Aufrufe
vor 1 Woche

48. Ausgabe 2019 (28. November 2019)

  • Text
  • Gemeinde
  • Kantons
  • Mollis
  • Nord
  • Glarner
  • Schwanden
  • Dezember
  • November
  • Telefon
  • Glarus

2 Amtsblatt des Kantons

2 Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 48, 28. November 2019 2.13 Ausführungstermin: Start der Umsetzung ab Mai 2020. Voraussetzung für die Auftragserteilung ist die Annahme der Gesetzesänderungen durch die Landsgemeinde am 3. Mai 2020 (Verabschiedung Regierung November 2019). 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Gesucht wird ein Anbieter, der bereits eine webbasierte Steuerdeklarationslösung für natürliche oder juristische Personen bei einer Steuerverwaltung in der Schweiz in Betrieb hat. 3.5 Bietergemeinschaft: Arbeits- und Bietergemeinschaften sind nicht zugelassen. 3.6 Subunternehmer: Subunternehmer sind zugelassen, müssen aber im Angebot mit der Art ihrer Leistungserbringung erwähnt werden. Auch in diesem Fall tritt der Anbieter als Generalunternehmer auf. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten Fr. 0. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: 180 Tage ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: unter www.simap.ch oder zu beziehen von folgender Adresse: Departement Finanzen und Gesundheit, Steuerverwaltung, z. H. von Simon Rickenbach, Hauptstrasse 11, Glarus, Telefon 055 646 61 97, E-Mail: simon. rickenbach@gl.ch, www.gl.ch/verwaltung/ finanzen-und-gesundheit/steuern.html/507. Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 28. November 2019 bis 27. Januar 2020. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen 4.2 Geschäftsbedingungen: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für IKT-Leistungen der SIK vom 1. Januar 2015 (vgl. AGB der SIK für IKT-Leistungen, Beilage 1). 4.3 Verhandlungen: Es werden keine Verhandlungen geführt. 4.4 Verfahrensgrundsätze: Das Verfahren richtet sich nach der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen (IVöB) vom 15. März 2001. Der Auftraggeber vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Arbeitsschutzbestimmungen, die Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmende, das Verbot der Schwarzarbeit, die Grundsätze der Gleichbehandlung von Frau und Mann und die Kernübereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation gewährleisten. 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie eine rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. Appels d’offres (résumé) 1. Pouvoir adjudicateur 1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur: Service demandeur/Entité adjudicatrice: Departement Finanzen und Gesundheit, Steuerverwaltung. Service organisateur/Entité organisatrice: Departement Finanzen und Gesundheit Steuerverwaltung, à l’attention de Thomas Schmid, Hauptstrasse 11, Glarus, Téléphone 055 646 61 96, E-mail: thomas.schmid@ gl.ch, www.gl.ch/verwaltung/finanzen-undgesundheit/steuern.html/507. 1.2 Obtention du dossier d’appel d’offres: sous www.simap.ch ou à l’adresse suivante Departement Finanzen und Gesundheit, Steuerverwaltung, à l’attention de Simon Rickenbach, Hauptstrasse 11, Glarus, Téléphone 055 646 61 97, E-mail: simon.rickenbach@ gl.ch, www.gl.ch/verwaltung/finanzen-undgesundheit/steuern.html/507. 2. Objet du marché 2.1 Titre du projet du marché: Online-Steuererklärung NP Glarus. 2.2 Description détaillée des tâches: Toutes les tâches nécessaires à l’établissement des offres sont indiquées en allemand dans le cahier des charges ainsi que dans la documentation générale. En résumé, la prestation suivante doit être fournie: «Services pour des formulaires fiscaux électroniques pour le canton de Glarus». Pour de plus amples informations, veuillez consulter le dossier complet en langue allemande. 2.3 Vocabulaire commun des marchés publics: CPV: 48100000 – Logiciels pour l’industrie 72000000 – Services de technologies de l‘information, conseil, développement de logiciels, internet et appui 79220000 – Services fiscaux 2.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres: 7. janvier 2020, Heure 16.00. 8750 Glarus, 28. November 2019 Departement Finanzen und Gesundheit, Steuerverwaltung Eingabetermine für Gesuche an die Kulturförderung Gesuche für Beiträge an kulturelle Projekte können auf die folgenden Termine eingereicht werden: – 24. Januar 2020 – 1. Mai 2020 – 9. August 2020 – 23. Oktober 2020 Beachten Sie die Richtlinien zur Gewährung von Beiträgen aus dem Kulturfonds unter www. gl.ch/kultur > Kulturförderung. Der Eingabetermin muss vor der Durchführung einer Veranstaltung bzw. vor einer Projektrealisierung liegen. Auf Gesuche für Projekte, Publikationen und Veranstaltungen, die bei Einreichung bereits realisiert sind bzw. stattgefunden haben, wird nicht eingetreten. Die Gesuche richten Sie bitte an: Bildung und Kultur, Kulturförderung, Gerichtshausstrasse 25, Glarus 8750 Glarus, 22. November 2019 Kommission zur Förderung des kulturellen Lebens Der Präsident: Benjamin Mühlemann, Regierungsrat Der Aktuar: Dr. F. Rigendinger Öffentliche Auflage einer Konzession gemäss Walenseegesetz Konzession vom 20. November 2019 für das zur Liegenschaft Nr. 197, GB Mühlehorn, zugehörende Bootshaus mit der Lagerbuchnummer 412 auf der Seeparzelle Nr. 595, GB Mühlehorn. Das Departement Bau und Umwelt, Kirchstrasse 2, Glarus, hat am 20. November 2019 die Konzession genehmigt. Der Konzessionstext liegt mit den dazugehörenden Unterlagen während 30 Tagen zu den üblichen Bürozeiten zur Einsichtnahme im Departement Bau und Umwelt, Kirchstrasse 2, Glarus, öffentlich auf. Rechtsmittelbelehrung Gegen den Entscheid des Departements Bau und Umwelt kann innert 30 Tagen seit deren Eröffnung beim Regierungsrat des Kantons Glarus, Rathaus, Glarus, schriftlich und begründet Beschwerde erhoben werden. 8750 Glarus, 21. November 2019 Departement Bau und Umwelt Bekanntmachung betreffend Gewährung von Beiträgen aus dem Fonds für psychisch kranke Personen Die vom Regierungsrat am 22. April 2014 erlassene Verordnung über die Beiträge aus dem Fonds für psychisch Kranke legt die Voraussetzungen und das Verfahren zur Geltendmachung von Beiträgen fest. Es werden Beiträge gewährt für die Pflege von psychisch kranken Personen, Bildungsunfähigen und Epileptikern zu Hause, für Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Besuch der Tagesstruktur, für Entlastungs- und Ferienaufenthalte und für ambulante Unterstützungen. Formulare für Gesuche um Unterstützungsbeiträge sind bei der Hauptabteilung Soziales, Zwinglistrasse 6, Glarus, zu beziehen. Die Gesuche sind bis spätestens 31. Januar 2020 der Hauptabteilung Soziales einzureichen. Es werden nur vollständig und wahrheitsgetreu ausgefüllte Gesuche bearbeitet. 8750 Glarus, 20. November 2019 Departement Volkswirtschaft und Inneres Marianne Lienhard, Landesstatthalter Ausschreibung Gemeinde Glarus Nord Erschliessung Flugplatz Mollis – Submission Spülbohrung 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: INGE Raymann-Marty, c/o Marty Ingenieure AG, Ziegelbrückstrasse 58, Ziegelbrücke, E-Mail: info@marty-ing.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: INGE Raymann-Marty, c/o Marty Ingenieure AG, Ziegelbrückstrasse 58, Ziegelbrücke, E-Mail: info@marty-ing.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 5. Dezember 2019. Bemerkungen: Fragen sind in deutscher Sprache unter www.simap.ch im «Forum» einzureichen. Sie werden bis am 6. Dezember 2019 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www. simap.ch im «Forum» beantwortet. Es werden keine telefonischen oder mündlichen Auskünfte erteilt. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 12. Dezember 2019, 14.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Die Angebote sind in Papierform, vollständig ausgefüllt und unterzeichnet und in digitaler Form auf CD oder Memory Stick einzureichen. Das Angebot (Leistungsverzeichnis) ist als SIA-Schnittstelle 451 ebenfalls einzureichen. 1.5 Datum der Offertöffnung: 12. Dezember 2019, 14.00 Uhr, Ziegelbrückstrasse 58, 8866 Ziegelbrücke. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Erschliessung Flugplatz Mollis – Submission Spülbohrung. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45000000 – Bauarbeiten 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Im Zusammenhang mit der Erschliessung Flugplatz Mollis und dem Ausbau des Wasserverbundes Pumpwerk Erlen–Flugplatz–Allmeind –Netstalerstrasse in Mollis/Näfels sind drei Spülbohrungen vorgängig den Tiefbauarbeiten geplant. Bei der Spülbohrung Pumpwerk Erlen - Flugplatz werden die SBB-Linie Ziegelbrücke–Linthal und die Linth mit zwei Spülbohrungen unterquert. Die eine Spülbohrung beinhaltet die Unterquerung mit einer Wasserleitung (PE 250) über eine Länge von rund 205 m. Parallel zur Wasserleitung wird eine Spülbohrung mit drei Kabelschutzrohren für die EW-Leitungen (3 PE 140) über eine Länge von rund 205 m ausgeführt. Beim Verbund Allmeind–Netstalerstrasse wird der Bodenwaldbach mit einer Spülbohrung für die Wasserleitung (PE 180) über eine Länge von 50 m ausgeführt. Die Spülbohrungen sind vor Baubeginn der Tiefbauarbeiten Erschliessung Flugplatz Mollis abzuschliessen. 2.7 Ort der Ausführung: Mollis und Näfels, Gemeinde Glarus Nord 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 9. Januar 2020, Ende: 31. Dezember 2020. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja. Beschreibung der Verlängerungen: Eine Verlängerung kommt dann zum Tragen, wenn besondere oder unvorhergesehene Umstände dies erfordern. 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 20. Januar 2020 und Ende 31. März 2020. Bemerkungen: Die Ausführungen der Spülbohrungen müssen bis Ende März 2020 abgeschlossen sein. 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.2 Kautionen/Sicherheiten: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.3 Zahlungsbedingungen: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.4 Einzubeziehende Kosten: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.5 Bietergemeinschaft: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.6 Subunternehmer: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: Unter www.simap.ch. Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 28. November 2019 bis 12. Dezember 2019. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. 8867 Niederurnen, 28. November 2019 Gemeinde Glarus Nord Ausschreibung Gemeinde Glarus Nord Erschliessung Flugplatz Mollis – Submission Tiefbau 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: INGE Raymann-Marty, c/o Marty Ingenieure AG, Ziegelbrückstrasse 58, Ziegelbrücke, E-Mail: info@marty-ing.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: INGE Raymann-Marty, c/o Marty Ingenieure AG, Ziegelbrückstrasse 58, Ziegelbrücke, E-Mail: info@marty-ing.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 13. Dezember 2019. Bemerkungen: Fragen sind in deutscher Sprache unter www.simap.ch im «Forum» einzureichen. Sie werden bis am 18. Dezember 2019 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www. simap.ch im «Forum» beantwortet. Es werden keine telefonischen oder mündlichen Auskünfte erteilt. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 22. Januar 2020, 12.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Die Angebote sind in Papierform, vollständig ausgefüllt und unterzeichnet und in digitaler Form auf CD oder Memory Stick einzureichen. Das Angebot (Leistungsverzeichnis) ist als SIA-Schnittstelle 451 ebenfalls einzureichen. 1.5 Datum der Offertöffnung: 22. Januar 2020, 14.00 Uhr, Büntgasse 1, Näfels. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Erschliessung Flugplatz Mollis – Submission Tiefbau. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45000000 – Bauarbeiten 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Mit der Umnutzung des Flugplatzes Mollis in einen zivil genutzten Flugplatz ist das bestehende Flugplatzareal neu zu erschliessen. Die ausgeschriebene neue Erschliessung umfasst eine neue Erschliessungsstrasse inkl. Trottoir über eine Länge von rund 650 m inkl. Wendeplatz und Verbindung der Fuss- und Radwege. Sämtliche Werkleitungen (Schmutzwasser, Meteorwasser, Wasser, Gas, EW und Swisscom) werden innerhalb der neuen Erschliessungsstrasse neu erstellt. Das Meteorwasser wird über eine neue Leitung NW 400–1200 in die Linth abgeleitet (Länge = ca. 1500 m). Neben den neuen Erschliessungsanlagen werden der Wasserverbund und die EW-Verbindungen Pumpwerk Erlen–Flugplatz–Allmeind–Netstalerstrasse in Mollis/ Näfels neu erstellt. Die Ausführung erfolgt vorbehältlich der Genehmigung des laufenden Umnutzungsverfahrens. 2.7 Ort der Ausführung: Mollis und Näfels, Gemeinde Glarus Nord 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 6. Februar 2020, Ende: 31. Dezember 2021. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja. Beschreibung der Verlängerungen: Eine Verlängerung kommt dann zum Tragen, wenn besondere oder unvorhergesehene Umstände dies erfordern (vorbehältlich der Genehmigung des laufenden Umnutzungsverfahrens). 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 16. März 2020 und Ende 31. Dezember 2020. Bemerkungen: Hauptarbeiten bis 31. Dezember 2020. Abschlussarbeiten 2021. 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.2 Kautionen/Sicherheiten: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.3 Zahlungsbedingungen: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.4 Einzubeziehende Kosten: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.5 Bietergemeinschaft: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.6 Subunternehmer: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: Unter www.simap.ch. Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 5. Dezember 2019 bis 22. Januar 2020. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. 8867 Niederurnen, 28. November 2019 Gemeinde Glarus Nord

Amtsblatt des Kantons Glarus, Nr. 48, 28. November 2019 3 Ausschreibung Gemeinde Glarus Nord Erschliessung Flugplatz Mollis – Submission Sanitär 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: INGE Raymann-Marty, c/o Marty Ingenieure AG, Ziegelbrückstrasse 58, Ziegelbrücke, E-Mail: info@marty-ing.ch. 1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: INGE Raymann-Marty, c/o Marty Ingenieure AG, Ziegelbrückstrasse 58, Ziegelbrücke, E-Mail: info@marty-ing.ch. 1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 13. Dezember 2019. Bemerkungen: Fragen sind in deutscher Sprache unter www.simap.ch im «Forum» einzureichen. Sie werden bis am 18. Dezember 2019 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www. simap.ch im «Forum» beantwortet. Es werden keine telefonischen oder mündlichen Auskünfte erteilt. 1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes: 22. Januar 2020, 12.00 Uhr. Spezifische Fristen und Formvorschriften: Die Angebote sind in Papierform, vollständig ausgefüllt und unterzeichnet und in digitaler Form auf CD oder Memory Stick einzureichen. Das Angebot (Leistungsverzeichnis) ist als SIA-Schnittstelle 451 ebenfalls einzureichen. 1.5 Datum der Offertöffnung: 22. Januar 2020, 14.00 Uhr, Büntgasse 1, Näfels. 1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt. 1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.8 Auftragsart: Bauauftrag. 1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Art des Bauauftrages: Ausführung. 2.2 Projekttitel der Beschaffung: Erschliessung Flugplatz Mollis – Submission Sanitär. 2.4 Aufteilung in Lose? Nein. 2.5 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45000000 – Bauarbeiten 45231113 – Neuverlegung von Rohrleitungen 2.6 Detaillierter Projektbeschrieb: Im Zusammenhang mit der neuen Erschliessung Flugplatz Mollis und dem Ausbau des Wasserverbundes Pumpwerk Erlen–Flugplatz– Allmeind–Netstalerstrasse in Mollis/Näfels werden neue Wasserleitungen PE 180–250 über eine Gesamtlänge von rund 1300 m und Gussleitungen NW 200–400 über eine Gesamtlänge von rund 200 m verlegt. Die Wasserleitungen werden zusammen mit den Tiefbauarbeiten der neuen Erschliessungsstrasse zum Flugplatz Mollis verlegt. Die vorliegende Submission beinhaltet ausschliesslich die Rohrbauarbeiten (Sanitärarbeiten) für die geplanten Wasserleitungen (NPK 411). Die Ausführung erfolgt vorbehältlich der Genehmigung des laufenden Umnutzungsverfahrens. 2.7 Ort der Ausführung: Mollis und Näfels, Gemeinde Glarus Nord. 2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: Beginn: 6. Februar 2020, Ende: 31. Dezember 2020. Dieser Auftrag kann verlängert werden: Ja. Beschreibung der Verlängerungen: Eine Verlängerung kommt dann zum Tragen, wenn besondere oder unvorhergesehene Umstände dies erfordern (vorbehältlich der Genehmigung des laufenden Umnutzungsverfahrens). 2.9 Optionen: Nein. 2.10 Zuschlagskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein. 2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein. 2.13 Ausführungstermin: Beginn 16. März 2020 und Ende 31. Dezember 2020. 3. Bedingungen 3.1 Generelle Teilnahmebedingungen: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.2 Kautionen/Sicherheiten: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.3 Zahlungsbedingungen: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.4 Einzubeziehende Kosten: Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen. 3.5 Bietergemeinschaft: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.6 Subunternehmer: Sind zugelassen, müssen bei der Offerteingabe klar deklariert sein. 3.7 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien. 3.8 Geforderte Nachweise: Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise. 3.9 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen: Kosten Keine. 3.10 Sprachen für Angebote: Deutsch. 3.11 Gültigkeit des Angebotes: Sechs Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote. 3.12 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen: Unter www.simap.ch. Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 5. Dezember 2019 bis 22. Januar 2020. Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch. 4. Andere Informationen 4.6 Offizielles Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Auschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus, Gerichtshaus, Spielhof 6, Glarus, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die rechtsgültige Unterschrift zu enthalten. 8867 Niederurnen, 28. November 2019 Gemeinde Glarus Nord Zuschlag BKP 271 Gipsnerarbeiten 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Alters- und Pflegeheime Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: HSSP AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, E-Mail: roger.stocker@hssp.ch. 1.2 Art des Auftraggebers: Andere Träger kommunaler Aufgaben. 1.3 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.4 Auftragsart: Bauauftrag. 1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Projekttitel der Beschaffung: BKP 271 Gipserarbeiten. 2.2 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45215213 – Bau von Pflegeheimen Baukostenplannummer (BKP): 271 – Gipserarbeiten, 2710 – Innenputze, 2711 – Trockenbauarbeiten Normpositionen-Katalog (NPK): 643 – Trockenbauarbeiten: Wände, 600 – Ausbauarbeiten 3. Zuschlagsentscheid 3.2 Berücksichtigte Anbieter: Name: FN Bau Team AG, Luzernstrasse 4, 6102 Malters. Preis: Fr. 1613320.65 mit MWSt. 7,7%. 3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien. 4. Andere Informationen 4.1 Aussschreibung: Publikation vom: 2. Mai 2019. Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt, Meldungsnummer 1073377. 4.2 Datum des Zuschlags: 3. Juli 2019. 4.3 Anzahl eingegangene Angebote: Sieben. 8867 Niederurnen, 26. November 2019 Alters- und Pflegeheime Glarus Nord Zuschlag BKP 273.3 Allgemeine Schreinerarbeiten 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Alters- und Pflegeheime Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: HSSP AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, E-Mail: ina.haase@hssp.ch. 1.2 Art des Auftraggebers: Andere Träger kommunaler Aufgaben. 1.3 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.4 Auftragsart: Bauauftrag. 1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Projekttitel der Beschaffung: BKP 273.3 Allgemeine Schreinerarbeiten. 2.2 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45215213 – Bau von Pflegeheimen Baukostenplannummer (BKP): 2733 – Allgemeine Schreinerarbeiten 3. Zuschlagsentscheid 3.2 Berücksichtigte Anbieter: Name: Röthlisberger AG, Die Schreinermanufaktur, Gewerbestrasse 7, 3535 Schüpbach. Preis: Fr. 799026.15 mit MWSt. 7,7%. 3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien. 4. Andere Informationen 4.1 Aussschreibung: Publikation vom: 31. Juli 2019. Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt, Meldungsnummer 1089313. 4.2 Datum des Zuschlags: 9. Oktober 2019. 4.3 Anzahl eingegangene Angebote: Drei. 8867 Niederurnen, 26. November 2019 Alters- und Pflegeheime Glarus Nord Zuschlag BKP 281.1 PU Bodenbelag, fugenlos 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Alters- und Pflegeheime Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: HSSP AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, E-Mail: roger.stocker@hssp.ch. 1.2 Art des Auftraggebers: Andere Träger kommunaler Aufgaben. 1.3 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.4 Auftragsart: Bauauftrag. 1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Projekttitel der Beschaffung: BKP 281.1 PU Bodenbelag, fugenlos. 2.2 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45215213 – Bau von Pflegeheimen Baukostenplannummer (BKP): 2811 – Fugenlose Bodenbeläge 3. Zuschlagsentscheid 3.2 Berücksichtigte Anbieter: Name: Texolit AG, Furtbachstrasse 5, 8107 Buchs. Preis: Fr. 302579.19 mit MWSt. 7,7%. 3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien. 4. Andere Informationen 4.1 Aussschreibung: Publikation vom: 13. Juni 2019. Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt, Meldungsnummer 1081287. 4.2 Datum des Zuschlags: 11. September 2019. 4.3 Anzahl eingegangene Angebote: Acht. 8867 Niederurnen, 26. November 2019 Alters- und Pflegeheime Glarus Nord Zuschlag BKP 281.2 Linoleum Bodenbelag 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Alters- und Pflegeheime Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: HSSP AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, E-Mail: roger.stocker@hssp.ch. 1.2 Art des Auftraggebers: Andere Träger kommunaler Aufgaben. 1.3 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.4 Auftragsart: Bauauftrag. 1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Projekttitel der Beschaffung: BKP 281.2 Linoleum Bodenbelag. 2.2 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45215213 – Bau von Pflegeheimen Baukostenplannummer (BKP): 2812 – Bodenbeläge aus Kunststoffen, Textilien und dgl. 3. Zuschlagsentscheid 3.2 Berücksichtigte Anbieter: Name: Pfister PROFESSIONAL AG, Zweigniederlassung Dübendorf, Hochbordstrasse 4, 8600 Dübendorf. Preis: Fr. 152800.14 mit MWSt. 7,7%. 3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien. 4. Andere Informationen 4.1 Aussschreibung: Publikation vom: 13. Juni 2019. Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt, Meldungsnummer 1081293. 4.2 Datum des Zuschlags: 11. September 2019. 4.3 Anzahl eingegangene Angebote: Sieben. 8867 Niederurnen, 26. November 2019 Alters- und Pflegeheime Glarus Nord Zuschlag BKP 421 Gärtnerarbeiten 1. Auftraggeber 1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers: Bedarfsstelle/Vergabestelle: Alters- und Pflegeheime Glarus Nord. Beschaffungsstelle/Organisator: HSSP AG, Affolternstrasse 56, 8050 Zürich, E-Mail: ina. haase@hssp.ch. 1.2 Art des Auftraggebers: Andere Träger kommunaler Aufgaben. 1.3 Verfahrensart: Offenes Verfahren. 1.4 Auftragsart: Bauauftrag. 1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein. 2. Beschaffungsobjekt 2.1 Projekttitel der Beschaffung: BKP 421 Gärtnerarbeiten. 2.2 Gemeinschaftsvokabular: CPV: 45215213 – Bau von Pflegeheimen Baukostenplannummer (BKP): 4 – Umgebung 3. Zuschlagsentscheid 3.2 Berücksichtigte Anbieter: Name: Hauser Gärten AG, Mühle 10, Näfels. Preis: Fr. 875415.35 mit MWSt. 7,7%. 3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien. 4. Andere Informationen 4.1 Aussschreibung: Publikation vom: 25. Juli 2019. Publikationsorgan: Amtsblatt des Kantons Glarus, www.gl.ch/amtsblatt, Meldungsnummer 1087881. 4.2 Datum des Zuschlags: 6. November 2019. 4.3 Anzahl eingegangene Angebote: Drei. 8867 Niederurnen, 26. November 2019 Alters- und Pflegeheime Glarus Nord Gemeinde Glarus Süd Teilrevision Ortsplanung Schwanden, Parzelle Nr. 1920 (Erlen, Electrolux) Publikation Entscheid Gemeindeversammlung Die ordentliche Gemeindeversammlung vom 22. November 2019 hat dem Antrag auf Umzonung der Parzelle Nr. 1920, Grundbuch Schwanden, Gemeinde Glarus Süd, in die «Mischzone Industrieareal» zugestimmt. Gemäss Artikel 27 Absatz 3 des Raumentwicklungs- und Baugesetzes (RBG) ist der Beschluss der Stimmberechtigten über den Erlass von Baureglement und Zonenplan im kantonalen Amtsblatt zu publizieren. Dasselbe gilt auch für Änderungen von Baureglement und Zonenplan (vgl. Art. 29 Abs. 2 RBG). Gegen den zustimmenden Beschluss der Gemeindeversammlung können diejenigen, welche im öffentlichen Auflageverfahren Einsprache erhoben haben, beim Departement Bau und Umwelt des Kantons Glarus Beschwerde erheben (vgl. Art. 27b Abs. 1 lit. a RBG). Den direkt Betroffenen wird der Beschluss der Gemeindeversammlung mit einer Rechtsmittelbelehrung individuell eröffnet (vgl. Art. 27a Abs. 6 RBG). 8756 Mitlödi, 26. November 2019 Gemeinderat Glarus Süd Bauausschreibung Sanierung Kusterwies–Claridenstrasse, Bilten: Baumeisterarbeiten Tiefbau Auftraggeber: Gemeinde Glarus Nord, Bau und Umwelt, Schulstrasse 2, Niederurnen; Technische Betriebe Glarus Nord, Büntgasse 2, Näfels. Verfahrensart: Die Arbeitsausschreibung erfolgt gemäss kantonalem Submissionsgesetz des Kantons Glarus im offenen Verfahren. Gegenstand: Sanierung Werkleitungen Kusterwies–Claridenstrasse, Bilten (Glarus Nord). – Sanierung Abwasser – Sanierung Wasser – Sanierung EW – Erschliessung Gas – Wiederherstellung Strasse Hauptmengen: Aushub ca. 1500 m 3 davon Grabarbeiten für Wasserleitung ca. 240 m davon EW Block ca. 300 m Rohre Di 250 – 400 ca. 240 m Schächte Abwasser Hauptleitung 5 Stk. Schlammsammler ca. 7 Stk. Belag ca. 1200 m 2 Teilangebote: Teilangebote sind nicht zugelassen. Ausführungstermin: Ca. Anfang April 2020 bis September 2020. Eignungskriterien und Nachweise: Sind in den Ausschreibungsunterlagen definiert. Zuschlagskriterien: Sind in den Ausschreibungsunterlagen definiert. GATT/WTO-Abkommen: Nein. Sprache: Deutsch. Bezugsstelle Unterlagen: Die Submissionsunterlagen können ab 2. Dezember 2019, bei der Bauleitung bestellt werden: – schriftlich: Raymann AG, Bauingenieurbüro, Schweizerhofstrasse 2, Glarus – per E-Mail: tiefbau@raymann-ag.ch Die Unterlagen werden per E-Mail ab 2. Dezember 2019 in elektronischer Form versendet. Die E-Mailadresse ist zwingend bei der Bestellung anzugeben. Begehung: Es findet keine Begehung statt. Eingabetermin und -ort: Angebote sind in verschlossenem Kuvert mit dem Vermerk «Submission Baumeisterarbeiten Ableitung Kerenzerstrasse–Hinterdorf», adressiert an Raymann AG, Schweizerhofstrasse 2, Glarus einzureichen: bis 28. Januar 2020, 16.00 Uhr eintreffend bei der Raymann AG, Schweizerhofstrasse 2, Glarus. Offertöffnung: Montag, 3. Februar 2020, 13.30 Uhr, im Gemeindehaus Näfels, Büntgasse1, Näfels. Arbeitsgemeinschaften: Zugelassen. Rechtsmittelbelehrung Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Glarus schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. 8750 Glarus, 25. November 2019 Im Auftrag der Bauherrschaft: Raymann AG, Glarus Bauausschreibung Sanierung Ableitung Kerenzerstrasse bis Hinterdorf, Mollis: Baumeisterarbeiten Tiefbau Auftraggeber: Gemeinde Glarus Nord, Bau und Umwelt, Schulstrasse 2, Niederurnen; Technische Betriebe Glarus Nord, Büntgasse 2, Näfels. Verfahrensart: Die Arbeitsausschreibung erfolgt gemäss kantonalem Submissionsgesetz des Kantons Glarus im offenen Verfahren. Gegenstand: Sanierung Werkleitungen Kerenzerstrasse bis Hinterdorf, Mollis (Glarus Nord). – Sanierung Abwasser – Sanierung Wasser – Sanierung EW – Wiederherstellung Strasse/Wiesland Hauptmengen: Aushub ca. 2600 m 3

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch