Aufrufe
vor 3 Wochen

21. Ausgabe 2019 (23. Mai 2019)

  • Text
  • Ennenda
  • Juni
  • Nord
  • Mollis
  • Niederurnen
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Glarner
  • Telefon
  • Glarus

STELLENANGEBOTE

STELLENANGEBOTE Donnerstag, 23. Mai 2019 | Seite 24 Wenn Sie gerne frühmorgens arbeiten, ein eigenes Auto besitzen und gerne etwas dazu verdienen, haben wir für Sie eine passende Stelle. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/einen ortskundige/-n VERTRÄGERIN/VERTRÄGER für Tour in Mollis und Glarus sowie Stell vertretungen für verschiedene Dörfer. Diese Tätigkeit beinhaltet ein einmaliges Vertragen unserer Regionalzeitung FRIDOLIN pro Woche. Deutsch in Wort und Schrift erwünscht. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an: priska.duerst@fridolin.ch Fridolin Druck und Medien Walter Feldmann AG Hauptstrasse 2 • CH-8762 Schwanden Telefon 055 64747 82 (Montag bis Mittwoch) Für unser Restaurant Bergli in Glarus sind wir auf der Suche nach einem Koch mit fundiertem, Fachwissen und vertraut mit der Schweizer Küche. Eine abgeschlossene Kochlehre ist ein Muss. Stellenantritt ab 27. Juni 2019. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen via Mail oder Post Familie Atia, Im Dorf 22, 8752 Näfels info@bergli-glarus.ch Für meine 2 Kinder (2- und 4-jährig) suche ich eine Tagesmutter, die auch zum Teil in der Nacht (wenn ich an der Arbeit bin) auf meine Schätzeli schauen kann. Für weitere Informationen auf Telefon 076 4812124 anfragen. Vielen Dank. Für unsere Pizzeria in Netstal suchen wir ab Eröffnung Pizzaiolo, Küchenhilfe und Kellner/-in Pensum: 80 bis 100 %. Gute deutsch/italienisch Kenntnisse schriftlich und mündlich. Bewerbung an: Pizzeria Napule E-Mail info@pizzerianapule.ch Telefon 044 923 02 02 Wir suchen pensionierten Allrounder/Handwerker für kleinere Arbeiten an 16 Wohnungen in Rüti. Stundenweise Einsätze nach Absprache, günstige Wohn - gelegenheit wäre möglich. www.wohnpark-linthgut.ch Infos unter: 079 432 60 56 Gesucht Monteur – Hilfsarbeiter mit Führerschein Klarer + Zwicky AG Isoliertüren Tschachenstrasse 13, 8865 Bilten Glarus ist einzigartig vielseitig. Wir sind eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Eine Vielzahl von Vereinen, privaten Anbietern sowie öffentlichen Sport- und Freizeitanlagen prägen das reiche kulturelle Leben und das Freizeitangebot unserer Gemeinde. Per 1. August 2019 suchen wir folgende Lehrpersonen: Schuleinheit Glarus-Riedern, Schulhaus Erlen Primarlehrperson 2. Klasse (60 – 70%) Die Stelle ist befristet auf ein Jahr. Es besteht die Möglichkeit auf eine weitere Anstellung im SJ 20/21. Schuleinheit Glarus-Riedern Schulische/-r Heilpädagoge/-in (80 – 100%) Schuleinheit Glarus-Riedern, Schulhaus Buchholz Fachlehrperson Sport (20 – 30%) Schuleinheit Glarus-Riedern, Schulhaus Buchholz Fachlehrperson Englisch (30 – 40%) Es besteht die Möglichkeit, das Pensum im SJ 20/21 auf 100% zu ergänzen. Schuleinheit Glarus-Riedern, Schulhaus Buchholz Primarlehrperson (20 – 30%) Schuleinheit Glarus-Riedern, Schulhaus Erlen 1 Stellvertretung Primarlehrperson für die Einführungsklasse (16 Lektionen) (per sofort bis 28. Juni 2019) Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Pensen zu kombinieren. Nähere Auskunft erteilt Ihnen gerne: Seraina Grob, Schulleiterin Glarus- Riedern, Tel. 079 284 18 48. seraina.grob@glarus.ch oder Marco Hodel, Schulleiter Glarus-Riedern, Tel.058 611 81 05, marco.hodel@glarus.ch Wir stellen uns motivierte Persönlichkeiten vor, welche: – mit Freude und Geschick ihren Beruf ausüben – gerne an der schrittweisen Weiterentwicklung unserer Schule mitwirken – gewohnt sind, sich in einem Team zu engagieren – zuvorkommenden Umgang mit Kindern und Erziehungsberechtigten pflegen Es erwarten Sie: – eine sehr selbstständige und spannende Aufgabe – ein geleiteter Schulbetrieb mit guter Infrastruktur – ein motiviertes Team mit familiärer Atmosphäre – ein angenehmes und kollegiales Arbeitsumfeld Möchten Sie diese Herausforderung annehmen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an: Gemeinde Glarus, Jürg Bernold, Leiter Personal und Ausbildung, Postfach 367, 8750 Glarus oder via E-Mail juerg.bernold@glarus.ch. Weitere Infos zu Glarus und offenen Stellen unter: www.gemeinde.glarus lintharena sgu, Näfels Indoor-Spielplatz XXL Gemeinnütziger Frauenverein Ennenda Spende an Tagesstruktur Der Gemeinnützige Frauenverein Ennenda hat per Hauptversammlungsbeschluss die Tagesstruktur Ennenda mit einer Spende von 1000 Franken bedacht. Hinten v. l. Elsbeth Hefti (Vorstand), René Schönfelder (Gemeinderat), Tamara Kamm (päd. Leitung TS Glarus), Monika Trümpi (Präsidentin), Moni Baumgartner (Vorstand), Gilda Schiesser (Vorstand), Maria Walcher (Mitglied Frauenverein); vorne v. l. Aylin, Diana, Elin, Lore Spälti (Mitglied Frauenverein). (Foto: Sandra Aeberli) Die erstmalige Durchführung des «Indoor-Spielplatz XXL» in der lintharena sgu, Näfels, war ein voller Erfolg. Am Sonntag, 19. Mai, tobten sich über 350 Kinder in der Linthhalle aus. Scharenweise strömten Familien in die linth-arena sgu, wo die Helfenden des TV Näfels einen riesigen Spielplatz errichtet hatten. Es gab (fast) alles, was Kinderherzen höherschlagen lässt: Rutschbahnen, Kletterparcours, AirTrack, Geschicklichkeitsspiele, ein Unihockeyfeld (mit Radarmessgerät für Torschützen), ein Mini-Fussballfeld, Tischtennis, eine Ecke für die Kleinsten und Musik. Der Anlass weihte das neue Geräteinventar ein, das die Firma Alder + Eisenhut dank grosszügiger Unterstützung der Stiftung der Glarner Kantonalbank für ein starkes Glarnerland kürzlich liefern konnte. Leuchtende Kinderaugen und positive Rückmeldungen sprechen dafür, dass der «Indoor-Spielplatz XXL» eine Fortsetzung erfahren könnte. Wer weiss, vielleicht konnte bei manchen durch das Austoben in der lintharena sgu der Spass am Turnsport geweckt werden. (Bildbericht: pd.) Die Freude über diesen grosszügigen und unverhofften Beitrag war sowohl bei den Verantwortlichen der Tagesstruktur Ennenda als auch bei den Kindern gross. Gemeinsam wurde eine Wunschliste entwickelt, womit Anschaffungen mit der Spende getätigt werden könnten. Als Dankeschön für diese grosszügige Geste lud die Tagesstruktur den Gemeinnützigen Frauenverein zu einem Apéro ein. Gemeinsam genoss man das gemütliche Beisammensein, bei dem auch Gemeinderat René Schönfelder, Ressortvorsteher Bildung und Familie, anwesend war und im Namen des Gemeinderates den Dank überbrachte. ● eing.

STELLENANGEBOTE Donnerstag, 23. Mai 2019 | Seite 25 Wir sind ein erfolgreiches Unternehmen in der Haustechnik- und Gebäudehüllenbranche mit rund 45 Mitarbeitern. Zur Verstärkung unserer Gebäudehülle-Abteilung suchen wir folgende engagierte und motivierte Mitarbeiter: ALO-Job sucht stunden- und tageweise Arbeit für Erwerbslose und Ausgesteuerte. Telefon 055 644 18 84 Samariter Näfels: Ausflug nach Bad Säckingen Tradition und Sehenswürdigkeiten Beim Samariterausflug nach Bad Säckingen blies der Wind um die Ohren, was aber der gut gelaunten Samariterschar nichts anhaben konnte. Die Samariter vor dem Schloss Schönau mit Trompeterbegleitung. Reformierter Kirchenkreis Glarus Nord Frühling im Südtirol (Foto: zvg) Mit der S25 ging es nach Zürich und weiter nach Stein Säckingen. Dort erwarteten die Freunde von Näfels die Ausflügler. Vor der Holzbrücke erzählte ihr Präsident Wissenswertes über die Verbindung der beiden Länder. Nach dem Überschreiten des Rheins genossen die Samariter den Kaffee im «Café Melange». Gestärkt folgte man den Klängen und Worten der Stadtführerin im Trompeterkos - tüm. Die Runde startete im Münster beim Fridolinsschrein. Auf dem weiteren Weg erfuhren die Samariter/-innen vieles über den Kater Hiddigeigei, die Äbtissin, das Schloss Schönau, die Holzbrücke, das versunkene Polizeiauto, die Fasnacht und als «Happy End» die Geschichte des Trompeters von Säckingen. Am Schluss sang man: «Ich wär so gerne geblieben, aber es hat nicht sollen sein …» Nach dem Mittagessen aus der «Hiddigeigei»-Küche nutzten alle den freien Nachmittag, bevor es zu Fuss oder per Auto zum Bahnhof in Stein Säckingen und von dort zurück nach Näfels ging. ● Daniela Gallati Der reformierte Kirchenkreis Glarus Nord hatte zur einwöchigen Reise ins Südtirol eingeladen, und über 30 Personen aus Mollis, vom Kerenzerberg und aus dem übrigen Kanton folgten der Einladung. Dachdecker 100% (m/w) Abdichter 100% (m/w) Fassadenbauer 100% (m/w) Sie sind sich selbständiges und zuverlässiges Arbeiten gewohnt, sind flexibel und teamfähig und haben gute Umgangsformen mit Kunden. Zudem verfügen Sie über ein hohes Qualitäts- und Sicherheitsbewusstsein. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Grundausbildung sowie der Besitz des Führerausweises. Es erwarten Sie fortschrittliche und zukunftsgerichtete Anstellungsbedingungen mit moderner Infrastruktur. Wir bieten Ihnen vielseitige, interessante und herausfordernde Aufgaben/Projekte in einem lebhaften Umfeld. Zudem unterstützen wir Mitarbeiter bei Aus- und Weiterbildungen. Fühlen Sie sich angesprochen? Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen! Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: casa-technica.ch ® , Am Linthli 22, 8752 Näfels oder per Mail an: r.landolt@casa-technica.ch. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Herr René Landolt. Weitere Informationen über unser Unternehmen finden Sie auf unserer Homepage www.casa-technica.ch. Glarus, eine einzigartig vielseitige Gemeinde und attraktive Arbeitgeberin Glarus ist eine dynamische, weltoffene und kulturell interessante Gemeinde, in der es sich gut leben, arbeiten und geniessen lässt. Die Gemeinde als einzigartig vielseitige, attraktive Arbeitgeberin beschäftigt rund 300 Mitarbeitende. Zur Ergänzung unseres Teams sind nachstehende Stellen neu zu besetzen: Forstwart 100% Unsere Forstequipe bewirtschaftet Wälder, unterhält Waldstrassen und Wanderwege, trifft Massnahmen gegen Naturgefahren und unterstützt die Alp- und Landwirtschaft. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per 1. August 2019 oder nach Vereinbarung einen Forstwart. Sie wirken bei Arbeitsausführung aller Forstarbeiten sowie Arbeiten auf Wanderwegen und in der Landwirtschaft mit. Sachbearbeitung Hochbau/Baupolizei 100% Zur Unterstützung bei der Abwicklung von Baueingaben suchen wir per 1. September 2019 oder nach Vereinbarung eine Fachperson. Sie beraten und unterstützen Bauinteressierte bezüglich Baugesuchsverfahren. Sie wickeln die formelle und materielle Vorprüfung von Baueingaben selbstständig ab. Zudem bearbeiten Sie weitere Aufgaben wie Vergabe von Hausnummern, Führung und Prüfung des Wohnungs- und Grundstückregisters, Prüfung der kontrollpflichtigen Baustadien, Einleitung von Massnahmen bei Nichterfüllung der Bauauflagen, etc. Nach abwechslungsreichen Tagen im Südtirol auf der Heimreise: Die Reisegesellschaft aus dem Kirchenkreis Glarus Nord beim letzten Halt. (Foto: Markus Pfiffner) Rolf Rhyner von der Firma Niederer lenkte den Bus sicher über Arlberg und Brenner zum Reiseziel Brixen, der alten Bischofsstadt am Eingang zum Pustertal. Das feudale Hotel «Grüner Baum», die Bleibe für die nächsten vier Nächte, liegt direkt am Rande der Brixener Altstadt und besteht aus zahlreichen umgebauten alten Wohnhäusern. Sie wurden mit viel Arvenholz und einheimischem Marmor modern ausgebaut. Am späteren Montagnachmittag und den ganzen Mittwoch konnten die Teilnehmer die malerische Altstadt von Brixen erkunden und den riesi - gen barocken Dom von aussen und innen bestaunen. Beim Schlendern durch die Laubengänge der Hauptgasse lockten Cafés und Läden mit köstlichen Spezialitäten aus der Gegend. Ein Ausflug in die Dolomiten zum kleinen Karersee bleibt allen in Erinnerung, weil dort die Wälder in einer Sturmnacht im letzten Oktober in weitem Umkreis geknickt, entwurzelt und vernichtet worden sind: ein trauriger Anblick! Bei der Fahrt über das Sellajoch konnte man durch die herabhängenden Wolken hie und da einen Blick auf riesige Felswände erhaschen und ahnen, wie schön diese Strecke im Sonnenschein wäre. Ein anderer Ausflug führte zu den Gärten des Schlosses Trautmansdorff bei Meran. Ein geheimes Heer von Gärtnern sorgt dafür, dass die Besucher kaum je ein welkes Blümchen sehen, sondern zu jeder Jahreszeit die passenden Blumen antreffen; zurzeit zum Beispiel Tulpen in allen Farben! Initiantin Pfarrerin Annemarie Pfiffner von Obstalden und Kirchenrätin Annalis Altmann hatten die ganze Reise sorgfältig geplant – mit genügend Pausen und reservierten Gasthäusern. Da boten sich viele Gelegenheiten zum Reden und um Bekanntschaften zu knüpfen. Die Reise fand grossen Anklang und weckte die Hoffnung auf eine Fortsetzung, z. B. in zwei Jahren wieder! ● Markus Nöthiger Fachstellenleitung Gesundheit 50% Die Hauptabteilung Kanzlei ist Dreh- und Angelpunkt für die Geschäfte des Gemeinderates und der Geschäftsleitung. Sie ist mit allen Dienststellen der Gemeinde vernetzt und unterstützt Gemeinderat und Geschäftsleitung sowie die internen und externen Kunden durch effiziente Dienstleistungen. Infolge Neuorganisation der Pflegefinanzierung suchen wir per 1. Juli 2019 oder nach Vereinbarung eine fachlich und menschlich überzeugende Persönlichkeit. Sie sind Anlaufstelle bei Fragen der Pflegefinanzierung und bei der Bearbeitung von Kostengutsprachen betreffend Heimeintritt ausserhalb der Wohngemeinde. Zudem leiten Sie Projekte bei Fragen des Gesundheitswesens. Sind Sie auch einzigartig vielseitig und möchten Sie eine neue Herausforderung annehmen? Dann informieren Sie sich doch genauer auf der Homepage: www.gemeinde.glarus.ch

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch