Aufrufe
vor 4 Tagen

49. Ausgabe 2018 (6. Dezember 2018)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Glarner
  • Schwanden
  • November
  • Netstal
  • Franken
  • Ennenda
  • Kanton

IMMOBILIENMARKT

IMMOBILIENMARKT Donnerstag, 6. Dezember 2018 | Seite 46 Liegenschaften zu vermieten Zu vermieten in Linthal 3 1 ⁄2+4 1 ⁄2-Zi.-Wohnung Mietzins: Fr. 500.–/600.– mtl. inkl. NK und in Diesbach 4-Zimmer-Wohnung Mietzins: Fr. 550.–/Mt. Tel. 052 37515 35 / 079 447 78 68 Zu vermieten in Rüti an der Linth und Bergsicht 3½­Zimmer­Wohnung Mietzins: ab Fr. 690.– mtl. plus Fr. 190.– NK 2½­Zi­Dachwohnung Mietzins: Fr. 990.– mtl. plus Fr. 190.– NK www.wohnpark­linthgut.ch Telefon: 079 640 36 47 oder 079 337 63 50 Zu vermieten in Haslen per sofort oder nach Vereinbarung Einzelgarage Nähe Bahnhof. Interessenten melden sich bei: Daniel Jenny & Co. 8773 Haslen Telefon 055 6474070 Zu vermieten in Schwanden beim Pulverturm per sofort Garage Mietzins: Fr.115.–/Mt. E-Mail f.buehler@treuhand.gl Zu vermieten in Ennenda schöne 3 1 ⁄2-Zimmer-Wohnung ab 1. Februar 2019. Mietzins: Fr.1150.– mtl. inkl. NK 2 1 ⁄2-Zimmer-Wohnung ab sofort. Mietzins: Fr. 920.– mtl. inkl. NK Telefon 079 42104 36 Zu vermieten im Stadtzentrum von Glarus ab sofort 5 1 ⁄2-Zimmer-Wohnung neu renoviert mit Cheminée und grosser Dachterrasse. Mietzins: Fr.1450.– mtl. exkl. NK Telefon 079 84214 89 Zu vermieten in Glarus, schöne 4 1 ⁄2-Zimmer-Wohnung mit Balkon. Grosse, helle Räume, Parkett- und Steinböden. Mietzins: Fr.1250.– mtl. + NK Fr.150.– Auskunft: Telefon 079 844 33 29 Zu vermieten in Glarus per sofort 2 1 ⁄2-Zimmer- Dachwohnung an zentraler Lage (Burgstrasse 77). Schöne Küche, Bad/WC, Plattenund Parkettböden. Helle Wohnung, sichtbare Dachbalken ergeben sehr schönes und spezielles Ambiente. Mietzins: Fr. 850.– + NK Fr.125.– mtl. pauschal Parkplatz direkt beim Haus kann für Fr. 25.– dazugemietet werden. Fotos unter: www.newhome.ch Immocode: 571819 Besichtigung: Telefon 079 795 69 91 Zu vermieten in Näfels per 1. April 2019 an ruhiger Lage 3 1 ⁄2-Zimmer-Hausteil mit Estrich und Keller, Elektroheizung und Holzfeuerung Mietzins: Fr. 800.– mtl. exkl. NK Telefon 055 610 24 01 Zu vermieten in Obstalden Kerenzerbergstrasse 45 per 1. April 2019 3 1 ⁄2-Zimmer-Wohnung Zirka 120 m 2 . Grosse Wohn-/ Essküche, Geschirrspüler, Wasch - maschine/Trockner, Bad, Dusche. Gäste WC, Gartensitzplatz, Estrich. Panoramasicht über Walensee und Berge. Mietzins: Fr.1075.–,NK Fr. 135.– Abstellplatz: Fr. 40.– Telefon 079 36410 05 (Frau Höflich) Fotos unter: www.tutti.ch Zu vermieten per sofort in Schänis, Ziegelbrückstrasse 28 hübsche, zentral gelegene 3 1 ⁄2-Zimmer-Wohnung (renoviert) mit herrlichem Wintergarten im 1. OG, inkl. Einbauschränke, ca. 80 m 2. Mietzins: Fr.1350.– mtl. inkl. NK Fotos unter: www.newhome.ch Immocode: 2955054 Besichtigung: Telefon 079 7451119 Liegenschaften zu kaufen gesucht Zu kaufen gesucht: Immobilien aller Art, gerne auch Gewerbebauten oder ältere Objekte! Bitte alles anbieten! Wir sind eine Schweizer Firma und können eine seriöse und schnelle Abwicklung garantieren. Telefon: 076 298 56 20 E-Mail: korki@bluewin.ch Sportschützen Glarnerland in Altstätten Tim Landolt verpasst Podest Zwei Glarner standen beim Luftgewehr-Vergleichsmatch zwischen der Ostschweiz, Vorarlberg, dem Linthverband und den Glarner Matchschützen im Final der besten acht. Tim Landolt schoss sich auf den guten 4. Rang. Volleyball-NLB-Derby gegen Toggenburg Glaronia gewinnt Nach einer Durstphase, die geprägt war durch Krankheit und Verletzungen, haben die Glarner Volleyballerinnen zum Siegen zurückgefunden. In einer spannenden und hochstehenden Partie schlagen sie Volley Toggenburg und behaupten sich damit in der ersten Tabellenhälfte. (Foto: zvg) Eine stattliche Anzahl an Glarner Matcheuren reiste ins Rheintal, um den Luftgewehrvergleichsmatch zwischen den befreundeten Schützen auszutragen. Mit 36 Elite- und 22 Nachwuchsathleten war der Wettkampf gut besucht. Aus Glarner Sicht verlief der Wettkampf mittelmässig. Das Gros kam nicht richtig auf Touren und rangierte sich beim Vorprogramm über 40 Schuss im Mittelfeld. Rang vier für Landolt Einzig Tim Landolt und André Eberhard konnten sich mit 407,2 und 406,3 Punkten in den Männerfinal der besten acht schiessen, wobei Letzterer bereits als Siebter ausschied. Der Vorarlberger Thomas Mathis und der Ostschweizer Christoph Dürr zeigten mit 416,8 und 416,0 Ringen, was möglich wäre. Im kommandierten Final waren es dann auch diese beiden, welche den Sieg unter sich ausmachten. Dürr fing Mathis im letzten Schuss ab, und so musste ein Zusatzschuss über den Sieg entscheiden. Auch da hielt der Schweizer das bessere Ende für sich. Tim Landolt verpasste das Podest nur knapp. Der Näfelser startete fulminant und war lange Zeit auf Kurs in Richtung Podest. Thomas Muxel aus dem Vorarlberg machte ihm dann Bronze strittig. Ebenfalls nichts gewinnen konnten Philipp Landolt (402,1/12. Rang), Rolf Lehmann (400,5/13.), Jürg Fischli (399,8/14.), Roman Portmann (394,1/17.), Klaus Honold (381,5/24.) und Gianni Albert (336,8/25.). Bei den Damen konnte Sabrina Fuchs mit 390,4 Ringen ebenfalls nichts ausrichten und erreichte Rang 11. Mixed-Wettkampf auf Rang 7 Der grosse Erfolg blieb für die Glarner auch beim Mixed-Wettkampf aus. Sabrina Fuchs und Tim Landolt bestritten als «Sie & Er-Team» den speziellen Finalmodus, bei dem innerhalb des Duos immer in derselben Reihenfolge geschossen werden musste, da sonst ein Punkteabzug drohte. Das Glarner Duo schied bereits nach Linth 1 aus. Die beiden Ostschweizer Gruppen holten sich Gold und Silber vor Vorarlberg 1. ● a.e. Den ersten Satz konnte Glaronia dominieren, weil es gelang, die stärkste Wattwiler Angreiferin, Leslie Betz, zu neutralisieren, aber auch, weil die wieder genesene de Azevedo Camargo stark spielte. Die Gäste konnten dann aber reagieren, von Glarner Fehlern profitieren und auf 1:1 Sätze ausgleichen. Immer mehr war die Partie geprägt durch lange Ballwechsel, die nicht selten das Publikum zu Szenenapplaus animierten. Toggenburg fand immer weniger Schwächen, die es ausnützen konnte. So ging der dritte Satz ans Team von Trainer Beltramelli, und man erhoffte sich aus Glarner Sicht einen schnellen Sieg. Es gelang dann auch, die Gäste ein bisschen zu distanzieren. Glaronia hatte sogar zwei Matchbälle, musste dann aber zusehen, wie Toggenburg ausglich. Am Ende galt es, in höchster Not zwei Satzbälle der Gäste abzuwehren, bis Ein sicherer Wert im Glarner Angriff: Tina Lenzinger (4). (Foto: Olga Vartanyan) das Spiel nochmals drehte und der Sieg mit 28:26 Punkten im vierten Satz unter Dach und Fach war. Ein Aufwärtstrend bei den Glarnerinnen ist klar erkennbar, doch es besteht weiterhin Luft nach oben. ● Peter Aebli

Landwirte MARKTPLATZ Zu verkaufen Donnerstag, 6. Dezember 2018 | Seite 47 Ihr Fachmann für Gebäudebewertungen Wohnbauten, Geschäftsliegenschaften, Gewerbe-, Büro- und Lagerbauten u.a. (Kanton Glarus, March und Gaster) 079 367 56 28/055 640 2129 info@haschy.ch Hans Schnyder Dipl. Immobilienbewerter CAS/DAS FH Mitglied Schweizerischer Immobilienschätzer-Verband Zügel-/Transporte leicht gemacht Gibt’s zu zügeln und zu räumen, möchten wir das nicht versäumen. Zweien Schweizern, lang im Land, geht das locker von der Hand. Deshalb fertig mit dem Suchen und gleich Hächler 079 24180 89 buchen. Zu mieten gesucht für ca. 4 Monate Jeep oder Ähnliches für Schneeräumung (Montage eines Pflugs). Angebote an Telefon 079 360 20 61 Schwingen: HV Glarner Kantonalverband, im «Schützenhof», Näfels Rychens Erfolge prägten An der kantonalen Hauptversammlung wurden schwingerische Anlässe ver - abschiedet und vergeben. Sportlich prägte ein Name, Roger Rychen, den Verband 2018. Kantonaloberhaupt Rolf Figi hatte an der HV alle Sachgeschäfte im Griff. 47 Kameraden konnte Präsident Rolf Figi im «Schütz» Näfels begrüssen. Willkommen geheissen wurden die neuen Aktivschwinger Ruedi Tremp, Mollis, und Sven Schrepfer, Netstal. Eine Traumsaison legte Roger Rychen hin. Er gewann zehn Kränze, womit er gemeinsam mit dem Freiburger Lario Kramer der erfolgreichste Kranzgewinner 2018 war. Höhepunkte in seiner Saison gab es viele. Erster Weissenstein-Kranz Auf dem Weissenstein gewann Rychen erstmals den hochhängenden Bergkranz, dazu die weiteren Bergkränze auf Rigi und Schwägalp. Ebenfalls beendete er das Nordostschweizer Jubiläumsfest mit einer Spitzenplatzierung. Am Bern-Mittelländischen gewann er als Gast in der Höhle des Löwen den Kranz und besiegte u. a. Schwingerkönig Kilian Wenger. Am St. Galler Ehrentag lieferte er sich zwei packende Duelle mit Samuel Giger. Am Bündner-Glarner stand er gegen Armon Orlik im Schlussgang. Weiter gewannen Reto Landolt, Näfels, (2) sowie Christian Jöhl, Mollis, (1) Kränze, was ein Total von 13 Kränzen ergab (Vorjahr 14). (Foto: JHE) Auch der Nachwuchs, unter Obhut von Martin Hager, Mollis, wusste zu gefallen. Es glückten 5 Kategoriensiege und 54 Zweige, verteilt auf 18 Jungschwinger. Michael Laager, Mollis, qualifizierte sich für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Landquart. Frank Leuzinger, Schwanden, sorgte in Weinfelden für den ersten Glarner Sieg am NOS- Nachwuchsschwingertag. Je zwei Nachwuchsschwinger vom Rapperswiler und Glarner Verband besuchen seit diesem Jahr die Sportschule. Netstaler am Drücker Evelyn Thut verabschiedete das Glarner-Bündner Schwingfest in Schwanden und stand als erste Frau an einem Kantonalen auf Glarner Boden den «Bösen» vor. Bis zu 3500 Zuschauer strömten auf den Sportplatz Wy - den. Als Festsieger liess sich Armon Orlik feiern. OK-Präsident und Gemeinderat Markus Schnyder stellte das OK des Kantonalschwingfests 2019 vor. Obwohl die Nationalturnriege Netstal als Trägerverein amtet, wird am 10. Juni im Buchholz in Glarus geschwungen und die vorhandene Intrastruktur genutzt. 2020 läuft eine Bewerbung von Mollis mit Austragungsort Flugplatz Mollis. Bereits vergeben ist das Kantonalschwingfest 2021, wofür Martin Schnyder namens des Verkehrsvereins den Zuschlag für Netstal erhielt. Wie üblich eröffnet der Hallenschwinget Niederurnen, am 17. Februar, das Schwingerjahr 2019. Den Abschluss bildet am 13. Juli der Bergschwinget im Klöntal. Keine Veränderungen gab es im Vorstand, er wird weiterhin von Rolf Figi präsidiert. Fridolin Beglinger, Mollis, wurde als neues Mitglied in den NOS-Vorstand vorgeschlagen. Namen bestimmt Ferner wurde über das Eidgenössische Schwingfest diskutiert, das man 2025 ins Glarnerland holen möchte. Derzeit stehen bei den Verhandlungen die Punkte Boden und Verkehr im Zentrum. Im Hinblick auf diesem Grossevent erhielt Jakob Kamm, Netstal, von der Versammlung die Zustimmung als designierter OK-Präsident. Als Präsident des Trägervereins, dem nebst den Schwingklubs Niederurnen und Glarus auch der Schwingerverband Rapperswil angehört, wurde Hansruedi Hauser, Elm, bestimmt. Vergeben wird das Eidgenössische Schwingfest 2025, wofür nebst Glarus auch noch St. Gallen wirbt, an der Abgeordnetenversammlung 2021. ● JHE LAGERRÄUMUNG bei maler lacher · Amdenerstrasse 4 · 8872 Weesen Diverse Werkzeuge, Maschinen und Hilfsmaterial. Leitern, Pinsel, Bürsten, Roller und Stapelböcke etc. Geda-Gerüstaufzug, Isoboy und Restfarben. Öffnungszeiten: Freitag, 7. Dezember 15.00 bis 18.00 Uhr Samstag, 8. Dezember 09.00 bis 15.00 Uhr Günstig oder zum Teil gratis – die Ersten profitieren! Gesucht Kinderbetreuung für drei Kinder ca. zwei bis drei Tage pro Woche Telefon 079 928 39 65 Dachsanierungen F. Hösli, 8762 Schwanden Telefon 055 64410 06 www.f-hoesli-ag.ch SOS Braucht ein behinderter Mitmensch einen Transport oder einen anderen Freundschaftsdienst? Ist Ihr Büsi entlaufen, Ihr Vogel entflogen? Melden Sie uns Ihre Sorgen und Wünsche, wenn möglich schriftlich. Wir veröffentlichen diese im SOS- Kästchen kostenlos, bis sieben Zeilen à 40 Buchstaben. Bedingungen sind die Kriterien: Zu verschenken, Verloren, Vermisst, Entlaufen, Entflogen, Gefunden. Geschirrspüler Gehrig Vaisella Abzuholen in Schwändi nach Vereinbarung. Wurde revidiert (vor einigen Jahren) und danach nicht mehr gebraucht. War keine Billigware. Zu schade um jetzt zu verschrotten! Eventuell zum ausschlachten. Telefon 078 75152 66 Aquarium 100×50×50 Inkl. Möbel schwarz (müsste eventuell ersetzt werden) ohne Inhalt und ohne Filter. Gratis abzuholen nach Vereinbarung in Schwändi, Telefon 078 75152 66 Zu kaufen gesucht Trödler- und Sammler-Brocki im Löntschwerk-Areal Netstal Hausräumungen Entrümpelungen (Keller und Estrich) • Preiswerte Entsorgung • Alte Bücher gesucht • Ansichtskarten ab 1900 • Spielzeug aus Blech bis 1960 (auch defekt) • Antikes • Allgemeine Sammlerobjekte Telefon 079 421 52 15 Die Regionalzeitung IMPRESSUM Die Gratis-Regionalzeitung mit Amtsblatt im Wirtschaftsraum Glarus. Gegründet 1928. Erscheint wöchentlich (Mittwoch/Donnerstag). Auflage 32 040 Expl. (WEMF-beglaubigt 2018) Abonnement ausserhalb der Region: Fr. 70.– jährlich. Kontakt Fridolin Druck und Medien Walter Feldmann AG Hauptstrasse 2 8762 Schwanden Telefon 055 647 47 47 Fax 055 647 47 00 E-Mail: fridolin@fridolin.ch www.fridolin.ch Geschäftsleitung Maya Ziegler-Bodmer (zim) maya.ziegler@fridolin.ch Redaktion redaktion@fridolin.ch Fridolin Jakober (FJ) fridolin.jakober@fridolin.ch Zusammenarbeit (Kombination) mit: Zürcher Regionalzeitungen, March Anzeiger, Höfner-Volksblatt, Einsiedler Anzeiger Auflage 82 635 Expl. Grossauflage 120 569 Expl. WEMF-beglaubigt Ihr seriöser Partner für: Verkauf / Kauf Vermietung Verwaltung Sanierung

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch