Aufrufe
vor 3 Wochen

21. Ausgabe 2019 (23. Mai 2019)

  • Text
  • Ennenda
  • Juni
  • Nord
  • Mollis
  • Niederurnen
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Glarner
  • Telefon
  • Glarus

Donnerstag,

Donnerstag, 23. Mai 2019 | Seite 28 Mädchenriege Matt am GLTV Jugendturnfest Alle ausgezeichnet Die Mädchenriege Matt nahm geschlossen am Jugendturnfest in Schwanden teil, und alle 18 Mädchen kehrten mit einer Auszeichnung zurück nach Hause. Die schlechteste Rangierung war der 4. Platz! Jugi Matt am GLTV-Jugendturnfest Das Beste gegeben Alle Knaben der Jugi Matt haben am Jugendturnfest in Schwanden ihr Bestes gegeben, herzliche Gratulation. Die Knaben der Jugi Matt gaben am Jugendturnfest alles. (Foto: Toni Schuler) Am Jugendturnfest erreichten alle Mädchen der Riege Matt eine Auszeichnung. Den Sieg in der Kategorie Mädchen Unterstufe 2 mit Jahrgang 2008/09 sicherten sich Afra Bortoluzzi, Ronja Elmer, Lotte Baumgartner, Michelle Philippin und Sarina Marti. Ihr unermüdlicher Einsatz und der eiserne Kampfwille wurde mit der sehr guten Note von 29,07 belohnt. Es gibt mehrere Arten von Motivation, aus denen gelernt wird. Eine sehr gute ist es, wenn man einem Vorbild nacheifert. Nach diesem Motto traten auch die kleinsten Mädchen der Riege Matt in der Kategorie Unterstufe 1 an. Jana Meier, Sofie Siegenthaler und Hanna nahmen zum ersten Mal am Jugendturnfest teil. Die drei wurden von Nele Brandt und Fabienne Meier unterstützt. Die fünf motivierten Girls absolvierten ihre Disziplinen mit viel Eifer und Geschick. Die Freude am Rangverlesen war dann riesengross, als sie sich als Viertplazierte die Medaille umhängen lassen konnten. Bei der Kategorie Mädchen Oberstufe waren Ayana Leuenberger, Mario Elmer, Emma Baumgartner, Nina Schneider, Leonie Brandt, Lily Wirth, Anika Elmer und Madeleine Philippin am Start. Ihr Teamgeist wirkt untereinander ansteckend und ist motivierend für alle Matter Jugi-Mädchen. DTV Niederurnen Jugend am Jugendturnfest Schwanden Erfolg in der Américaine (Foto: Toni Schuler) Auch dieses Jahr wurden sie dafür belohnt, mit der Bronzemedaille. Dank ihres Durchhaltevermögens und ihres starken Willens konnten sie drei Jahre hintereinander das Podest besteigen. Beim Américaine-Hindernislauf waren die Unterstufenmädchen aus Matt sehr gute Drittplazierte. Als schnells - ter Jugeler durfte sich im Jahrgang 2012 Jana Meier feiern lassen. Für das rundum gelungene und erfolgreiche Jugendturnfest bedankt sich die Mädchenriege Matt bei den Organisatoren, dem TV Haslen und dem GLTV, Ressort Jugend, Esther Bäbler. ● Karin Schuler Frühmorgens um 06.20 Uhr trafen sich 50 Mädchen und 6 Leiterinnen der DTV Niederurnen Jugend am Niederurner Bahnhof. Mit dem Zug ging es nach Nidfurn-Haslen ans Jugendturnfest Schwanden vom Sonntag, 19. Mai. Pünktlich um 07.50 Uhr am Sonntagmorgen eröffneten die jüngsten Matter Knaben den Vereinswettkampf. Mit 1,66 Punkten Vorsprung auf die Zweitplazierten gewannen Luis Pedrocchi, Enrico Tschudi, Fabio Stauffacher und Adonay Mendoca souverän in der Kategorie Knaben Unterstufe 1. Die Knaben Unterstufe 2 mit Adrian Mächler, Elijah Wüthrich, Robin Marti und Sales Tschudi verpassten die Auszeichnung um einen Rang und platzierten sich auf dem guten 6. Schlussrang. Sie können mit ihrer Leistung zufrieden sein. Die Oberstufenknaben Matt 2 Levin Marty, Pirmin Tschudi, Niels Marti, Aaron Lüthi und Benjamin Mächler verpassten die Auszeichnung noch knapper, nämlich nur um 0,07 Punkte. Auch sie kämpften genau wie die Kleinen mit viel Einsatz und Teamgeist. Unsere älteste Gruppe mit Linus Tschudi, Niklas Elmer, Remo Schuler und Heinrich Marti erreichten als einzige Gruppe in ihrer Kategorie in einer Disziplin die Höchstnote 10,00, nämlich in der Matter Paradedisziplin, dem Rugbylauf. Auch bei den anderen drei Disziplinen gingen sie dynamisch ans Werk und kämpften hart um jeden Meter und um jede Sekunde. Dank ihrem Einsatz durften sie das Podest als Erste besteigen, um ihre Bronzemedaille in Empfang zu nehmen. Am Nachmittag ging es nicht weniger dynamisch zu und her. Bei der Américaine konnten die acht gestarteten Jungs, Linus, Niklas, Remo, Benjamin, Aaron, Heinrich, Niels und Pirmin, ihre Serie für sich entscheiden. Dieser Seriensieg reichte dann für den 3. Schlussrang. Beim «schnellsten Jugeler» holten sich Linus Tschudi und Fabio Stauffacher den Titel in ihrem Jahrgang. Die Jugi Matt bedankt sich bei allen, die es möglich machten und ein so tolles Turnfest auf die Beine stellten, speziell dem TV Haslen und dem GLTV. ● Karin Schuler Jugendturnfest in Schwanden Wetter gut – Stimmung gut Der TV Haslen und der Glarner Turnverband sorgten für eine umsichtige Organisation des Jugendturnfests mit rund 520 Kindern auf den Anlagen im Wyden in Schwanden. Dass das Wetter mitspielte, trug einiges zur allgemein guten Stimmung bei. In der Américaine holte sich die Unterstufe aus Niederurnen Gold und Silber. (Foto: zvg) Mit einem kurzen Fussmarsch gelangten alle zum Wettkampfgelände Wyden in Schwanden. Rucksäcke verstaut, Regenjacke montiert, aufgewärmt – dann ging es an die ersten Wettkämpfe. Mädchen in den Unterstufen-Kategorien absolvierten Pendelstafette, Ballwurf, Biathlon, Hochsprung-8 oder Rugbylauf. In dieser Kategorie konnte Niederurnen die Bronzemedaille sowie den 9., 10., 13., 16., und den 17. Schlussrang ergattern. Die Mädchen in den Oberstufe-Katergorien starteten in den Disziplinen Pendelstafette, Rugbylauf, Ballwurf und Unihockeyparcours und konnten sich die Silbermedaille sowie den 15. Rang sichern. Am Nachmittag beim Américane- Hindernislauf kämpften sich die Mädchen flink um, über und unter den Hindernissen hindurch und stiegen bei beiden Stufen auf das Podest. Die Oberstufe gewann die Goldmedaille und die Unterstufe die Gold- und Silbermedaille sowie die Ränge 9, 13, und 16. Als Höhepunkt durften die schnellsten Mädchen jedes Jahrgangs am «schnellsten Jugeler» teilnehmen. Lea Thoma siegte beim Jahrgang 2005 und konnte das T-Shirt «Dr schnellscht Jugeler 2019» in Empfang nehmen. Herzliche Gratulation! Die Leiterinnen bedanken sich bei allen Mädchen, die mitgemacht haben. «Ihr habt alle gut gekämpft. Wir sind stolz auf euch!» ● Karin Leuzinger Wir bringen Ihr Angebot zu den Leuten! FRIDOLIN Anzeigenverkauf · Hauptstrasse 2 · 8762 Schwanden 055 647 47 47 · fridolin@fridolin.ch · www.fridolin.ch Spannung bei den Übergaben bei der Américaine, Mollis in Blau liegt vorne. 140 junge Turnerinnen und Turner massen sich am Samstag beim Gerätewettkampf in der Sporthalle in Schwanden. Lukas Dürst sorgte zusammen mit den Punkterichtern und den Helferinnen und Helfern für eine gute Organisation des gesamten Anlasses. Die Sporthalle erwies sich erneut als idealer Austragungsort. Dominiert wurde der Wettkampf punktemässig von den auswärtigen Turnerinnen und Turnern aus Rehetobel und Kaltbrunn. Aus dem Verband waren der TV Haslen und der TV Glarus a.S. dabei, deren zeitlicher Aufwand für das Geräteturnen nicht vergleichbar ist. Wesentlich mehr Mädchen als Knaben nahmen teil. Alle waren Sieger Beim Gruppenwettkampf vom Sonntagmorgen, der in zwei Alterskategorien ausgetragen wurde, ging es (Foto: R. E.) darum, für seine Riege möglichst viele Punkte zu erreichen. Dafür war der Einsatz aller Kinder gross. Traditionell setzten sich die starken Jugendriegen durch, die seit Jahren schon an der Spitze lagen. Aber das Mitmachen war für die meisten wichtiger als das unbedingte Gewinnen. Das ist auch der Sinn des Jugendturnfests. Zum stimmungsmässigen Höhepunkt wurden die Américaine und der Finallauf der schnellsten Jugendriegler. Bei der Américaine spielte neben der Schnelligkeit auch die Geschicklichkeit eine grosse Rolle und auch etwas Glück. Beim schnellsten Jugendriegler gab es einige, die ihre Kategorie klar dominierten, es gab aber auch äusserst knappe Entscheidungen. Jedenfalls freuten sich die zahlreich aufmarschierten Zuschauer am Glarner Turnernachwuchs. ● R. E.

Donnerstag, 23. Mai 2019 | Seite 29 Jugendriegen Oberurnen in Schwanden Erfolgreich am Jugendturnfest Am Sonntagmorgen, 19. Mai, um 6.45 Uhr versammelten sich die 43 gut gelaunten Mädchen und Jungen der Jugend - riegen beim Schulhaus Oberurnen zur Fahrt ans Jugendturnfest in Schwanden. Ein ereignisreicher Tag stand bevor. Die Jugi Oberurnen genoss das Jugendturnfest. (Foto: zvg) Mädchenriege Haslen am Jugendturnfest Schwanden Abschluss mit Bravour Für einmal wurden sie als VIPs mit Bus und eigenem Chauffeur ans Jugendturnfest gefahren, das hatten sich die Jugileiter ausgedacht. Kurze Zeit später ging es in Schwanden bereits zu den ersten Wettkampfdisziplinen. Die Oberurner Nachwuchsturner kämpften hochmotiviert um jeden Punkt und jeden Zentimeter. Zwischen den einzelnen Disziplinen blieb Zeit für gemeinsames Spielen, eine Zwischenverpflegung und angeregte Unterhaltungen. In der Oberstufe erreichten die Jungs Platz 2 und 10 und die Mädchen Platz 7. Bei der Unterstufe 1 platzierten sich die Jungs auf dem 4. und die Mädchen auf dem 6. Platz. Rang 5, 7, 13 und 15 erreichten die Mädchen und Jungs der Unterstufe 2. Paradedisziplin bei allen Teams waren Rugby und Hochsprung. Nach dem Mittagessen traten die Kinder in vier Teams beim beliebten Hindernislauf Américane an. Die Die Mädchenriege startete am Sonntag, 19. Mai, mit nur 12 Mädchen, weil einige gleichentags gefirmt wurden. Am Start waren zwei Oberstufengruppen und eine in der Unterstufe, jeweils zu viert. Gewinnerinnen der Gruppe Oberstufe von der Mädchenriege Haslen. Für die ältesten Girls war es ihr letzter Wettkampf, sie konnten ihn mit einem Sieg abschliessen. Zu diesem (Foto: Rahel Thoma) Resultat führten die Noten 10 beim Rugbylauf, 9,17 beim Unihockeyparcours und 8,93 bei der Pendelstafette. Mädchen der Oberstufe verpassten den Sieg knapp, waren aber sichtlich stolz über ihren 2. Rang. Auch beim Schnelllauf «Der schnellste Jügeler» wurde voller Einsatz gezeigt. Für Oberurnen holten gleich zwei Jungs den Titel. Nach dem Rangverlesen war den Kindern die Anstrengung des Tages langsam anzusehen, und so waren alle froh, dass auch für die Heimreise der verdiente VIP-Bus zur Verfügung stand. ● Annina Scherzinger Die vier Hasler Gang-Girls überraschten ihre Leiterin beim Rangverlesen auf dem Podest mit tollen Dankesworten und einem berührenden Abschiedsgeschenk, welches eine lässige Erinnerung an die schönen gemeinsamen Stunden sein wird. Die zweite Oberstufengruppe erreichte den guten 16. Rang. Kugelstossen wurde am besten absolviert mit einer knappen Acht. Auch der Rugbylauf und die Pendelstafette klappten sehr gut. Bei der Unterstufe erkämpfte die Gruppe den tollen 8. Platz. Der Rugbylauf mit der Bestnote 10, Hochsprung 8, mit der Höhe von 55 cm eingestellt, mit einer Note 8,79 und der Ballweitwurf mit 8,24. Bei der Américaine-Stafette mit acht Mäd - chen in einer Gruppe wurde der grosse Einsatz mit dem dritten Rang belohnt. Zwei abtretende Girls holten sich den Titel «Schnellster Jugeler» nach Hause: Im Jahrgang 2004 Tina Spichtig, im Jahrgang 2003 Nerina Frank. Am gut organisierten Turnfest auf dem übersichtlichen Wettkampfgelände erlebte die Jugendriege Haslen einen tollen und unfallfreien Tag. Danke an den GLTV, an den Turnverein Haslen und an Petrus. ● Doris Wirth, Riegenleiterin Oberstufe Buchholz, Glarus Vierzehn Am Dienstag, 28. Mai, um 19.00 Uhr führt das Freifach Theater der Oberstufe Buchholz im Singsaal der Oberstufe Buchholz Glarus das Stück «Vierzehn» auf. Eintritt frei, Kollekte. 14 Szenen mit 14 Jugendlichen um die 14. (Foto: zvg) Misa will gemocht werden und Alexandra will die Weltherrschaft. Lucy macht Sport und Ana macht krumme Geschäfte. Louis muss Geige spielen und Hannah muss kotzen. Ronja will ihre Ruhe und Maja will nie heiraten. Jessi rappt und Erdinan tanzt. Elja shoppt, Viktor zockt und Jason strippt. Und alle mobben Ludmilla. Witzig, nachdenklich, traurig und verstörend. Die Jugendlichen des Freifachs Theater der Oberstufe Buchholz haben sich acht Monate intensiv mit dem Stück und ihren Figuren auseinandergesetzt und ein Theater erarbeitet, welches unter die Haut geht. Das Stück macht betroffen und ist weit mehr als ein netter Theaterabend für Verwandte und Bekannte. Unter der Regie von Theaterpädagoge Beni Hunziker (Theater Bruderboot) entstand eine dichte Momentaufnahme aus dem Alltag Jugendlicher, welche auch in Erwachsenen einiges anrührt. ● pd. Gartencenter Grünenfelder: «Die Grünen Profis» für Sommerflor Stauden-Nelke «Pink Kisses ® » Die gute Nelke steht wieder hoch im Kurs. Beim Blick zurück auf vergangene Dekaden sowie ins Heute wächst die Lust auf Neo-Retro. Als Teil des Fundus an Erinnerungen aus Kindertagen erlebt auch die Nelke ihr grosses Revival. Pink Kisses ® so schön wie unsere Freundschaft, www.garten-gruenenfelder.ch. (Foto: zvg) Pflanzen, wie man sie noch von Oma kennt, sind Teil eines grossen, gemeinschaftlichen Erinnerungsfundus. Das macht die Topfnelken heute wieder so attraktiv. Doch genau wie die Schallplattenspieler zurückkommen, sind die modernen Nelken durch die züchterische Veredlung zu einem Hightech-Produkt geworden. Pink Kisses ® – ein duftender Blickfang! Attraktiv wirkt die brandneue, winterharte Stauden-Nelke Pink Kisses ® ! Über viele Monate stellt die Prinzess-Nelke ihre bezaubernden, pinkfarbenen Blüten mit bordeauxroter Mitte zur Schau und verströmt einen herrlichen Duft. Perfekt im Gartenbeet oder als Topfnelke vor dem Hauseingang, auf Balkon oder der Terrasse. Die kompakt und schön verzweigt wachsende Nelke Pink Kisses ® (Dianthus) ist eine winterharte Blühstaude, die alle über viele Jahre erfreuen wird. Auch ein idealer Geschenktipp für Freunde, da die Nelke im Topf länger hält als ein Blumenstrauss. Die Pflanze wird in der Regel knospig bis blühend geliefert. Sowohl im Zimmer als auch im Garten ein wunderschönes Schmuckstück! Die Blütezeit der Stauden-Nelke Pink Kisses ® ist von März bis September, sie wird zirka 20 cm hoch. Die Stauden sind winterhart und kommen mit praller Sonne sehr gut zurecht. Diese Nelken eignen sich auch als schöne und pflegeleichte Balkonpflanzen, da sie einen geringen Wasserbedarf haben, und es genügt, die Pflanzen einmal im Monat zu düngen. (Dianthus Hybride) Tipp: Am Pink-Kisses ® -Stand werden Kundinnen und Kunden von Donnerstag bis Samstag zu allen Fragen rund um die Freundschaftsnelke be - raten. Zu einem Aktionspreis von Fr. 9.95 statt Fr. 14.85 können Sie während dieser Tage drei Töpfe Pink Kisses ® kaufen. ● pd.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch