Aufrufe
vor 4 Tagen

49. Ausgabe 2018 (6. Dezember 2018)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Glarner
  • Schwanden
  • November
  • Netstal
  • Franken
  • Ennenda
  • Kanton

Glarner Handelskammer

Glarner Handelskammer bei Knobel AG in Schwanden Naturstein und Keramik NÜÜS VUM GLARNER GWÄRB Der Medienworkshop der Glarner Handelskammer führte dieses Mal zur Firma Knobel AG in Schwanden, die vom Naturstein bis zur Keramik alles anbietet. Aeugsten/Ennenda – Bahn und Hütte Saisonende 2018 Donnerstag, 6. Dezember 2018 | Seite 20 Die Aeugstenbahn Ennenda und die Aeugstenhütte schliessen den Betrieb ab dem 9. Dezember. Im April 2019 werden die Bahn und die Hütte den Betrieb wieder aufnehmen. Unter www.aeugstenbahn.ch, www.aeugstenhütte.ch und im Facebook wird rechtzeitig darüber informiert. Die GLHK besucht den Glarner Steinpfad. 1963 durch Alfred Knobel gegründet, wird die Knobel AG heute in zweiter Generation von Alfred und Hans- Ueli Knobel sowie David Baumgartner als Betriebsleiter geführt. 1980 wurde der gesamte Betrieb auf die alleinige Verarbeitung von Natursteinprodukten umgestellt. Zwar werden heute noch Grabmale, Skulp - turen und Brunnen im traditionellen Bildhauerhandwerk hergestellt. Die Haupttätigkeit der Firma sind aber das Verlegen von Boden- und Wandbelägen, die Herstellung von Cheminéeabdeckungen sowie von Treppenanalagen im Innen- und Aussenbereich sowie das Auskleiden von Nasszellen, Schwimmbädern und Wellnessanlagen. Für diese Arbeiten steht eine riesige Auswahl von Materialien. Stark ist die Firma im Cheminéebau, hat sie doch in der Person von Remo Telser einen eigenen Hafnermeister. Ein wichtiges Standbein ist zudem die Sanierung von Sandsteinfassaden mit Reprofilierung von Profilen und Zierelementen an Fassadenteilen oder Teil- und Ganzersatz von Werkstücken. Im grosszügigen und modern gestalteten Ausstellungsraum der Firma konnten sich die Besucher des Workshops einen Eindruck vom grossen Angebot an Materialien und der FLAMMER SPEED TEAM Gelungener Abschlussevent (Foto: ehu.) Vielfalt von Gestaltungsmöglichkeiten machen. Knobel AG bietet alles aus einer Hand – vom Planen, Vermessen, Zuschneiden, Verarbeiten und Verlegen. Nach dem Besuch der Produktionsräume mit modernsten Fräsmaschinen, des Plattenlagers mit der Riesenauswahl an Natur- und Kunststeinen lernten die Gäste den Glarner Steinpfad kennen. Er liegt direkt hinter dem Firmengelände am Glarner Radweg und am Fridliweg und kann für einen Besuch nur empfohlen werden.● Edi Huber, Pressebeauftragter Glarner Handelskammer Die Aeugstenbahn geht in die Winterpause. Mit bestem Wetter sowie tollen Eindrücken über die ganze Saison geht eine wunderbare Saison zu Ende. An dieser Stelle möchten sich die Genossenschaft und die Aeugstenhütte bei allen Gästen für ihre Treue bedanken und hoffen auf ein Wieder - sehen im kommenden Betriebsjahr 2019. Danke an das ganze Team der Aeugstenbahn und der Aeugstenhütte für ihren unermüdlichen Einsatz. In der Zwischenzeit werden aktuelle Neuigkeiten auf der Homepage www.aeugstehnbahn.ch aufgeschaltet. Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und alles Gute fürs 2019 und freuen uns auf das Wiedersehen im Frühling 2019! ● W. Waldvogel Culinary Worldcup, Luxemburg Marti und Jud sind top (Foto: zvg) Grossartige Erfolge für die Schweiz an den offiziellen Koch-Weltmeisterschaften in Luxemburg. Total gewannen die Schweizer sieben (!) Goldmedaillen, holten einen Weltmeistertitel und wurden Vizeweltmeister. Bettina Marti aus Matt wurde an der Koch-WM Vizeweltmeister und Frederik Jud aus Niederurnen holte den 4. Gesamtrang inklusive zweier Goldmedaillen. Bettina Marti, Matt, und Frederik Jud, Niederurnen: Gleich zwei aus dem Glarnerland holten sich in Luxemburg Koch-Gold. (Foto: zvg) Mit vielen Sponsoren, Freunden und Gönnern durfte das FLAMMER SPEED TEAM diese Woche den traditionellen Saisonschlussabend feiern. Zum Feiern gab es denn auch Grund genug: Nur Podestplätze bei der Slalommeisterschaft 2018. Davon insgesamt drei Siege. Damit wurde das FLAMMER SPEED TEAM mit dem Suzuki S2000 Gewinner der Klasse E1 bis 2000. Und Gesamt-Siebenter in der Schweizer Slalommeisterschaft. Am Berg konnten mit dem neuen Opel Astra TCR ein Sieg und im Weiteren immer Podestplätze erreicht werden. Das FLAMMER SPEED TEAM bedankt sich mit diesem Abend bei allen Gönnern und Sponsoren ganz herzlich. Wir freuen uns auf die Saison 2019 mit neuen Herausforderungen. (Bildbericht: Karl Flammer, Teamchef) «Reicht es zu Gold? Oder wird es nur Silber?» Die Zweifel im Team der Schweizer Kochnati waren gross, als am Montagabend, 26. November, gegen 18 Uhr die Tages-Siegerehrung in Luxemburg begann. Eine Stunde später dann die Gewissheit. Es ist Gold. Gold für die «kalte Show» der Eidgenossen. Lohn für viele Monate harter Arbeit. Lohn für einen Ausstellungstisch mit viel Finesse. Zeit zum Feiern blieb allerdings nicht. Schon Mittwoch, 28. November, trat die Schweizer Kochnati zum zweiten, dem «warmen» Wettbewerb an. Und auch in der «Hot Kitchen» reichte es Frederik Jud und seinen Teamkollegen für Gold. Das ist das beste Ergebnis seit Jahren für die Schweizer Kochnationalmannschaft und dürfte auch die Bewohnenden des Alterszentrums Bergli freuen, wo Frederik Jud arbeitet. Bettina Marti aus Matt trat mit der Junioren-Kochnationalmannschaft an, die noch erfolgreicher war und hauchdünn hinter Österreich gleich Vizeweltmeister wurde. Sowohl beim Contemporary-Buffet für 12 Personen wie auch beim 3-Gang- Menü für 70 Personen räumten die Junioren Gold ab. ● Jörg Ruppelt/Red. Machen Sie Ihr Angebot zum Dorfgespräch! FRIDOLIN Anzeigenverkauf · Hauptstrasse 2 · 8762 Schwanden 055 647 47 47 · fridolin@fridolin.ch · www.fridolin.ch

AMTSBLATT DES KANTONS GLARUS Glarus, 6. Dezember 2018 Nr. 49, 172. Jahrgang Herausgegeben von der Staatskanzlei des Kantons Glarus 8750 Glarus Telefon 055 646 6012 Fax 055 646 6019 E-Mail: Amtsblatt@gl.ch Verlag: FRIDOLIN-Verlag 8762 Schwanden Redaktionsschluss des Amtsblattes über Weihnachten/Neujahr 2018/2019 Das letzte Amtsblatt im Jahr 2018, Nr. 51/52, erscheint am Donnerstag, 20. Dezember 2018. Der Redaktionsschluss ist am Dienstag, 18. Dezember 2018, 12.00 Uhr. Am Donnerstag, 27. Dezember 2018 und 3. Januar 2019 erscheint kein Amtsblatt. Das erste Amtsblatt im Jahr 2019 Nr. 1/2 erscheint am Donnerstag, 10. Januar 2019. Redaktionsschluss ist am Dienstag, 8. Januar 2019, 12.00 Uhr. Weitere Informationen unter www.gl.ch/amtsblatt. 8750 Glarus, 6. Dezember 2018 Die Staatskanzlei Stellenausschreibung Departement Bildung und Kultur Landesbibliothek Die Landesbibliothek ist das grösste Informationszentrum des Kantons mit einem vielfältigen aktuellen Medienangebot für alle Altersstufen. Sie sammelt Publikationen mit einem Bezug zum Kanton Glarus und ist Teil der Digitalen Bibliothek Ostschweiz. Die Landesbibliothek ist ein attraktiver Lernort und ein wichtiger gesellschaftlicher und kultureller Treffpunkt. Wir suchen eine/n Praktikantin/Praktikanten (100%) per 1. September 2019 oder nach Vereinbarung befristet für ein Jahr als Vorbereitung für ein Fachhochschulstudium (vorzugsweise Informationswissenschaft). Aufgaben: – Ausleihe und Beratung – Mitarbeit bei diversen administrativen und praktischen Aufgaben – Mitarbeit bei laufenden Projekten Anforderungen: – Matura oder abgeschlossene Lehre mit Berufsmatura – Freude am Kundenkontakt und an der Arbeit in einem kleinen Team – Interesse an Neuen Medien – rasche Auffassungsgabe – gutes Allgemeinwissen Weitere Auskünfte erhalten Sie von Petra Imwinkelried, Leiterin der Landesbibliothek, Telefon 055 646 63 22. Die Landesbibliothek finden Sie unter www.gl.ch/landesbibliothek. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an den Kanton Glarus, Personaldienst, Rathaus, Glarus, E-Mail: personaldienst@gl.ch. Stellenausschreibung Avoi Avoi ist ein Verein mit Sitz in Niederurnen, der bezweckt, stellensuchende Personen durch Bildung, Beschäftigung und Beratung beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Mit Deutschkursen, Bewerbungscoaching, Berufspraktika und einer Bewerbungswerkstatt versucht Avoi, den Kursteilnehmenden eine rasche Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Wir suchen per 1. Februar 2019 oder nach Vereinbarung eine Leitung Textil und Hauswirtschaft (60 bis 80%) Aufgaben: – Führung von Kursteilnehmenden – individuelle Betreuung der Kursteilnehmenden – Unterstützung und Coaching bei der Stellensuche – Arbeitsplanung für den gesamten Bereich – Beschaffung der nötigen Arbeitsmittel – Qualitätsüberprüfung im eigenen Bereich – Entwicklung und Mitwirkung bei Projekten und Kursen Anforderungen: – abgeschlossene Berufsbildung als Näher/-in oder eine vergleichbare Ausbildung mit EFZ – Praxiserfahrung in Näh- und Hauswirtschaftsarbeiten – Führungserfahrung – agogische Ausbildung von Vorteil Sind Sie interessiert? Haben wir Ihr Interesse geweckt? Auskünfte erteilt Ihnen Herr Daniel Mathiuet unter Telefon 055 617 21 16. Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie an E-Mail: michaela. graf@avoi.ch oder Avoi, Michaela Graf, Eternitstrasse 1, Niederurnen. Bekanntmachung betreffend Eingabefrist für Gesuche an den Kulturfonds des Kantons Glarus Gesuche für Beiträge an kulturelle Projekte können auf die folgenden Termine eingereicht werden: – 1. Februar 2019 – 26. April 2019 – 11. August 2019 – 18. Oktober 2019 an das Departement Bildung und Kultur, Hauptabteilung Kultur, Dr. Fritz Rigendinger, Gerichtshausstrasse 25, Glarus. Merkblatt und Formular für Beitragsgesuche unter www.gl.ch/kultur>Kulturförderung. 8750 Glarus, 6. Dezember 2018 Kommission zur Förderung des kulturellen Lebens Der Präsident: Benjamin Mühlemann, Regierungsrat Der Aktuar: Dr. Fritz Rigendinger Ausschreibung Departement Bau und Umwelt Stichstrasse Näfels–Mollis; Baumeisterarbeiten 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Kanton Glarus. Beschaffungsstelle/Organisator: Kanton Glarus, Departement Bau und Umwelt, Abteilung Tiefbau, z. Hd. von Sven Gantenbein, Kirchstrasse 2, Glarus, E-Mail: sven.gantenbein@gl.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Kanton Glarus, Departement Bau und Umwelt, Abteilung Tiefbau, z. Hd. von Sven Gantenbein, Kirchstrasse 2, Glarus, E-Mail: sven.gantenbein@gl.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 14. Januar 2019. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 4. Februar 2019, 15.45 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Die Angebote müssen am angegebenen Zeitpunkt am Eingabeort eingetroffen sein. Eingabe der Unterlagen verschlossen und mit grüner Etikette (liegt den Submissionsunterlagen bei) beschriftet. Die Unterlagen sind in Papierform (zweifach) und elektronisch abzugeben. 1.5 Datum der Offertöffnung: 4. Februar 2019, 16.00 Uhr, Kirchstrasse 2, Glarus. 1.6 Art des Auftraggebers: Kanton. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Ja. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Stichstrasse Näfels–Mollis; Baumeisterarbeiten. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45000000 – Bauarbeiten Normpositionen-Katalog (NPK): 111 – Regiearbeiten 112 – Prüfungen 113 – Baustelleneinrichtung 117 – Abbrüche und Demontagen 151 – Bauarbeiten für Werkleitungen 211 – Baugruben und Erdbau 216 – Altlasten, belastete Standorte und Entsorgung 221 – Fundationsschichten für Verkehrsanlagen 222 – Pflästerungen und Abschlüsse 223 – Belagsarbeiten 237 – Kanalisationen und Entwässerungen 241 – Ortbetonbau 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Der Kanton Glarus realisiert eine neue zweispurige Verbindungsstrasse in Näfels. Die 1,3 km lange Stichstrasse Näfels–Mollis führt vom Autobahnzubringer im Norden zwischen Linthdamm und SBB-Linie zur Molliserstrasse im Süden. Im neuen Strassenkörper werden zudem diverse Werkleitungen geführt. 2.7 Ort der Ausführung: Gemeinde Glarus Nord, Näfels. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn 11. März 2019, Ende 31. Dezember 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja. Beschreibung der Verlängerungen: Eine Verlängerung kommt dann zum Tragen, wenn besondere oder unvorhergesehene Umstände dies erfordern. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Ja. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 23. April 2019 und Ende 30. September 2021. Bemerkungen: Das Bauende ist abhängig vom Ausführungsbeginn, vom Bauprogramm des Unternehmers sowie von der Witterung und berücksichtigt alle Arbeiten. Verbindlich sind die Termine, welche im Werkvertrag vereinbart werden. 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Anforderungen gemäss Ausschreibungsunterlagen. 3.4 Einzubeziehende Kosten: Gemäss Besonderen Bestimmungen und Leistungsverzeichnis der Ausschreibungsunterlagen. 3.5 Bietergemeinschaft: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.6 Subunternehmer: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten: Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: Unter www.simap.ch. Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 11. Dezember 2018 bis 4. Februar 2019. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen 4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: Keine. 4.3 Verhandlungen: Bleiben vorbehalten. Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, http://www.gl.ch/amtsblatt. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. Appels d‘offres (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur: Service demandeur/Entité adjudicatrice: Kanton Glarus. Service organisateur/Entité organisatrice: Kanton Glarus Departement Bau und Umwelt Abteilung Tiefbau, à l‘attention de Sven Gantenbein, Kirchstrasse 2, Glarus, E-Mail: sven.gantenbein@gl.ch. 1.2 Obtention du dossier d´appel d´offres: Sous www.simap.ch. 2. Objet du marché 2.1 Titre du projet du marché: Nouvelle route Stichstrasse Näfels–Mollis; travaux de constructeur. 2.2 Description détaillée du projet: Le canton de Glaris réalise une nouvelle route à deux voies à Näfels. Le Stichstrasse Näfels–Mollis, long de 1,3 km, part du départ de l’autoroute au nord entre Linthdamm et la ligne SBB jusqu’au Molliserstrasse au sud. Différentes lignes de services publics sont également sous la nouvelle route. 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics: CPV: 45000000 – Travaux de construction Normpositionen-Katalog (NPK): 111 – Travaux en régie 112 – Essais 113 – Installations de chantier 117 – Démolitions et démontages 151 – Constructions de réseaux enterrés 211 – Fouilles et terrassements 216 – Sites contaminés, sites pollués et élimination 221 – Couches de fondation pour surfaces de circulation 222 – Pavages et bordures 223 – Chaussées et revêtements 237 – Canalisations et évacuation des eaux 241 – Constructions en béton coulé sur place 2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres: 4 fevrier 2019, 15.45 heures. Remarques: Les offres doivent être arrivées au point d‘entrée à l‘heure spécifiée. Saisie des documents fermés et étiquetés avec une étiquette verte (jointe aux documents de soumission). Les documents doivent être soumis sur papier (deux fois) et par voie électronique. 8750 Glarus, 6. Dezember 2018 Departement Bau und Umwelt Bekanntmachung betreffend Gewährung von Beiträgen aus dem Fonds für psychisch kranke Personen Die vom Regierungsrat am 22. April 2014 erlassene Verordnung über die Beiträge aus dem Fonds für psychisch Kranke legt die Voraussetzungen und das Verfahren zur Geltendmachung von Beiträgen fest. Es werden Beiträge gewährt für die Pflege von psychisch Kranken, Bildungsunfähigen und Epileptikern zu Hause, für Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Besuch der Tagesstruktur, für Entlastungs- und Ferienaufenthalte und für ambulante Unterstützungen. Formulare für Gesuche um Unterstützungsbeiträge sind bei der Hauptabteilung Soziales, Zwinglistrasse 6, Glarus, zu beziehen. Die Gesuche sind bis spätestens 31. Januar 2019 der Hauptabteilung Soziales einzureichen. Es werden nur vollständig und wahrheitsgetreu ausgefüllte Gesuche bearbeitet. 8750 Glarus, 20. November 2018 Departement Volkswirtschaft und Inneres Marianne Lienhard, Landesstatthalter Hofruns-Korporation Die Aufsichtsbehörde über die Korporationen hat am 5. Dezember 2018 wie folgt verfügt: 1. Es wird festgestellt, dass die Hofruns-Korporation zurzeit über keinen Vorstand und keine Revisionsstelle verfügt und dass die Korporationsstatuten Revisionsbedarf aufweisen. 2. Rolf Blumer, Glarus, wird als Tagespräsident für die «Hofruns-Korporation» eingesetzt. Sein Auftrag beschränkt sich im Wesentlichen auf die Vorbereitung und Durchführung einer ersten Versammlung zum Zwecke der Wahl des dreiköpfigen Vorstandes inkl. anschliessender Berichterstattung an die Aufsichtsbehörde bis spätestens Ende April 2019. Der Beizug von Hilfspersonen ist ihm ausdrücklich gestattet. 3. Diese erste Versammlung ist auf den 13. Februar 2019 terminiert. Sie ist im Sinne der Erwägungen vorzubereiten, einzuberufen und durchzuführen. 4. Die Kosten dieser Massnahme gehen zulasten der Korporation. 8750 Glarus, 6. Dezember 2018 Korporationsaufsicht Nachlassverfahren Definitive Nachlassstundung Publikation nach SchKG Artikeln 295, 296, 300. Definitive Nachlassstundung Marc Artus Richard Mörgeli Publikationsdaten: SHAB, KABGL – 6. Dezember 2018. Publizierende Stelle: Kantonsgericht Glarus. Meldungsnummer: NA02-0000000057. Gesuchstellende Partei: Marc Artus Richard Mörgeli. Heimatort: Meilen ZH. Staatsbürgerschaft: Schweiz. Geburtsdatum: 7. Februar 1992. Oswald-Heer-Strasse 14, Glarus. Der gesuchstellenden Partei wurde die definitive Nachlassstundung gewährt. Verfügende Stelle: Kantonsgericht des Kantons Glarus, Glarus. Sachwalter: Schuldenberatung Glarnerland, Mühleareal 27, Schwanden, Telefon 055 644 14 44, E-Mail: schulden@sbgl.ch, www.sbgl.ch. Dauer der Nachlassstundung: Sechs Monate. Ablauf der Nachlassstundung: 29. Mai 2019. Rechtliche Hinweise: 1. Rechtsmittelbelehrung: Die Gläubiger können innert zehn Tagen seit der Publikation schriftlich eine Begründung verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht auf die Anfechtung des Entscheides. Die Frist läuft auch während des gesetzlichen Fristenstillstandes (Art. 145 ZPO). 2. Schuldenruf: Die Gläubiger haben ihre Forderungen bis am 7. Januar 2019 bei der Sachwalterin einzugeben, unter der Androhung, dass die Gläubiger im Unterlassungsfall bei den Verhandlungen über den Nachlassvertrag nicht stimmberechtigt sind. 3. Gläubigerversammlung: Die Gläubigerversammlung findet am 12. Februar 2019 um 14.30 Uhr bei der Sachwalterin, Mühleareal 27, Schwanden, statt. 4. Akteneinsicht: Die Akten können vom 23. Januar bis 12. Februar 2019 auf Voranmeldung bei der Sachwalterin eingesehen werden.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch