Aufrufe
vor 1 Monat

50. Ausgabe 2017 (14. Dezember 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Schwanden
  • Nord
  • Glarner
  • Franken
  • Gemeinde
  • Niederurnen
  • Gesellschaft

em o ti o n e n-v u lka

em o ti o n e n-v u lka n Die einen weisen sie in ihrem Repertoire auf, andere wiederum besitzen sie nicht. Und einige haben zu viel des Schlechten. Die lieben Emotionen. Manche brechen aus wie Vulkane. Sind nicht mehr zu bremsen und machen ihrem Ärger sofort Luft – oftmals an der falschen Stelle. Es ist eine goldene Fähigkeit, seine Emotionen zu zügeln und sie nur dann in «portionsgerechten» Mengen zuzulassen, wenn sie auch angebracht sind. Denn Launen sind ansteckend – die schlechten sowieso. Im Ärger verrennen sich Menschen oft und steigern sich in etwas Unreales hinein. Ja, aus einer Mücke einen Elefanten machen, das trifft den Nagel direkt auf den Kopf! Wut macht blind. Setzt nicht die rosarote, sondern die pechschwarze Brille mit Gewitterwolken-Bügel auf die Nase. Und es ist vergessen, dass ein Morgen kommen wird. Auch die permanent unzufriedenen Zeitgenossen sind unausstehlich. An allem etwas zu nörgeln, dabei ist es das Normalste auf der Welt, dass Menschen unterschiedlich ticken und ein einzelner Mensch nicht allen anderen ein Butterbrot mit unikaten sowie extravaganten Wünschen schmieren kann. Es wäre das achte Weltwunder – ein Butterbrot mit 7,2 Milliarden Extrawünschen, so konzipiert oder eben geschmiert, dass alle 7,2 Milliarden Menschen mit diesem einen Butterbrot glücklich wären. Null Toleranzfrust, von null direkt auf hundertachtzig. Gesellschaftstauglich ist das nicht. Gesundheitsfördernd erst recht nicht. Wie wär’s, wenn Menschen einfach mal «nur leben» und ihre Energie sinnvoller einsetzen würden? Zitat der woche «Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte und für die Mutigen die Chance.» Victor Hugo input fürs Inside? Hast du Lob oder Kritik? Gibt es etwas, das du gerne regelmässig auf den INSIDE- Seiten sehen möchtest? Schreib uns deine Meinung und Vorschläge! Bist du Mitglied in einem Sportverein? Wir veröffentlichen gerne deinen Sportbericht. Veranstaltest du eine Party im Glarnerland, die man auf keinen Fall verpassen sollte? Möchtest du einen Eintrag in unserer Eventsliste haben? Hat dich diese Woche etwas besonders gefreut oder geärgert? Schreib doch eine Kolumne für die InBox. Sende uns deinen Input oder deine Anfrage bis spätestens Montagmittag (12.00 Uhr) an christian.gross@fridolin.ch. INSIDE – die Plattform für junge Glarnerinnen und Glarner. Christmas JamSession in der Modern Music School: Adventsstimmung Die Musikschüler und -schülerinnen der MMS können stolz auf sich sein: Im prallgefüllten Bandübungsraum boten sie am vergangenen Samstag ein stimmungsvolles Christmas-Programm mit modernen und traditionellen Songs. Events Samstag, 16. Dezember, «Teste unsere Skilehrer» in Braunwald Saisonauftakt der Schweizer Skischulen: Teste unsere Skilehrer. Auch Braunwald ist mit dabei: Ganz im Sinne des Themas «Erlebnisorientierte Gästebetreuung» bieten die Schweizer Skischulen ihren Gästen am 16. Dezember ein spezielles Erlebnis und damit einen konkreten Mehrwert. So können die Gäste an diesem Tag in über 80 Schweizer Skischulen die Skilehrer auf die Probe stellen, einige Gratis-Abfahrten mit ihnen machen, sich Tipps zu ihrem Fahrkönnen holen und sich von ihren Qualitäten überzeugen lassen. Wo: 8784 Braunwald Weitere Infos: www.swiss-ski-school.ch Jugendmusik Schwanden Die Jugendmusik Schwanden ist eine aufgestellte Gruppe von jungen Leuten zwischen 11 und 23 Jahren, die Freude an Musik haben. Jedes Jahr wird ein neues Repertoire eingeübt. Die Proben finden jeweils am Freitag von 18.45 bis 20.15 Uhr statt. In den Frühlingsferien geht es jeweils irgendwo in der Schweiz oder im nahen Ausland in ein Musiklager, und am Ende eines Jahres findet das traditionelle Jahreskonzert statt. Spielst auch du ein Instrument oder möchtest es erlernen? Melde dich per Mail unter info@jugendmusik.schwanden.com. Weitere Infos: www.jugendmusik.schwanden.com Offene Jugendarbeit Glarus Süd (OJAGLS) Die Jugendräume in Engi und Betschwanden bieten den Jugendlichen ab 12 Jahren in ihrer Freizeit einen Rahmen an, in dem sie sich in ihrer Unterschiedlichkeit begegnen können. Verschiedene Räume (Bistro, Billard und Töggälikasten, Partyraum, Ping Pong, Bandraum, Jugend - bus, Arbeitsplatz) inspirieren zu verschiedenen Beschäftigungen oder laden zum Chillen ein. Öffnungszeiten: Mittwoch von 14.00 bis 17.00 Uhr (nur Betschwanden), Freitag von 19.00 bis 23.00 Uhr. Wo: Jugendraum JRGLS, beim Zirkus Mugg, 8777 Betschwanden Jugendraum area, Säli Restaurant Sonne, 8765 Engi Weitere Infos: www.oja-gl-sued.ch, Telefon 058 6119311 Die Musikerinnen und Musiker der diesjährigen Christmas JamSession in der Modern Music School. Bernadette Epprecht, Präsidentin des Fördervereins «house of art and music» begrüsste hocherfreut die zahlreich erschienenen Gäste, welche das Konzert der Musikschülerinnen und -schüler sehen wollten. Mit über 70 Gästen war dann der Bandübungsraum prall gefüllt, und wer keinen Platz mehr fand, konnte das Konzert gemütlich im Aufenthaltsraum als Live-Übertragung im Fernsehen mitverfolgen. Von der Gitarre, dem Bass, Keyboard, Klavier, Schlagzeug, den Percussions bis hin zum Saxofon waren unterschiedliche Instrumente im Orchester vertreten, welche auch die Sängerinnen live begleiteten. Mit ihrer Musik sorgten die Musikerinnen und Musiker gemeinsam für eine wunderschöne vorweihnachtliche Adventsstimmung. Anschliessend ging es nach einer kurzen Umbaupause weiter mit der Jam- Session. Während sich einige Gäste gemütlich im Aufenthaltsraum und Entréé unterhielten, sich mit Nüssli, feinen Guetzli und anderen weihnachtlichen Köstlichkeiten verpflegten, boten die Profimusiker Martin Nesnidal, Isabelle Berthoud, Stefan Mächler, Gianfranco Gallo und weitere vielseitige Gastmusiker aus nah und fern eine abwechslungsreiche Jamsession in unterschiedlichen Formationen von Blues bis hin zu Rock und Pop. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Musikerinnen und Musikern für die schöne Gestaltung dieses Anlasses und allen Gästen für ihr Kommen! Ebenfalls ein grosses Dankeschön allen, welche leckere Kuchen und Gebäcke fürs Buffet mitbrachten. Das Team MMS wünscht Euch allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2018! ● eing. Der nächste Musikertreff & Jam-Session findet am Samstag, 3. Februar 2018, statt. Weitere Infos siehe: blog.modernmusicschool.cc. Vu dä Jungä – für di Jungä. (Foto: zvg)

Events dein party-guide. Jeden Donnerstag im Kulturzentrum Holästei Welcome Players! Die legendäre Holästei-Bar am Donnerstagabend zieht sich die Sportschuhe an! Jeden Donnerstag wird die Bar nämlich zum Players Club. Das soll heissen? Zum Sound in chilliger Background-Atmosphäre vom Live DJ gibt es jeden Donnerstag: Ping Pong, Table Soccer, Nintendo 64, Playstation, Table Games und vieles mehr. Die Games, alle for FREE, kosten nix, nada, njet. Hinter den Turntables wird Bandit jeweils von anderen diversen DJs unterstützt. Wo: Kulturzentrum «holästei», Holenstein Ost, 8750 Glarus Weitere Infos: www.holaestei.ch GLKB Arena: allgemeiner Eislauf Das Eisfeld Glarus heisst nun GLKB Arena und ist seit dieser Saison überdacht. Spezialangebot: Mit einer Saisonkarte der GLKB Arena profitieren Sie beim Kauf einer Tageskarte der Sportbahnen Braunwald mit 20 %. Schlittschuhmiete (Depot: 20 Franken), Erwachsene: 8 Franken, Kinder bis 16 Jahre: 4 Franken, Schüler und Lehrlinge (ab 16 Jahren): 4 Franken. Wo: Sportanlagen Buchholz, Buchholzstrasse 65, 8750 Glarus Weitere Infos: www.eisfeld.glarus.ch Freitag, 15. Dezember, 19.00 Uhr, Après-Ski Party im City Chäller Liebes Partyvolk, die Ladies des FC Linth 04 und das City-Team laden zum «Raclette & Tischgrill-Plausch» (all you can eat) mit anschliessender Après-Ski-Party ein. Mit den besten Partyhits von DJ Puerto Rin.o wird der Keller auf den Kopf gestellt. Wo: Restaurant/Bar City Glarus, Bahnhofstrasse 18, 8750 Glarus Weitere Infos: www.city-glarus.ch Samstag, 16. Dezember, 19.00 Uhr, Kellerkinder im City Chäller Die Kellerkinder by Schwebekasten/Ari Onni/Klangraum sind zurück und werden den City Keller in ein Mekka für alle Deep-Fans verwandeln. Wo: Restaurant/Bar City Glarus, Bahnhofstrasse 18, 8750 Glarus Weitere Infos: www.city-glarus.ch Samstag, 16. Dezember, 21.00 Uhr, The Peppermint Tea Group im Holästei Die Peppermint Tea Group verbindet das Glückliche mit dem Nützlichen und veranstaltet ein Fundraising-Konzert im Holästei. Mit den gesammelten Spenden entsteht ein neues Album. Unterstützt wird die Peppermint Tea Group an diesem Abend von Puffer 5. Den Eintrittspreis legt jeder Besucher selbst fest, abhängig davon, ob er die Band bloss mag oder doch liebt. Wo: Kulturzentrum «holästei», Holenstein Ost, 8750 Glarus Weitere Infos: www.holaestei.ch Samstag, 16. Dezember, 22.00 Uhr, «jf-Benefiz by j Temple» im The Club Glarus Es dreht sich alles um den guten Zweck. Kurz vor Weihnachten wollen wir alle zusammen für das Hilfsprojekt des Glarners Jonas Müller auf Raja Ampat Geld sammeln. Jeder einzelne Eintritt geht voll und ganz zu Gunsten des Vereins «Make a Difference». Der Verein unterstützt den Umweltund Meeresschutz. Dazu fördert er das Wissen der Kinder und Jugendlichen vor Ort in Lernzentren zu diesen Themen. Wo: The Club Glarus, Gewerbezentrum, Holenstein West, 8750 Glarus Weitere Infos: www.facebook.com/clubglarus Samstag, 16. Dezember, 22.00 Uhr, Beizenkonzert: «The Moonlight Gang» im Veka Die «The Moonlight Gang» bringt neben Ragtime-Jazz, Blues und Swing auch noch einen Hauch Rebellion in die heiligen Hallen. Die vier Herren aus dem Wallis sind schön lässig im Stil der Dreissigerjahre gekleidet, haben reichlich Pomade in den Haaren und zeigen der Prohibition anmutig den Stinkefinger. Weiter geht es mit DJ «Hoochie & Komplize Coochie». Sie sorgen dafür, dass die Feierlaune im gut getarnten Speakeasy noch lange erhalten bleibt. Türöffnung: 21.00 Uhr. Konzert: 22.00 Uhr. Eintritt: Fr.10.–, Mitglieder Fr. 20.–. Wo: Veka Glarus, Parterre Holenstein-Areal, 8750 Glarus Weitere Infos: www.veka-glarus.ch Sonntag, 17. Dezember, 16.30 Uhr, KFM-Weihnachtskonzert im Soldenhoff-Saal Marc Copland, der New Yorker Pianist von Weltrang, und Daniel Schläppi, renommierter Bassist aus der Schweiz, lernten sich 2010 in Manhattan kennen und schätzen. Anlässlich der anstehenden Konzertreihe präsentieren die beiden ihr neustes Album «More Essentials». Es wurde von der Fachwelt euphorisch gefeiert, hat durchwegs beste Kritiken bekommen und wurde von zwei amerikanischen Jazzkritikern auf allaboutjazz.com unter «Best Of 2016» gelistet. Das Duo trat 2015 in der Villa Fontana in Ennenda im intimen Rahmen auf. Schnell war der Entschluss gefasst, die beiden Ausnahmemusiker einem grösseren Publikum zugänglich zu machen. Quasi als Weihnachtsgeschenk präsentiert das KFM Marc Copland und Daniel Schläppi im Soldenhoff-Saal in Glarus – das perfekte Ambiente für gepflegten Jazz mit Flügel und Bass. Türöffnung: 16.00 Uhr. Konzert: 16.30 Uhr Wo: Gerichtshausstrasse 25, 8750 Glarus Weitere Infos: www.kfm.gl bodyART, Ennenda Im bodyART-Trainingsprinzip steht der Mensch als funktionelle Einheit im Vordergrund. body- ART verbindet Trainingspositionen und klassische Atmungstechniken zu Synergie aus körperlichem Training und mentaler Entspannung. Alle Übungen und Positionen sind Ganzkörperübungen, die viele Muskeln im Körper zur gleichen Zeit beanspruchen und somit kräftigen. bodyART macht dich smooth und stark … Probetraing kostenlos! Mittwoch 18.30 bis 19.30 Uhr, im 2. OG Tridonic, Ennenda Weitere Infos: silviazahner@yahoo.com Veka, Glarus «The Moonlight Gang» spielt im Verborgenen Wer diesen Samstag in den Veka geht, sollte am besten in einem langen Mantel und mit Sonnenbrille durch den Hintereingang hereinschleichen. Denn das anstehende Beizenkonzert ist so was von verboten. Sie wissen, wie es geht: Mit Reizen geizen die vier Jungs von «The Moonlight Gang» aus dem Wallis nicht. (Foto: zvg) Die «The Moonlight Gang» bringt neben Ragtime-Jazz, Blues und Swing auch noch einen Hauch Rebellion in die heiligen Hallen. Die vier Herren aus dem Wallis sind schön lässig im Stil der Dreissigerjahre gekleidet, haben reichlich Pomade in den Haaren und zeigen der Prohibition anmutig den Stinkefinger. Diesen Samstag verwandelt sich der Veka in eine Flüsterkneipe von vor 100 Jahren; ausgestattet mit Klavier, Gitarre, Kazoo, Schlagzeug, Kontrabass und mit Gesang, der einem von lauter Mitwippen eine Genickstarre verpasst. Und wie es sich gehört, steht auch das heiss begehrte 2-Meter-Fass bereit, worin das gut behütete Spe - zialbier auf den Ausschank wartet. Holästei, glarus The CLub, Glarus city chäller, glarus Zum Mondschein tanzen Weiter geht es mit DJ «Hoochie & Komplize Coochie». Sie sorgen dafür, dass die Feierlaune im gut getarnten Speakeasy noch lange erhalten bleibt. Ob’s zu später Stunde noch einen Hoochie Coochie geben wird, dies soll im Zauber des Unergründlichen bleiben. Was aber zweifellos feststeht: Es gibt noch mehr Balsam für die Ohren. DJ «Hoochie & Komplize Coochie» haben sich dem Blues verschrieben und kommen nicht mehr davon los. Ob heute oder gestern, hier oder dort – es gibt kaum ein Kapitel in der Geschichte des Blues, das die beiden nicht kennen und spielen. ● eing. input fürs Inside? Bist du Mitglied in einem Sportverein? Wir veröffentlichen gerne deinen Sportbericht. Veranstaltest du eine Party im Glarnerland? Möchtest du einen Eintrag in unserer Eventsliste haben? Hat dich diese Woche etwas besonders gefreut oder geärgert? Schreib doch eine Kolumne für die InBox. Sende uns deinen Input oder deine Anfrage bis spätestens Montagmittag (12.00 Uhr) christian.gross@fridolin.ch. INSIDE – die Plattform für junge Glarnerinnen und Glarner. Holästei, glarus Ruum für di jungä. city chäller, glarus freiraum.

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch