Aufrufe
vor 3 Wochen

21. Ausgabe 2019 (23. Mai 2019)

  • Text
  • Ennenda
  • Juni
  • Nord
  • Mollis
  • Niederurnen
  • Gemeinde
  • Schwanden
  • Glarner
  • Telefon
  • Glarus

Donnerstag,

Donnerstag, 23. Mai 2019 | Seite 4 Aus dem Regierungsrat Arbeitsvergebungen Folgende Arbeiten werden vergeben: – Auftrag Evaluation «Eigentümerstrategie Glarner Kantonalbank» an Urs Birchler und Christoph Basten (Universität Zürich, Institut für Banking und Finance), Zürich; – Baumeisterarbeiten für den Neubau der Aussenparkplätze auf dem Zeughausareal an die Walter Hösli Strassenbau AG, Glarus. Personelles Durch den Regierungsrat werden als ständige Mitglieder der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde unter Vorbehalt des Inkrafttretens der von der Landsgemeinde 2019 beschlossenen Änderungen des Einführungsgesetzes zum Zivilgesetzbuch gewählt: – lic. phil. Martin Nigg, Mollis, mit einem Pensum von 80 Prozent und Stellenantritt per 1. November/ 1. Dezember 2019; – Nina Schlotterbeck, Sozialarbeiterin, Netstal, mit einem Pensum von 80 Prozent und Stellenantritt per 1. September 2019. Durch das Departement Bildung und Kultur wird – Raquel Creo, Netstal, als Kantonsschullehrerin für Französisch, mit Stellenantritt per 1. August 2019, angestellt. ● Gemeinderats -Ersatzwahl Glarus Glanzresultat für Hans Peter Spälti Am Sonntag, 19. Mai, wurde in der Gemeinde Glarus – neben den beiden eidgenössischen Vorlagen – auch über die Ersatzwahl für den demissionierenden Gemeinderat Peter Schadegg befunden. Dabei gelang Hans Peter Spälti mit fast 200 Stimmen über dem absoluten Mehr die Wahl im ersten Wahlgang. Etwas mehr als zwei Wochen dauerte der Wahlkampf für den Sitz im Glarner Gemeinderat, der nach der Demission von Gemeinderat Peter Schadegg frei wurde. Nach Sarah Küng, Glarus, von der SP, und dem parteilosen Benny Leuzinger, Netstal, ging auch Hans Peter Spälti als parteiloser Kandidat ins Rennen. Bei einer erreichten Stimmenzahl von 1329 übertraf Hans Peter Spälti aus Netstal das absolute Mehr von 1131 Stimmen um fast 200 Stimmen. Der Gemeinderat dankt allen Kandidaten für deren Engagement, gratuliert Hans Peter Spälti zu dessen Wahl und wünscht ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Freude und Erfolg. Gemeinderats-Ersatzwahl Glarus: Stimmen erhalten haben Hans Peter Spälti, Netstal 1329 Sarah Küng, Glarus 503 Benny Leuzinger, Netstal 237 Vereinzelte 192 Total Stimmen 2261 ● Gemeinderatssitzung vom 15. Mai Beschlüsse Wahl Stabschef und Stabschef-Stv. Der Gemeinderat wählt Mirko P. Slongo, Bereichsleiter Gesundheit, Jugend und Kultur, per 1.7.2019 zum neuen Stabschef in der Gemeindeführungsorganisation (GFO). Mirko P. Slongo folgt auf die bisherige Stabs - chefin Jacqueline Thommen, Bereichsleiterin Bau und Umwelt. Zum Stellvertreter des Stabschefs ernennt der Gemeinderat Rolf Oberperfler, Bereichsleiter Liegenschaften. Traktandenliste Gemeindeversammlung 14. Juni 2019 Der Gemeinderat verabschiedet die Traktandenliste der Gemeindeversammlung vom 14.6.2019. Die Gemeindeversammlung wird folgende Geschäfte behandeln: 11. Begrüssung und Mitteilungen über den Stand der Nutzungsplanung (NUP) II 12. Antrag der Grünen Glarus Nord i. S. Änderung von Art. 21 der Gemeindeordnung 13. Antrag der Grünen Glarus Nord i. S. Änderung von Art. 27 der Gemeindeordnung 14. Antrag von Stefan Gasser, Bilten, i. S. Bildung von Fokusgruppen zur Förderung der regionalen Anliegen 15. Genehmigung der Jahresrechnung 2018 der Gemeinde Glarus Nord 16. Genehmigung der Jahresrechnung 2018 der Alters- und Pflegeheime Glarus Nord APGN 17. Genehmigung der Jahresrechnung 2018 der Technischen Betriebe Glarus Nord TBGN 18. Genehmigung Leistungsvereinbarung mit der Schul- und Gemeindebibliothek Niederurnen 19. Genehmigung Nachtragskredit von 195 000 Franken für Mass - nahmen im Schulhaus am Bach, Mollis 10. Genehmigung Verpflichtungsund Nachtragskredit von 410 000 Franken für die Planung des Pavillons Schnegg 2020, Näfels 11. Genehmigung Verpflichtungsund Nachtragskredit von 440 000 Franken für den Architektur - wettbewerb zum Primarschulhaus-Komplex Schnegg 2024, Näfels 12. Genehmigung Verpflichtungskredit von 393 000 Franken für den Ersatz der Wasserleitung Mollis, Quellableitung Mäuerli und Rütisbrunnen – Reservoir Welschenbüel 13. Genehmigung Verpflichtungskredit von 1 050 000 Franken für den Ersatz der Werkleitungen Mollis, Reservoir Paradiesli bis Haltligasse und Kerenzerstrasse bis Hinterdorfstrasse 32 14. Varia ● Glarus Nord Auswertung Mitwirkung NUP II Anlässlich der öffentlichen Mitwirkungsauflage der Nutzungsplanung II (NUP II) wurden bei der Gemeinde Glarus Nord rund 380 Anträge von 250 Antragsstellenden eingereicht. Die Beantwortung der Eingaben erfolgt voraussichtlich im Herbst 2019. Insgesamt 376 Anträge sind von 250 Antragstellern bei der Gemeinde Glarus Nord eingegangen. Darunter 98 identische Anträge, welche sich zum Thema Gewässerräume und Wildtierkorridore äussern. Weitere Schwerpunkte waren die Aus- resp. Nichteinzonungen, Bauzonenabgrenzungen, Ortsbildschutz, Objektschutz sowie Natur- und Landschaftsschutz. Verschiedentlich gehen die Anträge diametral auseinander. Die Mitwirkungseingaben werden zusammen mit den Ergebnissen der kantonalen Vorprüfung behandelt, welche die Gemeinde Glarus Nord Ende Juni 2019 erwartet. Eingangsbestätigungen zu den Mitwirkungseingaben erfolgen keine. Die Beantwortung der Mitwirkungseingaben erfolgt voraussichtlich im August und September 2019. In der Zwischenzeit werden fallweise Augenscheine und weitere Gespräche und Abklärungen durchgeführt. Die Mitwirkung dauerte vom 1. April 2019 bis zum 3. April 2019 und fand im Gemeindehaus Süd Näfels statt. Sämtliche Unterlagen finden sich nach wie vor auf der Homepage der Gemeinde, www.glarus-nord.ch/nup. ● INSERATEN-ANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Eidgenössische Volksabstimmung vom 19. Mai Abstimmungsresultate des Kantons Glarus Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF) Gemeinde Stimm- Eingelangte Ausser Betracht In Betracht Ja Nein Anteil Stimmberechtigte Stimmzettel fallende Stimmzettel fallende Ja- beteileere ungültige Stimmzettel Stimmen ligung Glarus Nord 11 602 3 889 41 3 3 845 2 357 1 488 61,3% 33,5% Glarus 7 849 3 002 41 9 2 952 1 934 1 018 65,5% 38,2% Glarus Süd 7 011 2 761 37 9 2 715 1 649 1 066 60,7% 39,4% Total 26 462 9 652 119 21 9 512 5 940 3 572 62,4% 36,5% Bundesbeschluss über die Genehmigung und die Umsetzung des Notenaustauschs zwischen der Schweiz und der EU betreffend die Übernahme der Richtlinie (EU) 2017/853 zur Änderung der EU-Waffenrichlinie (Weiterentwicklung des Schengen-Besitzstands) Gemeinde Stimm- Eingelangte Ausser Betracht In Betracht Ja Nein Anteil Stimmberechtigte Stimmzettel fallende Stimmzettel fallende Ja- beteileere ungültige Stimmzettel Stimmen ligung Glarus Nord 11 602 3 907 12 3 3 892 2 100 1 792 54,0% 33,7% Glarus 7 849 3 020 19 8 2 993 1 880 1 113 62,8% 38,5% Glarus Süd 7 011 2 773 9 9 2 755 1 376 1 379 49,9% 39,6% Total 26 462 9 700 40 20 9 640 5 356 4 284 55,6% 36,7%

Donnerstag, 23. Mai 2019 | Seite 5 Uhre Doggter ® Reparaturä vu Uhrä Simon Schwitter eidg. dipl. Uhrmacher 8750 Glarus 055 640 78 20 Spezialisiert auf Restaurierungen und Anfertigung fehlender Teile Linth 04-Schwanden Damen Torlose Partie Dank einer sehr guten Defensivleis tung holten sich die Damen von Linth 04-Schwanden am Wochenende einen Punkt gegen Amriswil. Die Glarnerinnen verpassten in der ersten Halbzeit den fälligen Führungstreffer und mussten am Schluss einiges Glück beanspruchen. Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Wil wollte das Heimteam wieder vermehrt in der Offensive auftauchen, was zu Beginn auch sehr gut gelang. Die Damen von Linth 04- Schwanden, welche auf die Hug-Schwestern verzichten mussten, erspielten sich gute Chancen durch Lo Faro, Berger und Schnyder, welche aber allesamt ungenutzt blieben. Auf der Gegenseite konnte Studler ihr Team durch eine starke Reaktion vor dem unverdienten Rückstand bewahren. Amriswil war vor allem bei Standardsituation jederzeit gefährlich. Nach dem Pausentee bekundeten die Glarnerinnen mehr und mehr Mühe, in der Offensive Akzente zu setzen; Spielmacherin Stefanie Hug wurde an allen Ecken und Enden vermisst und das Team aus dem Thurgau kam zu immer besseren Torchancen, aber auch Amriswil brachte den Ball nicht an Studler vorbei, und als diese dann kurz vor Schluss doch geschlagen war, rettet die Lattenunterkante. Gefährliche Aktionen des Heimteams gab es nur ganz wenige – wenn, dann war es durch Standardsituationen. Die Punkteteilung am Schluss darf als gerecht eingestuft werden. «Wir müssten in der ersten Halbzeit in Führung gehen, das hätte sicher auch unsere vom Dienstagsspiel schweren Beine etwas lockerer gemacht. Am Schluss nehmen wir diesen für uns wichtigen Punkt, welchen wir uns geschlossen erkämpft haben, gerne mit, und dass die 0 hinten steht, ist ebenfalls eine Freude», so Anto nazzo nach dem Spiel. ● Stefanie Hug INSERATEN-ANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Inserate- und Textannahme vor der Auffahrt Sehr geschätzte Kundinnen und Kunden Sehr geschätzte Korrespondentinnen und Korrespondenten Gerne nehmen wir Ihre Inserate bis am Dienstag, 28. Mai, um 08.00 Uhr entgegen. Ihre Textzuschriften können Sie uns gerne bis am Montag, 27. Mai, um 12.00 Uhr einreichen. Wir danken herzlich für das Verständnis. Ihr FRIDOLIN-Team fridolin@fridolin.ch Dachsanierungen F. Hösli, 8762 Schwanden Telefon 055 64410 06 www.f-hoesli-ag.ch Praxis geschlossen Praxis Dr. med. W. Schweizer Glarus Geschlossen von Freitag, 31. Mai bis Montag, 3. Juni. Praxis Dr. med. F. Smaadahl Gerichtshausstrasse 10 8750 Glarus Telefon 055 640 88 88 Unsere Praxis bleibt von Dienstag, 28. Mai, bis Mittwoch, 5. Juni, geschlossen. Auto Unfall- und Pannendienst Region Glarnerland Telefon 0848 801870 Freitag, 24. Mai, 16.00 Uhr, bis Freitag, 31. Mai, 16.00 Uhr O. Müller, Garage, Schwanden

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch