Aufrufe
vor 3 Monaten

50. Ausgabe 2020 (10. Dezember 2020)

  • Text
  • Glarus
  • Telefon
  • Dezember
  • Schwanden
  • Glarner
  • Mollis
  • Kantons
  • Januar
  • Glarnerland
  • Regierungsrat

Donnerstag,

Donnerstag, 10. Dezember 2020 | Seite 12 Kanton Glarus Departement Finanzen und Gesundheit Interkantonale Zusammenarbeit im Gesundheitswesen Modellplanung Spitalversorgung Anfang 2020 gaben Appenzell Ausserrhoden und Innerrhoden, Glarus, Graubünden und St. Gallen bekannt, dass sie die Planung der stationären Grundversorgung gemeinsam angehen wollen. Sie gaben im September eine Modellplanung für den akutsomatischen Bereich in Auftrag. Nun tritt auch der Kanton Thurgau dem Projekt bei. Kanton Glarus Departement Volkswirtschaft und Inneres Standortförderung Fahrt aufgenommen Der Kanton hat 2019 seine Digitalisierungsstrategie (DIGLA) verabschiedet. Das Departement Volkswirtschaft und Inneres beauftragte im Sommer sein Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) mit der Umsetzung der wirtschaftlich relevanten Massnahmen. Bestehende Berufe stehen vor den Herausforderungen der Digitalisierung: Eternit (Schweiz) AG, Niederurnen. (Foto: Samuel Trümpy) Zusammenrücken trotz Coronavirus-Abstand: die Mitglieder des Lenkungsausschusses (von links) Dr. Rolf Widmer (GL), Monika Rüegg Bless (AI), Urs Martin (TG), Yves Noël Balmer (AR), Bruno Damann (SG) und Peter Peyer (GR). (Foto: zvg) Kanton Glarus Departement Bau und Umwelt Die Gesundheitsdirektorinnen und Gesundheitsdirektoren trafen sich am Freitag, 4.Dezember, klärten wichtige Fragen zum Projekt und besiegelten den Beitritt des Kantons Thurgau vertraglich. Das gemeinsame Bestreben erfährt durch den Beitritt des Kantons Thurgau eine politisch will - kommene Verstärkung und bekräftigt den gemeinsamen Willen der Ver - einbarungskantone. Ziel ist es, die Spitallisten der sechs Kantone ein - ander anzugleichen. Im Idealfall würden – dort, wo geografisch sinnvoll – gar gleichlautende Spitallisten ent - stehen. Somit könnten die Kantone Planungssynergien nutzen und Voraussetzungen schaffen, um den Anstieg der Gesundheitskosten zu dämpfen, was letztlich den Prämienzahlenden zugutekäme. Gleichzeitig soll eine qualitativ hochstehende Grundversorgung in der Ostschweiz sichergestellt werden. Das Projekt wird unter dem Vorsitz von Appenzell Ausserrhoden durch Abteilung Umwelt, Wald und Energie Glarner Wölfe im Winter näher bei den Siedlungen Im Kanton Glarus ist seit 2020 ein Wolfsrudel mit insgesamt mindestens acht Tieren unterwegs. Auch Einzelwölfe streifen durch den Kanton. Mit dem kommenden Winter ist mit der Präsenz von Wölfen in Dorfnähe zu rechnen. Die Schäden an Nutztieren sind bisher relativ gering ausgefallen. Wolfsspur. (Foto: © Wikimedia) Im Herbst 2020 konnte ein Jäger erstmals zwei Jungwölfe im Mürtschental filmen, er dokumentierte so das erste Glarner Wolfsrudel. In der Zwischenzeit belegen Fotofallenaufnahmen (Videos), dass das Rudel aus mindestens acht Tieren besteht: zwei Elterntiere und sechs Jungwölfe. Das bekannte Streifgebiet des Rudels erstreckt sich vom Mürtschental über das eidgenössische Jagdbanngebiet Schilt über Mullern bis auf den Kerenzerberg. Ein weiteres Weibchen hält sich seit mindestens einem Jahr zwischen Engi und Elm auf und ein anderer Wolf wurde im Gebiet Oberseetal – Bilten – Kanton Schwyz festgestellt. Beobachtungen melden Trotz ihrer Scheu halten sich Wölfe zeitweise auch in der Nähe von bewohntem Gebiet auf, zum Beispiel wenn sie Strassen, Wiesen und unter Umständen auch Dörfer auf ihrem Weg auf die andere Talseite durchwandern. Sobald in den Bergen Schnee liegt, verschieben sich Rot - hirsche, Rehe und Gämsen zum Äsen auf die Grünflächen im Talboden. die Gesundheitsdirektorin und Gesundheitsdirektoren der sechs Kantone geführt. Als externe Projektleitung wird die socialdesign ag aus Bern zusammen mit den Kantonen eine Modellplanung ausarbeiten und daraus die Auswirkungen auf jeden Kanton prüfen. Das Projekt soll bis Mitte 2022 abgeschlossen sein. Während dieser Phase werden die Kantone grundsätzlich nicht öffentlich über den Stand und die Resultate kommunizieren. ● Wölfe folgen ihrer Beute und kommen so auch in Dorfnähe. Daher kann es im Winter bei Siedlungen oder in Naherholungsgebieten wie dem Uschenriet, wo sich in der Nacht viel Wild aufhält, zu Wildtier-Rissen kommen. Die Wildhut bittet, solche Funde zu melden. Wenig Übergriffe auf Nutztiere Im 2020 wurden fünf Schafe als Wolfsriss entschädigt. Einerseits dürfte die geringe Anzahl gerissener Nutztiere mit den guten Wildbeständen und anderseits der vermehrten Anwendung von Herdenschutzmass - nahmen im Kanton Glarus zusammenhängen. Wolf geht online Der Informationsbedarf der Öffentlichkeit über Wölfe ist nach wie vor hoch. Deshalb werden die bekannten Wolfsnachweise neu für alle unter www.gl.ch/grossraubtiere einsehbar sein. Im Naturzentrum Glarnerland im Bahnhofsgebäude von Glarus sind ein Merkblatt mit weiteren Verhal - tens tipps und Informationen über den Wolf erhältlich. Dort werden zurzeit auch im Rahmen des kantonalen Wolfsmonitorings entstandene Videound Tonaufnahmen vom Glarner Rudel gezeigt. ● Das Glarner Wolfsrudel, in Glarus Nord von einer Videofalle ertappt. Video unter https://www.gl.ch/public-newsroom/details.html/31/news/19094. Das aktuelle Umfeld verdeutlicht, wie wichtig leistungsstarke Datennetzwerke, mobiles Arbeiten und digitale Dienstleistungen sind. Das Mehrjahresprogramm «Transformation zur digitalen Arbeit in allen drei Sektoren» des AWA zeigt Potenziale im Glarnerland, schafft Rahmen - bedingungen und definiert Mass - nahmen. Die DIGLA wird dem Bedarf nach flexibel zugänglicher technologischer Infrastruktur gerecht. Der digitale Wandel erfasst auch die Art der Zusammenarbeit, erfordert neue Fähigkeiten und Denkweisen. Schul- und Gemeindebibliothek Ennenda Bücher-Christbaum Viele aussortierte oder saisonbedingt nicht aktuelle Bücher lagern im Keller. Diese wurden von den 3.-Klässlern kistenweise nach oben geschleppt, und unter Anleitung von Lehrerin Naemi Montana ist ein Bücher-Christbaum entstanden. Wettbewerb: Wie viele Bücher wurden wohl benötigt? (Foto: zvg) Vier Fokusthemen Zu den vier Fokusthemen gehören die Weiterentwicklung der Basis - infrastruktur, der Aufbau digitaler Kompetenzen, die Entwicklung digitaler Angebote in der Verwaltung sowie die Innovationsförderung durch attraktive Rahmenbedingungen. Die acht Massnahmen des Programms sollen von 2020 bis 2025 umgesetzt werden. Schnelles Internet ist die Grund - voraussetzung für standortunabhängiges Arbeiten, für die globale Zusammenarbeit und die persönliche Weiterbildung. Zuerst dokumentiert eine IST-Analyse die Situation im Kanton. Danach werden Lücken angegangen. Ein Förderpaket soll Pilotprojekte unterstützen, Beiträge an Infrastrukturkosten ermöglichen und Accesspoints erschliessen. Eine digitale Verwaltung fördert die Attraktivität als Arbeits- und Wirtschaftsstandort. Effiziente digitale Dienstleistungen für KMUs, wie die digitale Firmengründung, sollen gefördert werden. Es sind in der Kommunikation Tools für die Zusammenarbeit mit allen Amtsstellen zu schaffen – etwa Chatbots oder digitale Formulare. Der Aufbau eines lebendigen Startup-Ökosystems soll Dynamik für den Kanton auslösen. Ob Gewerbe, Landwirtschaft, Industrie, Detailhandel oder Tourismus – sektorenübergreifende intelligente Weiterentwicklungen bringen dem Kanton Glarus eine Vorreiterrolle in der technologie - unterstützten Unternehmensentwicklung. Die Nachfrage nach Fähigkeiten in Mathematik, Informatik, Natur - wissen schaft und Technik (MINT) steigt. Sie sollen ab der Volksschule gefördert werden. Bestehende Arbeitsfelder und Berufsbilder ver - ändern sich, Aus- und Weiterbildung der Arbeitskräfte ist ein Schlüsselelement zur digitalen Transformation. Bund und andere Kantone bieten Programme, die auch der Kanton zur optimalen Förderung nutzen will. ● Wie viele Bücher wurden wohl be - nötigt? Besichtigen Sie den Bücher- Christbaum im Schulhaus Hof in Ennenda und füllen Sie das Wett - bewerbsformular in der Bibliothek aus! Es gibt tolle Preise zu gewinnen. Teilnahmeschluss ist am Dienstag, 12. Januar 2021. Coronavirus-bedingt sind viele Aktivitäten nicht oder nur eingeschränkt möglich. Nehmen Sie doch wieder mal ein Buch in die Hand! Lesen bietet sich geradezu an. Krimi, Thriller, Roman oder doch lieber eine Bio - grafie? In der Bibliothek sind viele Neuerscheinungen eingetroffen. Für die Kleinsten steht eine grosse Auswahl an Bilderbüchern bereit. Immer beliebt sind Wimmelbücher, wo es viel zu entdecken gibt. Das Ausleihteam freut sich auf Ihren Besuch. ● Maya Tschudi Öffnungszeiten: Dienstag von 14.00 bis 17.00 Uhr und Freitag von 15.00 bis 18.30 Uhr. In den Ferien nur am Freitag von 16.30 bis 18.30 Uhr.

TREFFPUNKT Donnerstag, 10. Dezember 2020 | Seite 13 KINO NÄFELS Tel.055 6121732 Frischluftzufuhr – grosser Saal www.kinonaefels.ch Ab Samstag, 12. Dezember sind kulturelle Veranstaltungen nach Anhörung der Kantone voraussichtlich schweizweit behördlich untersagt, sodass auch wir unser Kino ab diesem Datum – bereits zum zweiten Mal – einstweilen schliessen müssen. Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wie es weiter geht. Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen allen gute Gesundheit. Freitag, 11. Dezember, 20.00 Uhr Filmdauer: 94 Minuten The Wall of Shadows Die Wand der Schatten Ein spektakulärer Bergsteiger-Dokumentarfilm. Kraxeln am Heiligen Berg. Der Film erzählt die Bezwingung des Kumbhakarna im Himalaya aus der Perspektive eines nepalesischen Sherpas – eine ungewohnt und lohnende Sicht. Diverse Sprachen/deutsche Untertitel Chuntsch au ids Volleyball? Du könntest schon bald Volleyball-Schüler des Monats werden. Pack deine Chance und komm in ein Gratis-Schnuppertraining! Anfängertrainings Die Volleyballschule kann jederzeit durch ein Gratis-Schnuppertraining an folgenden Tagen und Orten besucht werden: Montag 17.00 – 18.30 Uhr Schnegg, Näfels Mädchen und Knaben Dienstag 17.00 – 18.15 Uhr Bühl, Niederurnen Mädchen und Knaben Mittwoch 16.30 – 18.00 Uhr MZH, Weesen Mädchen und Knaben Donnerstag 17.00 – 18.30 Uhr TH, Bilten Mädchen und Knaben Freitag 16.30 – 18.00 Uhr Am Bach, Mollis Mädchen und Knaben Talentgruppe Ein Besuch dieser Trainings ist nur nach erfolgter Qualifikation durch den Trainer oder die Trainerin möglich: Dienstag, Donnerstag 17.00 – 18.30 Uhr Novalis SGU, Näfels Knaben U13 Mittwoch 15.30 – 17.00 Uhr Novalis SGU, Näfels Mädchen U13 Freitag 17.00 – 18.30 Uhr MZH, Mollis Mädchen U13 Koordination: Walter Müller Escherstrasse 8, 8752 Näfels, walter.mueller@volleynaefels.ch Leitung: Spieler und Trainer von Biogas Volley Näfels Kirchliche Anzeigen Bibelkreis Manna, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein zum Gottesdienst mit Bibelgespräch und Predigt, jeweils am 1. und 3. Samstag im Monat um 15.00 Uhr. Auskunft: Herr Tobler, Natel 079 342 02 78. Marianische Frauen- und Müttergemeinschaft (MFM) Glarnerland Regionalleiterin: A. Hefti, Telefon 055 612 14 78. Katholische Kirchgemeinde Glarus Süd, www.kathglarussued.ch Donnerstag, 10. Dezember, 06.15 Uhr: Schwanden, Rorate (ohne Zmorgä); 18.00 Uhr: Schwandnen, Eucharistiefeier entfällt. Freitag, 11. Dezember, 17.25 Uhr: Luchsingen, Rosenkranz; 18.00 Uhr: Luchsingen, Eucharistiefeier. Samstag, 12. Dezember, 17.00 Uhr: Luchsingen, Vorstellungs-Gottesdienst der Firmanden. Sonntag, 13. Dezember, 09.15 Uhr: Schwanden, Eucharistiefeier; 10.45 Uhr: Linthal, Eucharistiefeier. Montag, 14. Dezember, 18.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Dienstag, 15. Dezember, 08.00 Uhr: Schwanden, Beichtgelegenheit; 09.00 Uhr: Schwanden, Eucharistiefeier/ Anbetung; 17.00 Uhr: Linthal, Beichtgelegenheit; 17.30 Uhr: Linthal, Rosenkranz; 18.30 Uhr: Linthal, Eucharistiefeier. Mittwoch, 16. Dezember, 10.00 Uhr: Linthal, Gottesdienst im Alters- und Pflegeheim; 17.00 Uhr: Schwanden, Rosenkranz. Donnerstag, 17. Dezember, 18.00 Uhr: Schwandnen, Versöhnungsfeier. Freie Evangelische Gemeinde (FEG) Ennenda, Hohlensteinstrasse 7 www.feg-ennenda.ch Evangelisch-Methodistische Kirche Glarus, Ennetbühlstrasse 8, www.emk-glarus.ch Donnerstag, 10. Dezember, ab 15.00 Uhr: Treffpunkt zum Thema «Adventsfeier mal anders… » mit Magrit Steiger und Bernd Rosner. Freitag bis Sonntag von 17.00 bis 21.00 Uhr: Bremsen im Advent…, offene Kirche im Kerzenschein, Musik und Texte zum nachdenken. Sonntag, 13. Dezember, 09.45 Uhr: Gottesdienst zum 3. Advent mit Pfarrer Bernd Rosner, Kinderhüeti und Filmprobe. Seelsorge Pfarrer B. Rosner, Telefon 055 640 18 72. Besuche nach Terminvereinbarung. Katholische Pfarrei Glarus www.sankt-fridolin.ch Pfimi Glarus Andreas W. Schranz, Thermastrasse 8, 8762 Schwanden. Katholische Pfarrei Netstal Donnerstag, 10. Dezember, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Samstag, 12. Dezember, 18.00 Uhr: Vorabendgottesdienst. 3. Adventssonntag, 13. Dezember, 09.30 Uhr: Pfarreigottesdienst. Dienstag, 15. Dezember, 08.30 Uhr: Hl. Messe in der Marienkapelle. Donnerstag, 17. Dezember, 08.30 Uhr: Hl. Messe im Alterswohnheim Bruggli. Dauerveranstaltungen Schwanden Dorfmuseum «Pulverturm», Rysläuferhuus und Show-Room der Therma-Geräte bleiben bis auf weiteres geschlossen. Anfragen und Auskünfte erhalten Sie unter Telefon 055 6443250 oder www.proschwanden.ch. Engi Sernftalbahn Museum Auf Grund der Auflagen des BAG betreffend den Corona - virus-Massnahmen bleibt das Museum bis auf Weiteres geschlossen. Katholische Pfarrei St. Hilarius Näfels «Pfarrkirche Näfels» Donnerstag, 09.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosenkranz. Freitag, 10.00 Uhr: Beerdigung. Samstag, 09.30 und 17.30 Uhr: Eucharistiefeier. Sonntag, 09.15 und 19.00 Uhr: Eucharistiefeier. Montag und Dienstag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosenkranz. Mittwoch, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.30 Uhr: Rosen kranz; 19.00 Uhr: Novene in ital. Sprache. Donnerstag, 06.30 Uhr: Rorate Messe; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 19.00 Uhr: Novene in ital. Sprache. «Marienkirche Mollis» Sonntag, 10.30 Uhr: Eucharistiefeier. Montag, 15.00 Uhr: Rosenkranz. «Fridolinskapelle Mühlehorn» Sonntag, 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. «Bruder-Klaus-Kapelle Schwändital» Sonntag, keine Eucharistiefeier. «Altersheim Letz Näfels» Es finden zurzeit keine Eucharistiefeiern und kein Rosenkranz statt. «Klosterkirche Näfels» Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr: Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit bis 21.00 Uhr. Freitag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Samstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 16.00 Uhr: Beichtgelegenheit. Sonntag, 08.00 Uhr: Eucharistiefeier; 17.25 Uhr: Rosenkranz. Montag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 14.00 Uhr: Aussetzung; 14.30 Uhr: Eucharistiefeier. Mittwoch, 19.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 06.30 Uhr: Eucharistiefeier; 20.00 Uhr: Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit bis 21.00 Uhr. Katholische Pfarrei Oberurnen Donnerstag, 10. Dezember, 08.30 Uhr: Rosenkranz; 09.00 Uhr: Hl. Messe. Freitag, 11. Dezember, 18.00 Uhr: Anbetung, Rosenkranz, Beichte; 19.00 Uhr: Hl. Messe. Samstag, 12. Dezember 17.00 Uhr: Beichtgelegenheint; 17.30 Uhr: Rosenkranz; 18.00 Uhr: Hl. Messe. 3. Adventsonntag, 13. Dezember, 08.30 Uhr: Beicht gelegenheit; 08.45 Uhr: Barmherzigkeitsrosenkranz; 09.00 Uhr: Hl. Messe. Dienstag, 15. Dezember, 19.00 Uhr: Anbetung; 19.30 Uhr: Hl. Messe. Mittwoch, 16. Dezember, 09.00 Uhr: Hl. Messe. Donnerstag, 17. Dezember, 08.30 Uhr: Rosenkranz; 09.00 Uhr: Hl. Messe. Garagechilchä (FEG) Niederurnen, Weidstrasse 3, www.feg-niederurnen.ch Die Präsenzveranstaltungen finden unter Beachtung des aktuellen Schutzkonzeptes statt. Donnerstag, 10. Dezember, 17.45 Uhr: Bibel Life; 20.00 Uhr: Gebetsabend. Sonntag, 13. Dezember, 09.30 Uhr: Gottesdienst, Predigt Emil Aemisegger, Thema: «Stelle dein Herz Gott zur Verfügung». Katholische Pfarrei Niederurnen und Bilten (Nu = Gottesdienst in Niederurnen; Bi = Gottesdienst in Bilten). Auf grund der aktuellen Lage gilt eine generelle Maskenpflicht. Wir bitten Sie Ihre eigene Schutzmaske in den Gottesdienst mitzubringen. Glarus Naturzentrum Glarnerland Sonderausstellung «Aufgetaucht – die Biber sind wieder da!» bis 27. Februar 2021. Die Welt der Biber entdecken und erfahren, warum ihre Rückkehr ins Glarnerland ein Glücksfall ist. Informationen, Kleinausstellungen, Spiel- und Forscherecke. Im Bahnhofsgebäude, Schweizerhofstrasse 2, Glarus. Dienstag bis Freitag, 14.00 bis 17.30 Uhr, Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr. Eintritt frei. www.naturzentrumglarnerland.ch Donnerstag, 10. Dezember, 18.30 Uhr (Bi): Hl. Messe; 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Samstag, 12. Dezember, 17.00 Uhr (Bi): Hl. Vorabendmesse. Sonntag, 13. Dezember, 09.00 Uhr (Bi): Hl. Messe in portugisischer Sprache; 10.30 Uhr (Nu): Hl. Sonntagsmesse. Dienstag, 15. Dezember, 06.30 Uhr (Nu): Roratemesse; 19.00 Uhr (Bi): Eröffnung des Adventsfensters im Kapellenzentrum. Das Fenster wurde mit viel Freude und Eifer im Religionsunterricht gestaltet von Kindern der 1., 3.,5. und 6. Klasse. Bitte bringen Sie Ihre eigene Tasse mit für ein erwärmendes Getränk. Mittwoch, 16. Dezember, 18.30 Uhr (Nu): Die Hl. Messe fällt aus. Donnerstag, 17. Dezember, 18.30 Uhr (Bi): Hl. Messe; 19.00 Uhr (Nu): Rosenkranz. Maria Bildstein, www.mariabildstein.ch Donnerstag, 10. Dezember, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Freitag, 11. Dezember, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Samstag, 12. Dezember, 15.00 Uhr: Eucharistiefeier. 3. Adventssonntag, 13. Dezember, 09.00 Uhr: Eucharistiefeier; 10.15 Uhr: Eucharistiefeier. Dienstag, 15. Dezember, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Donnerstag, 17. Dezember, 09.00 Uhr: Rosenkranz; 09.30 Uhr: Eucharistiefeier. Jägerecke www.spw.ch/gl, E-Mail glarus@jagd.ch Jagdhornbläsergruppe Glarnerland Übungsdaten: 22. Dezember; 5., 19. Januar; 2., 16. Februar; 2., 16., 30. März; 13., 27. April; 11., 25. Mai; 8., 22. Juni. Pelzfellmarkt 2021 Aufgrund der schwierigen Lage, Pandemie Corona, müssen wir den beliebten Glarner Pelzfellmarkt in Glarus, vom 6. Februar 2021 leider absagen. Fragen im Zusammenhang mit Aus stellern können an den OK Chef, Markus Fischli, Telefon 079 2335478, E-Mail: markus.fischli@bluewin.ch gerichtet werden. Reginalversammlungen 2021 Glarus Süd, Donnerstag, 18. Februar 2021; Glarus Nord, Mittwoch, 10. Februar 2021; Glarus Mitte, Dienstag, 16. Februar 2021. Hauptversammlung 2021 Freitag, 16. April 2021, Restaurant Schützenhaus, Glarus. Vereinsinfo Aktuelle Informationen zum Vereinsbetrieb und den Jahres - bericht des Präsidenten finden Sie auf www.spw.ch/gl. Jagdzeitschrift «Schweizer Jäger» erscheint 12-mal jährlich, Abonnementspreis Fr. 98.– oder im Internet unter www.schweizerjaeger.ch. Jagdschützengesellschaft Glarus Schiessdaten Klöntal: Aktuelle Infos werden auf www.jsgg.ch publiziert. www.jsgg.ch, info@jsgg.ch Präsident: Urs Spichtig, E-Mail u.spichtig@truempi-ag.ch Folgende Veranstaltungen sind Abgesagt oder verschoben Freunde des Klosters Mariaburg Näfels: Das diesjährige Adventskonzert in der Klosterkirche am Sonntag, 13. Dezember, findet nicht statt. Politische Gemeinde Weesen: Aufgrund der COVID-19-Massnahmen muss die Gemeinde Weesen den traditionellen Thomasmarkt, welcher am Samstag, 19. Dezember, stattgefunden hätte, absagen. Zirkus Mugg: Das Weihnachts - varieté 2020 «echt Schwiiz» des Zirkus Mugg – geplant in diesem Dezember – wird um ein Jahr verschoben. Die Familie Mugg arbeitet an Alternativen. So ist ein kleines, feines Zirkus-Dinner geplant, sobald sich die Lage entspannt. Dorfverein Mitlödi Kultur Aktiv: Das Dorfkonzert am Mittwoch, 30. Dezember, in der Kirche Mitlödi ist abgesagt. Schützenhaus Glarus: Der Silves - teranlass 2020/2021 mit der Partyband Flugmodus wird um ein Jahr verschoben. Gäste geniessen am Silvesterabend 2020 ab 18.30 bis 23.00 Uhr ein 5-Gänge-Menü in gediegenem Ambiente. Eine Tischreservation für diesen Abend ist Glarner Kantonalbank Einberufung ausserordentlicher Generalversammlung Der Kanton Glarus als Hauptaktionär der Glarner Kantonalbank (GLKB) hat die Durchführung einer ausserordentlichen Generalversammlung beantragt, welche am Freitag, 5. Februar 2021, einberufen wird. Traktandiert wird in Übereinstimmung mit dem Gesetz über die Glarner Kantonalbank die Ersatzwahl für die Kantonsvertretung im Verwaltungsrat der GLKB. Wie bereits kürzlich mitgeteilt, wurde das Verwaltungsratsmitglied Dr. Rolf Widmer in die Geschäftsleitung der GLKB berufen. Der Kanton Glarus beantragt deshalb die Durchführung einer ausserordentlichen General - versammlung. Der Kanton Glarus beantragt weiter, als Ersatz für Dr. Rolf Widmer, welcher auf den Zeitpunkt der ausserordentlichen Generalversammlung zurücktreten wird, für die restliche obligatorisch. Details unter www. schuetzenhaus-glarus.ch. Gemeinde Glarus/Verkehrsverein Netstal: Der traditionelle Neujahrsapéro des Verkehrsvereins Netstal am 1. Januar 2021in der Mehrzweckhalle ist abgesagt. Der geplante Festgottesdienst zum 10-jährigen Bestehen der Gemeinde Glarus wird auf Samstag, 31. Juli 2021, verschoben. Feuerwehrverein Bilten: Die Hauptversammlung am Samstag, 9. Januar 2021, findet nicht statt. Lismerball/Guggenmusik Hunghäfä Schwanden: Der Lismerball am Samstag, 30. Januar 2021, kann aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht durchgeführt werden. Der nächste Lismerball Schwanden findet am Samstag, 29. Januar 2022, statt. ● Haben Sie als Organisator weitere Absagen oder Verschiebungen? Senden Sie uns doch eine kurze E-Mail oder teilen Sie es uns per Post oder telefonisch mit, damit wir Ihre Gäste informieren können: Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Telefon 055 6474747, E-Mail: fridolin@fridolin.ch. Amtszeit bis zur ordentlichen Generalversammlung am Freitag, 23.April 2021, Regierungsrat und Landesstatthalter Benjamin Mühlemann als neuen Kantonsvertreter in den Verwaltungsrat der GLKB zu wählen. Der Verwaltungsrat der GLKB hat beschlossen, diese ausserordentliche Generalversammlung am Freitag, 5. Februar 2021, einzuberufen und unterstützt den Antrag des Regierungsrates. Die Einladung und die Traktanden für die ausserordentliche General - versammlung werden fristgerecht im Januar 2021an die Aktionärinnen und Aktionäre versendet. ● pd. B C M Y CMY CMY B4 C4 M4 Y4 40% 80% B C M Y B C M Y 40% 80% B C M Y B C M Y Prinect/FOGRA 4 Dipco 2.1 Format 74 © 2004 FOGRA/Heidelberger Druckmaschinen AG 80% B C M Y 1 2 3 4 5 6 7 8 9