Aufrufe
vor 2 Monaten

50. Ausgabe 2017 (14. Dezember 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Schwanden
  • Nord
  • Glarner
  • Franken
  • Gemeinde
  • Niederurnen
  • Gesellschaft

Samstag, 16.

Samstag, 16. Dezember Tuggen 90's Party Bar und Pub. Glarus Musik bei Kerzenlicht Stadtkirche Glarus, 18.00 Uhr. Weesen Thomasmarkt Konzert von Circle of Songs, Klosterkirche, um 13.30 Uhr und 15.00 Uhr. Sonntag, 17. Dezember Schwanden Familien-Gottesdienst reformierte Kirche Schwanden, 17.00 Uhr Mittwoch, 20. Dezember Weesen Adventszauber Haus Mariasee, Hauptstrasse 20, 18.00 bis 21.00 Uhr Dauerveranstaltungen Linthal Präventionszentrum der Linthpraxen Aquarell-Bilder-Ausstellung. Landschaftsbilder aus der Region und Blumenbilder jeweils von Montag bis Freitag bis Dienstag, 13. Februar 2018 Leuggelbach Die kleine Akademie, «Haus zum Löwen» Öffnungszeiten: Mittwoch und Samstag, 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr Donnerstag, 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 22.00 Uhr; Sonntag, 11.00 Uhr: Apéro, Ausstellung offen 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr. Übrige Zeiten nach vorheriger Absprache unter Telefon 055 6442293. Nidfurn Landvogthaus – Museum für Wohnkultur Auf sechs Stockwerken. Geführte Besichtigungen auf Vereinbarung. Telefon 055 644 11 49. www.landvogthaus.com. Schwanden Museum «Glarner Wirtschaftsarchiv» (im Mühleareal) Die neue Ausstellung «Glarnerland global» erklärt das frühe globale Ausgreifen der Glarner Handelsherren, dokumentiert das Glarner Wirtschaftswunder im 19. Jahrhundert mit faszinierenden Mustern von Tüchern und spannenden Informationen und macht die aktuelle globale Tätigkeit vieler Glarner Firmen anschaulich. Zudem ist der historische Hänggiturm zu besichtigen. Das Museum ist geöffnet jeweils am letzten Samstag im Monat, von 14.00 bis 17.00 Uhr, und nach Absprache über E-Mail info@glarnerwirtschaftsarchiv.ch oder Telefon 055 6541301. DO 314.12. Ü23 TANZNACHT FR 315.12. SCHLAGER und LÄNDLER SA 316.12. BLUEBOX BAR SO 317.12. PARTY TANZNACHT MI 320.12. DISCO TANZNACHT Glarus glarus@winterhilfe.ch | PC 87-1103-7 Dorfmuseum «Pulverturm» Die ständige Ausstellung über Schwanden, Vergangenheit und Gegenwart der Industrie, die Auswanderung, das Militär, mit mehr als 300 Schulfotos und 20 Bundesordnern aktueller Dokumentationen sowie zusätzlich einer Wechselausstellung «Fotoausstellung Glarus Süd in alten Ansichten», Ansichtskarten des Fotohauses Gross, St.Gallen. Öffnungszeiten bis Ende September: letzter Samstag im Monat, 14.00 bis 16.00 Uhr. Der Pulverturm kann auch nach Vereinbarung jederzeit besichtigt werden. Heinrich Kundert, Telefon 055 6443467 oder 079 6167770. Rysläuferhuus Zurzeit keine thematische Ausstellung. Zu sehen sind 1534 datierte Wandmalereien auf den Holz wänden des ältesten Holzbaus der Region. Öffnungszeiten bis Ende September: letzter Samstag im Monat, 14.00 bis 16.00 Uhr. Das Rysläuferhuus kann nach Absprache auch ausserhalb der Öffnungszeiten besichtigt werden. Kontakt: Telefon 055 6443250 oder 055 6444300. E-Mail ryslaeuferhuus@proschwanden.ch, www.proschwanden.ch. Glarus Naturzentrum Glarnerland «Pause für Hirsch und Huhn». So überwintern Huftiere und Raufusshühner – das machen wir im Winter – alles über die Glarner Wildruhezonen. Mit Entdecker-Stationen für Gross und Klein und ausgewählten Shop-Artikeln. Im Bahnhofgebäude Glarus, Dienstag bis Freitag, 14.00 bis 17.30 Uhr, Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr. Eintritt frei. www.naturzentrumglarnerland.ch IG Skilift Mugi, Netstal: Skilift «Mugi» gut unterwegs Der abtretende IG-Präsident Mischa Marty durfte anlässlich der kürzlichen Genossenschafts-GV im «Bären» in Netstal von einer gelungenen Skilift-Saison 2016/17 berichten. Die turbulente Zeit mit dem geschichtsträchtigen Steinschlag am Plänggli hat erneut zum Ausdruck gebracht, wie unerschütterlich der Zusammenhalt der IGler ist. Dieter Weber wurde zum neuen Präsidenten gewählt. (Foto: zvg) Trotz erneut später Saisoneröffnung, jedoch dank der Beschneiung konnten erfreulich viele Betriebstage mit teilweise grossen Frequenzen verbucht werden. Die Zusammenarbeit mit der Schule Netstal bzw. der Lehrerschaft hat sich sehr harmonisch entwickelt und zahlreiche abwechslungsreiche Schnee - sportstunden ermöglicht. Mischa Marty dankt seinen Skilift - kameraden für das tolle kameradschaftliche, zielgerichtete Engagement während seiner vierjährigen Präsidialzeit und verspricht, dies persönlich auch nach seinem Rücktritt weiterhin wahrzunehmen. Unser kompetenter Finanzchef Toni Tresch präsentierte einmal mehr einen positiven Rechnungsabschluss, sodass eine Zuweisung in die Reserven vorgenommen werden konnte. Den treuen Gönnern sei an dieser Stelle herzlich gedankt! Der Wechsel in der Führung von Marty zum bisherigen Vizepräsidenten und Aktuar Dieter Weber, erfolgte mit einem Landammannmehr und entsprechendem Applaus. Webers Nachfolge als Vizepräsident und Aktuar übernimmt erfreulicherweise Reto Huser, während Toni Tresch als langjähriger Finanzchef weiterhin das 3er-Gremium der IG- Verwaltung komplettiert. Röbi Leuzinger hat während seines obligatorischen «Mugi»-Lehrjahrs den IGlern mit seiner Tatkraft und Zu verlässigkeit bewiesen, dass er das Privileg als neuer Genossenschafter KULTURPROGRAMM Jägerecke www.spw.ch/gl, E-Mail glarus@jagd.ch Website: Bitte sendet eure Jagd- und Naturfotos an Web master Hans Peter Breitenmoser E-Mail breitenmoser@kuerzi.ch. Pelzfellmarkt Samstag, 27. Januar 2018, «Schützenhaus», Glarus Hauptversammlung Freitag, 20. April 2018, Brauereingasthof Adler, Schwanden Jagdhornbläsergruppe Glarnerland Übungsdaten: 19. Dezember; 16., 30. Januar; 13., 27. Februar; 13., 27. März; 10., 24. April; 8., 22. Mai; 5., 19. Juni. Jagdzeitschrift «Schweizer Jäger» erscheint 12-mal jährlich, Abonnementspreis Fr. 98.– oder im Internet unter www.schweizerjaeger.ch. Jagdschützengesellschaft Glarus www.jsgg.ch, info@jsgg.ch Präsident: Urs Spichtig, E-Mail u.spichtig@truempi-ag.ch Kunsthaus Glarus www.kunsthausglarus.ch Näfels Museum des Landes Glarus im Freulerpalast Abwechslungsreiche Ausstellungen zu Kultur und Geschichte des Kantons Glarus. Textildruck: Produktion und Handel im Glarnerland; Schützen wesen und Glarner Bataillone; Skisport in Glarus. www.freulerpalast.ch. Mollis Ortsmuseum Glarus Nord Das einzige gemeindeeigene Museum Glarus Nord, Mollis, zeigt laufend Ausstellungen zu aktuellen Themen. Die neue Ausstellung ist der Geschichte «40 Jahre Museum» gewidmet. Die Dauerausstellung zeigt die Kultur und Geschichte der früheren Handwerker. Öffnungszeiten: jeden Dienstag, 15.00 bis 17.00 Uhr, oder nach Vereinbarung. Telefon 055 612 38 60, E-Mail marianne.nef@bluewin.ch. Weesen Museum und Galerie, Kruggasse 10 Sonderausstellung bis 22. April 2018 «Faszination Motorsport im Kleinformat» mit hunderten von Modellautos, die Rallye von Monte Carlo und das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Bild und Text. Kinderecke mit elektr. Autobahn und Spielteppich. Öffnungszeiten: Mittwoch, Samstag und Sonntag, 14.00 bis 17.00 Uhr, Gruppen täglich nach Vereinbarung. Kontakte: Telefon 055 615 51 46 oder E-Mail schneepi@bluemail.ch www.museum-galerie-weesen.ch verdient und somit definitiv zum Skilift-Team gehört. Das «Mugi»-Beizli hat sich weiter positiv entwickelt und ist für Jung und Alt während der Winterzeit ein beliebter Treffpunkt. Zudem schätzen viele Vereine und Firmen die Ano - nymität der Besenbeiz für gesellige und traditionelle Anlässe wie Chlaushöcke und Feiern. Die Führung des Beizlis obliegt Silva Funk, assistiert von Ehemann Dani. Sie erhält dabei auch Unterstützung der anderen IG- Frauen und weiteren Zugewandten. Alt Präsident Wisi Bossart engagiert sich für das Erstellen einer Skilift- Homepage. Die allseits beliebte, fachmännisch angelegte Wiggis-Langlauf-Loipe konnte leider wegen fehlenden Talschnees nur einige Wochen benützt werden. Das Langlaufangebot bleibt auch weiterhin Verpflichtung für die IG. Der Skiliftbetrieb wird im üblichen Rahmen jeweils nachmittags am Mittwoch, Samstag und Sonntag organisiert, während das begehrte Nacht - skifahren am Freitagabend bei bester Pistenbeleuchtung mit anschliessendem Beizli-Hock wiederum im An - gebot figuriert. Ebenso kann während der Weihnachts- und Neujahrstage wie auch in der Sportwoche durch - gehend Schneesport zu günstigen Bedingungen betrieben werden. Das «Mugi»-Kinderskirennen findet am Samstag, 20. Januar 2018, statt. Für die teilnehmenden Kinder am neuen Skikurs des SC Netstal – jeweils am Samstag von 10.00 bis 12.00 – offeriert die IG Skilift Mugi für diese Zeitspanne Gratisbillette. Die zwei «Mugi»-Skilifte sind inzwischen bereits montiert und betriebsbereit. Ebenso sind die Vorbereitungen für die Langlauf-Loipe getroffen worden. Die Netstaler Skiarena ist heimelig, familiär und sozial – ein Besuch lohnt sich! ● Hans Tremp Info-Telefon /Schneesport Netstal: Natel 078 668 87 54. Bibelkreis Manna, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein zum Gottesdienst mit Bibelgespräch und Predigt, jeweils am 1. und 3. Samstag im Monat um 15.00 Uhr. Auskunft: Herr Tobler, Natel 079 342 02 78. Marianische Frauen- und Müttergemeinschaft (MFM) Glarnerland Dienstag, 16. Januar 2018, 14.00 bis 15.30 Uhr: Gebetsnachmittag mit Hl. Messe und Predigt in der Klosterkirche Näfels. Weitere Infos: A. Hefti, Telefon 055 612 14 78. Gottesdienste Urnerboden Montag, 25. Dezember, Weihnachten, 10.45 Uhr: Hl. Messe. Katholische Kirchgemeinde Glarus Süd Donnerstag, 14. Dezember, 06.15 Uhr: Schwanden, Rorate, anschl. Zmorgä; 18.00 Uhr: Schwanden. Freitag, 15. Dezember, 18.30 Uhr: Luchsingen, Rosenkranz; 19.00 Uhr: Luchsingen, Versönungsfeier; 18.30 Uhr: Linthal, Rosenkranz; 19.00 Uhr, Linthal ital./dt entfällt. Samstag, 16. Dezember, 17.00 Uhr: Luchsingen iatl./dt entfällt; 17.00 Uhr: Mitlödi; 18.30 Uhr: Linthal. Sonntag, 17. Dezember, 09.30 Uhr: Schwanden, 3. Advent; 16.00 Uhr: Schwanden, ital. Gd entfällt. Montag, 18. Dezember, 19.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Dienstag, 19. Dezember, 09.00 Uhr: Schwanden; 17.00 Uhr: Schwanden, Ök. Weihnachtsfeier Altersheim; 17.30 Uhr: Linthal, Rosenkranz; 18.00 Uhr: Linthal. Mittwoch, 20. Dezember, 09.30 Uhr: Schwanden, Alters- und Pflegeheim; 17.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz; 17.00 Uhr: Schwanden; Ök. Weihnachtsfeier Pflegeheim. Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Ennenda Donnerstag, 14. Dezember, 14.45 Uhr: Gottesdienst im APH Salem mit Heini Habegger. Sonntag, 17. Dezember, 09.45 Uhr: Gottesdienst mit Predigt von Heini Habegger, Sonntagsschule und Kinderhüeti. Mittwoch, 20. Dezember: kein Anlass der FEG Ennenda. BewegungPlus Glarus, Evangelische Freikirche Koordination: Telefon 055 640 60 75. Sonntag, 17. Dezember, 10.00 Uhr: Gästegottesdienst mit dem Theater-Duo Bruderboot! Theater mit Herz und Tiefe! Jeder ist herzlich willkommen! Evangelisch-Methodistische Kirche Glarus Donnerstag, 14. Dezember, 15.00 Uhr: Treffpunkt zum Thema: «Adventsfeier». Samstag, 16. Dezember, 18.00 Uhr: Jugendtreff «cillcellar». Sonntag, 17. Dezember, 09.45 Uhr: Familiengottesdienst mit Sonntagsschulweihnacht. Donnerstag, 21. Dezember, 09.30 Uhr: MuKi-Treff im ref. Kirchgemeindehaus. Katholische Pfarrei Glarus Freitag, 15. Dezember, 09.00 Uhr: Gottesdienst; 10.00 Uhr: Hl. Messe im Alterszentrum Bühli, Ennenda 3. Adventssonntag. Samstag, 16. Dezember, 18.00 Uhr: Hl. Messe . Sonntag, 17. Dezember, 06.30 Uhr: Rorate-Gottesdienst, anschliessend Zmorgä; 09.30 Uhr: Hl. Messe mit musikalischer Mitwirkung des Männerchores Glarus, 17.30 Uhr: Hl. Messe in italienischer Sprache. Montag, 18. Dezember, 17.00 Uhr: Rosenkranzgebet. Dienstag, 19. Dezember, 09.00 Uhr: Frauenmessse. Mittwoch, 20. Dezember, 10.00 Uhr: Gottesdienst im Al terszentrum Bergli, Glarus. Freitag, 22. Dezember, 09.00 Uhr: Hl. Messe. Pfimi Glarus Samstag: Spezial Jungschi Nachmittag. Sonntag, 09.30 Uhr: Missions-Gottesdienst mit Esther und Markus Ramseier. Montag, 09.30 und 18.35 Uhr: Gebetszeit. Andreas W. Schranz, Thermastrasse 8, 8762 Schwanden. Katholische Pfarrei Netstal Donnerstag, 14. Dezember, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Samstag, 16. Dezember, 18.00 Uhr: Vorabendgottesdienst. 3. Adventssonntag, 17. Dezember, 09.30 Uhr: Pfarreigottesdienst, Mitwirkung der Netstaler 4.-Klässler; 17.00 Uhr: Weihnachtskonzert in der Kirche. Dienstag, 19. Dezember, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Donnerstag, 21. Dezember, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Katholische Pfarrei Näfels Donnerstag, 06.00 Uhr: Rorate-Messe mit dem Cäcilienchor für Erwachsene anschl. Frühstück im Josefsheim; 08.00 Uhr: keine Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosenkranz. Freitag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier. Samstag, 09.30 und 17.30 Uhr: Eucharistiefeier; 19.00 Uhr: Eucharistiefeier in ital. Sprache. Mädchenjugi Näfels am GLTV-Winterspielturnier: Platz 4 im Unihockey Donnerstag, 14. Dezember 2017 | Seite 30 Sonntag, 09.15 Uhr: Eucharistiefeier, 18.45 bis 19.15 Uhr: Beichtgelegenheit; 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Montag und Dienstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 19.00 Uhr: Novene in ital. Sprache. Mittwoch, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 19.00 Uhr: Novene in ital. Sprache; 19.30 Uhr: Bussfeier anschl. Beichtgelegenheit. Donnerstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 19.00 Uhr: Novene in ital. Sprache. «Marienkirche Mollis» Sonntag, 10.30 Uhr: Eucharistiefeier, es singt der Männerchor Näfels. Montag, 15.00 Uhr: Rosenkranz. Dienstag, 19.30 Uhr: Bussfeier anschl. Beichtgelegenheit. «Bruder-Klaus-Kapelle Schwändital» Sonntag, 09.30 Uhr: Eucharistiefeier, Familiengottesdienst. «Fridolinskapelle Mühlehorn» Sonntag, keine Eucharistiefeier. «Altersheim Letz Näfels» Samstag: keine Eucharistiefeier. Dienstag, 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 09.30 Uhr: Rosenkranz. «Klosterkirche Näfels» Freitag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Samstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 16.00 Uhr: Beichtgelegenheit. Sonntag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Montag und Dienstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier. Mittwoch, 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr Anbetungsstunde und Beicht gelegenheit (bis 21.00). Katholische Pfarrei Oberurnen Donnerstag, 14. Dezember, 08.30 Uhr: Rosenkranz in der Nothelferkapelle; 09.00 Uhr: Hl. Messe in der Nothelfer - kapelle. Freitag, 15. Dezember, 18.00 Uhr: Aussetzung des Allerheiligsten, Beichtgelegenheit Rosenkranz; 19.00 Uhr: Hl. Messe. Samstag, 16. Dezember, 17.00 Uhr: Beichtgelegenheit; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 18.00 Uhr: Hl. Messe. Sonntag, 17. Dezember, 08.30 Uhr: Beichtgelegenheit; 08.45 Uhr: Barmherzigkeits rosenkranz; 09.00 Uhr: Hl. Messe. Dienstag, 19. Dezember: 19.00 Uhr: Stille Anbetung vor dem Aller - heiligsten; 19.30 Uhr: Hl. Messe. Mittwoch, 20. Dezember, 09.00 Uhr: Hl. Messe. Donnerstag, 21. Dezember, 08.30 Uhr: Rosenkranz in der Nothelferkapelle; 09.00 Uhr: Hl. Messe in der Nothelfer kapelle. Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Niederurnen Donnerstag, 14. Dezember, 19.30 Uhr: Gebets- und Lobpreisabend. Samstag, 16. Dezember, 19.00 Uhr: Teenie-Treff. Sonntag, 17. Dezember, 17.00 Uhr: Weihnachtsspiel in der FEG Niederurnen (in den neu umgebauten Räumlichkeiten) Katholische Pfarrei Niederurnen und Bilten (Nu = Gottesdienst in Niederurnen; Bi = Gottesdienst in Bilten). Donnerstag, 14. Dezember, 18.30 Uhr (Bi): Hl. Messe, 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Samstag, 16. Dezember, 17.00 Uhr (Bi): Hl. Vorabendmesse. Sonntag, 17. Dezember, 06.30 Uhr (Bi): Roratemesse für Kinder und Erwachsene mit anschliessendem Frühstück im Kapellenzentrum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es würde uns freuen, wenn sich viele in der Morgendämmerung auf dem Weg machen und wir Sie im Kerzenschein willkommen heissen dürfen; 09.00 Uhr: (Bi): Hl. Messe in portugiesischer Sprache; 10.00 Uhr (Nu): Ökum. Advents-Gottesdienst mit der Harmonie - musik Niederurnen-Ziegelbrücke; 11.00 Uhr (Bi): Ökum. Kleinkinderfeier in der Katharina-Kapelle; 17.00 Uhr (Nu): Ökum. Krippenspiel in der reformierten Kirche unter der Leitung von Pfarrer Matthias Peters und Pfarrer Gebhard Jörger. Eine zweite Aufführung des Krippenspiels findet am 25. Dezember um 10.30 Uhr im Weihnachts-Gottesdienst in der katholischen Kirche statt. Alle Beteiligten freuen sich auf Ihr Kommen! Dienstag, 19. Dezember, 06.30 Uhr (Nu): Rorate-Gottesdienst in der St. Anna-Kapelle; 19.30 Uhr (Bi): Bussfeier. Mittwoch, 20. Dezember, 18.30 Uhr (Nu): Hl. Messe. Donnerstag, 21. Dezember, 18.30 Uhr (Bi): Hl. Messe, 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Maria Bildstein Samstag, 16. Dezember, 15.00 Uhr: Eucharistiefeier. Sonntag, 17. Dezember – 3 Adventssonntag, 10.15 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 19. Dezember, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 21. Dezember, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Freitag, 22. Dezember, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Am Sonntag, 3. Dezember, fand im Buchholz in Glarus das beliebte Unihockey- Winterspielturnier des GLTV statt. Die Näfelser Spielerinnen beim Meditieren. Bereits um 07.30 Uhr waren die Näfelserinnen in Glarus, was für die einen eher früh war. Nach einem Aufwärmspiel waren alle bereit für den ersten Unihockeymatch. Diesen verloren die «Rauti-Fighters» knapp. Um die Stimmung etwas aufzulockern, meditierten die Näfelserinnen vor dem nächsten Spiel, stiessen ihren (Foto: zvg) Schlachtruf aus und zack ... gewannen! Schliesslich fanden sie sich auf dem verdienten vierten Schlussrang und konnten stolz ihren gewonnenen Gritti bänz geniessen. Vielen Dank dem TnV Elm für das Bewirten und dem GLTV für die gute Organisation des Wettkampfes. ● Claudia Fischli

Donnerstag, 14. Dezember 2017 | Seite 31 Gartencenter Grünenfelder: «Grosse Grünpflanzenausstellung» Die Dschungelkönigin Die Monstera deliciosa ist eine der angesagtesten Pflanzen unserer Zeit. Sie macht sich gut zu Mid-Century-Möbeln – und wächst auf T-Shirts, Bikinis und Taschen. Kein Wunder: Einer ihrer grössten Fans war schliesslich Picasso. Zunächst kamen die bunten Blüten, mittlerweile spriessen auch grün - blättrige Zimmerpflanzen aller Art auf Stoffen, Tapeten, Schuhen oder gar Teppichen. Die Natur wächst, beflügelt durch unsere Sehnsucht, ins Haus und macht dort vor nichts halt. Eine Pflanze hat es den Designern dabei besonders angetan, und wer sich ein bisschen mit ihr auseinandersetzt, versteht bestimmt auch, warum. Es ist die Monstera deliciosa, auch als Fensterblatt bekannt. «Monsteras sind der Inbegriff von tropischem Grün. Sie können gross und üppig werden, fast gigantisch», sagt etwa Ina Froehner vom Kreativportal Dawanda, auf dem es zurzeit Hunderte von Produkten rund um die Monstera gibt: Ihre Blätter wuchern über Dekostoffe und Bikinis, oder aber sie finden sich wieder in Gestalt eines Kissens oder eines goldenen Ohrrings. Auch Designer wie beispielsweise die der skandinavischen Möbelhersteller BoConcept und Svenskt Tenn haben die Monstera in ihre Produktlinien aufgenommen: Mal ist sie ein goldfarbener Wandschmuck, mal eine Stehleuchte. Doch was reizt uns an dieser Pflanze? «Monsteras sind im dichten Dschungel zu Hause und wecken durch ihre blosse Gestalt die Lust auf Abenteuer und das Unbekannte, aber auch auf Sommer, Sonne und Urlaub», sagt Froehner. Die Wahl auf ihre Blätter als Motiv fällt ihrer Meinung nach aber noch aus einem anderen Grund: «Die kräftigen Farben und Konturen sowie die ästhetische Gestalt spielen eine grosse Rolle für ihre Beliebtheit.» Das ist heute nicht anders als vor Jahrhunderten, als die Monstera aus den tropischen Wäldern Südamerikas nach Europa kam. Zu ihren prominentesten Bewunderern sollen gar Picasso und Matisse gezählt haben. Letzterer widmete den gespaltenen Blättern sogar einige Werke, nachdem er in einem französischen Hotel einem besonders imposanten Exemplar der Pflanze begegnet war. Entdeckt wurde die Monstera, die häufig unzutreffend als Philodendron bezeichnet wird, von mehreren Botanikern, die auf Entdeckungsreise in den Dschungel waren. Der Däne Frederik Liebmann schliesslich soll der Monstera deliciosa ihren Namen gegeben haben. Seitdem hat die Dschungelfeeling für Zuhause! (Foto: zvg) Monstera, die es in zahlreichen Gattungen gibt, immer wieder lange Zeiten der Hochkonjunktur, aber auch Flauten erlebt. Bei uns im Gartencenter Grünen - felder finden Sie jetzt eine grosse Auswahl an Zimmerpflanzen. Gerne beraten wir Sie bei der richtigen Auswahl Ihrer Grünpflanzen und Pflege. ● pd. Verein Summervogel Mollis: Grittibänz backen und Samichlausbesuch Auch dieses Jahr lud der Verein Summervogel Mollis zum grossen Grittibänzbacken ein. Die ganze Baracke verwandelte sich in eine wundervolle Backstube. Zahlreiche kleine Bäckerinnen und Bäcker besuchten diesen mit viel Liebe vorbereiteten Anlass. Fleissige Kinderhändchen kneteten, haben ausgewallt, mit Weinbeeren verziert und die fantasievollsten Gritti - bänzen kreiert. Alles duftete herrlich köstlich. Hirzli-Trychler: 2. Chlausmärt-Gschiiretä Als junger Verein von Niederurnen durften die Hirzli-Trychler am Samstag, 2. Dezember, auf dem Chilbiplatz in Niederurnen die Gäste des Chlausmärts bewirten. Kleine Bäckerinnen und Bäcker beim Grittibänzbacken. (Foto: zvg) Ebenfalls stand ein Angebot zum Basteln bereit, worin sich die Kinder komplett vertiefen durften. Was für eine Freude, die eigenen Winter - dekorationen, welche dann zu Hause Fenster, Haustüren oder Wohnzimmer feierlich in eine Winterlandschaft verzaubern können.Ein weiterer Raum lud ein zum Geschichtenerzählen. Gespannt und mit grosser Neugier horchten die kleinen Kinderöhrchen den zauberhaften Geschichten. Mit strahlendem Glanz in den Augen wurden sie alle in den Bann gezogen. Kinder, welche gerne etwas für sich spielen wollten, konnten dies im Spielzimmer zusammen mit den anderen Kindern. Auch Mamis und Papis kamen dabei nicht zu kurz. So wurde aus dem grossen Gruppenraum eine Gastwirtschaft. Es gab Kaffee, Kuchen und viele weitere Leckereien. Zum Austausch, für ein Päuschen oder einfach für das Zu sammensein. Zum Höhepunkt dieser kleinen Feierlichkeit gehörte, dass draussen zwischen Strohballen alle gespannt auf den Samichlaus warteten. Mit grossen Augen und auch ein bisschen Respekt wurde der Chlaus empfangen. Ein unvergesslicher Moment. So zauberhaft und mit so viel Liebe erlebten die Kinder diesen Augenblick der Spannung. Stolz präsentierten sie ihre Sprüchli oder Liedli, welche den Samichlaus so sehr erfreuten. Als Dank verteilte er jedem Kind anschliessend ein Chlaussäckli. Auch draussen fehlte es den kleinen und grossen Be suchern an nichts. Es gab Wienerli mit Brot und warme Getränke. Ein grosses Dankeschön an alle Besucherinnen und Besucher, allen voran auch den Organisatorinnen und allen Helferinnen, welche mit so viel Liebe ein unvergessliches Erlebnis auf die Beine gestellt haben. Danke von Herzen. ● Jana Maddalon Die Vorbereitungen begannen, als am Donnerstag Roger Elsener mit seinem Traktor den «Stubäwagä» für unsere Festwirtschaft auf dem Chilbiplatz aufstellte. Am Abend kamen dann die Mitglieder der Hirzli-Trychler, und schon nach knapp 3 Stunden war unsere Festwirtschaft mit Bänken und Tischen bestückt. Die Frauen sorgten abschliessend noch für eine weihnachtliche Stimmung mit der Dekoration. Am Freitag waren noch die letzten Einkäufe und der übliche Endspurt zu erledigen. Die Festwirtschaft wurde dann am Samstag um 14.00 Uhr eröffnet. Wir verwöhnten unsere Gäste mit Ziger- und Bolognese-Hörnli, feinem Gulasch oder einfach Schweinswürstchen für den kleinen Hunger und natürlich mit feinen warmen Getränken bis 02.00 Uhr. Zur Freude der Kinder und Eltern begleiteten die Hirzli-Trychler am Abend auch den Samichlaus ins Dorf. Voraus ging This Vogel mit seiner Geissel, was ein besonderes Highlight war. Wir bedanken uns bei unseren Gästen für die gemütlichen Stunden und den schönen Nachmittag und Abend in unserem «Stubäwagä» und auch bei der Gemeinde Glarus Nord für die tolle zusammen Arbeit. Im Stillen machen wir uns schon Gedanken für die 3. Chlausmärt- Gschiiretä am Samstag, 1. Dezember 2018. Ich bedanke mich beim OK, meinen Trychlern und vor allem bei Daniela Luchsinger für die Mithilfe in der Küche. Die OK-Präsidentin Lisä Roth wünscht allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit. ● eing. Sonntagsverkauf in Niederurnen 17.Dezember, von 13.00 bis 17.00 Uhr Am Sonntag, 17. Dezember, kursiert eine Pferdekutsche zwischen Böni und dem Intersport Lüscher.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch