Aufrufe
vor 1 Monat

50. Ausgabe 2017 (14. Dezember 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Schwanden
  • Nord
  • Glarner
  • Franken
  • Gemeinde
  • Niederurnen
  • Gesellschaft

Events dein event-guide.

Events dein event-guide. Hurricanes Glarnerland Junioren D: Über sich hinausgewachsen Am vergangenen Sonntag, 10. Dezember, waren die D-Junioren Gastgeber für die dritte Meisterschaftsrunde und schafften den Sprung vom siebten auf den dritten Tabellenplatz. Donnerstag, 14. Dezember, 20.00 Uhr, Ü23-Tanznacht in der «BlueBox» Die Party- und Tanznacht für alle, welche das 23. Altersjahr erreicht haben. Wir feiern und tanzen zu den Hits aus Pop, Rock, Schlager, Oldies und Charts. Der DJ und die Party dancers sorgen für gute Stimmung. Gratis-Eintritt. Ab 23 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Freitag, 15. Dezember, 20.00 Uhr, Volksmusik- und Schlager-Tanznacht in der «BlueBox» Es wird urchig und lüpfig gefeiert am Freitag in der «BlueBox»! Die besten Hits aus Ländler, Schlager und Volksmusik bringen auch müde Knochen in Tanz- und Partylaune. Der DJ und die Party dancers heizen die gute Stimmung nochmals auf. Gratis-Eintritt. Ab 16 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Samstag, 16. Dezember, 20.00 Uhr, BlueBox-Bar im «BlueBox» Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Samstag, 16. Dezember, 21.00 Uhr, 90's Party im «The Bandits» Acts: Snap!, Andy Voile, Carry Luke, BACKDRAFT, Sound: 90er, Pop, Rock (Hallefloor) House, RnB, Reggeaton, Charts (Bandits Flor). Special: Danceshow auf der Hallenbühne. Infos: 21 trendige Bars auf 2600 m 2 , 1500 Gratis-Parkplätze direkt auf dem Areal, Gratis-Shuttle-Bus, riesiges Fumoir mit DJ, moderne Toilettenräume, bediente Garderobe, Shuttles: Profitiere von der ersten Fahrt (garantierter Einlass für 15 Franken), Lounge nur im Bandits (Reservation unter info@the - bandits.ch). Eintritt bis 21.30 Uhr: 15 Franken, Eintritt ab 21.30 Uhr: 25 Franken. Ab 18 Jahren (Ausweiskontrolle). Wo: «The Bandits» AG, Mühlenenstrasse, 8856 Tuggen Weitere Infos: www.thebandits.ch Sonntag, 17. Dezember, 20.00 Uhr, Party-Tanznacht in der «BlueBox» Jeden Sonntag findet die legendäre Party-Tanznacht statt. Es wird gefeiert, getanzt und geflirtet, was das Zeug hält! Mit Musik quer durch den Garten feiern wir zünftig den Abschluss des Wochenendes. Der DJ und die Partydancers heizen die Stimmung nochmals auf! Gratis-Eintritt. Ab 16 Jahren. Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Mittwoch, 20. Dezember, 20.00 Uhr, Dancing-Night im «The Bandits» Sie ist über regionale Grenzen hinaus legendär: die Dancing-Night im «The Bandits». Zusätzlich gibt es jeweils von 20.00 bis 21.00 Uhr einen Tanzkurs für Anfänger und Anfänge - rinnen, durchgeführt von «Wellness meister» Janosch. Eintritt: 5 Franken. Ab 25 Jahren. Wo: «The Bandits» AG, Mühlenenstrasse, 8856 Tuggen Weitere Infos: www.thebandits.ch Mittwoch, 20. Dezember, 20.00 Uhr, Disco-Tanznacht in der «BlueBox» Wir feiern die Disco-Tanznacht mit den besten Hits aus Pop, Rock, Schlager, House und Trance. Hier geht die Party ab, und wir feiern so, als ob es keinen Donnerstag danach geben würde! Wo: «BlueBox», Im Fennen 11, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.blue-box.ch Adventure Indoor-Minigolf, Filzbach Minigolf macht bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit Spass. Mit etwas Glück kann man auch etwas gewinnen beim Spiel. Preis pro Spiel: 5 Franken. Öffnungszeiten: von 09.00 bis 22.00 Uhr. Wo: Adventure Indoor-Minigolf, 8757 Filzbach Weitere Infos: www.indoor-minigolf.ch lintharena – Sport und Training, Näfels Hier kann man alle seine Lieblingsdisziplinen nach Herzenslust ausüben und fühlt sich dabei wohl. Sei es das Hallenbad, die Kletterhalle oder das Fitnesscenter – bestimmt ist für jeden etwas dabei. Für weitere Informationen wie Angebote, Preise und Öffnungszeiten schaue doch einfach auf www.linth-arena.ch vorbei. Wo: lintharena, Oberurnerstrasse 14, 8752 Näfels Weitere Infos: www.linth-arena.ch Bowling-Billard-Center, Niederurnen Was tun, wenn man keine Lust hat, sich draussen aufzuhalten? Drinnen Spass haben bei einem Bowlingspiel oder einer Runde Billard. Preis Bowlingbahn eine Stunde: 42 Franken plus 3 Franken für die Bowlingschuhe (obligatorisch). Preis Billardtisch eine Stunde: 18 Franken. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 17.00 Uhr, Mittwoch und Samstag ab 14.00 Uhr, Sonntag und Feiertage von 14.00 bis 22.00 Uhr. Wo: Bowling-Billard-Center Niederurnen, Im Fennen 6, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.bowling-schindellegi.ch Die Junioren D der Hurricanes Glarnerland in Aktion. N8eule, Flumserberg The Bandits, Tuggen (Fotos: Claudia Hauser) Wer an diesem Sonntag gegen die D- Junioren der Hurricanes spielen muss te, hatte nichts zu lachen! Nach ersten Erfolgen in der letzten Runde standen den Hurricanes diesmal Tabellennachbar Churunihockey schwarz und die drittplatzierten Calandaflyers aus Trimmis gegenüber. Bereits nach sechs gespielten Minuten schossen Manuel Engelberger, Ronny Schnyder und Simon Wild die Hurricanes mit 3:0 in Führung. Durch eine kleine Unachtsamkeit in der Defensive gelang den Churern noch der Anschlusstreffer zum 3:1-Pausenstand. Nach der Pause waren die Wirbelwinde dann richtig auf Betriebstemperatur gekommen. Die wenigen Churer Chancen machte der junge Torhüter Noah Zweifel allesamt zunichte. Zwischen der 22. und der 28. Minute trafen Jon Campel, Jannis Blesi, Manuel Engelberger, Simon Wild und zwei Mal Ronny Schnyder zum 9:1- Endresultat. Nachdem sich die Jungs und Mädels in der hervorragenden Festwirtschaft gestärkt hatten, gingen die Wirbelwinde mit voller Konzentration in das zweite Spiel. Die Ausgangslage war klar. Wenn der Einzug in die Finalrunde und somit ein Platz unter den ersten vier weiter noch möglich sein sollte, musste ein Sieg her! Die Trimmiser, die ihr erstes Spiel mit 7:6 für sich entscheiden konnten, gerieten von Beginn weg unter Druck. Mit ihrem statischen Spiel hatten sie gegen die agil und aggressiv spielenden Glarner keine Chance. Jamiro Cools eröffnete das Spiel mit zwei Toren, Simon Wild und Ronny Schnyder doppelten nach zum 4:0-Pausenstand. Auch in der zweiten Halbzeit gelang den Hurricanes nochmals eine super Leistung. Eine starke Defensive, ein überragender Torhüter Valentin Hauser und nochmals zwei Tore von Jamiro Cools und eines durch Simon Wild führten zum 7:0-Endresultat. Somit sind die Tore für den Finalrundeneinzug weit offen. Ein weiterer Sieg am 16. Dezember würde reichen um das erste Saisonziel zu erfüllen. Wir danken allen Helfern und Zuschauern, welche uns eine tolle Heimrunde ermöglichten. ● Beat Engelberger Niederurner Pub, Niederurnen Das Niederurner Pub mit seinem offenen und unkomplizierten Ambiente ist geschaffen für gesellige und frohe Unterhaltung. Mit vielen Events sorgen wir für noch mehr Stimmung! Sei es zum Beispiel an Themen-Abenden oder rauschenden Partys mit Live-DJs an Wochen enden und Feiertagen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 16.00 bis 24.00 Uhr, Freitag von 16.00 bis 03.00 Uhr, Samstag von 20.00 bis 03.00 Uhr. Wo: Niederurner Pub, Hauptstrasse 33, 8867 Niederurnen Weitere Infos: www.nidipub.ch N8eule Flumserberg Partyclub Flumserberg! Jeden Donnerstag bis Samstag feiern wir tolle Partynächte in der N8eule ... Der Club befindet sich in der Nähe von der Talstation Tannenheim (Gauencenter). Wo: N8eule Flumserberg, Flumserbergstrasse 152, 8897 Flums Weitere Infos: www..n8eule.ch Vu dä Jungä – für di Jungä.

Donnerstag, 14. Dezember 2017 | Seite 35 Aus dem Linthgebiet Amden | Benken | Kaltbrunn | Rieden | Schänis | Weesen Texteinsendungen und Inserate an: Fridolin, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Email: fridolin@fridolin.ch Vorfreude auf Weihnachten und Advent: Riedens Senioren feierten Die alljährliche Advents- und Vorweihnachtsfeier für die Riedner Seniorinnen und Senioren in der liebevoll geschmückten Mehrzweckhalle stand diesmal unter dem Motto «Lasst uns froh und munter sein». Schänis: «1 Mio. Sterne» Am Samstag, 16. Dezember, zwischen 16.00 und 19.30 Uhr, werden auch in Schänis «1 Mio. Sterne» leuchten. Letztes Jahr leuchteten auf dem Rathausplatz in Schänis Hunderte von Kerzen. (Foto: zvg) Die Riedner Seniorinnen und Senioren in der liebevoll geschmückten Mehrzweckhalle in Schänis. Diese Worte erklangen eigentlich erst gegen Schluss des festlichen Zusammenseins, waren aber eine kräftige Bestätigung für die vorangegangenen Stunden. Gemeinderätin Margot Bohli, ursprünglich eine feste Gommis walderin, ist in den Jahren seit der Fusion immer mehr eine überzeugte und tatkräftige Riednerin geworden. In ihrem Willkomm überbrachte sie die Grüsse der Präsidenten der politischen und der Kirch - gemeinde sowie den Seelsorgenden Annemarie Marty und Pfarrer Andreas Geister. Dieser übermittelte die gute Nachricht, dass Gott stets auf alle Menschen zugeht, ständig unterwegs zu uns ist und sich nie aus der Realität der Welt zurückzieht. Margot Bohli ehrte die diesjährigen Jubilare und hatte an sie und alle übrigen Dorfältesten als Glied und Teil der Die Mädchen und Buben der oberen Primarklassen sangen für die Senioren. Skiclub Schänis: Perfektes Skiweekend Davos grossen Dorfgemeinschaft Dankesworte für ihr jahrelanges Mittun da oder dort, sodass Rieden sowohl den Einheimischen wie den Zugezogenen immer mehr zu einem Lieblingsort wurde, wo man sich so richtig daheim fühlen kann. Alsdann wurde ein zeitgerechtes, festliches Mittagsmahl samt ausgezeichneten Tropfen und süssem Dessert serviert. Bevor die Mädchen und Buben der oberen Primarklassen für die letzten Schulstunden der Woche sich im nahen Schulhaus einfanden, erfreuten sie die Seniorengemeinschaft mit literarischen, gesanglichen und gar tänzerischen Darbietungen, von denen die Anwesenden, vielfach Grosseltern, richtig begeistert waren und es nicht an kräftigem Applaus fehlen liessen. Schliesslich informierte Elsbeth Morger als gewandte Organisatorin über das vielseitige Jahresprogramm 2018, wo in jedem Monat ein oder zwei unterschiedliche Anlässe vor - gesehen sind. Mit Beifall dankten die Gäste dem Team der Senioren - gemeinschaft, den Be hörden und Sponsoren, welche dieses schöne Zusammensein ermöglicht hatten. ● st. Anfangs Dezember eröffneten der Skiclub und die JO Schänis die neue Saison mit einem Skiweekend in Davos. Eisige Temperaturen und Traumwetter er warteten die 52 Mitglieder. Der Skiclub und die JO Schänis im Parsenngebiet in Davos. (Fotos: zvg) (Foto: zvg) Mehrere Hundert Kerzen werden wie letztes Jahr den Rathausplatz in Schänis adventlich verzaubern. Ein wärmender Glühwein oder Punsch in der Hand, leise Musik und spontane Begegnungen und Kontakte geben jenem frühen Samstagabend eine vorweihnachtliche Stimmung. Die schweizweite Aktion «1 Mio. Sterne» möchte mit diesen Lichtern zum Staunen bringen und auch die Solidarität mit den Benachteiligten ans Herz legen. FEUERWEHR TELEFON 118 Nach dem Bezug des Hotels – das komplett durch den Skiclub Schänis in Beschlag genommen wurde – ging es ab auf die perfekt präparierten Pisten im Parsenngebiet. Schon bald sah man überall auf den Pisten die auffälligen orangen Hosen der Skiclubmitglieder. Für die meisten waren es in dieser Saison die ersten Schwünge im Schnee. Am Abend erhielten die mitgereisten Kinder und Erwachsenen über - raschenden Besuch von Samichlaus und Schmutzli, welche Leckereien aus Schänis mitbrachten. Beim an - schliessenden Spaghettiplausch und beim gemütlichen Zusammensein fand der erste Tag sein Ende. Am Sonntag trafen die einen früher, die anderen ein bisschen später beim Frühstück ein. Alle freuten sich auf einen weiteren tollen Tag auf den Pisten. Strahlend blauer Himmel und wieder tolle Bedingungen auf den Pisten erwarteten die Schänner Schar. Am Nachmittag liess ein Teil der Mitglieder das Wochenende mit dem Besuch des Hockeymatchs in Davos ausklingen, und die anderen genossen noch einige Fahrten mit den Ski, bevor es dann wieder zurück ins Unterland ging. ● Rina Rüdisüli-Seliner Die Besucher sind eingeladen mitzumachen. Die Installation ist begehbar, und plötzlich findet man sich in mitten von Hunderten von Kerzen wieder. Zünden Sie eine Kerze an und lassen Sie es heller und heller werden. Wir hoffen, dass das Wetter einigermassen mitspielt. Schneeflocken sind kein Hindernis, ein paar Regentropfen kein Problem, nur Wind macht es schwieriger. Es freut sich auf Ihr Kommen, Pfarrei Schänis-Maseltrangen. ● eing. Notfalldienste Arzt Den Notfallarzt an Wochenenden und Feiertagen erreichen Sie unter den nachfolgenden Notfalldienstnummern (an Werktagen können Sie jederzeit Ihren Hausarzt über die Praxis telefonnummer erreichen; bei Ab wesenheit gibt Ihnen der Telefon beantworter seinen Vertreter bekannt): Rapperswil-Jona, Bollingen, Wagen: Telefon 0848 144 111 Kaltbrunn, Benken, Uznach, Schmerikon, Eschenbach, Goldingen, St. Gallenkappel, Ernetschwil, Gommiswald, Rieden: Telefon 0848 144 222 Schänis, Weesen, Amden: Telefon 0848 144 222 Sollte die Notfallnummer ausnahmsweise einmal nicht funk - tionieren oder bestehen Unklar - heiten, so kann die Zentrale des kantonalen Spitals Uznach (Telefon 055 285 4111) Auskunft über den dienst habenden Notfallarzt geben. Notfalldienst Tierarzt Linthgebiet: Alle Tierarztpraxen haben einen Notfalldienst organisiert. Auskunft erteilt Ihr Tierarzt!

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch