Aufrufe
vor 1 Woche

47. Ausgabe 2020 (19. November 2020)

  • Text
  • Glarus
  • November
  • Telefon
  • Nord
  • Gemeinde
  • Glarner
  • Schwanden
  • Kantons
  • Kanton
  • Unternehmen

Donnerstag,

Donnerstag, 19. November 2020 | Seite 22 Gemeindeversammlung Glarus Süd 2020 Mitteilungen des Gemeindepräsidenten Die Gemeindeversammlung von heute Donnerstag, 19. November, Beginn um 19.00 Uhr, in der Sporthalle in Schwanden kann stattfinden. Damit die Gemeindeversammlung zügig vonstattengehen kann, werden die Mitteilungen des Gemeinde - präsidenten zum Traktandum 1 vorab hier publiziert. Statt mündlich an der Gemeindeversammlung, schriftlich publiziert: die wichtigsten Änderungen im Schutzkonzept und Mitteilungen zum Traktandum 1 des Gemeindepräsidenten Mathias Vögeli. (Foto: © Fridolin Walcher) Der Gemeinderat hat am 8. Oktober für die sichere Durchführung der Gemeindeversammlung ein Schutzkonzept erlassen und Auszüge davon bereits im Memorial abgedruckt. Der Bundesrat hat jedoch am 29. Oktober die Massnahmen verstärkt, was den Gemeinderat am 5. November ver - anlasste, das Schutzkonzept für die Gemeindeversammlung anzupassen. Somit stimmen Teilbereiche aus dem Auszug des Schutzkonzeptes im Memorial nicht mehr mit dem an - gepassten Schutzkonzept überein. Die wichtigsten Änderungen im angepassten Schutzkonzept: • Es gilt eine generelle Maskentrag - pflicht (Hygienemaske) für alle an der Gemeindeversammlung an - wesenden Personen. Die Schutzmasken sind auf dem gesamten Areal der Sporthalle ab 17.45 Uhr (Türöffnung), d. h. bereits ab dem Anstehen zum Einlass, während der Dauer der Versammlung und beim Verlassen der Versammlung zu tragen. Ausnahmen von der Schutzmaskenpflicht gelten bei Wortmeldungen, für die Versammlungs - leitung sowie für Personen, die nachweisen können, dass sie aus besonderen Gründen, insbesondere medizinischen, keine Schutzmaske tragen können. Letztere haben einen auf ihren Namen ausgestellten, entsprechenden Nachweis (z. B. unterzeichnetes Arztzeugnis) vorzuweisen und müssen in einem separat bezeichneten Sektor in der Sporthalle Platz nehmen. • Mit der generellen Maskentrag - pflicht kann auf ein Contact Tracing verzichtet werden. Damit ist die Aufnahme der Personendaten der Versammlungsteilnehmer sowie die Sitzplatzzuweisung nicht mehr erforderlich und auch das Notieren der Telefonnummer auf dem Stimmrechtsausweis ist nicht mehr nötig. • Zuschauern wird gleichzeitig mit den Stimmberechtigten Einlass in die Sporthalle gewährt. Für Zuschauer ist die Tribüne reserviert und es gilt ebenfalls Maskentragpflicht. • Bei den Eingängen werden bei Bedarf Schutzmasken (Hygienemasken) und auf Verlangen FFP- 2-Schutzmasken (für besonders gefährdete Personen) abgegeben. Beim Haupteingang und bei den Halleneingängen und Hallenausgängen sind Desinfektionsmittelspender vorhanden. Das vollständige Schutzkonzept ist auf www.glarus-sued.ch und in den Informationskästen der Gemeinde publiziert. Mitteilungen des Gemeindepräsidenten Für gewöhnlich fasst der Gemeindepräsident in seinen Mitteilungen diverse kommunale Geschehnisse seit der letzten Gemeindeversammlung zusammen. Da die Frühlingsversammlung wegen der Coronavirus- Pandemie abgesagt wurde, umfassen die Mitteilungen deshalb ein volles Jahr. Ausgewählte Ereignisse werden nachfolgend auf verschiedene Themenbereiche unterteilt. Aus dem Gemeinderat • Investitionseinsparungen: Im Rechnungsjahr 2019 konnte die Gemeinde Glarus Süd 16 Projekte – so viele wie noch nie – abrechnen. Sie sind in der Jahresrechnung im Bereich «Schlussabrechnungen» aufgelistet. Diese 16 Projekte konnten mit Mindernettokosten von insgesamt 4,121 Mio. Franken abgerechnet werden. Als Beispiel wird die Sanierung der Alp Mühlebach Hahnen-Plättli mit Minderkosten von 709 843 Franken hervorge - hoben. Geplant waren verbleibende Nettokosten für die Gemeinde von 841 468 Franken, wovon effektiv nur 131 625Franken ausgegeben werden mussten. Die Kosteneinsparungen verdankt die Gemeinde einmal mehr der grosszügigen Unterstützung durch die Schweizerische Patenschaft für Berggemeinden und der gewissenhaften Projektbegleitung durch die Gemeindeangestellten. • Zwei Dringlichkeitsbeschlüsse: Der Gemeinderat dankt den Stimmberechtigten für das Zustandekommen der beiden Dringlichkeits - beschlüsse, die infolge der Absage der Frühjahrsgemeinde gefasst werden mussten. Die Arbeiten beim Brunnenstuben-Neubau und bei der Quellfassung Fruttmatt in Linthal sowie der Stallneubau und Hüttenanbau Alp Guetbächi Mittelstafel in Linthal schreiten planmässig voran. Im kommenden Frühling werden beide Werke fertiggestellt. • Nutzungsplanung: An der Ge - meindeversammlung im März 2017 wurde die Nutzungsplanung zurückgewiesen. Hauptgründe hierfür waren die Ausscheidung der Gewässerräume und Fragen der künf - tigen Ausscheidung der Bauzone in Braunwald. In der Folge wurde auf Antrag der Bauerngruppe Glarus Süd entschieden, den Gewässerraum in einer eigenen Vorlage zu bearbeiten. In der Zwischenzeit überarbeitete der Gemeinderat, abgestützt auf den neuen kantonalen Richtplan, den Zonenplan (ohne Braunwald und Weissenberge) erneut und legte diesen im Mai/Juni zur Mitwirkung auf. Im Rahmen der Mitwirkung gingen zahlreiche Wünsche und Anträge ein. Diese sind zwischenzeitlich ausgewertet, und der Gemeinderat wird im Dezember 2020 darüber befinden. • Ausscheidung Gewässerraum und Biotopstandorte: Mit Vertretern der Bauerngruppe fanden erste Gespräche statt. Die Vorlage wird zeitlich unabhängig von der Nutzungsplanung bearbeitet. Der genaue Terminplan und das Vorgehen für 2021 werden mit allen Projektbeteiligten noch festgelegt. • Glarus Süd Tourismus AG: In Glarus Süd erbrachten bisher der Verein Elm Ferienregion und die Braunwald-Klausenpass Tourismus AG touristische Dienstleistungen im Auftrag der Gemeinde. Der schon länger gehegte und in den Legis - laturzielen für die Periode 2019 bis 2022 anvisierte Zusammenschluss der beiden Organisationen, konnte im Juni 2020 unter Einbezug der VISIT Glarnerland AG vollzogen werden. Die neue Glarus Süd Tourismus AG vereint jetzt beide Ferien - regionen, ohne an den bestehenden Marken zu rütteln. • Kommunikationskonzept: Mit der Erarbeitung eines Kommunikationskonzepts hat der Gemeinderat ein weiteres Legislaturziel erfüllt. Er verabschiedete am 8.Oktober dieses interne Konzeptpapier sowie die daraus abgeleiteten und auf der Gemeinde-Homepage öffentlich zugänglichen Kommunikationsleitlinien. • Masterplan Glarus Süd: Zur nachhaltigen Entwicklung von Glarus Süd erarbeitete das Departement Wirtschaft und Finanzen mit externer Projektbegleitung verschiedene Handlungsfelder. Fünf davon entwickelten Studierende der Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften (ZHAW) gemeinsam mit der Bevölkerung. Die Gemeinde stellt den gesamten Masterplan vorerst den involvierten Organisationen und anschliessend der Öffentlichkeit vor. • Alters- und Pflegeheim Glarus Süd (APGS): Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 7. Juli 2020 der Strategie für die zukünftige Altersversorgung zugestimmt. Eine Projektgruppe mit Einbezug der Be - völkerung und in Abhängigkeit des zuhanden der Landsgemeinde 2021 vorgelegten Pflege- und Betreuungsgesetzes wird die zukünftige Strategie zur gemeinsamen Gesundheitsversorgung erarbeiten. Aus der Wirtschaftswelt • Das Sprichwort «Was lange währt, wird endlich gut» passt auf die Eröffnung des Kraftwerks Doppelpower. Die Einweihung fand am 23. Januar 2020 statt. Dazwischen liegen diverse Komplikationen, die es zu lösen galt, Mehrkosten und Zeit - verzögerungen. • Seit Mitte März 2020 werden die Bevölkerung und die Wirtschaft stark von den Massnahmen gegen das COVID-19-Virus geprägt. Deren weitreichende Auswirkungen auf die Wirtschaft sind ungewiss. Der Gemeinderat ruft auf, die regionalen Anbieter zu unterstützen und die Massnahmen des Bundesrates zu befolgen – miteinander haben wir es in der Hand, diese Krise zu meistern und hoffentlich gesund zu über - stehen. • Mitte April 2020 hat die Post CH AG ihre Postfiliale in Braunwald geschlossen; sie führt den in manchen Dorfschaften bereits bekannten Hausservice ein. • Sehr positiv nimmt der Gemeinderat zur Kenntnis, dass das neue «Coworking/Coliving»-Projekt im LINTHPARK in Linthal Gestalt annimmt. Beziehungspflege und Standortpropaganda • Jubiläumsfeierlichkeiten verschoben: Im Jahr 2021 jährt sich die Gemeindefusion zum 10. Mal und soll gefeiert werden. Eine so - genannte Startkommission, unter der Leitung von Gemeinderat Daniel Dobler, hat sich der Eventplanung angenommen. Auf den ausgeschriebenen Ideenwettbewerb meldeten sich rund 20 Vereine/Organisationen. Sie bewarben sich, übers Jahr 2021 verteilt, einen oder mehrere Anlässe zu organisieren. Da sich die pandemische Lage im Oktober 2020 erneut zuspitzte und für das 2021 schwer abschätzbar ist, wie sie sich dannzumal darstellt, sah sich der Gemeinderat gezwungen, die Jubiläumsfeierlichkeiten auf das Jahr 2022 zu verschieben. Damit öffnet sich der Fächer wieder für Interessierte/Organisationen, um weitere Ideen für die Festivitäten im Jahr 2022 bei der Gemeinde ein - zureichen. • Jungbürger 2020: In diesem Jahr werden in der Gemeinde Glarus Süd 68 Jugendliche mit Jahrgang 2004 als neue kommunale und kantonale Stimmberechtigte aufgenommen. Der Einladung zur Jungbürgerfeier folgte rund ein Viertel der Eingeladenen. Ulrich Fäs, Geschäftsführer der Feinbäckerei in Engi, führte die Jungbürger durch den Betrieb und erklärte und zeigte viel Inte - ressantes. Beim anschliessenden Apéro durften alle die verschiedenen süssen Köstlichkeiten und Gebäcke geniessen. Als feierlicher Akt gab der Gemeindepräsident schliesslich den Jungbürgerinnen und Jung bürgern Präsente ab und Wissenswertes zu den neu gewonnenen Rechten und Pflichten mit auf den Heimweg. • Neuzuzügeranlass 2020: Der diesjährige Neuzuzügeranlass fand am 22. August 2020 im Schwimmbad Schwanden statt. Trotz pandemischer Lage und Wetterunsicherheit nahmen rund 60 «neu zugezogene Glarus-Südler» am Anlass teil. Während einer «Dörfer-Schnitzeljagd» über die Liegewiese entdeckten die Besucher Sehens- und Wissenswertes über ihre neue Wohn - gemeinde. Wer alle Posten besucht und das richtige Lösungswort herausgefunden hatte, erhielt nützliche Geschenke rund ums Thema «Baden», und die Kinder durften ein von der Glarner Krankenkasse gesponsertes Plüschtier mit nach Hause nehmen. Als weitere Höhepunkte warteten eine Schwimm - rettungsshow und ein reichhaltiges Grill- und Salatbuffet auf die Gäste. Der Verein Talföhn war für die Organisation sowie das Catering hauptverantwortlich und übertraf wiederum alle Erwartungen. • Musikwoche Braunwald: Wie die meisten Anlässe wurde auch die Musikwoche Braunwald Corona - virus-bedingt abgesagt. Der Vorstand lud jedoch am 4. September 2020 zur Vernissage des Braunwalder Geschichten-Spaziergangs ein. Neu können an insgesamt sechs Spazierweg-Stationen verschiedene Geschichten angehört werden. • Personalabend Glarus Süd: Der jährliche Personalabend der Gemeinde Glarus Süd wurde wegen der weiterhin risikoreichen Coronavirus-Situation abgesagt. Gratulationen Die Gemeinde Glarus Süd freut sich über sportliche Erfolge: • Silvan Hauser, Schwändi. Er gewann an den U16-Schweizer-Meisterschaften im Langlauf die Silbermedaille. • Janis Gächter, Schwändi. Er erkämpfte sich an den Hallen-Schweizer-Meisterschaft über 3000 m die Bronzemedaille. • Nachwuchssportlerin des Jahres 2019, Skirennfahrerin Laura Bäbler, Linthal. • Nachwuchssportler des Jahres 2019, Freeskier Nils Rhyner, Elm. Weiter gratuliert die Gemeinde Glarus Süd Bettina Marti, Matt-Weissenberge. Sie holte für die Schweizer Junioren-Kochnationalmannschaft an der Olympiade der Köche den 3. Rang hinter Schweden und Norwegen. Erfreulich für Glarus Süd ist auch die Meldung aus der «Sonntags-Zeitung»: Das Hotel Bellevue in Braunwald erhielt im Hotelrating von Karl Wild die Auszeichnung für das beste Familienhotel. Personelles Anfang Jahr konnte das Departement Hochbau und Liegenschaften Josef Suter die Departementsleitung übergeben. Wegen unerwarteter gesundheitlicher Probleme beendet er jedoch seine Anstellung bei der Gemeinde Glarus Süd per Ende November 2020. Am 1. Juli übergab Stefan Kläui die Leitung der Gemeindefeuerwehr Glarus Süd an René Marti. Der Gemeinderat wählte auf den 1. Oktober Werner Rhyner, Departementsleiter Gesellschaft und Sicherheit, im Teilpensum als Wirtschafts- und Tourismusförderer Glarus Süd. In der Folge übergab Rhyner seine bisherige Leitung des Einwohneramtes an Roy Freuler. Der stellvertretende Departementsleiter Tiefbau und Werke, Patrick Bissig, absolvierte erfolgreich die Ausbildung zur Fachperson Grundstückentwässerung. Und schliesslich vermeldeten die Altersund Pflegeheime Glarus Süd den Rücktritt von Gaby Meier aus dem Verwaltungsrat per Ende Jahr 2020. Spezieller Dank Dr. Thomas Hefti trat per 14.Mai 2020 als Verwaltungsratspräsident der SN Energie AG und per Ende Juni 2020 als Landrat zurück. Die Gemeinde Glarus Süd dankt ihm für sein lang - jähriges Engagement und wünscht ihm für die Zukunft viel Erfolg. Ein weiterer grosser Dank gebührt allen beteiligten Einsatzkräften vom 3./4. Oktober 2020. Sie haben während des Unwetters und Hochwassers am Diesbach grossartige und unermüdliche Hilfe geleistet. ● Zur Gemeindeversammlung Glarus Süd FDP Glarus Süd Hauptversammlung trotz Coronavirus-Pandemie Mitglieder und Vorstand der FDP Glarus Süd trafen sich am Freitag, 6.November, unter Einhaltung der einschlägigen COVID-19-Sicherheitsmass - nahmen im «Bahnhöfli» in Nidfurn, um die im Frühjahr abgesagte Hauptversammlung nachzuholen und die Geschäfte für die Gemeindeversammlung von Donnerstag, 19. November, zu diskutieren. Der Co-Präsident der FDP Glarus Süd, Hans-Jörg Marti, rekapitulierte das Jahr 2019, welches mit dem Ausflug zur Guppenrunse, dem Stand an der Chilbi in Schwanden und schliess - lich der Wiederwahl von Dr. Thomas Hefti in den Ständerat einige Höhepunkte zu verzeichnen hatte. Der Mitgliederanlass 2020 musste abgesagt werden und soll im nächsten Jahr nachgeholt werden. Die Mitglieder genehmigten die Jahresrechnung 2019 einstimmig und der Vorstand wurde ebenso einstimmig wiedergewählt. Bei den Delegierten sind Vakanzen zu verzeichnen, nachdem Hans Blumer und Dr. Heinz Kindlimann nach langjähriger Tätigkeit in dieser Funktion den Rücktritt erklärt haben. Angesichts der besonderen Lage wird dem Vorstand die Kompetenz eingeräumt, die Dele - gierten zuhanden der nächsten Haupt - versammlung zu bestimmen. Im Anschluss an die Hauptversammlung wurden die Geschäfte der Gemeindeversammlung für Donnerstag, 19. November, diskutiert. Gemeinderat Daniel Dobler führte durch die Jahresrechnung 2019, welche mit einem positiven Ergebnis abschliesst. Gemeinderat Kaspar Luchsinger erläuterte insbesondere den Plan für die Revitalisierung des Gebiets Längrüti in Mitlödi, welche weitgehend durch Drittmittel finanziert wird. Zu reden gab auch die Sanierung der Alpstrasse Mühlebachtal. Diesbezüglich wurde über das Kursieren anonymer Aufrufe zur Ablehnung des Projekts informiert. Kaspar Luchsinger erklärte, wieso die Sanierung notwendig erscheint, und wies darauf hin, dass auch hier 63 Prozent der Kosten durch Bund und Kanton übernommen würden. ● pd. INSERATEANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch

STELLENANGEBOTE Donnerstag, 19. November 2020 | Seite 23 Für die kommende Wintersaison 20/21 suchen wir zur Ergänzung unseres Teams, stundenweise, freundliche, flexible Mitarbeiter/-innen für Buffet und Kasse. Haben Sie Interesse als Aushilfe bei uns mitzu - wirken, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung: Restaurant Chämistube z. Hd. Herr C. Keller 8784 Braunwald gastro@braunwald.ch Wir sind ein innovativer Sanitär- und Heizungs - betrieb. Um unser Team zu verstärken, suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen Sanitärinstallateur EFZ Idealalter ab 25 Jahre Wir bieten eine abwechslungsreiche Stelle, eine moderne Infrastruktur, fortschrittliche Anstellungsbedingungen mit Leistungslohn und Geschäftsauto. Gerne erwarten wir Dich zu einem Gespräch. VOGT Heizung Sanitär AG Mooswiesstrasse 2, 8864 Reichenburg T 055 444 20 93 mail@vogtreichenburg.ch www.vogtreichenburg.ch Lehrstelle als Sanitärinstallateur frei. Schnuppern möglich. ALOJOB sucht stunden- und tageweise Arbeit für Erwerbslose und Ausgesteuerte. Telefon 055 64418 84 Wir sind eine inhabergeführte, moderne Schreinerei in Ennenda (GL) und produzieren neben CNC- Zulieferteile der Möbelindustrie, hochwertige Schreinerarbeiten im Bereich Türen und Schränke. Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung SCHREINER/-IN EFZ 100 % und SCHREINER/-IN EBA 100 % (HILFSSCHREINER/-IN) Den ausführlichen Stellenbeschrieb finden Sie auf unserer Homepage: www.schreiner-oertli.ch Männerriege Schwanden Training trotz Pandemie Die Coronavirus-Pandemie kann die Männerriege Schwanden nicht ausbremsen. Statt am Abend in die Turnhalle oder in den Garten ging es diesmal am Nachmittag auf die Tartanbahn auf dem Sportplatz Wyden in Schwanden. Rolf Hefti motivierte zehn bewegungshungrige Athleten dazu, ihre etwas vernachlässigten Muskeln zu aktivieren. Auch die Zuschauer konnten so die vor - geschriebenen Abstände einhalten. Bewegung von Hüften und Armen, Ausfallschritte, Gleich - gewichtsübungen, Liegestütze und Treppenlaufen brachten die Männerriegler recht zum Schwitzen, ein Marsch auf die Matt animierte nachher alle auch zum Durchatmen. «Stretchen» zum Abschluss im «Alpini» rundete das Programm ab. Alle freuen sich auf die Wiederholung am kommenden Donnerstag, obschon auch diese wieder ohne abschliessenden Besuch im Restaurant stattfindet. (Bildbericht: Ruedi Jakober) Ihr Bericht Bitte beachten Sie diese Spielregeln für die Veröffentlichung Ihres Berichtes im FRIDOLIN: • Vorschauen (Sport, Konzerte), Vereins - berichte (Hauptversammlung, Ausflüge): 1500 Zeichen • Konzerte, Sportanlässe, Vorträge: 2000 Zeichen • Mitteilungen von Parteien, Verbänden: 2500 Zeichen Bitte senden Sie uns Ihre Bilder in Originalgrösse und mit einer Bildlegende separat zu Ihrem Text an «redaktion@fridolin.ch». • Leserbriefe: 2000 Zeichen Leserbriefe publizieren wir ohne Bilder. Je kürzer Sie einen Leserbrief formulieren, umso grösser ist seine Chance, ungekürzt und umgehend veröffentlicht zu werden. Ohne vollständige Adressangaben publizieren wir keine Leserbriefe. Unser Redaktionsschluss ist jeweils am Dienstag, 11.30 Uhr. Ihre FRIDOLIN-Redaktion Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an Kurt Oertli, kurt.oertli@schreiner-oertli.ch oder K. Oertli AG, Untere Allmeind 4, 8755 Ennenda. HILFST DU UNS IN DER CORONAZEIT? Hast du einen pflegerischen, medizinischen oder ähnlichen Hintergrund? Du bestimmst die Einsatzzeit und –dauer, wie wir dich einplanen dürfen. Wir freuen uns sehr über deine Bewerbungsunterlagen. Alters- und Pflegeheime Glarus | Sarah Brändli-Kehl | Bereichsleiterin Personal und Bildung Oberdorfstrasse 42 | 8750 Glarus | Telefon 055 645 62 20 sarah.braendli@aph-glarus.ch | http://www.aph-glarus.ch Leserfotos Natur pur am Boden und in der Luft Zur Gemeindeversammlung Glarus Süd SP-Sektion Glarus Süd «Den Werkhof Engi zurückweisen» Die SP-Sektion Glarus Süd hat sich anlässlich einer offenen Vorstands - sitzung über die Traktanden der Gemeindeversammlung für Donnerstag, 19. November, beraten und die Parolen gefasst. Der Vorstand stimmt grundsätzlich allen Vorlagen zu, ausser zum Kredit für den Neubau des Werkhofes Engi. Diese Vorlage stiess bei den anwesenden Mitgliedern auf grosse Kritik. Kritisiert wurde der Standort, die Höhe des Kredits und auch das Vorgehen des Gemeinderates. Die Versammlung beschloss, das Geschäft zur Überarbeitung zurückzuweisen. Vor allem wurde kritisiert, dass dieser Kredit und auch alle anderen Inves - titionen, welche gemäss Memorial geplant oder auch im letzten Jahr schon ausgeführt wurden, nur wenigen ausgewählten Personen oder Zwecken zugutekommt (Werkhöfe, Alphütte, und Alpstrassen usw.). Es wurde auch kritisiert, dass man in der Stimmbevölkerung nur wenig Bereitschaft im Gemeinderat spürt, Projekte zu planen und auch umzusetzen, welche einem breiteren Publikum zur Verfügung stehen. ● pd. Die Schafherde weidet genussvoll auf der Matt in Schwanden, mit Blick Richtung Glarus Süd und zum majestätischen Tödi, während der Rote Milan seine Kreise zieht. (Bildbericht: Werner Gredig, Glarus)