Aufrufe
vor 1 Monat

29. Ausgabe 2019 (18. Juli 2019)

  • Text
  • Mollis
  • Kantons
  • August
  • Niederurnen
  • Glarnerland
  • Glarner
  • Schwanden
  • Juli
  • Telefon
  • Glarus

Café zur Blume ·

Café zur Blume · Conditorei-Confiserie Hauptstrasse 57 · 8750 Glarus · 055 640 2191 www.blumecaderas.ch · buero@confiserie-caderas.ch Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams per sofort oder nach Vereinbarung: Bäcker-Konditor-Confiseur M/F Anforderungen: – Bäcker-Konditor-Confiseur/-in EFZ mit erster Berufserfahrung – Exakte und qualitätsbewusste Arbeitsweise – Rasche Auffassungsgabe – Belastbar, flexibel und mobil – Gute Umgangsformen Haben Sie die entsprechende Erfahrung, arbeiten gerne selbständig, eigenverantwortlich und qualitätsbewusst, sind bestens organisiert und motiviert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Foto an: Café Conditorei-Confiserie zur Blume, Hauptstrasse 57, 8750 Glarus oder per E-Mail an: buero@confiserie-caderas.ch STELLENANGEBOTE ALO-Job sucht stundenund tageweise Arbeit für Erwerbslose und Ausgesteuerte. Telefon 055 644 18 84 Stellengesuch Erfahrene Schweizer Pflegeassistentin sucht per sofort oder nach Vereinbarung eine Stelle bei älterem Ehepaar oder Einzelperson für Pflege, Hausarbeiten, Kochen und Betreuung. Telefon 079 515 27 72 Donnerstag, 18. Juli 2019 | Seite 20 Eidgenössisches Schützenfest für Jugendliche Silvan Lendi schiesst knapp am Podest vorbei In Frauenfeld ging das Eidgenössische Schützenfest für Jugendliche mit über 3400 Teilnehmern über die Bühne. Silvan Lendi erreichte mit dem Luftgewehr Rang 4. Silvan Lendi verfehlte das Podest äusserst knapp. (Foto: zvg) Tennis-Schweizermeisterschaften 2019 Starker Auftritt von Roman Glarner Für die Glarner Sportschützen stand einzig Silvan Lendi aus Kaltbrunn am Start. Obwohl nur Lendi das Eidgenössische Schützenfest für den Nachwuchs besuchte, gab es für die Sportschützen Glarnerland eine erfreuliche Meldung zu verzeichnen. Das junge Luftgewehrtalent schoss sich in den Schützenkönigsausstich. Ein Schuss ins Nirvana Dass der Kaltbrunner in den Finals Nerven wie Drahtseile hat, bewies er letzte Saison des Öfteren. Im Kanton Thurgau hingegen lief es Lendi nicht nach Wunsch. Mit 10,7 Punkten startete er zwar sehr gut in die 5er-Serie. Mit einer 9,4- und 9,1- Wertung handelte er sich bereits einen kleinen Rückstand ein, ehe eine 10,3 folgte. Der fünfte Schuss hingegen kostete ihm im Nachhinein gesehen einen Podestplatz. 6,7 Punkte zeigte der Monitor an. Mit 46,2 Zählern lag er am Tabellenende. In der zweiten Serie haderten auch seine Kontrahenten, wonach er sich auf den 3. Zwischen rang vorkämpfen konnte. Bis zum Schluss verlor er noch einen Rang und musste sich der Tessinerin Laura Tavasci beugen, welche den 3. Rang übernahm und Bronze gewann. Silber ging an Yanik Baeriswyl und der Königstitel an Sandra Arnold aus der Zentralschweiz. Die Urnerin dominierte bereits im Vorprogramm. ● a. e. Das hohe Ziel von Roman Glarner, die Erreichung des Hauptfeldes an der diesjährigen Tennis-Schweizermeisterschaft bei den 14 & U, ist Tatsache geworden. Roy Sjögren, Headcoach STS; Roman Glarner und Patrick Inguscio, Tennistrainer STS, freuen sich über die erfreulichen Resultate an der Schweizermeisterschaft 14 & U. (Foto: zvg) Rund 115 Spieler haben sich für die diesjährigen Tennis- Schweizermeisterschaften bei den 14 & U im Tennis angemeldet. Swiss Tennis nominierte den bald 13-jährigen Roman Glarner aus Schwanden aufgrund seines der - zeitigen Rankings R3, Nr. 11 im Jahrgang, für die Qualifikationsrunde der Junior Champion Trophy. Diese durchlief Roman Glarner mit drei Spielen und drei Siegen auf hohem Niveau auf sehr eindrückliche Weise. Im Anschluss an das Erstrundenspiel, wartete ein Nachwuchsspieler von Swiss Tennis aus der Romandie und am darauffolgenden Tag ein Spieler aus dem Baselbiet. Nach diesen drei Qualifikationsspielen – bei jeweils Temperaturen über 30 Grad –, durfte sich Roman Glarner über den Einzug ins Hauptfeld freuen. Drei kräfteraubende Matches mit 3-Satz Siegen, welche viel abverlangten. Ohne grosse Pause und Erholung ging es am nächsten Tag weiter. Nun stand Roman Glarner im Hauptfeld einem gesetzten R2-Spieler gegenüber. Nach dem Verlust des ersten Satzes (1:6), konnte der anwesende Headcoach Roy Sjögren (Sjögren’s Tennisschool Kaltbrunn) Roman auf die Siegesstrasse zurückbringen. Roman verstand es, die taktischen An - weisungen umzusetzen und den Match auf seine Seite zu kehren. Mit seiner mentalen Stärke und der Konzentration auf seine Kräfte, verstand er es den 2. und 3. Satz mit 6:0 und 6:2 zu gewinnen. Der Einzug ins Achtelfinale der diesjährigen Schweizermeisterschaften wurde realisiert. Einem erneut starken Gegner R2 (Nr. 2 im Jahrgang), musste sich Roman Glarner dann aber am fünften aufeinanderfolgenden Tag 6:3/6:3 geschlagen geben. Roman äussert sich nach der Niederlage wie folgt: «Ich habe mich durch die Qualifikation bis zum Achtelfinale des Hauptfeldes vorgearbeitet und bin mit meiner Leistung in den vergangenen fünf intensiven Tagen an der Schweizer - meisterschaft sehr zufrieden». ● eing. Nachwuchsschützen SV Nieder-Oberurnen 3-fach-Kranz und mehr Die Nachwuchsschützen des SV Nieder-Oberurnen gehen ungeschlagen in die Sommerpause. Alljährlich ist das Eidgenössische Feldschiessen – dieses Jahr in Frauenfeld – der erste zählende Wettkampf im Nachwuchsprogramm. Betreuer und Nachwuchsschützen des SV Nieder-Oberurnen. Mit je 67 Punkten belegten Benjamin Hämmerli und Marc Knobel, beide Jahrgang 2000, die Ränge 1 und 2 des Glarner Nachwuchses in der Kategorie U21 und Kira Hunold Rang1in der Kategorie U17 mit 64 Punkten. Ebenfalls gut in Szene gesetzt haben sich Silas Hunold mit 63 Punkten und Ruben Wolf mit 62 Punkten. Beim Kantonalen Jungschützen- Wettschiessen überragte Benjamin Hämmerli die Konkurrenz mit 97 Punkten und klassierte sich klar auf Rang 1. Die weiteren Resultate: Kira Hunold (86 P.), Roman Hämmerli (86 P.), Ruben Wolf (85 P.), Silas Hunold (84 P.), Bastian Hämmerli (77 P.) und Marc Knobel (76 P.). DasJungschützen-Wettschiessenwird zugleich als Qualifikationsrunde der GM JJ/JS gewertet. Die Gruppe mit Benjamin Hämmerli, Kira Hunold, Ruben Wolf und Marc Knobel be - legten mit 344Punkten den sehr guten 1. Rang. Als Abschluss der ersten Saisonhälfte nahmen unsere Nachwuchs schützen am ESFJ 2019 in Frauenfeld teil. In 35 Stichen wurden 28 Kranzresultate erzielt. Kira Hunold, Marc Knobel und Benjamin Hämmerli erzielten je 5 Kränze. Silas Hunold erschoss sich 4 und Bastian Hämmerli, Roman Hämmerli sowie Ruben Wolf je 3 (Foto: zvg) Kränze. Speziell erwähnenswert der 20. Rang in der Festsieger-Qualifi - kation von Kira Hunold. Weiteres erwähnenswertes: Marc Knobel schaffte mit 67/69, Total 136 Punkte in Feldschiessen und Feldstich die Finalqualifikation für Möhlin vom Sonntag, 1. September. Am SZ KSF 2019 in Lachen belegt er punktgleich mit dem Ersten Rang 2 in der Kategorie Ordonanz-Kunst-Stich (5 Schuss) in der Wertung A100, mit 94/93/99/97/93, Total 476 Punkte. Wir erwarten voller Spannung die zweite Saisonhälfte. An folgenden Wettkämpfen werden die Nachwuchsschützen teilnehmen: Linthaler Herbstschiessen, Kerenzen-Schiessen Mollis, Linth-Escher-Schiessen Niederurnen und Herbstschiessen Weesen. Ebenfalls sind die Finalwettkämpfe Kantonaler GM-Final JJ/JS in Mollis, Glarner Einzelmeisterschaft Schwanden, Zentalschweizer Einzelmeisterschaft Obwalden, Final Schweizer GM-Nach wuchsschützen Emmen und JU&VE-Final Thun. ● Josef Hämmerli Interessierte, die dem Schiesssport frönen wollen oder einfach mal reinschauen möchten, sind jederzeit herzlich willkommen. (Nachwuchsschützen ab Jahrgang 2009). Alle Infos findet man unter www.sv-niederoberurnen.ch.

Donnerstag, 18. Juli 2019 | Seite 21 Herzliche Gratulation zum erfolgreichen Lehrabschluss 2019 Wir gratulieren unseren Lehrabgängern zur bestandenen Abschlussprüfung und wünschen ihnen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben! v.l.n.r. Florent Sylejmani Polymechaniker E/EFZ Habishanth Yogeswaran Produktionsmechaniker EFZ Ali Akdogan Konstrukteur EFZ/BM Schätti AG Metallwarenfabrik, Tschachen 2, CH-8762 Schwanden Herzliche Gratulation zur bestandenen Abschlussprüfung! Alice Vögeli, Fachfrau Betreuung EFZ Gabriela Schiesser, Fachfrau Betreuung EFZ Ilenia Piccirillo, Sozialpädagogin HF Ilire Stojkaj, Sozialpädagogin HF Jérome Fischli, Koch EFZ Samuel Gallati, Sozialpädagoge HF Sara Popovic, Sozialpädagogin HF Sylvia Hefti, Sozialbegleiterin eidg. FA begleitet leben und arbeiten Gerne veröffentlichen wir auch weiterhin Lehrabschlussprüfungsgratulationen. Die nächste Sonderseite erscheint am Donnerstag, 8. August. fridolin@fridolin.ch | Tel. 055 6474747 ... auch das FRIDOLIN-Team wünscht viel Erfolg für die Zukunft.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch