Aufrufe
vor 1 Monat

51. Ausgabe 2017 (21. Dezember 2017)

  • Text
  • Glarus
  • Dezember
  • Telefon
  • Glarner
  • Januar
  • Gemeinde
  • Nord
  • Offen
  • Niederurnen
  • Ganzer

Donnerstag,

Donnerstag, 21. Dezember 2017 | Seite 34 MS-Regionalgruppe Glarus: Gut gefülltes Sparschwein erhalten Am Samstag, 16. Dezember, durfte die Regionalgruppe Glarus der Schweizerischen MS-Gesellschaft im Gartencenter Grünenfelder in Ziegelbrücke von Gartencenterleiter Ronald Streibon ein gut gefülltes Sparschwein übernehmen. Ronald Streibon, Leiter des Gartencenters Grünenfelder, übergibt dem Präsidenten der MS-Regionalgruppe Glarus, Kurt Gerber, das gut gemästete Spendenschwein. Wie jedes Jahr durften wir von der MS-Regionalgruppe Glarus an zwei Sonntagen im November, anlässlich der Weihnachtsausstellung im Gewächshaus des Gartencenters Grünenfelder in Ziegelbrücke, ein Café führen. Für unsere Gruppe ist das (Foto: zvg) «Gwächshuuskaffee» ein sehr wich - tiger Anlass, können wir doch aus dessen Reingewinn einen wesentlichen Anteil unserer Ausgaben finanzieren. Den Helferinnen und Helfern gehört ein herzliches Dankeschön, arbeiten sie doch alle unentgeltlich. Wir, die MS-Regionalgruppe Glarus, sind der Ansprechpartner für MS-Betroffene und deren Angehörige in der Region Glarus und den angrenzenden Gebieten. Wir haben ein offenes Ohr für deren Sorgen und Nöte. Wir wollen den Kontakt unter den MS-Betroffenen ermöglichen und gemeinsam die Isolation durchbrechen. Entspannte Stunden, ernste Gespräche und fröhliche Atmosphäre bringen ein Stück Lebensqualität zurück. Zudem hat das Gartencenter Grünenfelder während der ganzen Zeit der Weihnachtsausstellung seinen Kunden gratis Kaffee, Tee und Punsch offeriert und die Leute ermuntert, ein auf gestelltes Sparbzw. Spendenschwein zu füttern. Anlässlich der Dernière der Weihnachtsausstellung übergab der Leiter des Gartencenters, Ronald Streibon, dem Präsidenten der MS-Regionalgruppe Glarus, Kurt Gerber, das gut gemästete Spendenschwein. Wir danken dem Gartencenter Grünenfelder, dessen Geschäftsleitung und Mitarbeitern für die Gastfreundschaft und die sehr gute und freund - schaft liche Zusammenarbeit. ● Kurt Gerber Bibliothek Niederurnen: Advents-ABC Impression von der Büchermatinee in der Bibliothek Niederurnen. Die Erzählung der Adventsgeschichten besuchten heuer über 60 Kinder, ein toller Erfolg. Auch die Büchermatinee war gut besucht und es konnten über 30 Lesebegeisterte über alle Buchneuheiten informiert werden. Projekt- und Investorenwettbewerb «Café am See»: Einigung erzielt Der Gemeinderat Weesen hat mit Verfügung vom 22. Februar 2017 formell einer - seits den Zuschlag an die Bietergemeinschaft «Churfirsten» widerrufen und andererseits den Abbruch des Verfahrens ausgesprochen. Gegen diese beiden Verfügungen hat die durch die Jury zum Sieger des Wettbewerbs erkorene Bietergemeinschaft (bestehend aus Dietrich Schwarz Architekten AG, Lorenz Eugster Landschaftsarchitektur und Städtebau GmbH und der Swiss Property Development Group AG) beim Verwaltungsgericht St. Gallen am 3. März 2017 Einsprache erhoben. Nach Abschluss des Schriftenwechsels vor Verwaltungsgericht hat der Anwalt der Bietergemeinschaft dem Gemeinderat Weesen ein Vergleichs - angebot unterbreitet. Der Gemeinderat Weesen hat dieses nach kurzen Verhandlungen und unter der Voraussetzung, dass die beiden Beschwerden vor Verwaltungsgericht zurückgezogen werden, einstimmig angenommen. Darin wurde unter anderem vereinbart, dass die Parteien eine gemeinsame Erklärung an die Weesner Bevölkerung im «Weesen aktuell» erlassen. Der Wortlaut der gemein - samen Mitteilung lautet wie folgt: «Die politische Gemeinde Weesen und (Foto: zvg) Am Chlausmärt war es im Gschichtewagä drinnen doch etwas wärmer als draussen und die Leseabenteuer einmal mehr adventlich spannend. Bereits an der Erzählnacht, kurz vor dem Advent, konnten die 2.- und die Bietergemeinschaft ‹Churfirsten› haben ihre unterschiedlichen Auf - fassungen im Zusammenhang mit dem Projekt- und Investorenwettbewerb ‹Café am See› bereinigt. Das Projekt ‹Churfirsten› der Bietergemeinschaft ‹Churfirsten› bleibt – gemäss der Empfehlung im Jurybericht – erst - rangiertes Projekt. Es wird indes nicht weiter bearbeitet und es be stehen beidseits keine Ansprüche aus dem Wettbewerb mehr.» Damit ist dieser Projekt- und Inves - torenwettbewerb «Café am See» auch juristisch abgeschlossen. Für die Gemeinde sind neben den Wettbewerbskosten (Preisgelder, Honorare für Jury und Projektbegleitung bei der ERR Raumplaner AG in St. Gallen, Jurysitzungen usw.) auch zusätzliche im Voraus nicht planbare und nicht budgetierte Rechtskosten im Betrage von knapp 27 000 Franken angefallen. Insgesamt hat die Gemeinde für diesen Wettbewerb knapp 190 000 Franken ausgegeben. Budgetiert waren für zwei Jahresperioden (2015 3.-Klässler mit einer Mutgeschichte begeistert werden. Zurück beim Chlausmärt, wurden fleissig mit der Fischerrute Päckli gefischt. Das gab manch glänzende Kinderaugen. Haupt augenmerk am Bücherstand wurde auf die Würfel gelegt. «Ich würfle am beschte es 1», dachten sich Jung und Alt und ergatterten sich so zum erwürfelten Preis drei Bücher nach Wahl. Kunden, Kindergartenkinder, Lernende und Lehrpersonen konnten auch dieses Jahr wieder von der tollen Medienvielfalt und Neu heiten (ob als Buch oder Film) profitieren. Quasi schon zur regelmässigen und schönen Tradition gehört der vorweihnachtliche Dekorationsschmuck in der Bibliothek. «Uh gmüetlich» wird es jeweils in der Vorweihnachtszeit, wenn X Lichtlein brennen (das «Y» lassen wir mal aus) und sich überall in der Bibliothek Wichtel und Zwerge verstecken. Das Team der Bibliothek Niederurnen bedankt sich bei allen Kunden der Bibliothek für ein tolles Jahr 2017 und freut sich auf viele weitere Besuche im neuen Jahr. Allen eine frohe Weihnachtszeit! ● Ursula Briggen Infos unter www.bibliothekniederurnen.ch. und 2016) insgesamt 155 000 Franken. Der Gemeindepräsident Marcel Benz äussert sich wie folgt zur gemein - samen Vereinbarung: «Ich bin froh, dass dieser Projekt- und Investorenwettbewerb ‹Café am See› jetzt auch juristisch abgeschlossen ist. Der Gemeinderat anerkennt die geleistete Arbeit der siegreichen Bietergemeinschaft ‹Churfirsten›». Bezüglich der künftigen Nutzung des Grundstücks ergänzt er: «Im Rahmen der zu erstellenden Immobilienstrategie für Weesen wird der Gemeinderat dann auch definitiv entscheiden, ob und wie dieses Grundstück der Gemeinde langfristig genutzt werden wird.» Dietrich Schwarz als federführender Architekt äussert sich seinerseits wie folgt: «Diese Einigung ist für uns als Bieter - gemeinschaft positiv. Wichtig war uns auch die Anerkennung des Siegerpreises in diesem Wettbewerb. Dies haben wir mit dieser ausgewogenen Vereinbarung erreicht. Wir verstehen, dass als Nächstes durch die Gemeinde eine Immobilienstrategie erarbeitet wird. Gerne stehen wir danach als ausgewiesene Architekten für ein angepasstes Verfahren zur Projekt - findung an diesem wunderschönen Standort weiterhin zur Verfügung.» ● Gemeinderat Weesen Die grünen Profis: «Amaryllis in Wachs bei uns im Gartencenter erhältlich» In Wachs gegossen Die Amaryllis ist einfach zauberhaft. Wirkt sie anfänglich doch sehr schlicht, entwickelt sich aus der grossen Zwiebel schon bald eine wunderschöne Blüte mit passendem Laubblatt. Amaryllis in Wachs: eine schöne Geschenkidee. (Foto: zvg) Die wunderschöne Amaryllis pflegen In der Zeit zwischen Dezember und Januar steht die Amaryllis auf der hellen Fensterbank und benötigt weder Erde noch Wasser. Dies gilt insbesondere auch für unsere Wachs- Amaryllis, deren Zwiebel in dekorativen Wachs gehüllt ist und somit optimale Wachstumsbedingungen mitbringt. Mit ihrer grossen Blüte werden sie bis in den Februar hinein verwöhnt. Dann ist die Überwinterung der Amaryllis abgeschlossen. Die neue Lebensphase beginnt. Die Amaryllis nach der Blüte Je nach Blütezeit werden die verwelkten Blüten dann zwischen Februar und April abgeschnitten. Die noch immer grünen Blätter der Amaryllis werden jedoch stehen gelassen. Ab April oder Mai wird sie in einen Topf mit Blumenerde gestellt und bekommt einen halbschattigen Standort. Mit einer leichten Düngung wird sie mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Dabei sollten Sie es mit der Gabe des Blumendüngers nicht übertreiben, einmal pro Woche reicht. Aussergewöhnliche Geschenkideen zum Fest Die in Wachs eingehüllten Zwiebeln sind eine wunderschöne Zierde in einem kleinen Gesteck oder einem farbigen Wintertopf. Ergänzen Sie die Amaryllis mit Ästen und Zweigen aus der Natur und schon haben Sie ein wundervolles Geschenk. Geliefert wird die Wachs-Amaryllis mit einem silbernen Fuss, hier kann sie ebenfalls die ersten Wochen verbringen. In den Farben Gold, Silber oder Rot wirkt sie sehr elegant und fügt sich ideal in das weihnachtliche Ambiente ein. Dieses neue Wachsdesign erfreut immer mehr Blumenliebhaber und ist deshalb eine ganz aussergewöhnliche Geschenkidee zum Fest. In unserem Blumenladen finden Sie eine grosse Auswahl an verschiedenen Blumensträussen sowie advent - liche Arrangements, diese passen wir gerne farblich nach Ihren Bedürfnissen an. ● pd. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08.30 bis 18.30 Uhr, durchgehend; Samstag von 08.30 bis 16.00 Uhr, durchgehend. Infos unter www.garten-gruenenfelder.ch.

Donnerstag, 21. Dezember 2017 | Seite 35 Kunststoff Schwanden AG mit gelungener Weihnachtsfeier Die traditionelle Weihnachtsfeier der Kunststoff Schwanden AG fand auch dieses Jahr im Gemeindezentrum in Schwanden statt. Mehr als 330 Personen trafen sich Anfang Dezember um einen schönen Abend zu verbringen und gemeinsam das vergangene Geschäftsjahr zu feiern. Der Abend eröffnete der neue CEO der Kunststoff Schwanden AG - Herr Jean-Philippe Keller-Comte, welcher das vergangene Geschäftsjahr analysierte, den Mitarbeitenden und deren Familien herzlich für ihren Einsatz im Jahr 2017 dankte und zuversichtlich in das neue Jahr blickte. Akrobatik und Kulinarik Mit dem ersten Showact wurden die Gäste auf eine Reise des Break- Dance entführt und ihnen wurden die vielen verschiedenen Tanzschritte des Break-Dance erklärt und auch gezeigt. Schlussendlich präsentierten die Dirty Hands viele unglaubliche Elemente, welche mit viel Kraft und Geschick ausgeführt wurden. Doch auch die kulinarischen Wünsche wurden vollumfänglich erfüllt: Die Metzgerei Fischli und das Service - personal der Wiggisschränzer verwöhnten die Kunststoff Schwanden- Familie mit einem exzellenten Essen und einem zuvorkommenden, freundlichen Service. Unsere Lernenden: der Höhepunkt Der Höhepunkt des Abends waren dann aber die Auftritte der knapp 30 Lernenden der Kunststoff Schwanden AG. Mit einem Programm – gespickt von Geschichten aus dem Kunststoff Schwanden-Alltag, blieb kaum ein Auge der Gäste trocken, und die Lernenden sorgten mit Komik, Witz und Schalk für viele Lacher im Publikum. Als schlussendlich die Honeymoons und einer der besten Andreas Gabalier-Doubles für Stimmung sorgten, konnten die Gäste ausgiebig tanzen und feiern und noch einige Male auf ein gelungenes Geschäftsjahr anstossen. Schlussendlich konnte die Weihnachtsfeier allen Gästen ein paar unbeschwerte Stunden bescheren, und das Organisationskomitee freut sich bereits jetzt auf eine neue Ausgabe im Jahr 2018. Schöne Festtage und einen guten Rutsch in das Jahr 2018! Kunststoff Schwanden AG, Spritzgiesstechnik CH-8762 Schwanden www.ks-ag.ch Tel. +41 (0)55 647 33 33 Fax +41 (0)55 647 33 34

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch