Aufrufe
vor 2 Wochen

53. Ausgabe 2020 (31. Dezember 2020)

  • Text
  • Glarnerland
  • Mollis
  • Kanton
  • Gutschein
  • Schwanden
  • Glarner
  • Januar
  • Dezember
  • Glarus
  • Telefon

Donnerstag,

Donnerstag, 31. Dezember 2020 | Seite 8 Wiggispark, Netstal Saisonhighlights beim Winter-Sale Die Angebote und Schnäppchen beim Winter-Sale im Wiggispark in Netstal lassen die Augen direkt nach Weihnachten schon wieder strahlen. Seit Montag, 28. Dezember, kommt wahre Shoppingfreude auf. Fridolinskirche Glarus Kindergottesdienst Saisonhighlights für eine entspannte Winterzeit gibt es beim Sale im Wiggispark in Netstal. (Foto: zvg) Glänzende Augen und glänzende Auftritte – beim Winter-Sale im Wiggispark in Netstal ist für jeden etwas dabei: Mode, Kosmetik, Technik, Schmuck, Wohnaccessoires und Sportartikel zum besten Preis er - warten die Kundinnen und Kunden des Einkaufszentrums. Shoppinghighlights für einen entspannten Winter Eine schicke Jacke und warme Stiefel für ausgiebige Winterspaziergänge? Kuschelig weiche Kissen und Decken für gemütliche Stunden zu Hause? Oder doch ein neues Smartphone für den Plausch mit Freunden? Dank dem Winter-Sale sind die Besucherinnen und Besucher des Wiggisparks bestens gerüstet, um die kalte Jahreszeit entspannt zu geniessen. ● pd. Alle Informationen zum Winter-Sale unter wiggispark.ch. Diese Weihnachten war alles anders, auch in der Fridolinskirche in Glarus. Anstelle eines Krippen - spiels wurde am Heiligabend (Donnerstag, 24. Dezember) die Weihnachtsgeschichte mit Musik von Federico Bento erzählt. Anstatt mitzusingen, bekamen die Kinder ein Glöcklein vom Engel, und so konnten sie die Lieder begleiten. Wir hoffen alle, dass im 2021 das beliebte Krippenspiel wieder stattfinden kann. (Bildbericht Rita Hug) Schweizerischer Seniorenrat empfiehlt «Lasst euch impfen!» Der Schweizerische Seniorenrat (SSR) hat mit grosser Erleichterung vom Start der Impfkampagne gegen COVID-19 Kenntnis genommen. Er unterstützt den Bundesrat und das Bundesamt für Gesundheit in ihren Bemühungen zur Bekämpfung der Pandemie. Er empfiehlt allen Seniorinnen und Senioren, sich zu schützen und impfen zu lassen. Die von Swissmedic ausgestellten Genehmigungen ermöglichten die Ankunft und Lieferung der COVID-19- Impfdosen an die Kantone. Vulnerable Personen, ins - besondere ältere Menschen, die in Altersheimen leben, können vorrangig geimpft werden sowie das Pflege - personal und die Familienangehörigen und Betreuungspersonen, die sich um älteren Personen kümmern. Der SSR stellt fest, dass ältere Menschen einen sehr hohen Preis für die Pandemie in Form von Todesfällen und Krankenhausaufenthalten gezahlt haben und bei weitem der Teil der Bevölkerung sind, der am meisten gefährdet ist, an einer schweren Form der Krankheit zu erkranken. Der SSR appelliert an alle Seniorinnen und Senioren, sich impfen zu lassen und damit einen wirksamen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie und der damit verbundenen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Krise zu leisten. ● pd. Alle Informationen zur Impfkampagne in den verschiedenen Kantonen finden Sie unter https://ofsp-coronavirus.ch/vaccination/quandpuis-je-me-faire-vacciner/#cantons. Eine nationale Infoline zur Impfung COVID-19 ist täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr unter Telefon 058 377 88 92 erreichbar. Folgende Veranstaltungen sind Abgesagt, verschoben Verkehrsverein Mollis: Der Neujahrsapéro am Freitag, 1. Januar 2021, auf dem Steinackerplatz in Mollis findet nicht statt. Gemeinde Glarus/Verkehrsverein Netstal: Der tra - ditionelle Neujahrsapéro des Verkehrsvereins Netstal am 1. Januar 2021 in der Mehrzweckhalle ist abgesagt. Der geplante Festgottesdienst zum 10-jährigen Bestehen der Gemeinde Glarus wird auf Samstag, 31. Juli 2021, verschoben. Feuerwehrverein Bilten: Die Hauptversammlung am Samstag, 9. Januar 2021, findet nicht statt. OK «MunggäRun»: Der elfte Nachtskitourenlauf «MunggäRun» Elm, geplant für Samstag, 16. Januar 2021, wird im Januar 2022 stattfinden. Glarner Philatelistenclub: Das Organisationskomitee hat infolge der unsicheren COVID-19-Situation beschlossen, die GLARPHILA erneut zu verschieben. Voraussichtlich findet die GLARPHILA vom Freitag, 1., bis Sonntag, 17. April 2022, statt. Die Verschiebung erfolgt in Absprache mit dem Museum des Landes Glarus, wo der Glarner Philatelistenclub Gastrecht geniesst. ● Haben Sie als Organisator weitere Absagen oder Verschiebungen? Senden Sie uns doch eine kurze E-Mail oder teilen Sie es uns per Post oder telefonisch mit, damit wir Ihre Gäste informieren können: Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden, Telefon 055 6474747, E-Mail: fridolin@fridolin.ch.

Donnerstag, 31. Dezember 2020 | Seite 9 SCHATZchäschtli GRB Glarner Regionalbank Spende an SPOCAP Für unsere Leserinnen und Leser steht das Schatzchäschtli kostenlos zur Ver fügung (auch mit Foto). Gratulieren Sie zu Geburtstag, Hochzeit usw. in der meistgelesenen Zeitung des Kantons Glarus. Für Lehr-, Schul- und Diplom - abschlüsse gilt ein besonderer Tarif. Mail: fridolin@fridolin.ch oder per Post an Fridolin Druck und Medien, Hauptstrasse 2, 8762 Schwanden. 10-Jahre-Jubiläum Lieber Markus Leuzinger Das FRIDOLIN-Team darf heute seinem versierten Drucktechniker aus Glarus ganz herzlich zum 10-Jahre-Arbeitsjubiläum gratulieren. Wir danken dir für deinen ausdauernden Einsatz zugunsten einer einwandfreien Qualität der Druck-Produkte, die du für unsere Kunden zuverlässig herstellst. Wir hoffen, dass du noch lange Jahre unsere Druckmaschinen «steuerst». Üsä Dädä dr Heiri Schmid vu Biltä äs isch wahr, isch am Ziischtig, 29. Dezämber, wordä 95 Jahr. Immer häsch du krampfed und bisch gsii für alli da, jetzt tuäsch du din Läbensabed dähei verbringä, umsorgt vu denä, wo du häsch immer alles gäh. Gsundheit vu dir isch üs allnä wichtig, drum gits für dich öppä äs Säftli und äs Früchtli. Du meinsch zwar öppä, das isch nöd dr Hit, wägä dem sigisch nöd meh fit. Mir wünsched dir nur s Allerbescht und viel Gsundheit fürs kommendi Jahr. Diä Glückwünsch chänd vu dinerä Tochter Lisabeth und em Hansruedi Schnyder und dä Enkel Fredy, Barbara, Bruno, Melanie und Cornelia mit allnä Aahäng Am Mittwoch, 30. Dezember, konnte Greth Bissig aus Linthal ihren Geburtstag feiern. Liebe Greth, alles, alles Gute und bleib gesund. Maria Lüscher und Familie Avete dimostrato a tutti che non esiste un matrimonio perfetto. Ma un matrimonio imperfetto può ancora essere il matrimonio più felice, forte e amorevole che ci sia. Siamo così orgogliosi di voi, mamma e papà. Felice anniversario! Sonja Cipriano Herzliche Gratulation! Die Glarner Musikschule feiert das 50-Jahre-Jubiläum! Liebe Grüsse und ein schönes, neues Jahr Ferit Ekici Du fährst seit Jahren jeden Tag mit dem Velo von Glarus nach Schwanden zu uns an die Arbeit; egal, ob es regnet oder schneit, ob es hell oder dunkel ist, wenn die Arbeit mal länger dauert. Wir schätzen diese – auch im Berufsalltag gezeigte – Ausdauer und die Einsatzbereitschaft sehr und zählen weiterhin auf dein Know-how als versierter Drucktechniker. Wir wünschen dir, deinen Angehörigen und deiner Lebenspartnerin möglichst viele entspannte und genussvolle gemeinsame Stunden im Glarner- und im Bündnerland. Geschäftsleitung und dein FRIDOLIN-Team Herzlichen Dank! All meinen lieben Verwandten und Bekannten möchte ich von Herzen für die vielen Weihnachtskarten und -geschenke «danke» sagen. Für das kommende neue Jahr wünsche ich allen alles Gute, Glück und vor allem gute Gesundheit. Vreni Schmid im Altersheim Schwanden, wo ich sehr gut aufgehoben bin. Am Freitag, 1. Januar 2021, wird Lea 20 Jahre jung. Schon zwei Jahrzehnte hinter dir? Dann höre diesen Rat von uns: Fang an, dein Leben gut zu lenken. Du musst schon an die Rente denken! Happy Birthday von uns allen. Dädy, Ines, Nonno und Nonna Im Januar 2021 gratulieren wir den nachfolgenden Mitarbeiterinnen des FRIDOLIN für die jahrelangen treuen Dienste: Annelies Reich, Bilten für 39 Dienstjahre Helena Tschudi, Ennenda für 13 Dienstjahre Astrid Schwitter, Bilten ebenfalls für 13 Dienstjahre Die gesamte FRIDOLIN-Belegschaft wünscht ihnen nur das Allerbeste und dankt für die wertvolle und zuverlässige Mitarbeit. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und hoffen, dass sie noch lange für uns den FRIDOLIN verteilen. Für die Zukunft wünschen wir ihnen weiterhin viel Freude und Befriedigung bei der Ausübung ihrer Tätigkeit. Das gesamte FRIDOLIN-Team Ihr Bericht Bitte beachten Sie diese Spielregeln für die Veröffentlichung Ihres Berichtes im FRIDOLIN: • Vorschauen (Sport, Konzerte), Vereins - berichte (Hauptversammlung, Ausflüge): 1500 Zeichen • Konzerte, Sportanlässe, Vorträge: 2000 Zeichen • Mitteilungen von Parteien, Verbänden: 2500 Zeichen Bitte senden Sie uns Ihre Bilder in Originalgrösse und mit einer Bildlegende separat zu Ihrem Text an «redaktion@fridolin.ch». • Leserbriefe: 2000 Zeichen Leserbriefe publizieren wir ohne Bilder. Je kürzer Sie einen Leserbrief formulieren, umso grösser ist seine Chance, ungekürzt und umgehend veröffentlicht zu werden. Ohne vollständige Adressangaben publizieren wir keine Leserbriefe. Unser Redaktionsschluss ist jeweils am Dienstag, 11.30 Uhr. Ihre FRIDOLIN-Redaktion Die GRB Glarner Regionalbank verzichtet in diesem speziellen Jahr auf die Übergabe von individuellen Kundengeschenken. Stattdessen hat sie den Betrag von 3000 Franken dem neu gegründeten Verein SPOCAP als Weihnachtsspende überreicht. Hier übergibt Roman Elmer (Vorsitzender der Geschäftsleitung) den Check vor der Filiale Glarus an Marc Elmer (Präsident SPOCAP). SPOCAP setzt sich ein, um Menschen mit Handicap Sport zu ermöglichen. Sport bildet einen wichtigen Ausgleich zum sonst stark eingeschränkten Alltag. Und die mit dem Sport verbundenen sozialen Kontakte helfen, am gesellschaftlichen Leben weiterhin teilzunehmen. Der Verein fördert Hobby- und Leistungssportler, berät Betroffene und engagiert sich beim Aus- und Aufbau einer passenden Infrastruktur. Präsident Marc Elmer freut sich über die Spende: «Nachdem wir dank vieler toller Helfer den Verein SPOCAP erfolgreich ins Leben gerufen haben, können wir uns nun, auch dank der GRB Glarner Regionalbank, voll auf die Unterstützung der Betroffenen fokussieren.» (Bildbericht: pd.) Kundenbefragung der tb.glarus über Moderne Telekom-Dienste Zuverlässige und sichere Telekom-Dienste bilden die Grundlage für zeitgemässe Arbeitsmodelle mit Heimarbeit und sind wichtig für die Attraktivität einer Region. Kundenbefragung zu zeitgemässen Telekom-Diensten für die Zukunft von Glarus. Die leistungsfähigste Telekom-Technologie sind Glasfasern, auf denen Daten blitzschnell in Lichtgeschwindigkeit übertragen werden können. Der stetig steigende Bedarf an schnellen Datenleitungen hat diese Technik von den weltweiten Datenautobahnen bis in die privaten Haushalte gebracht. In Zukunft wird wahrscheinlich jedes Gebäude und jede Wohnung mit Glasfasern erschlossen. Die tb.glarus sind das führende Infrastrukturunternehmen in der Region. Sie verfügen über moderne Anlagen für Energie, Wasser und Kommuni - kation und haben von der Gemeinde Glarus den Auftrag, weitsichtig dafür zu sorgen, dass in Glarus zeitgemässe Telekom-Dienstleistungen verfügbar sind. Der Ausbau von Glasfasernetzen bedingt zahlreiche Investitionen in (Foto: zvg Rohre, Kabel und Bauten. Ent - sprechend wichtig ist die Nutzung von Synergien mit den Sparten Strom und Wasser sowie ein vorausschauendes und gezieltes Vorgehen über mehrere Jahre. Um für Glarus die langfristig beste Lösung zu ermitteln, sind Kenntnisse der privaten und gewerb - lichen Kundenbedürfnisse zentral. Die tb.glarus laden alle Nutzer von Telekom-Dienstleistungen in Glarus ein, ihre Meinung abzugeben. Online-Umfrage Die dafür erstellte kurze Online-Umfrage dauert etwa 3 bis 4 Minuten. Die Teilnahme ist bis am Sonntag, 17. Januar 2021 unter https://find- mind.ch/c/tbgKurzumfrageSchnelle- Telekom oder tbglarus.ch möglich. Vielen Dank für Ihre Teilnahme. ● pd.