Aufrufe
vor 1 Woche

2. Ausgabe 2019 (10. Januar 2019)

Donnerstag,

Donnerstag, 10. Januar 2019 | Seite 8 Weihnachtsmarkt Linthal Erfolgreiche Spendenaktion Am Freitag, 30. November 2018, um 14.00 Uhr wurde der Weihnachtsmarkt der Landfrauen in Linthal offiziell eröffnet. Unterstützt wurde dieser Anlass durch Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sowie der Primarschule Linthal. Schülerinnen und Schüler verkauften allerlei Artikel. (Foto: zvg) Für uns Lernende der Oberstufe Linthal begannen die Vorbereitungen schon fünf Tage früher. Drei Tage lang hatten wir die Möglichkeit, von sieben verschiedenen Workshops diejenigen auszuwählen, die uns am meisten zusagten,undObjektefürdenVerkaufzu gestalten. Auch wenn nicht immer auf alle Wünsche Rücksicht genommen werden konnte, so fanden doch alle passende Projekte. Zur Auswahl standen: Backen, Seifen/Kerzen, Freundschaftsbänder/Wall-Art, Dekoartikel aus Beton, Stein, Holz und Glas, Weihnachtskarten, Kerzenleuchter, Kränze/Gestecke und Windlichter. Parallel dazu übten die Lernenden der Primarschule Lieder ein. Am Freitag war es dann so weit. Ein Teil der Oberstufenschüler richtete den Stand ein – dann begann der Weihnachtsmarkt. In eineinhalbstündigem Wechsel verkauften Schüler die entstandenen Artikel. Passend zum Markt gab es ein musikalisches Rahmenprogramm. Einen Teil davon gestalteten die Lernenden der Primarschule mit ihren Liedern. Der Verkauf war ein voller Erfolg, und unsere Spendenempfänger – der Verein Sternschnuppe – erhielt 2000 Franken. Dank Wir bedanken uns bei den Landfrauen herzlich, dass wir die Möglichkeit hatten, auf dem Markt Spenden zu sammeln. ● Solara Vasconcelles und Xenia Jllien RICHTLINIEN FÜR TEXTBEITRÄGE Berichte über Aktivitäten von Dorfvereinen, Organisationen und Institutionen druckt der FRIDOLIN gerne ab. Dabei sind ein paar Regeln einzuhalten: ✎ Texte sollen eine Länge von maximal 2000 Zeichen (inklusive Leerschläge) – ganz nach dem Motto «In der Kürze liegt die Würze» – nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich vor, längere Texte zu kürzen oder zur Überarbeitung zurück zusenden. ✎ Beiträge sollen so schnell als möglich zugeschickt werden. Bei zu spät ein - gereichten – Annahmeschluss ist jeweils am Dienstag,12.00 Uhr – oder zu vielen Zusendungen kann sich die Publikation verzögern. ☞ Wir behalten uns vor, auf Publi - ka tionen zu verzichten. Über nicht publizierte Texte werden keine Korrespondenzen geführt. Besten Dank für die gute Zusammen - arbeit. EMK Glarus «Freunde an meiner Seite ...» Am Donnerstag, 10. Januar, findet um 15.00 Uhr in der Evangelisch-Metho distischen Kirche an der Ennetbühlerstrasse 8 in Glarus der Treffpunkt zum Thema für Leute mit Lebenserfahrung statt. «Welch ein Freund ist unser Jesus …» heisst ein beliebtes Lied; und glückselig ist, wer «Ihn» zum Freund und Priester hat. Daneben begleiten uns in unserem Leben viele Menschen: Kollegen, Kameraden, Nachbarn, Brüder und Schwestern, manchmal auch Feinde ... Ueli Sennhauser will uns einige seiner wirklichen Freunde vorstellen, mit dankbarem Herzen; Menschen, die sein Leben mitgeprägt haben. Er sagt: «Ich bin ja schliesslich nicht als Einsiedler geboren, sondern Teil einer Gemeinde.» «Ein guter Freund kennt alle deine Geschichten. Dein bester hat sie mit dir erlebt.» Anschliessend sind alle zu Kaffee oder Tee und etwas Süssem einge laden. Sicher gibt es wieder eine gute Gemeinschaft und manches auszu tauschen. ● eing. Vortrag im Jakobsblick in Niederurnen Medium Pascal Voggenhuber Der Bestsellerautor Pascal Voggenhuber stellt sein neues Buch «Nachrichten aus dem Jenseits 2.0» vor und spricht am Donnerstag, 17. Januar, um 20.00 Uhr im Jakobsblick Niederurnen. Vorverkauf empfohlen – bei Baeschlin Bücher, Glarus 055 6401125, office@baeschlin.ch. Medium Pascal Voggenhuber hält im Jakobsblick in Niederurnen einen Vortrag über Kontakte zum Jenseits. (Foto: zvg) Pascal Voggenhuber gilt trotz seines jugendlichen Alters in Europa als renommiertes Psychic-Medium. Er verblüfft sein Publikum mit detaillierten Jenseits-Kontakten, eindrucksvollen Demonstrationen und berührenden Vor - trägen. Seine herzliche und humorvolle Art lässt jeden Event zum Erlebnis werden. Voggenhuber wurde 1980 in der Schweiz geboren und verbindet spirituelles Wissen mit einer humorvollen, bodenständigen Art. Seit 2007 hat er zehn Bücher veröffentlicht, alle in den Top Ten der Schweizer-Sachbuch-Bestsellerliste. Voggenhuber sah schon immer geistige Wesen und Verstorbene und liess sich über mehrere Jahre in der Schweiz und in England zum Medium ausbilden. Er sieht es als seine Berufung, den Menschen die geistige Welt näherzubringen und zu zeigen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt. Als Kind verbrachte er seine Ferien oft bei seinem Glarner Grossvater. Nun stellt Voggenhuber sein neues Buch auch im Glarner - land vor. Er fasst darin seine Erkenntnisse aus der langjährigen Arbeit als Medium zusammen und zeigt, wie wir lernen können, den Tod in unser Leben zu integrieren. ● pd.

Donnerstag, 10. Januar 2019 | Seite 9 Kaufe alle Autos und Busse für Export. Tel. 079 216 79 81 • Tel. 076 329 82 86 Auch Toyota-Busse mit Kasten, Fenster oder Brücke. Kilometer und Zustand egal, auch Unfall. Mo – So, 07.00 – 22.00 Uhr, immer erreichbar. Uhre Doggter ® Sofortservice: Batterie- und Bandwechsel Glarus Abläschstrasse 20 vis-à-vis Metzgerei Hösli Beat von Rotz Kundenmaurer Umbauten und Renovationen 8753 Mollis Hinterdorfstrasse 66 Telefon 079 350 54 47 Teppiche Bodenbeläge Auto Unfall- und Pannendienst Region Glarnerland Telefon 0848 801870 Freitag, 11. Januar, 16.00 Uhr, bis Freitag, 18. Januar, 16.00 Uhr Auto Eicher AG, Mollis Praxis geschlossen Aktion: mageres Kalbsvoressen 1 kg Fr. 26.— schöner Kalbsbraten 1 kg Fr. 28.— Rauch-Schüblige fein gewürzt 1 Paar Fr. 2.40 Molkifrisch aus Glarner Milch Pastmilch, Joghurt, feinste Butter Telefon 055 640 22 55 W. Fäh, 8750 Glarus Burgstr. 75, Tel. 055 640 5110 Teppiche, Bodenbeläge, Vorhänge, Parkett und Parkettversiegelungen Ferien Dres. med. Peter & Yvonne Züst Manuel Schumacher Bahnhofstr. 2a, 8753 Mollis vom Samstag, 26. Januar 2019 bis und mit Sonntag, 3. Februar 2019 Ab Montag, 4. Februar 2019 sind wir gerne wieder für Sie da!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch