Aufrufe
vor 3 Wochen

45. Ausgabe 2020 (5. November 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • November
  • Gemeinde
  • Franken
  • Glarner
  • Millionen
  • Oktober
  • Schwanden
  • Kantons

STELLENANGEBOTE

STELLENANGEBOTE Donnerstag, 5. November 2020 | Seite 26 Lieber (böser) FRIDOLIN Leserbrief «Politischer Entscheid vor Volkswillen» Die Landsgemeinde 2018 zeigte viel Goodwill und stimmte dem Antrag inklusive Zusatz auf Mitfinanzierung von touristischen Kerninfrastrukturen deutlich zu. Ein klarer und unmiss verständlicher Entscheid. Und was machen unsere Politiker? Sie entscheiden sich grossmehrheitlich gegen den Volkswillen. Der Regierungsrat stellte bei der Prüfung des Gesuches der Sportbahnen Elm fest, dass der Volkswille nicht eingehalten wird. Statt das Gesuch zur Nachbesserung zurückzuweisen, gab er die «heisse Kartoffel» an den Landrat weiter. Der Landrat setzte eine Spezialkommission ein. Auch diese stellte fest, dass der Volkswille nicht umgesetzt wird. Sie versuchte aber in zahl reichen Sitzungen, den Volkswillen anders zu interpretieren und auszuhebeln. Und so kam es, wie es kommen musste. Eine Mehrheit des Landrates missachtet den Volkswillen. Auch der Landratspräsident missachtet mit dem Stichentscheid beim Rückweisungsantrag den Volksentscheid. Liebe Glarnerinnen und Glarner, alle Politiker werden immer wieder vereidigt. Wie heisst es so schön: «Ich gelobe und schwöre, die Verfassung und die Gesetze nach Treu und Glauben strikte zu befolgen ...» Und was machen unsere Politikerinnen und Politiker? Ein trauriges Kapitel in unserer hoch - gelobten Demokratie. Das muss uns allen ernsthaft zu denken geben. ● Jakob Kamm, Mollis INSERATEANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Kanton Glarus Departement Bildung und Kultur Coronavirus Schutzkonzept für Schulen präzisiert Der Bundesrat hat neue landesweit geltende Massnahmen beschlossen, darunter die generelle Maskenpflicht an Berufsfachschulen auch während des Unterrichts. Für die Schutzvorkehrungen in der Volksschule sind die Kantone zuständig. Das kantonale Schutzkonzept bleibt weitgehend unverändert in Kraft: In Unterrichtssituationen gilt für Schülerinnen und Schüler aller Volksschulstufen inklusive Oberstufe in der Regel nach wie vor keine Maskenpflicht. In Zusammenarbeit mit der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz und der Gewerblich-industriellen Berufsfachschule in Ziegelbrücke bietet das Departement Bildung und Kultur im Bereich Berufsbildung und Berufsfachschulen erstmalig eine auf die Dauer des HF Lehrgangs 2021 zum/zur dipl. Techniker/-in HF Informatik befristete Ausbildungsanstellung an. Wir bieten einer motivierten, flexiblen und belastbaren Person einen Ausbildungsplatz dipl. Techniker/-in HF Informatik Anforderungen: • Berufsabschluss (eidg. Fähigkeitszeugnis) als Informatiker/-in, Elektroniker/-in, Media - matiker/-in, Telematiker/-in, Automatiker/-in oder ein anderer Berufsabschluss und mind. ein Jahr einschlägige Berufspraxis • Interesse an Themen wie Systemarchitektur, Betriebssysteme, Netzwerke, Datenbanken, Web- und Software-Engineering und Projektmanagement • Hohe Leistungsmotivation und Zielorientierung • Beruflicher Ehrgeiz und fachliche Neugierde Unser Angebot: • Lehrreiche, vielfältige ICT-Tätigkeit im Bereich Berufsbildung und Berufsfachschulen oder im Landesarchiv während der Dauer des berufsbegleitenden HF Studiums • Volle Übernahme der Aus- und Weiterbildungskosten • Zur Verfügungsstellung der notwendigen Lehr- und Studierzeit • Projektarbeit und Fachaustausch • Zusammenarbeit in verschiedenen Teams und Themenfeldern Ihr Kontakt: Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Patrick Geissmann, Hauptabteilungsleiter Höheres Schulwesen und Berufsbildung, Tel. 055 646 62 51. Mehr über den Lehrgang zum/zur diplomierten Techniker/-in HF Informatik finden Sie hier: www.ibw.ch/standorte/ziegelbrücke/ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, 8750 Glarus, Email: personaldienst@gl.ch Das Schutzkonzept für Glarner Schulen wurde angepasst. (Foto: © iStock) Oberstes Ziel bleibt weiterhin, die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen vor einer Ansteckung in der Schule zu schützen und einen neuerlichen Wechsel in den Fern - unterricht zu vermeiden. Aufgrund einer aktuellen Lagebeurteilung im Kanton Glarus wurde das kantonale Schutzkonzept in folgenden Punkten präzisiert: • Es gilt eine generelle Schutzmaskenpflicht für alle Erwachsenen auf dem Schulareal und in den Schul - gebäuden, also auch für Lehrper - sonen während des Unterrichts. Ausnahmen sind in spezifischen Situationen möglich, etwa bei mündlichen Sequenzen in Sprachlektionen oder für die Logopädie. • Es gilt eine generelle Schutzmaskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (Oberstufe) auf dem Schulareal und in den Schulgebäuden, jedoch nicht wäh - rend des Unterrichts. Ausnahmsweise kann die Schule auf dieser Stufe das Tragen von Masken anweisen – zum Beispiel, wenn Unterricht nicht in der Stammklasse, sondern in durchmischten Klassen stattfindet. • Für externe Personen ab dem 12.Geburtstag gilt auf dem Schulareal (während der üblichen Schulzeiten) und in den Schulgebäuden eine generelle Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske. Für die Schulen der Sekundarstufe II (Berufsfachschulen, 4.– 6. Klassen Gymnasium, Fachmittelschule) gelten im Wesentlichen die bundesrätlich verordneten Vorgaben. Weitere Massnahmen zur Reduktion der Ansteckungsgefahr können von den Gemeinden für die Volksschule bzw. von den Schulleitungen der Berufsfachschulen und der Kantonsschule lokal und situativ ergriffen werden. Fokus liegt auf Präventionsund Aufklärungsangeboten sowie Hygieneregeln Die Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit werden von den Schulen gemäss den örtlichen Möglichkeiten umgesetzt. Der Fokus liegt klar auf Präventions- und Aufklärungsangeboten sowie Hygieneregeln. Innerhalb der vorgegebenen Leitplanken streben die Schulen an, dass sich die Kinder und Jugendlichen im Klassenverbund, auf dem Schulweg und auf den Pausenhöfen möglichst normal verhalten und bewegen können. Auf grössere Veranstaltungen mit Beteiligung externer Personen wird momentan weitgehend verzichtet. Auch Schulreisen und Exkursionen finden – wenn überhaupt – in der Regel einzig im Klassenverbund und in der näheren Umgebung statt. Die Planung von Skilagern bleibt einstweilen bestehen. Ob die pandemische Lage die Durchführung erlaubt, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Über alle Details zur Schulorganisation und zum Schulbetrieb sind Informationen direkt bei der zuständigen Schulleitung erhältlich. Das kantonale Schutzkonzept kann im Online- Schalter der Website www.gl.ch heruntergeladen werden. ● Ihr Bericht Bitte beachten Sie diese Spielregeln für die Veröffentlichung Ihres Berichtes im FRIDOLIN: • Vorschauen (Sport, Konzerte), Vereins - berichte (Hauptversammlung, Ausflüge): 1500 Zeichen • Konzerte, Sportanlässe, Vorträge: 2000 Zeichen • Mitteilungen von Parteien, Verbänden: 2500 Zeichen Bitte senden Sie uns Ihre Bilder in Originalgrösse und mit einer Bildlegende separat zu Ihrem Text an «redaktion@fridolin.ch». • Leserbriefe: 2000 Zeichen Leserbriefe publizieren wir ohne Bilder. Je kürzer Sie einen Leserbrief formulieren, umso grösser ist seine Chance, ungekürzt und umgehend veröffentlicht zu werden. Ohne vollständige Adressangaben publizieren wir keine Leserbriefe. Unser Redaktionsschluss ist jeweils am Dienstag, 11.30 Uhr. Ihre FRIDOLIN-Redaktion In Zusammenarbeit mit der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz und der Gewerblich-industriellen Berufsfachschule in Ziegelbrücke bietet das Departement Bildung und Kultur im Bereich Berufsbildung und Berufsfachschulen erstmalig eine auf die Dauer des HF Lehrgangs 2021 zum/zur dipl. Wirtschaftsinformatiker/-in befristete Ausbildungsanstellung an. Wir bieten einer motivierten, flexiblen und belastbaren Person einen Ausbildungsplatz Wirtschaftsinformatik HF Anforderungen: • Berufsabschluss (eidg. Fähigkeitszeugnis) als Kauffrau/Kaufmann, Informatiker/-in oder Mediamatiker/-in oder anderer Berufsabschluss mit mind. drei Jahren einschlägiger Berufspraxis • Grosses Interesse an Themen wie Business Analyse, IT-Systemarchitektur, Betriebswirtschaft und Projektmanagement • Hohe Leistungsmotivation und Zielorientierung • Beruflicher Ehrgeiz und fachliche Neugierde Unser Angebot: • Lehrreiche, vielfältige ICT-Tätigkeit im Bereich Berufsbildung und Berufsfachschulen oder im Landesarchiv während der Dauer des berufsbegleitenden HF Studiums • Volle Übernahme der Aus- und Weiterbildungskosten • Zur Verfügungsstellung der notwendigen Lehr- und Studierzeit • Projektarbeit und Fachaustausch • Zusammenarbeit in verschiedenen Teams und Themenfeldern Ihr Kontakt: Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Patrick Geissmann, Hauptabteilungsleiter Höheres Schulwesen und Berufsbildung, Tel. 055 646 62 51. Mehr über den Lehrgang zum/zur diplomierten Wirtschaftsinformatiker/-in HF finden Sie hier: www.ibw.ch/standorte/ziegelbrücke/ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, 8750 Glarus, Email: personaldienst@gl.ch

STELLENANGEBOTE Donnerstag, 5. November 2020 | Seite 27 Freude an Autos? Diese Begeisterung und Faszination sind seit 1951 unser Antrieb und unsere Motivation. Nr. 1: Unser Kunde! Unser Ziel ist es, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten und das Angebot rund ums Auto stetig zu erweitern. Wir möchten unser Team ausbauen und suchen Sie: • Automobil-Fachmann • Automobil-Mechatroniker • Automobil-Diagnostiker Ihre Aufgaben: Ausführen von Diagnose-, Reparatur- und Servicearbeiten an Personenwagen und leichten Nutzfahrzeugen aller Marken. Ihr Profil: – abgeschlossene Berufslehre mit Fähigkeitsausweis – exaktes, selbstständiges und kundenorientiertes Arbeiten – Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft – Initiative und Flexibilität Wir bieten: – modernen Arbeitsplatz in innovativem Umfeld – abwechslungsreiche Arbeit in einem motivierten Team – markenspezifische Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – Selbstständigkeit und Eigenverantwortung Stellenantritt per 1.2.2021 oder nach Vereinbarung Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne zeigen wir Ihnen unseren Betrieb und freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto an: Die Spitex Glarus Süd ist mit rund 30 Mitarbeitenden engagiert und kompetent zwischen Mitlödi und Linthal inkl. Braunwald und Urnerboden unterwegs. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Haushalthilfe 40 bis 80% per sofort Detaillierte Angaben zur den ausgeschriebenen Stellen finden Sie auf unserer Homepage: www.spitex-glarus-sued.ch Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto an: Spitex Glarus Süd, Hauptstrasse 22, 8777 Diesbach, E-Mail: karin.berger@spitexgl.ch. Frau Silvia Jörg, Ziegelbrückstrasse 22, 8872 Weesen, Telefon 055 616 55 55, silvia.joerg@garage-joerg.ch Fischerstube Weesen am Walensee Ist eine Stelle frei geworden HAUS- UND KÜCHENHILFE ab 1. November. Dienstag und Mittwoch geschlossen. Marktgasse 9, 8872 Weesen Telefon 055 616 16 08 H. Frese Wir sind ein innovativer Sanitär- und Heizungs - betrieb. Um unser Team zu verstärken, suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen Sanitärinstallateur EFZ Idealalter ab 25 Jahre Wir bieten eine abwechslungsreiche Stelle, eine moderne Infrastruktur, fortschrittliche Anstellungsbedingungen mit Leistungslohn und Geschäftsauto. Gerne erwarten wir Dich zu einem Gespräch. VOGT Heizung Sanitär AG Mooswiesstrasse 2, 8864 Reichenburg T 055 444 20 93 mail@vogtreichenburg.ch www.vogtreichenburg.ch Lehrstelle als Sanitärinstallateur frei. Schnuppern möglich. ALOJOB sucht stunden- und tageweise Arbeit für Erwerbslose und Ausgesteuerte. Telefon 055 64418 84 Weseta Switzerland ist ein anerkannter Hersteller von Frottiertüchern und Bademänteln. Wir produzieren und vermarkten unsere Luxus - marken in der Schweiz und International. Zu unseren Kunden zählen führende Department-Stores und Fachgeschäfte in Europa und Übersee. Wir suchen eine junge, ambitionierte Persönlichkeit als Mitarbeiter/-in für unser Verkaufs- und Marketingteam NACHWUCHSKRAFT (M/W) IM VERKAUFSINNENDIENST 100% mit kaufmännischer Ausbildung Aufgaben: – Betreuung der Telefonzentrale (Annahme von Anfragen und Bestellungen) – Mitarbeit bei der Auftragsabwicklung bis und mit Fakturierung – Sicherstellung Backoffice Administration im Verkaufsinnendienst – Unterstützung der Geschäftsleitung sowie allgemeine administrative Arbeiten (Post, Muster, etc.) – Kontinuirliche Pflege der Stammdaten in unserer ERP Lösung – Pflege eines aktiven Kundenkontaktes (mündlich und schriftlich) – Unterstützung des Marketings (Online Shop, Mailings, Events, Meetings etc.) – Assistenz im Produkt-Management und Key-Account-Management – Erarbeitung von Verkaufskonzepten und Offerten – Mithilfe bei der Weiterentwicklung der sozialen Medien, Freude an Onlinemarketing-Projekten Ihr Profil: – Sie haben eine kaufmännische Grundbildung mit erster Berufserfahrung – Fundierte Kenntnisse in Word, Excel und PowerPoint – Interesse an Grafik- und Webdesign sowie gestalterisches Talent – Muttersprache Deutsch mit guten bis sehr guten Englischkenntnissen (mündlich/schriftlich) – Gute Französisch- und Italienischkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil – Freude an Menschen, gute Umgangsformen, Teamfähigkeit und exaktes Arbeiten sind uns wichtig – Sie mögen auch hektische Phasen, handeln in solchen Momenten überlegt und halten Termine ein – Sie arbeiten gerne selbstständig und sind eine proaktiv handelnde, mitdenkende Persönlichkeit mit schneller Auffassungsgabe Sie wollen sich einbringen im Marketing und im Verkauf eines breit aufgestellten Kleinbetriebes der Heimtextilbranche. Wir bieten Ihnen mittelfristig eine Chance zum Einstieg ins Marketing und Key-Account-Management. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Bewerbung senden Sie bitte an Ursula Freitag: u.freitag@weseta.ch Weseta Textil AG, Bergen 4, 8765 Engi (Glarus-Süd) | Telefon: 055 642 61 00 | www.weseta.ch