Aufrufe
vor 3 Wochen

45. Ausgabe 2020 (5. November 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • November
  • Gemeinde
  • Franken
  • Glarner
  • Millionen
  • Oktober
  • Schwanden
  • Kantons

TREFFPUNKT Donnerstag,

TREFFPUNKT Donnerstag, 5. November 2020 | Seite 14 KINO NÄFELS Tel.055 6121732 Demnächst www.kinonaefels.ch Samstag, 7. November, 20.00 Uhr Sonntag, 8. November, 20.00 Uhr Montag, 9. November, 20.00 Uhr Dienstag, 10. November, 20.00 Uhr Zürcher Tagebuch Ein Film von Stefan Haupt Der Regisseur von «Zwingli» präsentiert sein filmisches Tagebuch. Der Film spielt ein vielschichtiges Netz, fängt poetisch und experimentierfreudig Gefühle und Gedanken ein, stellt Fragen. Ein Spiegelbild dieser irritierenden, emotionsgeladenen, bedrohlichen, aber auch spannenden, äusserst lebendigen Zeit. Samstag, 7. November Schwanden Neueröffnung Antonio Wehrli Art Space/Ausstellung «Lebensfreude». Gezeigt werden Kunstwerke von Antonio Wehrli. Freibergstrasse 2, 15.00 bis 18.00 Uhr. Mittwoch, 11. November Ennenda Informationsveranstaltung, PV-Anlage, Gesellschaftshaus, Bahnhofstrasse 2, 19.00 Uhr. Landquart Informationsabend, Hauptgebäude Plantahof, 19.30 bis 21.00 Uhr. Kirchliche Anzeigen Bibelkreis Manna, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein zum Gottesdienst mit Bibelgespräch und Predigt, jeweils am 1. und 3. Samstag im Monat um 15.00 Uhr. Auskunft: Herr Tobler, Natel 079 342 02 78. Marianische Frauen- und Müttergemeinschaft (MFM) Glarnerland Regionalleiterin: A. Hefti, Telefon 055 612 14 78. Katholische Kirchgemeinde Glarus Süd, www.kathglarussued.ch Donnerstag, 5. November, 09.30 Uhr: Elm: Eucharistiefeier im Alters- und Pflegeheim; 18.00 Uhr: Schwanden, Eucharistiefeier. Freitag, 6. November, 17.00 Uhr: Luchsingen, Euch. Anbetung/Beichtgelegenheit; 17.25 Uhr: Luchsingen, Rosenkranz; 18.00 Uhr: Luchsingen, Gottesdienst. Samstag, 7. November, 17.00 Uhr: Luchsingen, Eucharistiefeier. Sonntag, 8. November, 09.15 Uhr: Schwanden, Eucharistiefeier; 10.45 Uhr: Linthal, Eucharistiefeier. Montag, 9. November, 19.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Dienstag, 10. November, 09.00 Uhr: Schwanden, Eucharistiefeier/euch. Anbetung; 17.30 Uhr: Linthal, Rosenkranz; 18.00 Uhr: Linthal, Gottesdienst. Mittwoch, 11. November, 09.30 Uhr: Schwanden, Gottesdienst im Alters- und Pflegeheim; 10.00 Uhr: Linthal, Ökum. Gedenk-Gottesdienst im Alters- und Pflegeheim; 17.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz; 19.00 Uhr: Gottesdienst anschliessend Kapellenversammlung. Schweizer Dialekt Zirkus Mugg, Betschwanden Weihnachtsvarieté 2020 verschoben Schweren Herzens muss der Zirkus Mugg das Weihnachtsvarieté 2020 «echt Schwiiz» um ein Jahr verschieben. Die aktuelle Coronavirus-Lage lässt es leider nicht zu, das Varieté diesen Dezember durchzuführen. Die Familie Mugg gibt sich aber nicht einfach geschlagen, sondern arbeitet bereits an Alternativen. So ist ein kleines und feines Zirkus-Dinner geplant, sobald sich die Lage entspannt. Weitere Informationen dazu werden sobald als möglich folgen. News auch unter www.mugg.ch. (Bildbericht: pd.) MÄNNER IM RING 1989 Die letzte Männer-Landsgemeinde Neueröffnung Samstag, 7. November 15.00 bis 18.00 Uhr Für die Teilnahme an der Eröffnung bitten wir Sie um Anmeldung bis 6. November: antonio@a-w.ch. Wegen der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl limitiert. Die ersten fünf Kunst-Käufer/-innen erhalten ein Kunstwerk geschenkt* Antonio Wehrli Art Space Öffnungszeiten: Freibergstrasse 2 Do. und Fr., 13.00 bis 8762 Schwanden 18.00 Uhr und auf Anfrage www.a-w.ch/artspace antonio@a-w.ch *von gIeichem oder keinerem Wert aus der «Gravity Germania»-Serie Helfen Sie mit, Vogelopfer an Glas zu vermeiden! Gratis-Info: Schweizer Vogelschutz SVS, Postfach, 8036 Zürich Telefon 044 457 70 20, Telefax 044 457 70 30 Jägerecke www.spw.ch/gl, E-Mail glarus@jagd.ch Jagdhornbläsergruppe Glarnerland Übungsdaten: 10., 24. November; 8., 22. Dezember Vereinsinfo Aktuelle Informationen zum Vereinsbetrieb und den Jahres - bericht des Präsidenten finden Sie auf www.spw.ch/gl. Jagdzeitschrift «Schweizer Jäger» erscheint 12-mal jährlich, Abonnementspreis Fr. 98.– oder im Internet unter www.schweizerjaeger.ch. Jagdschützengesellschaft Glarus Schiessdaten Klöntal: Aktuelle Infos werden auf www.jsgg.ch publiziert. www.jsgg.ch, info@jsgg.ch Präsident: Urs Spichtig, E-Mail u.spichtig@truempi-ag.ch Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Ennenda, Hohlensteinstrasse 7 www.feg-ennenda.ch Evangelisch-Methodistische Kirche Glarus, Ennetbühlstrasse 8, www.emk-glarus.ch Donnerstag, 5. November, 09.30 Uhr: MuKi-Treff in der ref. Kirche Glarus. Sonntag,08. November, 09.45 Uhr: Gottesdienst mit S. Reumer Pfarrer B. Rosner, Kinderhüeti und Sonntagsschule. Donnerstag, 12. November, 14.45 Uhr: Gottesdienst im APH Salem, Pfarrer B. Rosner. Seelsorge am Telefon Pfarrer B.Rosner, Telefon 055 6401872. Katholische Pfarrei Glarus www.sankt-fridolin.ch Pfimi Glarus Andreas W. Schranz, Thermastrasse 8, 8762 Schwanden. Katholische Pfarrei Netstal Donnerstag, 5. November, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Samstag, 7. November, 18.00 Uhr: Vorabendgottesdienst. Sonntag, 8. November, 09.30 Uhr: Pfareigottesdienst. Dienstag, 10. November, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Donnerstag, 12. November, 09.30 Uhr: Müttermesse im Alterswohnheim Bruggli. Katholische Pfarrei St. Hilarius Näfels «Pfarrkirche Näfels» Donnerstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier, 17.30 Uhr: Rosenkranz. Freitag, 09.00 Uhr: Eucharistiefeier mit Anbetung zum Herz-Jesu-Freitag; 18.00 Uhr: Beichtgelegenheit; 19.00 Uhr: Eucharistiefeier. Samstag, 09.30 und 17.30 Uhr: Eucharistiefeier. Sonntag, 09.15 Uhr: Eucharistiefeier; 19.00 Uhr: Eucharistiefeier. Montag bis Donnerstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier, 17.30 Uhr: Rosenkranz. «Marienkirche Mollis» Sonntag, 10.30 Uhr: Familien-Gottesdienst. Montag, 15.00 Uhr: Rosenkranz. «Bruder-Klaus-Kapelle Schwändital» Sonntag, 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. «Fridolinskapelle Mühlehorn» Sonntag, keine Eucharistiefeier. «Altersheim Letz Näfels» Es finden zurzeit keine Eucharistiefeiern und kein Rosenkranz statt. «Klosterkirche Näfels» Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr: Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit bis 21.00 Uhr. Freitag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Samstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 16.00 Uhr: Beichtgelegenheit. Sonntag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Montag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 14.00 Uhr: Aussetzung; 14.30 Uhr: Eucharistiefeier. Mittwoch, 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr: Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit bis 21.00 Uhr. Katholische Pfarrei Oberurnen Donnerstag, 5. November, 08.30 Uhr: Rosenkranz in der Kirche; 09.00 Uhr: Hl. Messe in der Kirche. Herz-Jesu-Freitag, 6. November, 18.00 Uhr: Anbetung, Rosenkranz, Beichte; 19.00 Uhr: Hl. Messe anschliessend Anbetung bis 20.00 Uhr. Herz-Mariä-Sühnesamstag, 7. November, 08.30 Uhr: Anbetung, Beichtgelegenheit; 08.45 Uhr: Rosenkranz; 09.15 Uhr: Betrachtung und Gebete; 09.45 Uhr: Hl. Messe; 17.00 Uhr: Beichtgelegenheint, 17.30 Uhr: Rosenkranz; 18.00 Uhr: Hl. Messe. Sonntag, 8. November, 08.30 Uhr: Beicht - gelegenheit; 08.45 Uhr: Barmherzigkeitsrosenkranz; 09.00 Uhr: Hl. Messe. Dienstag, 10. November, 19.00 Uhr: Anbetung; 19.30 Uhr: Hl. Messe. Mittwoch, 11. November, 09.00 Uhr: Chuntsch au ids Volleyball? Du könntest schon bald Volleyball-Schüler des Monats werden. Pack deine Chance und komm in ein Gratis-Schnuppertraining! Anfängertrainings Die Volleyballschule kann jederzeit durch ein Gratis-Schnuppertraining an folgenden Tagen und Orten besucht werden: Montag 17.00 – 18.30 Uhr Schnegg, Näfels Mädchen und Knaben Dienstag 17.00 – 18.15 Uhr Bühl, Niederurnen Mädchen und Knaben Mittwoch 16.30 – 18.00 Uhr MZH, Weesen Mädchen und Knaben Donnerstag 17.00 – 18.30 Uhr TH, Bilten Mädchen und Knaben Freitag 16.30 – 18.00 Uhr Am Bach, Mollis Mädchen und Knaben Talentgruppe Ein Besuch dieser Trainings ist nur nach erfolgter Qualifikation durch den Trainer oder die Trainerin möglich: Dienstag, Donnerstag 17.00 – 18.30 Uhr Novalis SGU, Näfels Knaben U13 Mittwoch 15.30 – 17.00 Uhr Novalis SGU, Näfels Mädchen U13 Freitag 17.00 – 18.30 Uhr MZH, Mollis Mädchen U13 Koordination: Walter Müller Escherstrasse 8, 8752 Näfels, walter.mueller@volleynaefels.ch Leitung: Spieler und Trainer von Biogas Volley Näfels Dauerveranstaltungen Schwanden Dorfmuseum «Pulverturm», Rysläuferhuus und Show-Room der Therma-Geräte bleiben bis auf weiteres geschlossen. Anfragen und Auskünfte erhalten Sie unter Telefon 055 6443250 oder www.proschwanden.ch. Engi Sernftalbahn Museum Auf Grund der Auflagen des BAG betreffend den Corona - virus-Massnahmen bleibt das Museum bis auf Weiteres geschlossen. Glarus Naturzentrum Glarnerland Informationen und Auskünfte rund um die Glarner Natur. Mit Spielecke, Ausflugtipps und Beobachtungswand. Im Bahnhofsgebäude, Schweizerhofstr. 2, 8750 Glarus. Dienstag bis Freitag, 14.00 bis 17.30 Uhr, Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr. Eintritt frei. www.naturzentrumglarnerland.ch Kunsthaus Glarus, im Volksgarten Olivia Ali und Tobias Kaspar, Rachal Bradley, Trisha Donnelly, Richard Frater, Carissa Rodriguez, Julia Scher, Bea Schlingelhoff bis 29. November 2020. Im Volksgarten lautet seit 1952 die Adresse des Kunsthaus Glarus; Strassenname und gleichzeitig Ortsbeschreibung. Im Volksgarten, 8750 Glarus ist zudem der Titel einer ortsspezifischen, seriellen Arbeit von Maria Eichhorn, die kürzlich als Leihgabe zusammen mit Werken aus den Sammlungen Hl. Messe. Donnerstag, 12. November, 08.30 Uhr: Rosenkranz in der Kirche; 09.00 Uhr: Hl. Messe in der Kirche. Garagechilchä (FEG) Niederurnen, Weidstrasse 3, www.feg-niederurnen.ch Donnerstag, 5. November, 20.00 Uhr: Gebetsabend. Samstag, 7. November, 19.00 Uhr: Garage Youth. Sonntag, 8. November, 09.30 Uhr: Gottesdienst, Predigt Emil Aemisegger, Thema: Verstehe die Natur deines Herzens. Katholische Pfarrei Niederurnen und Bilten (Nu = Gottesdienst in Niederurnen; Bi = Gottesdienst in Bilten). Auf grund der aktuellen Lage gilt eine generelle Maskenpflicht. Wir bitten Sie Ihre eigene Schutzmaske in den Gottesdienst mitzubringen. Donnerstag, 5. November, 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Samstag, 7. November, 17.00 Uhr (Nu): des Glarner Kunstvereins zu sehen war. Fast unsichtbar an die Wand gemalt behauptete die Adresse das Museum als Ort, dem auf diese Weise ein temporärer Besitz zugeschrieben wurde. Besitz wird in der kommenden Ausstellung Im Volksgarten über das Objekt hinaus verstanden und zurück in den Raum gekehrt: Es geht um Formen des in-Besitz- Nehmens von Raum, um Fetischisierung und Begehren. Wie wechseln Objekte und Dinge ihren Status, wenn sie ins Museum kommen? Wie verführen uns diese Dinge? Welchen Stellenwert hat in dieser Öffentlichkeit das Private und Intime? Aber auch: Welche sozialen oder politisch-öffentlichen Bedeutungen bringen wir mit dem Museum in Verbindung? Das Museum, ein zweiflügliger modernistischer Bau, liegt am Rande eines grünen Stadtparks, dem Volksgarten, der Ende des 19. Jahrhunderts mit einer exotistischen Bepflanzung versehen wurde. Idyllisch und gleichzeitig kontrastierend: Draussen ein anderes Leben als drinnen. Im letzten Jahr wurde das Kunsthaus saniert, der denkmalgeschützte Baukörper aufgewertet, poliert und soweit erlaubt auf den neuesten technischen Stand gebracht. Gleichzeitig musste er sich der Reglementierung von Infrastruktur und Sicherheit im öffentlich zugänglichen Raum anpassen. Was hat die Museums-Hülle für ein Eigenleben? Und wie beherrschen umgekehrt wir Besucher/-innen und Künstler/-innen diese Hülle? Das Museum muss sich diesen Fragen stets von Neuem stellen, ohne in institutionskritische Leerläufe zu gelangen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr, www.kunsthausglarus.ch Hl. Vorabendmesse. Sonntag, 8. November, 09.30 Uhr (Nu): Konfirmationsgottesdienst (nur für Angehörige der Konfirmanden). Mittwoch, 11. November, 18.30 Uhr (Nu): Die Hl. Messe fällt aus. Donnerstag, 12. November, 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Maria Bildstein, www.mariabildstein.ch Donnerstag, 5. November, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Freitag, 6. November, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Samstag, 7. November, 15.00 Uhr: Eucharistiefeier. Sonntag, 8. November, 09.00 Uhr: Eucharistiefeier; 10.15 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 10. November, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 12. November, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Für das Video bitte Fridolin+ App downloaden und dieses Bild scannen. B C M Y CMY CMY B4 C4 M4 Y4 40% 80% B C M Y B C M Y 40% 80% B C M Y B C M Y Prinect/FOGRA 4 Dipco 2.1 Format 74 © 2004 FOGRA/Heidelberger Druckmaschinen AG 80% B C M Y 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Donnerstag, 5. November 2020 | Seite 15 Budget 2021 und Finanzplan Geprägt durch hohe Investitionen Das Budget der Gemeinde Glarus Nord weist im Jahr 2021einen Aufwandüberschuss von 4,4 Mio. Franken aus. Die Netto - investitionen erhöhen sich auf 31,06 Mio. Franken. Der Steuerfuss soll unverändert belassen werden. Der Finanzplan ist geprägt durch einen massiven Investitionsbedarf in den kommenden Jahren. Kennzahlen Budget 2021 (in Franken) Rechnung 2019 Budget 2020 Budget 2021 Veränderung 2020/2021 Betrieblicher Aufwand 74 640 676 81 337 700 86 610 700 5 273 000 Betrieblicher Ertrag – 76 046 143 – 79 475 700 – 81 119 500 – 1 643 800 Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit – 1 405 466 1 862 000 5 491 200 3 629 200 Ergebnis aus Finanzierung – 2 674 754 – 1 080 700 – 1 022 200 58 500 Operatives Ergebnis – 4 080 220 781 300 4 469 000 3 687 700 Ausserordentliches Ergebnis 3 636 822 – 42 600 – 42 700 – 100 Gemeinde Glarus Nord – 443 398 738 700 4 426 300 3 687 600 Kennzahlen Finanzplan 2021– 2025 (in Franken) ERFOLGSRECHNUNG Budget 2021 Plan 2022 Plan 2023 Plan 2024 Plan 2025 Ertragsüberschuss (–)/ 4 426 300 4 946 200 3 965 000 3 516 500 2 451 700 Aufwandüberschuss (+) Nettoinvestitionen 31 056 000 21 266 000 25 410 000 23 629 000 7 226 000 Selbstfinanzierung 3 621 300 4 142 300 5 082 100 6 199 000 7 061 100 Finanzierungsfehlbetrag 27 434 700 17 123 700 20 327900 17 430 000 164 900 Selbstfinanzierungsgrad 12% 19% 20% 26% 98% Bruttoverschuldungsanteil 133% 153% 176% 194% 191% Das Budget 2021 der Gemeinde Glarus Nord sieht 86,6 Mio. Franken betrieblichen Aufwand bei einem betrieblichen Ertrag von 81,12 Mio. Franken vor. Zwar steigt der Ertrag gegenüber dem Budget des Vorjahres um rund 1,64 Mio. Franken, der Aufwand jedoch ebenfalls um 5,27 Mio. Franken. Gegenüber dem Budget des Vorjahres, als ein Verlust von 0,74 Mio. Franken resultierte, bedeutet dies eine Verschlechterung von 3,69 Mio. Franken. Die Gemeindeversammlung wird am Freitag, 20. November 2020, über das Budget 2021 befinden. Rund die Hälfte des Aufwandüberschusses ist auf zusätzliche Abschreibungen zurückzuführen Der prognostizierte Aufwandüberschuss ergibt sich rund zur Hälfte aus den höheren Abschreibungen (2,15 Mio. Franken), welche auf die starke Investitionstätigkeit der Gemeinde zurückzuführen sind. So betreffen 1,09 Mio. Franken die Spezialfinanzierungen Wasser, Abwasser und Abfall. Die Personenunterführung Näfels – Mollis wird erstmalig ab - geschrieben, was mit rund 0,77 Mio. Franken zu Buche schlägt. Auch beim Sach- und übrigen Betriebsaufwand ist mit steigenden Kosten von 1,23 Mio. Franken zu rechnen. So entfällt der Mehraufwand auf die steigenden Wasser und Abwasserkosten für die gemeindeeigenen Liegenschaften inkl. Strassen und auf die Ressorts Kultur (Erstellung des zukünftigen Konzeptes für die Naherholungsgebiete in Glarus Nord sowie Sicherheitskosten), Wald und Landwirtschaft (Transportkosten und Ersatz Fahrzeuge) sowie Liegenschaften (Unterhalts- und Planungsarbeiten, Erarbeitung Liegenschaftsstrategie). Die Personalkosten steigen infolge zusätzlicher Schulklassen und einer damit verbundenen Anpassung der Stellenprozente für Lehrpersonen (+ 0,58 Mio. Franken) sowie des Ausbaus und der Erweiterung der Tagesstrukturen von 0,3 Mio. Franken in Mollis und Niederurnen, wozu die Gemeinde Glarus Nord gesetzlich verpflichtet ist. Dazu kommt ein Mehraufwand infolge des sinkenden Umwandlungssatzes bei den Arbeitgeberbeiträgen von rund 0,34 Mio. Franken. Kinder der Gesamtschule Näfels Berg Ab neuem Schuljahr im Tal Der Gemeinderat Glarus Nord und die Schulkommission beschliessen, die Primar - schülerinnen und -schüler ab August 2021 im Tal zu beschulen. Die betroffenen Familien vom Näfelser Berg wurden durch die Schulkommission seit Anfang Jahr regelmässig über die verschiedenen Abklärungen betreffend Zukunft der Gesamtschule informiert. Deren Betrieb wird vorläufig bis August 2024 sistiert. Infolge der stark sinkenden Schülerzahl ist es eine äusserst anspruchsvolle Herausforderung geworden, die gute Qualität des Unterrichts an der Gesamtschule Näfels Berg zu garantieren. Mit der Integration der be - troffenen Schülerinnen und Schüler in die Schulen Näfels Dorf und Mollis am Bach kann die Gemeinde Glarus Nord dies weiterhin sicherstellen. Gingen im Jahr 2015 noch 15 Primarschülerinnen und -schüler in die Gesamtschule Näfels Berg, sind es in diesem Schuljahr noch deren 7. Der Umzug des kleinen Klassenverbandes ins Tal und die damit verbundene Einbindung in bestehende Schulklassen führt auch zu einem verstärkten Austausch mit gleichaltrigen Kindern. Kindergartenkinder bereits im Tal Dass Kinder von auf dem Näfelser Berg ansässigen Familien im Tal zur Schule gehen, ist indes keine neue Tatsache: Seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 besucht ein Kindergartenkind einer Familie aus dem Gebiet Schwändital den Kindergarten Näfels Dorf. Die Gemeinde Glarus Nord würde für die Beschulung einzelner Kindergartenkinder vom Departement Bildung und Kultur des Kantons Glarus keine Betriebsbewilligung für einen Kindergarten erhalten. Aktuelle Unsicherheiten, unveränderter Steuerfuss, herausfordernder Finanzplan Infolge der Wirtschaftslage und der unsicheren Entwicklung der Coronavirus-Pandemie budgetiert die Gemeinde Glarus Nord für das kommende Jahr keine Erhöhung des Fiskalertrages, welcher jeweils im Verhältnis zum Fiskalertrag der Jahresrechnung des Vorjahres berechnet wird. Weiter sind bei den Steuern infolge der STAF-Vorlage weitere Mindereinnahmen berücksichtigt. Der Steuerfuss soll auf der Basis des Vorjahres auf 65 Prozent belassen werden. Die Bausteuer bleibt un - verändert auf 1,5 Prozent, wobei 1 Prozent auf die lintharena sgu sowie 0,5 Prozent auf den Neubau des Schulhauses Linth-Escher entfallen. Der Finanzplan 2022 – 2025 prognos - tiziert für die kommenden vier Jahre infolge der hohen Investitionsvolumen weiterhin Aufwandüberschüsse. So werden im Finanzplan der Schul - hausbau in Näfels, der Bau eines zentralen Werkhofes, Hochwasserschutzprojekte, GWP-Projekte sowie weitere bedeutende Tiefbauprojekte berücksichtigt. Die Aufwandüberschüsse nehmen jedoch kontinuierlich ab, ehe im Jahr 2025 allmählich eine Entspannung festgestellt werden kann. Die Ausgangslage der Gemeinde Glarus Nord bleibt in den kommenden Jahren – auch und gerade in finanzieller Hinsicht – herausfordernd. ● Schulstandort bleibt erhalten, wird jedoch sistiert Die Schliessung eines Schulstand - ortes ist gemäss Gemeindeordnung Glarus Nord eine Befugnis der Stimmberechtigten. Bewusst wird vorderhand darauf verzichtet, der Gemeindeversammlung einen entsprechenden Antrag zu stellen. Mit der Sistierung des Betriebs der Gesamtschule Näfels Berg bis August 2024 kann die Entwicklung der Schülerzahlen in den kommenden Jahren verfolgt werden, bevor ein allfälliger Antrag auf Schliessung gestellt wird. Den Verantwortlichen der Gemeinde Glarus Nord ist bewusst, wie einschneidend der Verlust einer Schule für ein Berggebiet ist, und sie be - dauern, diesen einzigartigen Schulstandort im Moment nicht mehr mit Kindern beleben zu können. ● Qualität ist unser Prinzip. Walter Feldmann AG . Hauptstrasse 2 . CH-8762 Schwanden GL Gemeinden Glarus Nord, Glarus und Glarus Süd Aufruf zur brieflichen/ vorzeitigen Stimmabgabe Die besondere Lage im Rahmen der Coronavirus-Pandemie veranlasst die Gemeinden des Kantons Glarus, gemeinsam einen Aufruf, betreffend die eidgenössische Volksabstimmung am 29. November 2020, an die stimmberech - tigten Personen zu richten. Den Wahlbüros der Gemeinden Glarus Nord, Glarus und Glarus Süd ist es wichtig, die stimmberechtigten Personen und die Mitglieder der Wahlbüros in den Stimmlokalen zu schützen. Deshalb rufen die Gemeinden Glarus Nord, Glarus und Glarus Süd alle stimmberechtigten Personen auf, bei der eidgenössischen Volksabstimmung am 29. November 2020 brieflich oder vorzeitig bei den dafür auf dem Stimmrechtsausweis bezeichneten Stellen abzustimmen. Auf diese Weise ist es möglich, das Stimmrecht auszuüben, ohne in direkten Kontakt mit anderen Menschen zu treten, und somit sich selber und die anderen zu schützen. Alle drei Glarner Gemeinden passen für die eidgenössische Volksabstimmung am 29. November 2020 die Öffnungszeiten sowie die Standorte der Stimmlokale wie folgt an: Standorte und Öffnungszeiten der Stimmlokale • Glarus Nord: Gemeindehaus, Schulstrasse 2, Niederurnen Samstag, von 11.00 bis 12.00 Uhr Sonntag, von 09.00 bis 11.00 Uhr • Glarus: Gemeindehaus, Gemeindehausplatz 5, Glarus Freitag, von 17.30 bis 18.30 Uhr Samstag, von 11.00 bis 12.00 und von 17.00 bis 18.00 Uhr Sonntag, von 09.00 bis 11.00 Uhr • Glarus Süd: Gemeindehaus, Bahnhofstrasse 7, Schwanden Samstag, von 11.00 bis 12.00 Uhr Sonntag, von 09.00 bis 11.00 Uhr Die Wahlbüros der Gemeinden danken den Stimmberechtigten, dass sie diesem Aufruf zur brieflichen/vorzeitigen Stimmabgabe Folge leisten, und wünschen Ihnen gute Gesundheit. ●