Aufrufe
vor 3 Wochen

39. Ausgabe 2017 (28. September 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • September
  • Oktober
  • Glarner
  • Schwanden
  • Niederurnen
  • Glarnerland
  • Netstal
  • Ennenda

Amtsblatt des Kantons

Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 39, 28. September 2017 3 Stanek, Wieslaw Roman, polnischer Staatsangehöriger, in Krakow (PL), Mitglied, mit Einzelunterschrift; Bergner, Heiner, deutscher Staatsangehöriger, in Wachenheim (DE), mit Kollektivprokura zu zweien; Höbel, Tilo, deutscher Staatsangehöriger, in Selbach (DE), mit Kollektivprokura zu zweien; Mochmann, Holger, deutscher Staatsangehöriger, in Oberstenfeld (DE), mit Kollektivprokura zu zweien; Grazia, Fabio Eugenio, von Poschiavo, in Romanshorn, mit Kollektivprokura zu zweien. 20. September 2017 TTG Technology Transfer GmbH in Liquidation, in Glarus Nord, CHE-100.590.200, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 181 vom 19. 9. 2017, Publ. 3759385). Das Konkursverfahren ist mit Verfügung des Kantonsgerichtspräsidenten vom 18. 9. 2017 mangels Aktiven eingestellt worden. 21. September 2017 Forests for Friends AG, in Glarus, CHE-112.671. 727, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 94 vom 18. 5. 2016, Publ. 2836187). Eingetragene Person neu oder mutierend: Liedeker, Heiko, deutscher Staatsangehöriger, in Mittelhof (DE), Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien. 21. September 2017 Gentile Marroni Distribuzione Sagl, in Glarus Süd, CHE-111.754.351, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 165 vom 27. 8. 2012, Publ. 6824146). Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Gentile, Raffaele, von Glarus Süd, in Niederurnen (Glarus Nord), Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien, mit einem Stammanteil von Fr. 1000. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Pietrantuono, Alessandro, italienischer Staatsangehöriger, in Conca della Campania (IT), Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift (bisher: Vorsitzender der Geschäftsführung mit Kollektivunterschrift zu zweien); Antoniazzi, Franco, von Glarus Süd, in Niederurnen (Glarus Nord), Direktor, mit Einzelunterschrift (bisher: Geschäftsführer mit Kollektivunterschrift zu zweien); Ancora S. r. l. (01804010641), in Serino (IT), Gesellschafterin, mit einem Stammanteil von Fr. 19000 und mit einem Stammanteil von Fr. 1000 (bisher: Ancora S. r. l., , in Serino (I), Gesellschafterin ohne Zeichnungsberechtigung und mit einem Stammanteil von Fr. 19 000). 21. September 2017 Ledergerber & Siegrist AG, Bildhauer, in Glarus, CHE-107.100.910, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 22 vom 1. 2. 2013, Publ. 7045696). Statutenänderung: 30. 8. 2017. Firma neu: Siegrist AG, Bildhauer. Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Ledergerber, Daniel, von Andwil SG, in Glarus, Mitglied, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Person neu oder mutierend: Siegrist, Harry, von Glarus, in Netstal (Glarus), Mitglied, mit Einzelunterschrift (bisher: Präsident mit Einzelunterschrift). 21. September 2017 The Tree Partner Company AG, in Glarus, CHE- 113.882.882, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 94 vom 18. 5. 2016, Publ. 2836195). Ausgeschiedene Person und erloschene Unterschrift: Büeler, Josef Karl, von Schwyz, in Wollerau, Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Person neu oder mutierend: Liedeker, Heiko, deutscher Staatsangehöriger, in Mittelhof (DE), Mitglied, mit Kollektivunterschrift zu zweien (bisher: in Bonn [DE]). Der Registerführer: A. Hajas Konkurse Die Gläubiger des Schuldners und alle Personen, die Ansprüche auf die in seinem Besitz befindlichen Vermögensstücke haben, werden aufgefordert, ihre Forderungen oder Ansprüche samt Beweismittel (Schuldscheine, Buchauszüge usw.) innert der Eingabefrist dem betreffenden Konkursamt einzureichen. Mit der Eröffnung des Konkurses hört gegenüber dem Schuldner der Zinslauf auf. Für pfandgesicherte Forderungen läuft der Zins bis zur Verwertung weiter, soweit der Pfanderlös den Betrag der Forderung und des bis zur Konkurseröffnung aufgelaufenen Zinses übersteigt (Art. 209 SchKG). Die Grundpfandgläubiger haben ihre Forderungen in Kapital, Zinsen und Kosten zerlegt anzumelden und gleichzeitig auch anzugeben, ob die Kapitalforderung schon fällig oder gekündigt sei, allfällig für welchen Betrag und auf welchen Termin. Die Inhaber von Dienstbarkeiten, welche unter dem früheren kantonalen Recht ohne Eintragung in die öffentlichen Bücher entstanden und noch nicht im Grundbuch eingetragen sind, werden aufgefordert, diese Rechte innert einem Monat beim betreffenden Konkursamt unter Einlegung allfälliger Beweismittel anzumelden. Ist der Schuldner Miteigentümer oder Stockwerkeigentümer eines Grundstückes, gilt diese Aufforderung auch für solche Dienstbarkeiten am Grundstück selbst. Die nicht angemeldeten Dienstbarkeiten können gegenüber einem gutgläubigen Erwerber des belasteten Grundstückes nicht mehr geltend gemacht werden, soweit es sich nicht um Rechte handelt, die auch nach dem Zivilgesetzbuch ohne Eintragung in das Grundbuch dinglich wirksam sind. Desgleichen haben die Schuldner des Konkursiten sich binnen der Eingabefrist als solche anzumelden bei Straffolgen (Art. 324 Ziff. 2 StGB) im Unterlassungsfalle. Personen, die Sachen des Schuldners als Pfandgläubiger oder aus anderen Gründen besitzen, haben diese innert der gleichen Frist dem betreffenden Konkursamt zur Verfügung zu stellen. Es wird auf die Straffolge bei Unterlassung (Art. 324 Ziff. 3 StGB) hingewiesen und darauf, dass das Vollzugsrecht erlischt, wenn die Meldung ungerechtfertigt unterbleibt. Die Pfandgläubiger sowie Drittpersonen, denen Pfandtitel auf den Liegenschaften des Gemeinschuldners weiterverpfändet worden sind, haben die Pfandtitel und Pfandverschreibungen innerhalb der gleichen Frist dem Konkursamt einzureichen. Den Gläubigerversammlungen können auch Mitschuldner und Bürgen des Schuldners sowie Gewährspflichtige beiwohnen. Für Beteiligte, die im Ausland wohnen, gilt das Konkursamt als Zustellungsort, solange sie nicht einen anderen Zustellungsort in der Schweiz bezeichnen. Konkurspublikation/Schuldenruf SchKG 231, 232 1. Schuldner: Kunz Robert, von Wald ZH, geboren am 5. August 1961, Kohlhüttlistrasse 8, Bilten. 2. Datum der Konkurseröffnung: 18. September 2017. 3. Konkursverfahren: Summarisch. 4. Eingabefrist: 30. Oktober 2017. 5. Bemerkungen: Seitens der Konkursverwaltung wird die sofortige Verwertung aller Aktiven beantragt (freihändig oder durch Versteigerung). Wenn nicht die Mehrheit der bekannten Gläubiger innert zehn Tagen beim Konkurs amt schriftlich Einspruch erhebt, gilt dieser Antrag als genehmigt. Stillschweigen gilt als Zustimmung. Kaufofferten von Gläubigern sind innert zehn Tagen ebenfalls schriftlich dem Konkursamt einzureichen. Eigentumsansprachen sind innert der gleichen Frist anzu melden. Einstellung des Konkursverfahrens SchKG 230, 230a 1. Schuldnerin: TTG Technology Transfer GmbH in Liquidation, CHE-100.590.200, mit Sitz in Glarus Nord, ohne Domizil. 2. Datum des Auflösungsentscheids: 25. August 2017. 3. Datum der Einstellung: 18. September 2017. 4. Frist für Kostenvorschuss: 9. Oktober 2017. 5. Kostenvorschuss: Fr. 4500.–. Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten. Innert der gleichen Frist haben sich Dritte, die Vermögen der konkursiten Person verwahren oder bei denen diese Guthaben hat, beim Konkursamt zu melden (Art. 222 SchKG). Einstellung des Konkursverfahrens SchKG 230, 230a 1. Schuldnerin: Akozepta AG in Liquidation, CHE-102.754.547, c/o Margrith Kubli-Beglinger, Postgasse 21, Glarus. 2. Datum der Konkurseröffnung: 20. Juli 2017. 3. Datum der Einstellung: 18. September 2017. 4. Frist für Kostenvorschuss: 9. Oktober 2017. 5. Kostenvorschuss: Fr. 4500.–. Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung der Kosten den erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten. Innert der gleichen Frist haben sich Dritte, die Vermögen der konkursiten Person verwahren oder bei denen diese Guthaben hat, beim Konkursamt zu melden (Art. 222 SchKG). 8750 Glarus, 28. September 2017 Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus Heiri Elmer Baugesuche Baugesuchspublikationen gestützt auf Artikel 71 des Raumentwicklungs- und Baugesetzes. Gemeinde Glarus Nord Mühlehorn Maurice Gmür, Strandweg 9, Mühlehorn Sanierung und Umnutzung Saaldach zu Dachterrasse für bestehende Wohnungen, Seerestaurant zur Brauerei AG, Strandweg 9, Mühlehorn, Parzelle Nr. 195, LB-Nr. 140, Wohnzone 2, gemäss den eingereichten Unterlagen. Niederurnen Shell (Switzerland) AG, Baarmatte, Baar Erstellung Lagercontainer, Raststätte Glarnerland, Niederurnen, Parzelle Nr. 1376, Zone übriges Gemeindegebiet, wie durch Profile bezeichnet. Oberurnen Martin und Ronja Fischli, Rathausgasse 6, Glarus Abbruch, LB-Nrn. 462 und 525 sowie Neubau Einfamilienhaus, Neuquartierstrasse, Oberurnen, Parzelle Nr. 288, Wohnzone 3, wie durch Profile bezeichnet. Tobias und Sara Hegner, Achernstrasse 5/7, Oberurnen Erstellung Vordach beim Hauseingang, Achernstrasse 7, Oberurnen, Parzelle Nr. 151, LB-Nr. 163, Wohnzone 2, wie durch Profile bezeichnet. Näfels René und Mirjam Hauser-Senn, Burg 13, Näfels Erstellung Aussenkamin, Burg 13, Näfels, Parzelle Nr. 179, LB-Nr. 197, Dorfkernzone, gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Nord, Bau und Umwelt, Büntgasse 1, Näfels, zur Einsichtnahme auf. 8752 Näfels, 26. September 2017 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Netstal Esther und Raphael Horath, Weid 7, Netstal Erstellung einer überdachten Pergola, Weid 7, Parzelle Nr. 1779, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. Paul Wursteisen, Molliserstrasse 17, Netstal Neubau Sitzplatzüberdachung, Molliserstrasse 8, Parzelle Nr. 275, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. Glarus Charles Vögele Mode AG, Gwattstrasse 15, Pfäffikon Umbeschriftung der Leuchtreklame auf «OVS», Hauptstrasse 41, Parzelle Nr. 427, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie bereits ausgeführt. Christian und Corinne Lüscher, Untere Bleiche 12, Glarus Erweiterung der bestehenden Garage, Untere Bleiche 12, Parzelle Nr. 3142, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. Ennenda Gemeinde Glarus, Hauptabteilung Werkhof/ Forst, Gemeindehausplatz 5, Glarus Sicherung Wanderweg Auelichopf, Parzelle Nr. 1061 (ausserhalb der Bauzone, nicht zonenkonform). Bewilligung für Bauvorhaben in besonders gefährdeten Bereichen, Artikel 19 Absatz 2 GSchG, Artikel 32 GSchV, gemäss den eingereichten Unterlagenn. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus, Bau und Umwelt, Poststrasse, Ennenda, zur Einsichtnahme auf. 8755 Ennenda, 26. September 2017 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Süd Schwändi Maria Schindler, Bränd 65, Schwändi Abbruch und Neubau Remise, Parzelle Nr. 211, Bränd, Landwirtschaftszone, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung (ausserhalb der Bauzone, nicht zonenkonform). Schwanden Luka Dordic, Hauptstrasse 150, Schwanden Anbau Wintergarten sowie gedeckter Sitzplatz, Parzelle Nr. 1308, Hauptstrasse 150, Wohn- und Gewerbezone, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Rüti Georgios Antifakos, Kalkofen 6, Rüti Kanalisationsanschluss an das Gebäude Nr. 557, Parzellen Nrn. 282 und 483, Kalkofen, Industriezone, gemäss den eingereichten Unterlagen. Braunwald Christian Albrecht, Kirchstrasse 2, Wallisellen Anbau Nordost am bestehenden Wohnhaus, Parzelle Nr. 417, Schwettibergstrasse 16, Wohnzone 2a, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Linthal Walter Dürst, Sagenstrasse 16, Linthal Nutzungsänderung Stall in Abstellraum, Parzelle Nr. 352, Sagenstrasse, Landwirtschaftszone, gemäss den eingereichten Unterlagen (ausserhalb der Bauzone, nicht zonenkonform). Glarner Kantonalbank, Hauptstrasse 21, Glarus Erstellen eines neuen Cash Corner, Parzelle Nr. 244, Klausenstrasse 1, Industrie- und Gewerbezone, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Engi Karin Braun, Gerberstrasse 9, Friedrichshafen (D) Neue Fassadenverkleidung sowie Balkonverlängerung am bestehenden Wohnhaus, Parzelle Nr. 919, Gfell 5, Landwirtschaftszone, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung (ausserhalb der Bauzone, nicht zonenkonform). Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Süd, Hoch- und Tiefbau, Bahnhofstrasse 7, Schwanden, zur Einsichtnahme auf. 8762 Schwanden, 26. September 2017 Der Gemeinderat Gemäss Artikel 71 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes sind die vorerwähnten Baugesuchsunterlagen während 30 Tagen bei der zuständigen Gemeindebehörde zur Einsicht aufgelegt. Wer ein schutzwürdiges Interesse hat, kann gemäss Artikel 73 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes innert der Auflage frist bei der zuständigen Gemeindebehörde schriftlich und begründet Einsprache wegen Verletzung öffentlichrechtlicher Bestimmungen einreichen. Wer die Verletzung privater Rechte geltend machen will, kann gemäss Artikel 74 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes auf dem zivilrechtlichen Weg Klage einreichen. Eine allfällige privat rechtliche Klage hat keine aufschiebende Wirkung, vorbehalten bleiben vorsorgliche Anordnungen der Zivilgerichte.

| Donnerstag, 28. September 2017 | Seite 25 Heilpädagogisches Zentrum Glarnerland: «Es ist ein bewegender Moment» Der Verein Glarner Gemeinnützige hatte am Freitag, 22. September, zur offiziellen Einweihung des Neubaus des Heilpädagogischen Zentrums Glarnerland in Oberurnen eingeladen. Nicht nur Vereinspräsident Jakob Trümpi zeigte sich dabei voller Stolz, den Kindern und Jugendlichen mit dem modernen Neubau eine möglichst selbstständige Lebensgestaltung bieten zu können. Jakob Trümpi, Christina Oswald und Nicola Suter (Gesamtleiterin des HPZ) vor einem Element des dreiteiligen Symbols des Zentrums, dem «HPZ-Mändli». (Foto: mho) Die Glarner Gemeinnützige (GG) ist die Trägerschaft des Heilpädagogischen Zentrums Glarnerland. In der Tagesschule und im Internat in Ober - urnen werden Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung im Alter von 4 bis 18 Jahren entsprechend ihren Bedürfnissen unterrichtet, begleitet und unterstützt. Wie Jakob Trümpi bei der offiziellen Einweihung erwähnte, war es das erste Mal, dass der Verein Glarner Gemeinnützige ein Bauwerk mit solchen Dimensionen auf der grünen Wiese erstellt habe. «Nun sind wir stolz, mit dem neuen Zentrum und mit der Schule an der Linth in Ziegelbrücke, gleich zwei Institutionen mit einer hochwertigen Infrastruktur in erster Linie den Glarner Kindern zur Verfügung stellen zu können.» Trümpi wies weiter darauf hin, dass der Neubau von der GG zu einem grossen Teil vorfinanziert werden konnte, und keine Bundes- und Kantonsgelder in das Zentrum flossen. Nur dank gross - zügigen Spenden aus dem Fundraising habe für die Kinder etwas mehr als nur Garage Jörg, Weesen: Erfolgreiche Herbstausstellung mit Hybrid-Forum Roland Baumann, Leiter Kundendienst und Technik der TOYOTA AG, referierte zum Abschluss der nationalen Hybrid-Test-Days und stand Rede und Antwort zu den Fragen der Gäste. Zusammen mit Paul Jörg eröffnet Roland Baumann das Hybrid-Forum. Zum Abschluss der nationalen Hybrid- Test-Days fand am Wochenende vom 15. bis 17. September bei der Garage Jörg in Weesen die grosse Herbstausstellung statt. Am Sonntag referierte Roland Baumann, technischer Leiter das absolut Not wenige angeschafft werden können. Grosse und kleine Schritte «Es ist ein bewegender Moment», gab derweil Christina Oswald, Präsidentin der Baukommission, unumwunden zu. Viele grosse und kleine Hindernisse hätten vom Startschuss weg überwunden werden müssen, bis die Kinder und Jugendlichen am 17. Mai dieses Jahres das Haus beziehen konnten. «Das Schönste für mich waren die leuchtenden Augen der Kinder, als sie zum ersten Mal als Schüler oder Lehrling das Haus betreten durften.» Sichtlich stolz und bewegt zeigte sich auch Regierungsrat Benjamin Mühlemann, der die Grüsse der Regierung überbrachte. Für das Bildungs - wesen des Kantons Glarus sei es essenziell wichtig, dass man den Kindern eine attraktive Umgebung zum Lernen, Sichentfalten und zum Betreutwerden bieten könne. «Ein Anlass wie heute mit der Einweihung des Heilpädagogischen Zentrums und ganz viel neuem Raum (Foto: zvg) der TOYOTA Schweiz AG, und stand Rede und Antwort zu allen Fragen rund um den Hybridantrieb. Natürlich konnten auch alle aktuellen Modelle von TOYOTA, Lexus und Subaru auf Herz und Nieren getestet werden. Mit für Kinder, ist darum ein ganz wichtiger und ganz schöner Moment.» Zwar sei die Infrastruktur nur ein kleiner Baustein, um den Kindern eine optimale Umgebung zu ermöglichen. Noch wichtiger seien die organisatorischen Rahmenbedingungen wie die Gestaltung des Alltags. Beides zusammen ermögliche es, im Kanton auch bei der Sonderpädagogik eine Betreuungs - qualität und Bildung auf sehr hohem Niveau bieten zu können. Auch Gemeindepräsident Martin Laupper war voll des Lobes: «Das HPZ fördert und stärkt nicht nur das soziale und gesellschaftliche Band in der Gemeinde für Mitmenschen, die ein Handicap haben, sondern auch die Standortattraktivität von Glarus Nord.» Für das Haltli in Mollis, wo die Schule und das Internat vorher untergebracht waren, konnte derweil eine sinnvolle Zwischennutzung gefunden werden. Laut Trümpi biete dies nun genügend Zeit, um eine langfristige Lösung zu finden. ● mho acht verschiedenen Modellen bietet TOYOTA Schweiz die umfangreichste Auswahl an Hybriden. Einen ent - scheidenden Meilenstein dafür legte TOYOTA bereits vor 20 Jahren mit der Einführung der Hybridtechnologie: der Geburtsstunde des TOYOTA Prius. Seither wurde die Technologie ständig verbessert und ist heute bereits in der vierten Generation auf dem Markt. Wie Baumann ausführte, verrät der Name Hybrid, dass es sich hier um eine Kombination zwischen zwei Antriebsmöglichkeiten handelt. «Bisher ist es die Verbindung zwischen Verbrennungsund Elektromotor. In Zukunft kann das aber auch mit einer Brennstoffzelle funktionieren.» Dann habe man wirklich emissionsfreie Fahrzeuge, da hier nur Wasser als Restprodukt anfällt. Ein Clou beim Hybrid ist, dass er seinen Strom nicht über die Steckdose bezieht, sondern die sonst un genutzte Energie vom Bremsen oder Berg - abfahren bezieht. «Der Hybrid er - möglicht so die gewohnten Annehmlichkeiten zu erhalten, bei deutlich geringerem CO 2 -Ausstoss. Und dies zu einem mehr als annehmbaren Preis», sagte Baumann. Darüber wie TOYOTA die Hybridtechnologie auch in 100-pro - zentigen Elektrofahrzeugen einsetzt, konnten sich die Kunden in der Garage Jörg in Weesen gleich selber ein Bild machen. Für Fragen und für eine Terminvereinbarung steht das Team der Garage Jörg gerne zur Verfügung. ● pd. Infos: Garage Jörg AG, Ziegelbrückstrasse 22, 8872 Weesen, Telefon 055 616 55 55, E-Mail: info@garage-joerg.ch. Kiwanis Club Glarus: Fredo Landolt zum Präsident gewählt Das Kiwanis-Jahr endet jeweils am 30. September und vorher wird jeweils der neue Präsident gewählt. Die scheidende Präsidentin, Helen Monioudis, heftete dem neuen Präsidenten, Fredo Landolt, Näfels, sichtlich erleichtert den Pin an sein Revers. Helen Monioudis heftet Fredo Landolt den Pin an sein Revers. Dies tat sie anlässlich der Haupt - ver sammlung vom Dienstag, 12. September, im Bachmann-Saal des Hotels Schwert in Näfels. Damit fällt die Führung des Clubs wieder in Männerhände. Als Programmchef wurde Andreas Zweifel, Niederurnen, gewählt. In seiner Funktion als Pro - gramm chef ist er verantwortlich für das neue Clubprogramm. Ab dem (Foto: zvg) 1. Oktober wird Fredo Landolt nun den Club führen und jeweils den Schlag auf die Glocke ausführen. Für Landolt ist diese Handlung nicht ungewohnt, da er im Amtsjahr 2013/2014 auch als Landratspräsident des Kantons Glarus tätig war. Nach der Versammlung wurde die Wahl bei einem feinen Nachtessen und guter Stimmung fröhlich gefeiert. ● Bernadette Epprecht

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch