Aufrufe
vor 2 Wochen

40. Ausgabe 2017 (5. Oktober 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Oktober
  • Telefon
  • Glarner
  • Kantons
  • September
  • Konkursamt
  • Gemeinde
  • Nord
  • Schwanden

STELLENANGEBOTE

STELLENANGEBOTE Pensionierte des Kantonsspitals Glarus: Ausflug ins Weisstannental Jedes zweite Jahr lädt das Kantonsspital Glarus seine pensionierten Mitarbeiter auf einen Ausflug ein. Rund fünfzig Pensionierte nahmen dieses Jahr das Angebot wahr. | Donnerstag, 5. Oktober 2017 | Seite 22 Zur Verstärkung unseres Pre-Assembly-Teams suchen wir für unseren Standort in Näfels GL per sofort oder nach Vereinbarung eine/einen engagierte/engagierten Diese fünfzig pensionierten Mitarbeiter des Kantonsspitals reisten gemeinsam in das Weisstannental. Bei strahlend blauem Himmel starteten rund fünfzig pensionierte Mitarbeitende des Kantonsspitals Glarus ihren Ausflug ins Weisstannental. Mit grossem Engagement haben die beiden ehemaligen Mitarbeiterinnen Ursi Leiser und Anita Rhyner den diesjährigen Nachmittag vorbereitet. Ziel der Gruppe war das Museum «Alte Post» in Weisstannen. Der Weg dahin war spektakulär und kurzweilig. Die Fahrkünste des Carchauffeurs wurden bis aufs Äusserste gefordert. In Weisstannen angekommen, wurde die muntere Schar bereits vom Team des Museums erwartet. In drei Gruppen aufgeteilt, erfuhren die Teilnehmenden viel Interessantes über das frühere, meist beschwerliche Leben in Weisstannen. Sogar die alte Mühle wurde eigens für die Besucher aus dem Kantonsspital Glarus in Betrieb genommen. Die gefertigten Produkte aus dem neu angelegten Kräutergarten fanden grossen Absatz und werden den einen oder anderen noch lange an diesen wunderbaren Tag erinnern. Bei Kaffee (Foto: zvg) und hausgemachtem Kuchen, serviert auf altem Porzellan in gemütlichen Stuben, hatte man Gelegenheit zu einem Schwatz. Schon bald hiess es jedoch, vom engagierten Team des sorgfältig restaurierten Hauses Abschied zu nehmen. Zurück im Kantonsspital Glarus, hiess Markus Hauser, CEO, die Gäste herzlich zum Nachtessen willkommen. Die hauseigene Gastronomie verwöhnte die Gäste, während sich die Pensionierten rege über vergangene Zeiten austauschten. ● eing. Polymechaniker/-in – Vormontage (Ref.Code 50006702) Ihr Verantwortungsbereich: – Aufbau und Unterstützung in Produktion und Wartung in der Vormontage unseres Helikopters SKYe SH09 – Montage von verschiedenen Baugruppen in der Vormontage – Komponentenwartung an Baugruppen unserer Helikopter-Prototypen – Prüfung aller fertigen Produkte mittels Checklisten und Prüfvorschriften – Erledigung administrativer Aufgaben zur Erfüllung der Anforderungen in der Luftfahrt – Bereitschaft zur Übernahme von Teilprojekten und deren Verantwortung – Bedienung und Unterhalt von Maschinen und Werkzeugen Sie bringen mit: – Ausbildung als Polymechaniker, Spengler oder Werkzeugbauer – Mehrere Jahre Berufserfahrung, wünschenswert im Aviatik- oder Hydraulik-Bereich – Schnelle Auffassungsgabe komplexer Prozesse und Technologien sowie Verständnis für dokumentierte Arbeitsabläufe – Flair für feinmechanische Arbeiten – SAP/Windows-Kenntnisse von Vorteil – Verständnis und Interesse für die Luftfahrtindustrie und wünschenswert mit Kenntnis gängiger Normen und Qualitätsmanagementsysteme – Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift – Bereitschaft für zukünftige Schichtarbeit Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten mehr über uns erfahren? Für weitere Information prüfen Sie unsere Homepage: www.msh.swiss Unser Angebot: Kontaktieren Sie Herrn Vinod Singh unter +41 79 460 90 02 oder senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe des Reference Codes sowie mit den folgenden Dokumenten direkt an personal.msh@msh.swiss: – Bewerbungsschreiben – CV (mit Foto und Nationalität) – wir berücksichtigen nur Schweizer und EU-Bürger (Schengen) oder Bewerber mit gültiger Arbeitsbewilligung – Diplome, Zeugnisse und Arbeitszeugnisse Songline Chor Ennenda: Chorwanderung in der Elmer Bergwelt Der Songline Chor Ennenda bleibt für seine Wanderungen meist «in den Hueben»: Er will das heimatliche Glarnerland erkunden. fahren. Die anderen bevorzugten dann doch eine ruhige Gondelfahrt talwärts. Die Mitglieder danken an dieser Stelle den beiden Organisatorinnen Lilo und Irma. «Wir erlebten einen stimmigen Tag in froher Gesellschaft», so das Fazit. Der Songline Chor Ennenda probt am Dienstag Abend ab 20.00 Uhr im Schulhaus Hof in Ennenda. Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen. Kontakt: Vreni Lins, Dirigentin, Telefon 079 486 69 52. ● eing Gut ausgerüstet erkundet der Songline Chor die Glarner Bergwelt. (Foto: zvg) Bei schönstem Herbstwetter fand sich eine Gruppe Songliner in Elm ein. Bruno Knobel, der Mann von Sängerin Erika, hatte sein Alphorn mitgebracht. Zwei treue Vierbeiner machten die Gruppe komplett. Lilo drückte allen Teilnehmern ein Päckli mit Traubenzucker beziehungsweise Hundeknochen in die Hand: Sozusagen als zusätzlichen Motivationsschub. Mit dem Bus ging es hoch hinauf in die Elmer Berge. Auf Obererbs angekommen, stärkten sich die Chormitglieder zunächst mit Kaffee und Gipfeli. Damit sie die bevorstehende Wanderung auch meistern konnten, wie eine der beiden Organisatorinnen augenzwinkernd meinte. Die kurze Wanderung zur Bischofalp war für die meisten der wandererprobten Songliner natürlich nur ein Spaziergang. Sie wurde aber extra so ausgewählt, dass auch weniger Geübte gut mithalten konnten. Es blieb somit auch viel Zeit, die Pflanzen- und Tierwelt auf dem Weg zu entdecken. Selbst Gämsen konnten mit dem Feldstecher weit oben auf den Schneefeldern und in den Felsen erspäht werden. Dabei immer im Blickwinkel auf der anderen Talseite das einmalige Panorama der Tektonikarena Sardona mit den Tschingelhörnern und dem Martinsloch. Währenddessen liess Bruno immer wieder sein Alphorn erklingen. Alphorn und Berge: ein urschweizerisches wundervolles Duo. Die schönen Alphornklänge konnten bestimmt weitherum vernommen werden und haben manchen Wanderer auf seinem Weg durch die sonst so stille Bergwelt begleitet. Im Restaurant Bischofalp konnten die meisten einem feinen Gamspfeffer zum Mittagessen nicht widerstehen. Die Sängerinnen und Sänger fühlten sich sehr willkommen in ausserordentlich gastfreundlicher Atmosphäre. Nach einem weiteren kurzen Wanderstück genossen sie einen ruhigen Ausklang des Tages im Restaurant Ämpächli. Einer der Sänger wagte danach sogar mit dem Trottinett ins Tal zu Physiowerkstatt: Professionelle und individuelle Physiotherapie Die Physiowerkstatt mit den Standorten in Näfels und Ennenda ist der Dienstleister für professionelle und individuelle Physiotherapie im Glarnerland. Neben der klassischen Einzeltherapie, welche auf ärztliche Verordnung erfolgt, werden auch Privatbehandlungen sowie diverse Gruppenlektionen angeboten. Ob bei einer Massage oder einem Training in der Gruppe – der Fokus liegt dabei nicht primär auf der Rehabilitation, sondern auf der Steigerung der Fitness, des allgemeinen Wohlbefindens oder der Prävention von Beschwerden. Wer schon lange wieder mehr für seine körperliche und geistige Gesundheit einsetzen wollte, aber die Motivation dazu nicht fand, meldet sich am besten gleich für das neue Gruppentraining FITOUT an! Dabei bewegen sich die Teilnehmer gemeinsam in der Natur und steigern so ihre Fitness! Detaillierte Informationen zu diesem und den weiteren Kursen sowie dem gesamten Angebot können auf der neu gestalteten Homepage www.physiowerkstatt.ch entnommen werden. Über die Homepage können sich Interessierte neu auch online direkt anmelden. Für weitere Fragen wählen Sie Telefon 055 612 47 47, oder per E-Mail kontakt@ physiowerkstatt.ch. Die Physiowerkstatt freut sich, Sie bald begrüssen zu dürfen, um gemeinsam mit Ihnen für Ihre Gesundheit zu arbeiten. ● eing.

Das Handelsregister ist eine öffentliche Quelle für wirtschaftliche Informationen über Unternehmen mit Sitz im Kanton Glarus. Es dient als Grundlage für die Gewährleistung der Rechtssicherheit im Wirtschaftsverkehr. Das Handelsregister schafft Publizität durch Erteilung von Auskünften und die Gewährung von Einsicht in die Eintragungsbelege und die Erstellung entsprechender Handelsregisterauszüge. Infolge Pensionierung des bisherigen Leiters suchen wir für das Handelsregister Glarus einen/eine Leiter/-in Handelsregister per 1. Februar 2018 oder nach Vereinbarung für ein Pensum von 100% mit Arbeitsort Glarus. Aufgaben: • Personelle, fachliche und administrative Führung und Weiterentwicklung des Handelsregisters • Veranlassung der durch Gesetz und Handelsregisterverordnung vorgeschriebenen Eintragungen in den entsprechenden Registern (Tagesregister, Hauptregister, Firmenverzeichnis) • Prüfung der formellen und materiellen Eintragungsvoraussetzungen • Sicherstellung der Registerführung und Firmengründungen • Juristische Beratungen des Publikums in Fragen des Handelsregisterrechtes, Firmenund Namenrechtes, Zivilrechtes usw. • Teilnahme und Vertretung des Kantons Glarus an Konferenzen der Handelsregister - behörden Anforderungen: • Studium der Rechtswissenschaften mit Abschluss auf Stufe Bachelor oder Master • Ausgewiesene Berufserfahrung im Fachbereich • Integre Führungspersönlichkeit mit hoher Sozialkompetenz und Dienstleistungsorien - tierung • Verbindliches Auftreten und kommunikative Fähigkeiten • Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein sowie vernetztes Denken und Handeln • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck, gute Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil Ihr Kontakt: Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Heinz Martinelli, Leiter Wirtschaft und Arbeit, Telefon 055 646 6611. Unseren Dienstleistungsbetrieb finden Sie unter www.gl.ch. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, 8750 Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch STELLENANGEBOTE Hotel & Bar «Schützenhof» Näfels Wir suchen erfahrene Servicefach - angestellte (Teilzeit) für Speiseservice sowie aufgestellte Barmaid (Teilzeit) Auskunft erteilt Frau Stöckli Telefon 055 6121137 Speiserestaurant – Pizzeria Raben Mollis Telefon 055 61212 76 Gesucht Serviceangestellte (zirka 50%). Auskunft erteilt Lydia Marggi 055 61212 76 Gesucht per sofort Serviceangestellte (Teilzeit) – Erfahrung im Speiseservice – teamfähig – freundlich – Deutsch sprechend Auskunft erteilt Jeannette Hubacher Telefon 055 610 13 38 Lehrstellen 2018 | Donnerstag, 5. Oktober 2017 | Seite 23 FC Linth 04: Ein souveräner Auftritt Der FC Linth 04 zeigt eine gute Leistung und gewinnt gegen den FC Schaffhausen verdient mit 3:0. Von Beginn weg drückte der FC Linth 04 aufs Tempo und war die spielbestimmende Mannschaft. Die Spieler liessen den Ball gut laufen und kamen immer wieder über die Aussenbahnen zu Chancen. Vorerst waren aber die Flanken von Pizzi und Sanchez zu ungenau und brachten kaum Gefahr. Nach knapp 20 Minuten flankte dann Pizzi genau auf Sabanovic, welcher zur verdienten Führung einschieben konnte. Der FC Schaffhausen hatte dann die einzige gute Möglichkeit, doch Diakite verzog aus bester Position. Ansonsten verbrachte Savanovic im Tor der Glarner einen ruhigen Abend und hatte kaum Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. Der FC Linth 04 seinerseits war weiterhin aktiv und kam immer wieder zu sehr guten Möglichkeiten, einzig die Chancenauswertung war nicht gut. So stand es bis kurz vor der Pause immer noch 1:0. Dann übernahm aber Sabanovic den Ball und setzte sich gegen die gesamte Schaffhausen- Abwehr durch und traf zum zweiten Mal. Chancen im Minutentakt Auch nach der Pause waren die Glarner Unterländer sehr aktiv und kamen immer wieder zu sehr guten Chancen, welche jedoch vergeben wurden. Sabanovic, Pizzi mit einem Pfostenschuss, aber auch Sanchez hatten teils hochkarätige Möglichkeiten, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Dem entgegengesetzt hatten die Gäste offensiv keine nennenswerten Möglichkeiten mehr, und so war der Sieg des FC Linth 04 eigentlich nie wirklich in Gefahr. Als Carava nach einem schönen Spielzug zum 3:0 einschob, war dann das Spiel definitiv entschieden, und der FC Linth 04 gewann ein einseitiges Spiel verdient. «Wir haben gut gespielt und das Tempo hoch gehalten, deshalb bin ich zufrieden», so Trainer Schwegler nach dem Spiel. ● Marc Fischli ALO-Job sucht stunden- und tageweise Arbeit für Erwerbslose und Ausgesteuerte. Telefon 055 644 18 84

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch