Aufrufe
vor 2 Monaten

49. Ausgabe 2017 (7. Dezember 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Schwanden
  • Glarner
  • Gemeinde
  • November
  • Kanton
  • Kantons
  • Nord

Weihnachtlich dekorierte

Weihnachtlich dekorierte Schaufenster unserer Inserenten.

Donnerstag, 7. Dezember 2017 | Seite 41 Aus dem Linthgebiet Amden | Benken | Kaltbrunn | Rieden | Schänis | Weesen Texteinsendungen und Inserate an: Fridolin, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Email: fridolin@fridolin.ch 64plus-Treff Schänis: «Demenz vorbeugen» Unter diesem Titel lud der 64plus-Treff Schänis ins Kulturzentrum Eichen ein. Der grosse Andrang der Interessierten zeigte die Aktualität des Themas. Prospekt Alzheimervereinigung Glarnerland. Sylvia Hefti und Cornelia Bruhin von der Alzheimervereinigung Glarnerland haben lange Erfahrung in der (Foto: zvg) Arbeit mit Demenzkranken. Sie zeigten auf, was hilft, Demenz entgegen - zuwirken: gesunde Ernährung, aktiv Stiftung CarElvetia, Schänis: Familie baut das Werk aus Idda-Marie Kempf-Delacôte, die Anfang August dieses Jahres an Krebs verstarb, hat in Rumänien deutliche Spuren hinterlassen. Ihr Ehemann Karl und ihre erwachsenen Kinder führen die Hilfsprojekte, also Idda-Maries Erbe, weiter und bauen sie nach Möglichkeit aus. Das Häuschen dieser Familie halfen Kempfs nach einer Überschwemmung neu aufzubauen. (Foto: zvg) Im äussersten Osten von Rumänien, im Ort Raducaneni mit seinen Aussendörfern, zeugen renovierte und neu eingerichtete Gebäude von Idda- Marie Kempf-Delacôtes Aktivität: Das Gesundheitszentrum (Spital), Kindergärten und Schulhäuser sowie das Sozialzentrum. Über 15 Jahre kamen die Kinder des Kindergartens und aller Schulklassen sowie viele Sportbahnen Kerenzerberg GmbH, Filzbach: Schlittelplausch garantiert bleiben und das Hirn fordern. Wie mit zunehmendem Alter die Wahrscheinlichkeit, an einer Form von Demenz zu erkranken, steigt, zeigt die Statistik. Sie ist erschreckend! Die Degeneration des Hirns ist vielfältig und bietet der Forschung immer noch viele Rätsel. Wie geht man mit an Demenz erkrankten Personen um? Hier gaben die beiden Referentinnen wertvolle Ratschläge. Auch auf der Homepage der Schweizerischen Alzheimervereinigung findet man weitere Informationen. Wer Hilfe braucht, kann sich an die Hotline der Vereinigung wenden. Für Abklärungen im Linthgebiet steht im Spital Linth eine Memory- Clinic zur Verfügung. Gute erste Anlaufstellen sind sicher die Hausärzte. Der nächste 64plus-Treff findet am Montag, 11. Dezember, um 14.00 Uhr im Kulturzentrum Eichen in Schänis statt. Richard Frei von der bfu- Beratungsstelle für Unfallverhütung verrät uns Tipps und Tricks zur schweiz weiten Kampagne «Sicher stehen – sicher gehen». Was können wir tun, um im Alter möglichst standhaft, mobil und selbstständig zu bleiben? Welche Übungen helfen uns, Kraft und Gleichgewicht zu trainieren? Wie lassen sich im Haushalt Stolperfallen vermeiden? Jedermann ist herzlich eingeladen. ● eing. Familien und Einzelpersonen in den Genuss ihrer Unterstützungen. Ähn - liche Leistungen und Hilfsaktivitäten erbringt das Hilfswerk CarElvetia auch in mehreren anderen Gemeinden Ostrumäniens. Dafür wurde den Grün dern der Stiftung CarElvetia, Idda-Marie und Karl Kempf-Delacôte, vor einigen Jahren die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Raducaneni verliehen. Weitermachen und ausbauen Es ist für ihren Ehemann Karl und ihre erwachsenen Kinder wichtig, die Hilfsprojekte, also Idda-Maries Erbe, weiterzuführen und nach Möglichkeit auszubauen. Mit Freude entsprechen sie deshalb dem Wunsch der Verstorbenen und bringen weiterhin Hilfe und etwas Licht in das Leben Benachteiligter in Ostrumänien. Karl Kempf und der jüngste Sohn Thomas begleiteten Anfang Oktober 2017 einen Hilfsgütertransport in drei der Projektorte. Der Sattelschlepper wurde in Raducaneni, Poiana Micului und Floresti mit Spannung erwartet. Wichtige Wintersachen (Bekleidung, Schuhe, Decken, Matratzen, Schulmaterial, Rollstühle usw.) konnten den direkt Betroffenen übergeben werden. ● pd. Infos unter Telefon 055 615 15 21 oder www.carelvetia.ch. Postkonto 87-222344-8 oder Bank Linth LLB AG, Uznach (IBAN: CH26 0873 1001 2944 7201 7). Dank der Schneefälle ist die Schlittelbahn offen. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 09.00 bis 16.00 Uhr; momentan noch ohne Nachtschlitteln. Weitere Informationen unter www.kerenzerbergbahn.ch. (Foto: © Sportbahnen Kerenzerberg) Chinderfiir, Samichlauseinzug und Fasnachtstöne in Rieden: Bunter Abend Das war für die jüngsten Riedner ein wirklich bunter Abend, der 1.-Adventssonntag. Viel Freude, ordentlich Spannung und der alljährliche Genuss, eines folgte dem anderen. Bereits zum sechsten Mal luden die katholischen und evangelischen Seel - sorger in Rieden zu einer Chinderfiir in die Dorfkirche ein, um sich altersgerecht in die Adventsstimmung einziehen zu lassen. Um die 20 Mädchen und Buben, Kindergärtler, 1.- und 2.- Klässler waren gekommen, eine zum Niklaustag passende Geschichte anzuhören, miteinander zu singen und schliesslich einen Esel zu basteln. Nahtlos ging es dann hinaus in die Kälte, wo es einige Geduld brauchte, bis der Samichlaus mit seinen Schmutzli und von vielen Fackel - trägern der Jugend begleitet, vom Wald her vor die Rainhalle schritt, Möbel Ferrari, Hinwil: 24. Dezember geschlossen Beim grössten Möbelhaus im Zürcher Oberland waren in den letzten Jahren die Türen am 24. Dezember stets ge - öffnet. «Auch in diesem Jahr war dies so vorgesehen, denn die Gemeinde Hinwil hat dieses Jahr dem Gewerbe, unter Nachdruck der Grossverteiler der Industriezone, den Sonntagsverkauf am 24. Dezember be willigt. Die Gemeinde zeigt uns mit dieser Entscheidung klar auf, dass sie in dieser Hinsicht keine Rücksicht auf die Angestellten im Dienstleistungs - gewerbe genommen hat», äussert sich René Ferrari, Inhaber von Möbel Ferrari. «Wir hätten uns lieber einen anderen Sonntag gewünscht, hatten aber bei der Gemeinde gegen die ‹grossen› Detaillisten von Hinwil, welche unbedingt diesen Sonntagsverkauf gewünscht hatten, keine Chance».Weiter meint René Ferrari: «Ruhig und besinnlich, so stellt man sich die Weihnachtszeit vor. Leider sieht die Realität allerdings oft anders aus. Daher habe ich im Einver - nehmen mit der Geschäftsleitung der Möbel Ferrari AG, mit den Filialleitern von Ochsner-Sport und Qualipet gegen die Umsatzmaxime und zum Wohle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entschieden und auf den diesjährigen Sonntagsverkauf am 24. Dezember verzichtet. Mit dieser Entscheidung ermöglichen wir allen Mitarbeitenden einen besinnlichen Ein - stieg in die Weihnachtswoche.» ● pd. Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 09.00 bis 20.00 Uhr und am Samstag von 09.00 bis 18.00 Uhr durchgehend geöffnet. Infos unter www.moebel-ferrari.ch. dort Platz nahm, ein grosses rotes Buch aufschlug und der Gemeinde für den neuen Spielplatz dankte. Auf irgendwelche Tadel wurde kältehalber verzichtet und selbst jene Kinder, die unterdessen ihr gelerntes Sprüch - lein vergessen hatten, durften von den Schmutzli das traditionell vom Verkehrsverein gestiftete Päckli ent - gegen nehmen. Kaum war der Platz vor der Rainhalle leer, trafen schon die ersten Tanz - bodensurris ein, die bis zur Fasnacht in knapp zwei Monaten nun jeden Sonntagabend hier ihr neues Programm einüben. Die Zeit vergeht halt schnell! ● st. INSERATEN-ANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch Notfalldienste Arzt Den Notfallarzt an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie unter den nachfolgenden Notfalldienstnummern (an Werktagen können Sie jederzeit Ihren Hausarzt über die Praxis telefonnummer erreichen; bei Ab wesenheit gibt Ihnen der Telefon beantworter seinen Vertreter bekannt): Rapperswil-Jona, Bollingen, Wagen: Telefon 0848 144 111 Kaltbrunn, Benken, Uznach, Schmerikon, Eschenbach, Goldingen, St. Gallenkappel, Ernetschwil, Gommiswald, Rieden: Telefon 0848 144 222 Schänis, Weesen, Amden: Telefon 0848 144 222 Sollte die Notfallnummer ausnahmsweise einmal nicht funk - tionieren oder bestehen Unklar - heiten, so kann die Zentrale des kantonalen Spitals Uznach (Telefon 055 285 4111) Auskunft über den dienst habenden Notfallarzt geben. Notfalldienst Tierarzt Linthgebiet: Alle Tierarztpraxen haben einen Notfalldienst organisiert. Auskunft erteilt Ihr Tierarzt!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch