. Januar 2018 beträgt der Beitragssatz der Familienausgleichskasse 1,5% des AHV-pflichtigen Einkommens. Mitarbeitende melden Neue Mitarbeitende müssen nicht mehr gemeldet werden. Es genügt, wenn sie Ende Jahr in der Lohndeklaration aufgeführt werden. Ausnahme: Neue Mitarbeitende, die noch keine AHV-Nummer haben, sind innert 30 Tagen nach Stellenantritt der Ausgleichskasse zu melden. Ergänzungsleistungen Die Durchschnittsprämie für die obligatorische Krankenpflegegrundversicherung (IPV-Anteil in der EL-Berechnung) beträgt neu: Erwachsene jährlich Fr. 4860.00 Junge Erwachsene jährlich Fr. 4548.00 Kinder jährlich Fr. 1092.00 Weitergehende Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.svgl.ch oder unter www. ahv-iv.ch. 8750 Glarus, 21. Dezember 2017 Sozialversicherungen Glarus Vorladung Peter Schmid, zuletzt wohnhaft gewesen Am Schrägen Weg 18, 9490 Vaduz und an der Hinterwacht 31, 8807 Freienbach, nun unbekannten Aufenthaltes, wird aufgefordert, sich am Montag, 12. Februar 2018, 8.00 Uhr, im Gerichtshaus in Glarus, grosser Gerichtssaal, vor dem Kantonsgerichtspräsidenten einzufinden, zur Hauptverhandlung betreffend Verletzung der Verkehrsregeln. Sollte Peter Schmid dieser Vorladung keine Folge leisten, so würde in seiner Abwesenheit aufgrund der Akten entschieden. Es gelten die Säumnisfolgen von Artikel 205 und Artikel 356 Absatz 4 der Strafprozessordnung. 8750 Glarus, 3. Januar 2018 Kantonsgerichtspräsident lic. iur. Daniel Anrig Aufruf im Verschollenheitsverfahren Leuzinger Jakob, von Glarus, geboren am 14. August 1944 in Glarus, Sohn des Jakob Leuzinger und der Katharina Leuzinger, zuletzt wohnhaft gewesen in Glarus (Gemeinde Glarus), wird vermisst. Letztmals gesehen wurde er am 25. September 2016, um 9.30 Uhr in Ennenda (Gemeinde Glarus). Es ergeht hiermit an jedermann die Aufforderung, bis zum 28. Februar 2019 dem Kantonsgericht Glarus, Glarus, allfällige Nachrichten über das Leben oder den Tod des Vermissten zukommen zu lassen. Für die Beschreibung der vermissten Person wird auf den Fahndungsaufruf der Kantonspolizei Glarus verwiesen (abrufbar unter www.gl.ch, Personenfahndung, Kantonspolizei). Gehen innert Frist keine solchen Meldungen ein, so wird Jakob Leuzinger als verschollen erklärt. 8750 Glarus, 4. Januar 2018 Kantonsgerichtspräsident lic. iur. Andreas Hefti Gerichtliches Verbot Verfahren ZG.2017.01016 1. Jakob Küng AG, Chriesilöserstrasse 56, Bad Ragaz 2. Dr. med. Peter Züst, Sonnenau 2, Glarus 3. Claudia Bürgi, Bahnhofstrasse 2b, Mollis alle vertreten durch lic. iur. Günter Oberholzer, Rechtsanwalt, ALTHAUS Advokatur & Notariat, Postgasse 27, Glarus. Der Kantonsgerichtspräsident verfügt: 1. Hiermit wird jedermann verboten, auf der Liegenschaft Nr. 2448, Grundbuch Mollis, Gemeinde Glarus Nord, Bahnhofstrasse 2a und 2b, Mollis, auf den fünf Parkplatzen der Arztpraxis Dr. med. Peter Züst Fahrzeuge aller Art oder Gegenstände abzustellen sowie andere Rechte daran auszuüben. Vorbehalten bleiben die Benutzungsrechte der Besucher, der Kunden und der Lieferanten der Arztpraxis Dr. med. Peter Züst. Das Parkieren ist nur zu den vor Ort signalisierten Bedingungen erlaubt. Fahrzeuge, welche diese Bedingungen nicht einhalten, können kostenpflichtig abgeschleppt werden. Die Übertretung dieses Verbots kann auf Antrag mit Busse bis zu Fr. 2000.– bestraft werden. 2. Wer das Verbot nicht anerkennen will, kann innert 30 Tagen seit dessen öffentlicher Bekanntmachung und Anbringung auf dem Grundstück beim Kantonsgericht Glarus, Postfach 335, Glarus, schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begrün dung. Die Einsprache macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam. Zur Durchsetzung des Verbotes ist Klage einzureichen. 8750 Glarus, 18. Dezember 2017 Der Kantonsgerichtspräsident: lic. iur. Andreas Hefti Der Gerichtsschreiber: lic. iur. Oliver Knakowski Gerichtliches Verbot Verfahren ZG.2017.01002 Stockwerkeigentümergemeinschaft Wiespark, Mühlenstrasse 1a bis 1c, Mollis, vertreten durch Fritz + Caspar Jenny AG, Fabrikstrasse 2, Niederurnen. Der Kantonsgerichtspräsident verfügt: 1. Hiermit wird jedermann verboten, auf der Liegenschaft Nr. 610, Grundbuch Mollis, Gemeinde Glarus Nord, Mühlenstrasse 1a, 1b und 1c, Mollis, Fahrzeuge aller Art oder Gegenstände abzustellen sowie daran andere Rechte auszuüben. Von diesem Verbot ausgenommen bleiben die im Grundbuch eingetragenen Dienstbarkeiten, die Rechte der Mieter und die Rechte von Personen mit besonderer Bewilligung der Eigentümerin. Das Parkieren ist nur auf den eingezeichneten Parkflächen zu den signalisierten Bedingungen erlaubt. Fahrzeuge, welche diese Bedingungen nicht einhalten, können kostenpflichtig abgeschleppt werden. Die Übertretung dieses Verbots kann auf Antrag mit Busse bis zu Fr. 2000.– bestraft werden. 2. Wer das Verbot nicht anerkennen will, kann innert 30 Tagen seit dessen öffentlicher Bekanntmachung und Anbringung auf dem Grundstück beim Kantonsgericht Glarus, Postfach 335, Glarus, schriftlich Einsprache erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begrün dung. Die Einsprache macht das Verbot gegen über der einsprechenden Person unwirksam. Zur Durchsetzung des Verbotes ist Klage einzureichen. 8750 Glarus, 9. Januar 2018 Der Kantonsgerichtspräsident: lic. iur. Andreas Hefti Der Gerichtsschreiber: lic. iur. Oliver Knakowski

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch