Aufrufe
vor 3 Wochen

39. Ausgabe 2017 (28. September 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • September
  • Oktober
  • Glarner
  • Schwanden
  • Niederurnen
  • Glarnerland
  • Netstal
  • Ennenda

| Donnerstag,

| Donnerstag, 28. September 2017 | Seite 40 CHILBILAND GLARNERLAND Bei den ganz kleinen Chilbibesuchern stand das Kinderkarussell hoch im Kurs. (Foto: Hans Speck) Wie überall, zählte auch an der Chilbi in Netstal der Autoscooter zu den beliebtesten Bahnen. (Foto: Hans Speck) «Krimskrams» hat auch nach Jahren nichts von seiner Anziehungskraft auf die junge Käuferschaft verloren. (Foto: Hans Speck) An der Chilbi in Schwanden konnte endlich wieder einmal der weltweit erfolgreichste Karusselltyp, das Kettenkarussell, bestaunt und natürlich auch mit ihm gefahren werden. (Foto: mho) Auch die Schiessbude mit Büchsenwerfen und den verlockenden Stofftieren als Preise war gut besucht. (Foto: mho) Traditionell gab es – wie seit Jahrzehnten – in Schwanden die ersten Marroni in Glarus Süd zu kaufen. (Foto: mho)

| Donnerstag, 28. September 2017 | Seite 41 SRV Linth: Erfolgreiche Schwimmer am Fricktal-Cup 2 x Gold, 3 x Silber, 3 x Bronze und ein Clubrekord: Der Saisonauftakt des Schwimmund Rettungsvereins Linth am Fricktal-Cup in Frick kann sich mehr als nur sehen lassen. Fabio Tannò (links) bei der Siegerehrung Knaben Jahrgang 2005/06 über 100 m Brust. (Foto: Brigitte Bienvenue) Am Fricktal-Cup testeten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SRV Linth ihre Frühform am ersten Wettkampf der Saison 2017/18. In der Aufbauphase nach der Wettkampf- und Trainingspause werden schwerpunktmässig Ausdauer und Kraft trainiert. Umso höher sind daher die zahlreichen Medaillen-Bestzeiten (44 aus 66 Einzelstarts) einzustufen. Für die Podestplätze sorgten Gian-Andrin Tannò, Fabio Tannò, Ramon Sievi sowie Paula Honold aus der Kids-Gruppe. Gian- Andrin Tannò gewann Gold im 100-m- Lagen-Rennen sowie über 200 m Freistil, Silber über 100 m Freistil und Bronze über 100 m Delfin. Sein jüngerer Bruder, Fabio, gewann Silber über 100 m Brust und ebenfalls Bronze im 100-m-Delfin-Rennen. Ramon Sievi sicherte sich in seiner Spezialdisziplin 100 m Brust die Silbermedaille. Mit seiner Zeit von 1:09,72 Minuten unterbot er auch seinen eigenen Clubrekord. Auch über 100 m Lagen schwamm er ein starkes Rennen. Paula Honold gewann über 50 m Delfin die Bronzemedaille. Judoclub Yawara Glarnerland: 1xGold, 3xSilber, 7xBronze An der 5. Offenen Liechtensteiner Landesmeisterschaft für Schüler in Vaduz (FL) zeigten sich die Nachwuchskämpfer vom Judoclub Yawara Glarnerland von ihrer besten Seite. Die stolzen Medaillengewinner: Hinten von links: Laila Kozan, Anika van Enschot, Severin Thoma und Andri Reumer; vorne von links: Kayra Kozan, Levi Kamm, Janick Maurer und Joris Leuzinger. Auf dem Foto fehlen Ramon und Marco Heussi. (Foto: zvg) Die Jüngsten im Team, die auf diese Saison hin von den Kids zum Elite-Team aufgestiegen sind, absolvierten alle einen tollen Wettkampf. Shania Aepli, Riana Forrer, Paula Honold, Neev Schlegel und Christine Wahl starteten in den 50-m-Disziplinen und schwammen in allen Rennen neue Bestzeiten. Gut in Form Auch die routinierten Athleten zeigten, dass sie bereits in guter Form sind. Céline Aepli schwamm neue Bestzeit über 100 m Freistil und 50 m Delfin. Céline Gallati steigerte sich deutlich über 100 m Delfin und auch im 100-m- Rücken-Rennen erreichte sie eine neue Bestzeit. Anja Huber konnte ihre starken Leistungen aus dem Training im Wettkampf umsetzen und erzielte über 100 m Freistil und 100 m Lagen Bestzeiten. Nicole Müller schwamm Bestzeiten über100m Freistil,100m Rücken und 100 m Lagen. Ihr Bruder Patrik erreichte Bestzeiten in den Disziplinen 100 m Freistil, 100 m Rücken und 100 m Brust. Als einzige bei den Damen schwamm Aida Paratusic über die 200 m Freistil und schwamm Bestzeit. Dies erreichte sie auch im 100-m-Brustund 100-m-Lagen-Rennen. Dorian Ramadani schwamm Bestzeit über 100 m Freistil, 100 m Delfin und 100 m Lagen, Ramon Rhyner über 100 m Delfin und 100 m Lagen. In dieser Disziplin erreichte er die grösste Steigerung aller Glarner Schwimmer. Im 100-m-Freistil-Rennen schwamm er um vier Hundertstelsekunden an seiner Bestmarke vorbei und verpasste mit 1:00,01 Minuten sein Ziel, unter einer Minute zu bleiben, ganz knapp. Auch Ekrem Serter senkte seine Bestzeiten über 200 m Freistil und 100 m Lagen. Joëlle Bienvenue zeigte über 100 m Rücken, Freistil und Lagen gute Leistungen, kam aber nicht ganz an ihre Bestzeiten heran. Miranda Kistler schwamm neue Bestzeit über 100 m Lagen. Bereits am nächsten Wochenende reisen die Glarner Elite-Schwimmer nach Frauenfeld zum nächsten Wettkampf. Dort wird dann die Form über die längeren Distanzen, 200, 400 und 800 m getestet. ● Brigitte Bienvenue Unter den Fittichen von Trainer Mimmo Nicoletti holten sich die ehrgeizigen Piccolos eine Gold-, drei Silber- und sieben Bronzemedaillen. Zuoberst auf das Treppchen schaffte es einmal mehr Anika van Enschot (Mollis), welche zum einen Silber in ihrer angestammten Kategorie der U13 bis 33 kg und zusätzlich Gold in der nächsthöheren Kategorie der U15 bis 33 kg gewann. Dank ihrer bereits ausgeklügelten Technik schaffte die erst zwölfjährige U15-Kaderkämpferin auch diesen kräfteraubenden Spezial - effort mit Bravour. Zügig in den Final kämpften sich bei ihrem ersten Wettkampfeinsatz überhaupt Janick Maurer (Weesen) und Kayra Kozan (Niederurnen). Beide gingen als Silbermedaillengewinner von den Matten und machten ihren Trainer mächtig stolz. Den Medaillensatz komplett machten die Turnierneulinge Joris Leuzinger (Weesen) und Laila Kozan (Niederurnen) sowie die Brüder Marco und Ramon Heussi (Mollis), Andri Reumer (Buttikon), Severin Thoma (Glarus) und Levi Kamm (Ennenda). Stolz durften sie sich die Bronzemedaille um den Hals hängen lassen. Die engagierte Nachwuchsarbeit von Trainer Mimmo und seinem Sohn, Raphael Nicoletti, trägt Früchte und lässt positiv in die Zukunft schauen. ● Claudia Nicoletti Infos: www.yawara.ch. Gratis-Schnupper - lektion jederzeit möglich. Wochen-Tipp Volg Näfels Tee, Essig, Öl und Pasta Wie wär’s mit einem Schnäppchen? Espressotassen Fr. 3.– Henkelbecher Fr. 4.– Cappuccinotassen Fr. 5.– Kommen Sie vorbei und stöbern Sie im Häuschen. Kirchstrasse 9 ● 8752 Näfels Telefon 055 612 3676 www.landoltkaffee.ch Wir feiern und SIE PROFITIEREN! aromatische Ramati-Tomaten aus der Schweiz 1 kg 3. 80 Angebote gültig bis Samstag zarte Kohlraben aus der Schweiz 1 Stück 1. 40 Beste Werbung für IHRE Produkte – Inserate im Wochen- Tipp ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch frisch & fründlich! Im Volg! VOLG NÄFELS IM DORF 29 | 055 612 13 46 Frisch, fruchtig, fein: üserä Süessmoscht direggt ab dr Präss! Doppelmeisterschaften Tennis Glarnerland: Erfolgreiche Erstaustragung Der bis dahin eher regnerische September legte für die Erstaustragung der Doppelmeisterschaften von Tennis Glarnerland extra eine Schönwetterphase ein. Ideale Bedingungen also für einen tollen Tennisevent. Die ersten Doppelmeisterschaften von Tennis Glarnerland fanden bei schönstem Herbstwetter statt. (Foto: zvg) In den drei Kategorien Herren, Damen und Mixed wurde das Top-Doppelteam aus dem Glarnerland erkoren. Als Sieger gingen die folgenden Teams hervor: Herren: Jürg Baur/ Peter Fischli; Damen: Tanja Manganelli/Denise Pesaballe; Mixed: Philipp Langlotz/ Anja Williams. Obwohl die Matches Uva- Trauben aus Italien 1 kg 2. 70 1-kg-Beutel Rüebli aus der Schweiz 1 Beutel Oberurnen Samstag 7–16 Uhr durchgehend geöffnet! weisse 55 Rp. teilweise hart umkämpft waren, ist der Spass und das gemütliche Zusammensein nicht zu kurz gekommen. Mit dieser Erstaustragung wurde hoffentlich der Grundstein für eine neue Tradition im Glarnerland gelegt. ● eing. Impressionen und weitere Infos zum Anlass unter www.tcniederurnen.ch.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch