Aufrufe
vor 2 Monaten

49. Ausgabe 2017 (7. Dezember 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Schwanden
  • Glarner
  • Gemeinde
  • November
  • Kanton
  • Kantons
  • Nord

FAHRZEUGMARKT

FAHRZEUGMARKT Donnerstag, 7. Dezember 2017 | Seite 20 www.agvs-gl.ch Sektion Glarus Sicherheit mit Occasionen und Vorführwagen vom einheimischen Autogewerbe H. Unold AG, Spittel-Garage Schwanden Telefon 055 6441503 www.garage-unold.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Subaru Impreza 2,0R Comf. 10 67 600 10 300.– Subaru Legacy 2,0R Swiss 08 151 000 6 900.– Subaru Legacy 2,0R Swiss AT 13 32 000 16 000.– Toyota Celica 2,0 GTi 91 151 600 4 300.– Weitere Occasionen auf Anfrage Vorführwagen: Subaru XV 1,6i Swiss One auf Anfr. Subaru XV 2,0 Swiss Two auf Anfr. Subaru Forester 2,0 Swiss Plus auf Anfr. Alle Fahrzeuge ab MFK mit Vollgarantie, Tausch, Teilzahlung, Leasing. Auto Nart AG, Ennenda Telefon 055 6402940 www.nart.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Nissan Micra 1,2 SR 13 21 585 9 900.– Nissan Juke 1,6 DIG Tekna 12 58 000 12 880.– Nissan Juke 1,2 DIG Tekna 15 4 250 15 990.– Nissan Qashqai 2,0 Tekna 08 103 400 8 900.– Nissan Qashqai 1,6 i-Way 11 101 500 10 900.– Nissan Qashqai 1,2 DIG-T Acenta 14 54 000 15 900.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Aut. N-Con. 16 7 990 25 900.– Nissan X-Trail 1,6dCi 4×4 Tekna 6MT16 9 600 29 900.– Nissan X-Trail 2,0dCi 4×4 Acenta 17 3 400 29 880.– Nissan Murano 2,5 dCi Sw. Ed. 4×4 14 65 000 24 900.– Nissan GT-R Black Edition 15 20 000 89 900.– Kia Venga 1,6 CRDI Trend 16 37 500 11 900.– Infiniti QX70 3,7S Premium 4×4 Aut.16 32 000 44 900.– Audi A6 Avant 3,0 Bi Tdi Quattro 12 54 000 38 990.– VW Tuareg 3,0 lt TDI 4 motion 14 36 690 44 800.– Vorführwa gen: Nissan Micra 0,9 N-Connecta 17 5 000 17 900.– Nissan Note Acenta+ 1,2 DIG S Aut. 17 500 18 888.– Nissan Juke 1,6 DIG-T Tekna 4×4 17 2 000 24 990.– Nissan Juke 1,6 DIG-T Nismo 4×4 17 2 000 26 990.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 17 1 500 28 990.– Nissan Qashqai 1,6 dCi N-Con. Aut. 16 13 000 24 990.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 4×4 17 9 999 24 880.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 4×4 17 7 000 24 444.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 4×4 17 3 000 28 990.– Nissan Qashqai 1,6 dCi Tekna 4×4 17 250 29 990.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi 4×4 Aut. 17 2 500 41 900.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi Tekna 4×4 17 7 000 34 990.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi Acenta 4×4 17 250 31 800.– Nissan X-Trail 2,0 l dCi Acenta 4×4 17 250 31 800.– Nissan Navara 2,3 lt 4×4 Aut. 17 1 000 34 900.– Nissan NV 300 Kasten dCi 120 PS 17 1 000 25 990.– Nissan Navara 2,3 lt 4×4 Aut. Tekna 17 250 38 888.– Leasing, Teilzahlung, Kredit. Alle Fahrzeuge ab MFK. Autocenter Flammer, Glarus Telefon 055 6452424 www.flammer.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Opel Karl 1,0l Enjoy 15 18 490 10 990.– Opel Corsa E 1,6l OPC 207 PS 16 8 990 19 790.– Opel Corsa E 1,6l OPC 207 PS 17 9 650 22 990.– Opel Meriva 1,4T Color Edition 13 60 490 9 850.– Opel Meriva 14i Turbo Cosmo Aut. 17 3 900 23 490.– Opel Astra J 1,4T Sport 11 39 790 10 990.– Opel Astra K 1,4l T Ecellence AT 16 9 490 24 990.– Opel Mokka 1,4 T 4×4 Cosmo 13 79 890 16 890.– Opel Mokka 1,4 T 4×4 Cosmo 16 7 750 24 650.– Opel Mokka 1,4 T Automat Cosmo 14 33 400 20 990.– Opel Mokka 16 CDTI 4×4 Color Ed. 16 30 550 19 990.– Opel Mokka 1,6 CDTI 4×4 Cosmo 16 9 200 23 990.– Opel Antara 2,2CDTI 4×4 Cosmo 11 107 500 12 500.– Opel Ampera REV 14 80 000 24 650.– Opel Zafira C Tourer 2.0 CDTI Sport 12 89 850 16 990.– Opel Insignia 20i CDTI Cosmo 14 145 000 14 990.– Opel Insignia OPC 2,8 Benzin 4×4 14 73 500 33 333.– Opel Vivaro L1 H1 1,6 CDTI 140 PS 14 23 490 27 990.– Opel Vivaro Kombi 1,6l Diesel L2 H1 15 19 500 31 290.– Opel Movano Bus 3,5T L3 H2 2,3 11 90 400 29 999.– Suzuki Ignis 1,2l 2WD Unico 16 1 490 11 890.– Suzuki Swift 1,2i GL Piz Sulai 4×4 14 16 820 14 250.– Suzuki Swift 1,2l Top 4×4 Ser. Cell. 15 51 990 14 990.– Suzuki Kizhasi 2,4i 4×4 Indigo Aut. 12 69 850 15 990.– Suzuki SX4 16i Top 4×4 Barry Edit. 11 50 200 9 230.– Suzuki S-Cross 16i Benzin SC Top 15 3 850 20 990.– Suzuki Vitara TOP 1,6 DDIS SC 4×4 16 5 900 22 990.– Suzuki Vitara TOP 1,6 DDIS SC 4×4 17 8 050 24 990.– Suzuki Vitara 1,6 DDIS SC Top 4×4 17 2 990 25 990.– Renault Twingo 1,2l Expression 12 70 490 5 790.– Seat Altea Freetrack 2,0 TSI 16V 4×4 10 89 290 9 990.– Volvo S40 2,4l Momentum 06 124 890 5 950.– Volvo V70 D3 Summum 6-G 10 117 400 13 990.– Vorführwagen: Opel Karl Rocks 1,0l 17 4 990 12 990.– Opel Cascada 1,6l Cosmo AT 17 4 990 33 990.– Suzuki S-Cross Diesel 4×4 17 5 000 21 740.– Fahrzeuge ab Platz Mercedes Benz Sprinter 516 KAB 10 196 000 12 500.– Tödi-Garage, Bilten Telefon 055 619 62 82 oder www.toedi-garage.ch Niederurnen Telefon 055 617 40 40 www.garage-mueller.ch Automobile, Mitlödi Telefon 055 647 30 10 www.tondoag.ch Marke Jg. km Fr. Occasionswagen: Audi A3 Sportback 2,0 FSI Amb. 05 56 000 9 950.– Audi A3 Sportback 2,0 TDI Amb.4×4 13 45 000 23 500.– Audi A6 Avant 3,0 TDI V6 4×4 13 145 000 21 990.– Audi Q3 2,0 TDI design 4×4 SUV 16 70 000 35 900.– Audi Q5 2,0 TDI S-tronic 4×4 SUV 15 38 000 41 700.– Audi R8 Coupé 5,2 plus S-tron. 4×4 15 31 000169 900.– Nissan Qashqai +2 2,0 dCi 4×4 11 69 975 15 900.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Xcellence 4×4 16 6 321 38 800.– Seat Exeo 2,0 TSI Sport 10 105 000 12 900.– Seat Leon 1,4 TSI Style 13 43 350 14 450.– Subaru Legacy 2,0i Swiss 4×4 10 112 000 10 500.– Suzuki Alto 1,0 GL Automat 10 105 000 4 900.– VW Golf 2,0 TDI Comfortline 4×4 16 21 500 23 800.– VW Sharan 2,0 TDI BlueMotion 12 71 000 20 900.– VW T5 Champion Baldinger-Hebeb. 13 140 010 32 900.– VW Tiguan 2,0 TDI BMT R-Line 4×4 14 90 450 24 500.– Vorführwagen: Audi A4 Avant 2,0 TDI Sport 15 15 000 38 700.– Audi A6 Avant 3,0 TDI V6 S-tr. 4×4 16 25 000 56 900.– Audi Q3 2,0 TDI sport S-tronic 16 10 500 46 900.– Seat Alhambra 2,0 TDI FR Line 4×4 17 2 500 46 990.– Seat Ateca 2,0 TDI CR Style 4×4 17 8 000 34 800.– Seat Ibiza 1,0 EcoTSI Style 17 12 20 680.– Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Mercedes-Benz A 180 Automat NEU 100 34 300.– Mercedes-Benz GLA 200d 4Matic NEU 100 43 510.– Mercedes-Benz CLA 250 Sport 4M NEU 100 56 900.– Mercedes-Benz E 220d 4M Lim. NEU 100 79 590.– Mercedes-AMG C 43 4Matic T-M. NEU 100 87 970.– Mercedes-AMG C 43 4Matic Cabrio NEU 100 93 600.– Mercedes-AMG AMG GT C Road. NEU 100206 990.– Vorführwagen: Mercedes-Benz A 200 Night Star 17 3 000 33 600.– Mercedes-Benz E 220d Avantgarde 16 14 900 54 600.– Mercedes-AMG E 43 4Matic T-Modell 17 Mercedes-Benz X 250d 4Matic 17 3 000102 900.– 3 000 56 800.– Occasionswagen: Mercedes-Benz B 180 Automat 13 49 900 18 500.– Mercedes-Benz B 200 CDI Automat 14 34 800 21 400.– Auto Steiger AG Wiese 39, 8767 Elm Telefon 055 642 5011 www.auto-steiger.ch Marke Jg. km Fr. Occasionen: VW Tiguan 2,0 TDI 4×4 DSG 190 PS 17 9 500 45 900.– VW Tiguan 2,0 TDI 4×4 140 PS 11 62 500 19 900.– VW Golf VII 2,0 TDI 4×4 150 PS 16 20 500 22 900.– VW Golf VII 1,4 TSI DSG 125 PS 16 16 600 18 900.– VW Golf VII 1,4 TSI Comf. 122 PS 13 34 500 13 900.– Auto Gasser Bilten AG Grabenstrasse 21 8865 Bilten Telefon 055 615 21 15 www.auto-gasser.ch Marke Jg. km Fr. Neuwagen: Suzuki Swift 1,2 Compact+ 4×4 17 50 20 580.– Suzuki Baleno 1,2i Compact Top Hyb.17 50 20 970.– Skoda Octavia 2,0 RS TDI 4×4 17 15 35 490.– Demowagen: Nissan NV400 L2 H2 inkl. AHK 15 1 200 26 500.– Occasionswagen: Nissan Qashqai 1,6 4WD Acenta 15 18 000 21 500.–

FAHRZEUGMARKT Donnerstag, 7. Dezember 2017 | Seite 21 Chlaushock des Vereins Glarner Rollstuhltaxi: Präsident oder Präsidentin gesucht Das Glarner Rollstuhltaxi wird im Glarnerland sehr geschätzt. Seine Dienste sind für viele, welche auf einen Rollstuhl angewiesen sind, eine segensreiche Organisation. Ohne das Rollstuhltaxi wären viele behinderte Menschen noch viel stärker blockiert. Kaufe alle Autos und Busse für Export. Tel. 079 216 79 81 • Tel. 076 329 82 86 Auch Toyota-Busse mit Kasten, Fenster oder Brücke. Kilometer und Zustand egal, auch Unfall. Mo – So, 07.00 – 22.00 Uhr, immer erreichbar. Handball, 3. Liga: Sieg für den HC Glarus Nach dem eher überraschenden Aus für die Glarner Handballer im Cup gegen die GS Stäfa Espoirs aus der 4. Liga galt die Konzentration voll dem Meisterschaftsspiel zuhause gegen die Spielgemeinschaft Wädenswil/Horgen. Über die komplette Spieldistanz gesehen präsentierten die Platzherren das ausgeglichenere Kader und haben mit der entsprechenden Leistung beim Endstand von 20:18 (8:8) die zwei Punkte auch lobend verdient. Gemütlicher Chlaushock mit den engagierten, freiwilligen Mitarbeitern beim Verein Glarner Rollstuhltaxi. 77. Hauptversammlung des Skiclubs Luchsingen: Jacke für JO-Leiter Präsident Marco Fischli konnte im Restaurant Freihof in Luchsingen 64 Mit glieder des Skiclubs Luchsingen zur 77. Hauptversammlung begrüssen. Die motivierte Juniorengruppe beim Skiweekend auf dem Vorab im Skigebiet Flims/Laax. (Foto: zvg) Erfreut über den grossen Aufmarsch hielt Präsident Marco Fischli eine kurze Rückschau. Die Versammlung gedachte des am 1. Mai 2017 ver - Am Chlaushock im «Bären» in Netstal konnte die Präsidentin Elisabeth Zwicky die erfreuliche Mitteilung machen, dass das feine Chlaus-Essen einmal mehr von Ruth Egli aus Weesen übernommen wird. Das Glarner Rollstuhltaxi wird von sehr vielen Institutionen, von gemeinnützigen Organisationen, vom Kanton und von weiteren grosszügigen Sponsoren immer wieder wohlwollend unterstützt, sodass man heute von ge sunden Finanzen sprechen kann. Das finanzielle Polster wird für die Anschaffung neuer Autos auf die hohe Kante gelegt. Alle diese Unterstützungen sind nicht selbstverständlich und werden mit grossem Dank entgegengenommen. Die Präsidentin konnte auf ein ruhiges, erfolgreiches Jahr zurückblicken. Zwei Rollstuhltaxi-Chauffeure mussten ersetzt werden. In diesem Jahr konnten wieder drei neue Chauffeure aufgenommen werden. Dank guter Ausbildung der Chauffeure hoffen wir, dass wir weiterhin von Unfällen verschont bleiben. Alle Taxi-Chauffeure sind freiwillige, pensionierte Mitarbeiter, welche ein sehr sinnvolles Hobby mit viel Engagement pflegen. Die Präsidentin Elisabeth Zwicky hat auf die Hauptversammlung im Frühling 2018 ihren Rücktritt angekündigt. Der Verein ist nun auf der Suche nach einer geeigneten Person, welche das Glarner Rollstuhltaxi in die Zukunft führen will. Interessierte können sich bitte bei Elisabeth Zwicky, Nieder - urnen, melden. Die Präsidentin wünschte allen Taxi- Chauffeuren gesegnete Weihnachten und gutes neues Jahr, ein Jahr ohne storbenen Mitglieds Felix Bodmer mit einer Schweigeminute. Die traktandierten Geschäfte wurden speditiv erledigt, ausserordentliche Ausgaben (Foto: Paul Aebli) Unfälle und ohne gesundheitliche Schwierigkeiten. Sie übergab jedem Anwesenden ein kleines Geschenk. ● Paul Aebli Gesucht wird ein neuer Präsident oder eine Präsidentin. Bitte melden Sie sich beim Verein Glarner Rollstuhltaxi, Telefon 055 610 14 32 (Präsidentin Elisabeth Zwicky, Niederurnen). Das Glarner Rollstuhltaxi ist erreichbar unter Mobile 079 629 66 65. Homepage: www.glarner-rollstuhltaxi.ch. Spenden auf: GLKB (Glarner Kantonalbank) 87-62-5 / IBAN: CH78 0077 3805 0164 9170 6. führten zu einem Verlust in der Jahresrechnung. Es folgten die Jahres - berichte der Ressorts. Im Vereinsjahr wurden neben vielem anderem das Club- und das JO-Rennen im Loh in Hätzingen durchgeführt. Tourenleiter Peter Arnold und Juniorenleiterin Monika Dönni zeigten schöne Aufnahmen aus ihren Ressorts. Das Jahresprogramm der Juniorengruppe, der momentan 12 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 19 Jahren angehören, fand auch bei der älteren Generation Gefallen. Die JO-Leiter, welche jeden Samstag der jüngsten Generation das Skifahren beibringen, dürfen ab dieser Saison mit einer einheitlichen, vom Skiclub gesponserten Skijacke unterrichten. Das Programm für das nächste Jahr wurde ohne Änderung genehmigt. Um neue Veranstaltungen planen zu können, erfragte der Vorstand mit einer Liste Vorschläge der Mitglieder. Ein- und Austritte hielten sich die Waage. Konrad Bischoff, Edith und Jakob Bosshard sowie Renato Paris wurden für ihre jahrelange Treue zum Freimitglied ernannt. Der Präsident be - endete die Hauptversammlung mit einem grossen Dank an alle und der Einladung zum anschliessenden Nachtessen sowie dem Hinweis auf das obligate Lottospiel. ● eing. In der Glarner Kantihalle empfing der HC Glarus die Spielgemeinschaft aus der Region Zimmerberg am Zürichsee zum Meisterschaftsrückspiel. Lehren aus dem Hinspiel konnte der Gast - geber keine ziehen, denn dieses endete mit 28:19 deutlich zugunsten der Zürcher, die damals allerdings mit mehreren Verstärkungen aufgetreten waren. Fest stand lediglich, dass die Platzherren dringend Punkte be - nötigen, wollten sie den Anschluss zum Tabellenmittelfeld nicht ver - lieren. Vom angereisten Kader des Gegners liessen sich die Glarner nicht beirren. Während die Gäste das Kontingent an Auswechselspielern ausschöpften, sassen beim Heimteam gerade mal deren drei auf der Ersatzbank. Nichtsdestotrotz startete der HC Glarus mit druckvollem Spiel in die Partie und agierte mit viel Bewegung in der Defensive. Belohnt wurde er in der eher torarmen Angelegenheit dennoch mit einem stetig steigenden Vorsprung, welcher in der 17. Minute 5 Zähler ausmachte, als es 6:1 zu - gunsten der Glarner stand. Dies veranlasste die Zürcher zu einem Timeout, welches in seiner Wirkung zum Leid des Gastgebers erfolgreich war. Ein paar unplatzierte Würfe aus den Reihen der Glarner und der eine oder andere kleine Fehler im Angriff führten dazu, dass den Platzherren die Tore plötzlich nicht mehr gelingen wollten und die SG im Gegenzug ihren Rückstand konstant verringern konnte. Ausgeglichen stand es dann 8:8 nach den ersten 30 Minuten, dies deutete auf eine spannende zweite Halbzeit hin. Es waren dann die Zürcher, die besser in den zweiten Abschnitt starteten. Leicht im Vorteil, gelang es ihnen, sich in Vorsprung zu setzen. Auf gutem 3.-Liga-Niveau gestaltete sich das Spiel dann während einer längeren Phase recht ausgeglichen, wobei die Gäste mit zwei Treffern in Führung lagen. Die Glarner liessen aber nicht locker und änderten ihr Abwehr - verhalten. Mit der etwas offensiveren Deckung der zwei herausragenden Schlüsselspieler von Wädenswil unter brach dies regelmässig ihren Druckaufbau und führte zu vereitelten Torabschlüssen aus weniger gefährlichen Positionen. Im Angriff der Glarner lief es nun im Gegenzug wieder nach Wunsch, und mit variantenreichen Kombinationen ergriff nun der Gastgeber wieder das Zepter in der sehenswerten Auseinandersetzung. Wie schon zu Beginn der Partie zeigten die Platzherren ihr Können und verschafften sich erneut einen profitablen Vorsprung zu den Zürchern. Dieser war bis einige Minuten vor Abpfiff wieder auf 5 Tore angewachsen, ehe die Gäste nochmals reagieren konnten. Das Polster sollte trotz miss - ratenen Abschlüssen in den Schluss - minuten noch ausreichen. Und so gestaltete sich die Schlussphase eher hektisch, mit viel Einsatz, aber dennoch jederzeit auf beiden Seiten sehr fair. Bis zum Spielende konnten die Glarner die Führung erfolgreich gegen die sich nochmals aufbäumenden Zürcher verteidigen und beim Endstand von 20:18 stolz die zwei hart erkämpften Punkte feiern. Für das nächste Spiel werden die Glarner nach Affoltern am Albis reisen und gegen den HSV Säuliamt auf dem Parkett stehen. Favorit mit Blick auf die aktuelle Tabellensituation ist klar der Gastgeber. Doch die Glarner konnten schon öfters gegen ver - meintlich stärkere Gegner eine überragende Leistung abrufen. Daher blicken die Glarner zuversichtlich der kommenden Partie entgegen. ● Markus Lippl

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch