Aufrufe
vor 1 Woche

47. Ausgabe 2020 (19. November 2020)

  • Text
  • Glarus
  • November
  • Telefon
  • Nord
  • Gemeinde
  • Glarner
  • Schwanden
  • Kantons
  • Kanton
  • Unternehmen

Amtsblatt des Kantons

Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 47, 19. November 2020 3 näre der übertragenden Gesellschaft die anlässlich der Fusion erworbenen eigenen Aktien der übernehmenden Gesellschaft erhalten, findet weder eine Kapitalerhöhung noch eine Aktienzuteilung statt. 10. November 2020 Löschung Kurt Stocker und Partner AG, Glarus Süd Kurt Stocker und Partner AG, in Glarus Süd, CHE-349.810.007, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 203 vom 19.10.2020, Publ. 1005002613). Aktiven und Passiven (Fremdkapital) gehen infolge Fusion auf die «Be-Fix AG», in Glarus Süd (CHE-107.520.198), über. Die Gesellschaft wird gelöscht. Hasime Kadriu, Leiterin Handelsregister Vorläufige Konkursanzeige Schuldner des Konkursiten können ihre Schulden nicht mehr durch Zahlung an den Konkursiten begleichen; sie riskieren, zweimal bezahlen zu müssen. Ferner sind Personen, die Vermögensgegenstände des Konkursiten verwahren, unabhängig vom Rechtstitel der Verwahrung, verpflichtet, diese unverzüglich dem Konkursamt herauszugeben. Die Publikation betreffend Art, Verfahren, Eingabefrist usw. erfolgt später. Publikation nach Artikel 222 SchKG. Vorläufige Konkursanzeige All About Fabrics GmbH Schuldnerin: All About Fabrics GmbH, CHE-116. 128.089. Niederwilerstrasse 1, Mollis. Datum der Konkurseröffnung: 10. November 2020. Der Schuldnerin wie auch Dritten ist es untersagt, über die zur Konkursmasse gehörenden Vermögenswerte zu verfügen. Wer Vermögenswerte der Schuldnerin besitzt oder darüber Angaben machen kann, wird aufgefordert, sich umgehend beim Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus, zu melden. Zur Konkursmasse gehörende Forderungen können nur noch durch Zahlungen an das Konkursamt beglichen werden. Firmenzweck: Kreation, Produktion, Import/Export und Handel mit Textilien aller Art; kann sich an anderen Unternehmen beteiligen, Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten, Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. Kollokationsplan und Inventar Ein Gläubiger, der den Kollokationsplan anfechten will, weil seine Forderung ganz oder teilweise abgewiesen oder nicht im beanspruchten Rang zugelassen worden ist, muss innert 20 Tagen nach der öffentlichen Auflage des Kollokationsplanes beim angegebenen Gericht am Konkursort gegen die Masse klagen. Will er die Zulassung eines anderen Gläubigers oder dessen Rang bestreiten, so muss er die Klage gegen den Gläubiger richten. Publikation nach Artikeln 221 und 249–250 SchKG. Kollokationsplan und Inventar Peter Rhyner AG in Liquidation Schuldnerin: Peter Rhyner AG in Liquidation, CHE-106.520.273. Neubauquartier 9, Ennenda Rechtliche Hinweise: Kollokationsplan und Inventar liegen den beteiligten Gläubigern beim Konkursamt zur Einsicht auf. Klagen auf Anfechtung des Kollokationsplanes sind innert 20 Tagen seit der Bekanntmachung beim Kantonsgericht Glarus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich und im Doppel einzureichen. Innert zehn Tagen seit der Bekanntmachung sind Beschwerden auf Anfechtung des Inventars ebenfalls beim Kantonsgericht Glarus, Spielhof 6, Glarus, und Abtretungsbegehren nach Artikel 260 SchKG (Drittansprachen) beim unterzeichneten Konkursamt einzureichen. Andernfalls gelten Kollokationsplan und Inventar als anerkannt. Auflagefrist Kollokationsplan: 20 Tage. Ablauf der Frist: 9. Dezember 2020. Anfechtungsfrist Inventar: Zehn Tage. Ablauf der Frist: 30. November 2020. Auflagestelle: Glarus, Zwinglistrasse 8, Büro Konkursamt Glarus Kontaktstelle für Beschwerden: Glarus, Spielhof 6, Kantonsgericht Glarus Kontaktstelle für Klage und Anfechtung: Glarus, Spielhof 6, Kantonsgericht Glarus. Kollokationsplan und Inventar Quartierladen GmbH in Liquidation Schuldnerin: Quartierladen GmbH in Liquidation, CHE-250.933.679. Neubauquartier 9, Ennenda Rechtliche Hinweise: Kollokationsplan und Inventar liegen den beteiligten Gläubigern beim Konkursamt zur Einsicht auf. Klagen auf Anfechtung des Kollokationsplanes sind innert 20 Tagen seit der Bekanntmachung beim Kantonsgericht Glarus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich und im Doppel einzureichen. Innert zehn Tagen seit der Bekanntmachung sind Beschwerden auf Anfechtung des Inventars ebenfalls beim Kantonsgericht Glarus, Spielhof 6, Glarus, und Abtretungsbegehren nach Artikel 260 SchKG (Drittansprachen) beim unterzeichneten Konkursamt einzureichen. Andernfalls gelten Kollokationsplan und Inventar als anerkannt. Auflagefrist Kollokationsplan: 20 Tage. Ablauf der Frist: 9. Dezember 2020. Anfechtungsfrist Inventar: Zehn Tage. Ablauf der Frist: 30. November 2020. Auflagestelle: Glarus, Zwinglistrasse 8, Büro Konkursamt Glarus Kontaktstelle für Beschwerden: Glarus, Spielhof 6, Kantonsgericht Glarus Kontaktstelle für Klage und Anfechtung: Glarus, Spielhof 6, Kantonsgericht Glarus. Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus Heiri Elmer, Stv. Konkursamt Zahlungsbefehl Zahlungsbefehl Jana Dinic Schuldnerin: Jana Dinic. Staatsbürgerschaft: Slowakei. Geburtsdatum: 22. April 1976. unbekannter Aufenthaltsort Land: Serbien. Gläubiger: Visana AG, Weltpoststrasse 19, Bern. Art der Schuldbetreibung: Ordentliches Verfahren. Zahlungsbefehl-Nummer: 22006277 vom 20. Juli 2020. Forderungen: Fr. 14 063.90 nebst Zins zu 5% seit 1. August 2018. Prämien der Periode August 2017 bis August 2019 Kostenbeteiligungen vom 20. Oktober 2017 bis 10. August 2019 aus der obligatorischen Krankenversicherung nach KVG. Fr. 400 Mahnkosten Fr. 350 Bearbeitungskosten Fr. 214.40 Frühere Betreibungskosten Zusätzliche Kosten: Betreibungskosten zuzüglich Publikationskosten. Forderungsgrund: Prämien der Periode August 2017 bis August 2019 Kostenbeteiligungen vom 20. Oktober 2017 bis 10. August 2019 aus der obligatorischen Krankenversicherung nach KVG. Rechtliche Hinweise: Der Schuldner wird aufgefordert, den Gläubiger für die angegebenen Forderungen binnen 20 Tagen zu befriedigen. Will der Schuldner die Forderung oder einen Teil derselben oder das Recht, sie auf dem Betreibungswege geltend zu machen, bestreiten, so hat er dies innert zehn Tagen seit der Veröffentlichung des Zahlungsbefehls der Kontaktstelle mündlich oder schriftlich zu erklären (Rechtsvorschlag zu erheben). Wird die Forderung nur zum Teil bestritten, so ist der bestrittene Betrag ziffernmässig genau anzugeben, ansonst die ganze Forderung als bestritten gilt. Sollte der Schuldner dem Zahlungsbefehl nicht nachkommen, so kann der Gläubiger die Fortsetzung der Betreibung verlangen. Publikation nach SchKG 69. Kontaktstelle: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Zahlungsbefehl Filipa Sofia DA COSTA MARTINS Schuldnerin: Filipa Sofia DA COSTA MARTINS. Staatsbürgerschaft: Portugal. Geburtsdatum: 10. Januar 1985. Alvelos Cabernes, Rua principal N 40, 3515 512 Viseu. Land: Portugal. Gläubiger: glarnerSach, Zwinglistrasse 6, Glarus. Art der Schuldbetreibung: Betreibung auf Verwertung eines Grundpfandes. Zahlungsbefehl-Nummer: 22005727 vom 18. Juni 2020. Forderungen: Fr. 209.95 nebst Zins zu 5% seit 25. April 2020. Police: 102320/0 Gebäudeversicherung Feuer/Elementar Alte Landstrasse 7, Mitlödi, Wohngebäude. Rechnung vom 12. Dezember 2019 Fr. 189.95 Mahnspesen vom 26. März 2020 Fr. 20 =solidarisch haftend mit Jose Ricardo Marques Coelho, Alte Landstrasse 7, Mitlödi Zusätzliche Kosten: Betreibungskosten zuzüglich Publikationskosten. Forderungsgrund: Police: 102320/0 Gebäudeversicherung Feuer/Elementar Alte Landstrasse 7, Mitlödi, Wohngebäude. Rechnung vom 12. Dezember 2019 Fr. 189.95 Mahnspesen vom 26. März 2020 Fr. 20 =solidarisch haftend mit Jose Ricardo Marques Coelho, Alte Landstrasse 7, Mitlödi. Rechtliche Hinweise: Der Schuldner wird aufgefordert, den Gläubiger innert sechs Monaten seit Zustellung des Zahlungsbefehls für die angegebenen Forderungen samt Betreibungskosten zu befriedigen. Will der Schuldner, der Dritteigentümer oder, falls das verpfändete Grundstück als Familienwohnung dient (Art. 169 ZGB), der Ehegatte des Schuldners oder des Dritten die Forderung oder einen Teil derselben, das Recht, sie auf dem Betreibungsweg geltend zu machen, oder das Pfandrecht insgesamt oder teilweise bestreiten, so hat er dies innert zehn Tagen nach der Veröffentlichung der Kontaktstelle mündlich oder schriftlich zu erklären (Rechtsvorschlag zu erheben). Wird die Forderung nur zum Teil bestritten, so ist der bestrittene Betrag ziffernmässig genau anzugeben, ansonsten die ganze Forderung als bestritten gilt. Wird das Pfandrecht nur teilweise bestritten, so sind die Gegenstände, an denen das Pfandrecht, oder jener Teil der Forderung, für den das Pfandrecht bestritten ist, genau anzugeben, ansonsten das Pfandrecht insgesamt als bestritten gilt. Sollte der Schuldner dem Zahlungsbefehl nicht nachkommen, so kann der Gläubiger die Verwertung des Pfandgegenstandes verlangen. Kontaktstelle: Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus, Zwinglistrasse 8, Glarus. Weitere Bekanntmachung Mitteilung des Verwertungsbegehrens Der Gläubiger bzw. Gläubiger-Vertreter verlangt mit Begehren vom 9. Oktober 2020 die Verwertung der von der Betreibung Nr. 21911414, Gruppen Nr. 2200901 betroffenen beweglichen Sachen/ Forderungen/Rechte: Sicherstellungsverfügung vom 7. Oktober 2019 – Arrestbefehl vom 8. Oktober 2019, Arrest-Nr. 2190014, Arresturkunde vom 8. Oktober 2019. Pensionskassengeld bei der Stiftung Auffangeinrichtung BVG, Abteilung Freizügigkeitskonten, Postfach, 8050 Zürich, Policen Nr. 17-0227-101-6. Macht der Schuldner glaubhaft, dass er die Schuld ratenweise tilgen kann, und verpflichtet er sich zu regelmässigen und angemessenen Abschlagszahlungen, so kann der Betreibungsbeamte nach Erhalt der ersten Rate die Verwertung um höchstens zwölf Monate, bei Betreibungen für Forderungen der ersten Klasse um höchstens sechs Monate hinausschieben. Der Aufschub fällt ohne weiteres dahin, wenn die Abschlagszahlungen nicht rechtzeitig geleistet werden. Wird das Gesuch um Bewilligung von Teilzahlungen erst gestellt, wenn die Steigerung schon angekündigt oder andere Verwertungsmassnahmen getroffen worden sind, so kann ihm nur entsprochen werden, wenn alle durch deren Anordnung und Widerruf verursachten Kosten nebst der Teilzahlung sofort bezahlt werden. Betreibungs- und Konkursamt des Kantons Glarus Heiri Elmer, Stv. Konkursamt Baugesuche Baugesuchspublikationen gestützt auf Artikel 71 des Raumentwicklungs- und Baugesetzes. Gemeinde Glarus Nord Bilten Resilux Schweiz AG, Industrie Ost, Bilten Erweiterung Siloanlage inkl. Pfahlfundation, Industrie Ost, Bilten, Parzelle Nr. 1136, LB-Nr. 1179, Industriezone, gemäss den eingereichten Unterlagen. Niederurnen Karin und Renato Bertucci, Speerstrasse 33, Niederurnen Erstellung Aussenschwimmbecken, Pergola sowie Natursteinmauer, Speerstrasse 33, Niederurnen, Parzelle Nr. 2064, LB-Nr. 1969, Wohnzone 2, wie durch Profile bezeichnet und gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Nord, Bau und Umwelt, Büntgasse 1, Näfels, zur Einsichtnahme auf. Wir empfehlen Ihnen, die Baugesuchsunterlagen zur Einsicht via E-Mail anzufordern. Bitte melden Sie sich hierfür auf E-Mail: baugesuche@glarus-nord.ch. 8752 Näfels, 17. November 2020 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Netstal Hoch3 Immobilien GmbH, Lerchengut 6a, Netstal Neubau Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus und Tiefgarage, Gässli 39, Parzelle Nr. 44, Wohnzone 2, Netstal, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie durch Profile bezeichnet. Glarus Emmental Versicherung, Herr Michael Dettling, Emmentalstrasse 23, Konolfingen Anbringung Firmenschild an der Hausfassade, Sommerweg 41, Parzelle Nr. 2681, Wohnzone 2, Glarus, gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Hauptabteilung Bau und Umwelt, Poststrasse 2a, Ennenda, zur Einsichtnahme auf. Aufgrund der aktuellen Situation empfehlen wir Ihnen, die Baugesuchsunterlagen zur Einsicht, via Mail anzufordern. Bitte melden Sie sich hierfür auf E-Mail: baugesuche@glarus.ch 8755 Ennenda, 17. November 2020 Der Gemeinderat Gemeinde Glarus Süd Mitlödi Gemeinde Glarus Süd, Wald und Landwirtschaft, Bahnhofstrasse 7, Schwanden Verbesserung Erschliessung Waldungen Fadenwald-Chrisegg, Parzelle Nr. 19, Mitlödi, Wald, (Bauen ausserhalb Bauzone; zonenkonform) gemäss den eingereichten Unterlagen. Schwändi Gemeinde Glarus Süd, Wald und Landwirtschaft, Bahnhofstrasse 7, Schwanden Verbesserung Erschliessung Waldungen Fadenwald-Chrisegg, Parzelle Nr. 296, Schwändi, Wald, (Bauen ausserhalb Bauzone; zonenkonform) gemäss den eingereichten Unterlagen. Haslen Maria Magdalena Bernet, Oberhaslen 14, Haslen Erstellung eines Zauns auf der Parzelle Nr. 192, Oberhaslen 14, Haslen, an die Grenze zu Parzelle Nr. 193, Oberhaslen 13, Haslen, Wohnzone 2b und Landwirtschaftszone (Bauen ausserhalb Bauzone; nicht zonenkonform), ISOS Ortsbildschutz regional, gemäss den eingereichten Unterlagen und wie bereits teilweise erstellt. Rüti Kantonspolizei Glarus, Spielhof 12, Glarus Notstromversorgung für Polycom-Basisstation, Parzelle Nr. 364, Guflen, Rüti, Landwirtschaftszone (Bauen ausserhalb Bauzone; nicht zonenkonform; standortgebunden) gemäss den eingereichten Unterlagen. Engi Annarösli und Martin Baumgartner, Dorfstrasse 63, Engi Neubau Garage, Nutzung Garagendach als Sitzplatz, Parzelle Nr. 258, Dorfstrasse 63, Engi, Wohnzone 2b, gemäss den eingereichten Unterlagen und Profilierung. Matt Hansjürg Elmer, Alte Strasse 29, Matt Nutzungsänderung landwirtschaftliches Gebäude auf der Parzelle Nr. 289, Sernftalstrasse 40, Matt, Landwirtschaftszone und Wald (Bauen ausserhalb Bauzone; nicht zonenkonform), gemäss den eingereichten Unterlagen. Elm Ruedi Bäbler, Claridenstrasse 4, Schwanden Umnutzung Mistlagerplatz und Neubau Brennholz- und Geräteunterstand, Parzelle Nr. 1470, Teufenboden 2, Elm, Land- und Alpwirtschaftszone (Bauen ausserhalb Bauzone; nicht zonenkonform), gemäss den eingereichten Unterlagen (wie bereits erstellt). Kantonspolizei Glarus, Spielhof 12, Glarus Notstromversorgung für Polycom-Basisstation, Parzelle Nr. 1897, Unterämpächli, Elm, Landund Alpwirtschaftszone (Bauen ausserhalb Bauzone; nicht zonenkonform; standortgebunden) gemäss den eingereichten Unterlagen. Die Baugesuchsunterlagen liegen bei der Gemeinde Glarus Süd, Hoch- und Tiefbau, Bahnhofstrasse 7, Schwanden, zur Einsichtnahme auf. 8762 Schwanden, 17. November 2020 Der Gemeinderat Gemäss Artikel 71 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes sind die vorerwähnten Baugesuchsunterlagen während 30 Tagen bei der zuständigen Gemeindebehörde zur Einsicht aufgelegt. Wer ein schutzwürdiges Interesse hat, kann gemäss Artikel 73 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes innert der Auflage frist bei der zuständigen Gemeindebehörde schriftlich und begründet Einsprache wegen Verletzung öffentlichrechtlicher Bestimmungen einreichen. Wer die Verletzung privater Rechte geltend machen will, kann gemäss Artikel 74 des kantonalen Raumentwicklungs- und Baugesetzes auf dem zivilrechtlichen Weg Klage einreichen. Eine allfällige privat rechtliche Klage hat keine aufschiebende Wirkung, vorbehalten bleiben vorsorgliche Anordnungen der Zivilgerichte.

Donnerstag, 19. November 2020 | Seite 21 GLTV-Abgeordnetenversammlung 2020 Elektronische Abstimmung Die Abgeordnetenversammlung des Glarner Turnverbandes (GLTV) fand am Samstag, 14. November, in einer ungewöhnlichen Form statt. Kopter Group AG Marco Viola neuer CEO Nach einem Verwaltungsratsbeschluss der Kopter Group AG übernimmt Marco Viola als Chief Executive Officer (CEO) mit sofortiger Wirkung die Verantwortung für die Leitung des Unternehmens. Geschäftsprüfungskommission und Vorstand gehen die Resultate der Abstimmung durch. Da eine Versammlung nicht möglich gewesen wäre, entschied sich der GLTV für die Durchführung in elektronischer Form. Einzig das Traktandum Ehrungen konnte auf diesem Weg keinen würdigen Rahmen er - halten und wird verschoben. Zur elektronischen Abstimmung konnten sich alle Stimmberechtigten vorgängig anmelden, um am Versammlungstag zwischen 10.00 und 14.00 Uhr ihre Stimme abzugeben. 101 Stimmberechtigte stellten die Weichen für das neue Verbandsjahr. Die Resultate der Abstimmung standen um 14.00 Uhr bereit und wurden von der Geschäftsprüfungskommission des GLTV ordnungsgemäss auf ihre Richtigkeit geprüft. Das Protokoll der vergangenen Ab - geordnetenversammlung und sämt - liche Jahresberichte wurden genehmigt ebenso wie die Jahresrechnung, das Budget und die Festsetzung der Jahresbeiträge 2021. Die Jahresbeiträge bleiben, trotz der Erhöhung 2019 seitens STV, für die GLTV-Mitglieder unverändert, da der GLTV die Erhöhung ausgleicht. Unter dem Traktandum Wahlen konnten zwei neue Ressortleiterinnen in den GLTV aufgenommen werden: Lea Menet (Sponsoring) und Kerstin Herger (Geräteturnen). Mit Julia Kubli, Carina Lobnig, Monika Bösch, Bruno Meier, Roger Zbinden, Saskia Jacober, Franco Landolt und Nadine (Foto: zvg) Keller dürfen acht neue Mitarbeitende begrüsst werden. Das Jahresprogramm wurde genehmigt und die Verbandsanlässe Faustballabend 2021(TV Niederurnen) und Winterspielturnier Jugend 2022 (TV Schwanden) konnten vergeben werden. Auch die Statutenänderung, welche künftig eine vereinfachte Vergabe der Verbandsanlässe ermöglicht, wurde von den Stimmberechtigten angenommen. Der GLTV dankt allen Stimmberechtigten für ihre Teilnahme an der Abgeordnetenversammlung und blickt zuversichtlich und mit personeller Verstärkung dem neuen Verbandsjahr 2020/2021 entgegen. ● Jasmin Siemon Marco Viola, CEO Kopter Group AG. Marco Viola bringt bei Kopter eine Karriere in der Luft- und Raumfahrt ein, die er in verschiedenen Posi tionen bei Leonardo Helicopters durchlaufen hat, er leitete auch den Integrationsprozess von Kopter in Leonardo. Dabei erwarb er fundierte Kenntnisse über Kopter, seine talentierten Teams und das SH09-Programm. Viola wird die Entwicklung, Zertifizierung und Inbetriebnahme der nächsten Generation des einmotorigen Hubschraubers SH09 abschliessen. Parallel dazu wird er Kopter als Kompetenzzentrum für neue leichte Hubschrauber von Leonardo Helicopters positionieren. 2019 leitete Marco Viola das Kompetenzzentrum für die Produktion von Rotorblättern und Verbundrotoren im Werk Anagni. Von 2017 bis 2019 war (Foto: zvg) er innerhalb des Produktlinienmanagements Leiter der Civil/Dual Use Light Platforms. Marco Viola kam 2003 zu Agusta- Westland (heute die Hubschrauber - abteilung von Leonardo) und war bis 2008 Manager im Bereich Regierungskunden und Wartungsdienst. Danach leitete er das Customer Regional Support & Services Centre für den Nahen Osten. Ab Ende 2010 leitete er in die Produktionseinheit Flugzeugreparatur und -überholung im Werk Frosinone und war für die Wartung/Überholung und Nachrüstung von Militärhubschraubern verantwortlich. Er hat einen Abschluss im Luftfahrtingenieurwesen der Uni - versität Pisa, ist Italiener, verheiratet und Vater von drei Kindern. ● pd.