Aufrufe
vor 1 Woche

6. Ausgabe 2019 (07. Februar 2019)

  • Text
  • Glarus
  • Februar
  • Telefon
  • Januar
  • Nord
  • Schwanden
  • Gemeinde
  • Mollis
  • Glarner
  • Niederurnen

Donnerstag, 7.

Donnerstag, 7. Februar 2019 | Seite 6 Aus den Verhandlungen des Regierungsrates Gratulation an Ladina Jenny zur Bronzemedaille im Snowboard Der Regierungsrat gratuliert der Glarnerin Ladina Jenny zum 3. Rang und der Bronzemedaille im Parallel- Riesenslalom auf dem Snowboard an den Weltmeisterschaften in Park City in den USA. Ladina Jenny rettete im Parallel-Riesenslalom die Ehre im sonst erfolgsverwöhnten Schweizer Team. Ladina Jenny ist im Kanton Glarus geboren und wohnt heute in Lachen SZ. Sie wechselte mit 14 Jahren an das Sportgymnasium nach Davos und absolviert heute neben dem Sport ein Fernstudium. Rücktritt von Oberrichter Urs Menzi, Filzbach Vom Rücktritt von Urs Menzi, Filzbach, als Oberrichter per 30. Juni 2019 wird Kenntnis genommen. Urs Menzi wurde 1992 durch die Landsgemeinde in die Strafkammer des Kantonsgerichts gewählt. Bereits 1996 erfolgte die Wahl ins Obergericht. Obergericht und Regierungsrat danken dem Zu - rücktretenden für seine langjährige Tätigkeit im Dienste der Rechtspflege. Spitaltarife gemäss KVG Zwei Tarifverträge zwischen der Kantonsspital Glarus AG und der Einkaufsgemeinschaft HSK AG (Helsana, Sanitas, KPT) betreffend Ver - gütung der akutstationären Behandlung von spitalbedürftigen Patienten der Allgemeinen Abteilung mit einem Basisfallpreis von 9710 Franken und betreffend Vergütung der stationären, psychiatrischen Behandlungen von spitalbedürftigen Patienten der All - gemeinen Abteilung für Erwachsene mit einem Basisfallpreis von 660 Fran ken, beide gültig ab 1. Januar 2019, werden genehmigt. Die Parteien einigten sich auf eine Fortführung der bisherigen Tarife. Desgleichen wird der Tarifvertrag zwischen der Kantonsspital Glarus AG und der Einkaufsgemeinschaft HSK AG betreffend Vergütung von paramedizinischen, zahnärztlichen und nicht ärztlichen Leistungen für ambulante Spitalbehandlung, gültig ab 1. Januar 2019, genehmigt. Bewilligung von Kreditüberschreitungen, Nachtragskrediten und Kreditübertragungen Im Zusammenhang mit dem Rechnungsabschluss 2018 bewilligt der Regierungsrat zulasten der Rechnung 2018 insgesamt 86 Kreditüberschreitungen oder Nachtragskredite mit einer Gesamtsumme von rund 6,6 Mio. Franken (Vorjahr: 71 mit 19,9 Mio. Fr.). Kreditüberschreitungen von über 1 Mio. Franken sind einzig bei der Individuellen Prämienverbilligung (1,231 Mio. Fr.), und über 0,5 Mio. Franken bei den Beiträgen an Fachhochschulen (0,509 Mio. Fr.) zu verzeichnen. Grossmehrheitlich (68) handelt es sich um gebundene Aus gaben, 11 betreffen dringende Aus gaben. Die Einzelpositionen und detaillierten Zahlen werden in der Jahresrechnung 2018 enthalten sein. Zudem werden 10 Kreditübertragungen von der Jahresrechnung 2018 auf jene von 2019 im Betrag von rund 1,163 Mio. Franken bewilligt. Arbeitsvergebung Die Baumeisterarbeiten an der Bahnhofstrasse in Näfels (Strasse und Werkleitungen) werden an die Walter Hösli Strassenbau AG, Glarus, ver - geben. Gebührentarif Handelsregister Der (nicht mehr gültige) kantonale Gebührentarif des Handelsregisteramtes des Kantons Glarus vom 23. Dezember 1997 wird ersatzlos aufgehoben. Personelles Der Regierungsrat gratuliert zu folgenden Dienstjubiläen im Februar 2019: • Marianne Schaub, Ennenda, Kantonsschullehrerin, 20 Jahre; • Silvia Aschwanden, Näfels, Handelsregister, 20 Jahre; • Remo Allemann, Mollis, Leiter Spezialsteuern, 10 Jahre; • Barbara Luchsinger, Glarus, Kriminalpolizei, 10 Jahre. Durch die Departemente wurden angestellt: • Judith Helbling, Hätzingen, als kaufmännische Sachbearbeiterin in der Abteilung Verrechnungssteuern/ Hauptabteilung Steuern, per 1. Mai 2019 und mit einem Pensum von 80 Prozent; • Rolf Lanz, Thun, als Steuerrevisor in der Abteilung juristische Personen/Hauptabteilung Steuern, per 1. Juni 2019; • Urs Pedrocchi, Matt, als Sekundarlehrer in der Sportschule Glarnerland, per 1. August 2019. ● Angepasste Urnenstandorte und neue Öffnungszeiten Erinnerung Am 10. Februar findet die eidgenössische Volksabstimmung zur Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)» statt. Die Gemeinde Glarus Nord erinnert die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger daher nochmals an die an - gepassten Urnenstandorte und die geänderten Öffnungszeiten. Seit dem 1. Januar kann in Glarus Nord an folgenden Urnenstandorten abgestimmt werden: • Obstalden (Schulhaus) • Mollis (Schulhaus am Bach) • Näfels (Dorf-Schulhaus) • Niederurnen (Gemeindehaus) Neu sind auch die Öffnungszeiten: Die Urnenstandorte sind samstags von 11.00 bis 12.00 Uhr sowie sonntags von 09.00 bis 11.00 Uhr geöffnet. Weiterhin möglich ist die briefliche Stimmabgabe in alle Briefkästen der Post (bis Dienstag, 5. Februar) resp. in die Briefkästen der Gemeindehäuser Näfels, Oberurnen und Niederurnen. Ebenso kann die briefliche Stimm - abgabe während der Büroöffnungszeiten auch am Schalter der drei Gemeindehäuser erfolgen. ● Einschliessen & Geniessen im Baeschlin – und dabei kreativ sein! Aus dem Gemeinderat Beschlüsse Kommission Betreiberkonzept lintharena sgu Näfels Der Gemeinderat beabsichtigt, der Gemeindeversammlung vom Freitag, 22.November, ein Konzept für den zukünftigen Betrieb der lintharena sgu vorzulegen. Mit den Vorbereitungs - arbeiten wird eine Kommission betraut, welche aus folgenden Personen besteht: • Kommissionspräsident: Thomas Kistler, Gemeindepräsident • Externer Berater: Thomas Spengler, Bäder-Experte • Vertreter Behörde: Hansjörg Stucki, Gemeinderat • Beisitzer: Alexandra Hefti, Bereichsleiterin Finanzen Mirko Slongo, Bereichsleiter Gesundheit, Jugend und Kultur • Genossenschaftsvertreter: Adrian Hager, Verwaltungsratspräsident lintharena sgu • Vertreter Sportvereine: Ruedi Gygli, Vizepräsident biogas volley näfels • Koordination: Andreas Neumann, Gemeindeschreiber Stv. Der aktuelle Zeitplan sieht vor, dass die Kommissionsarbeiten bis Ende Mai 2019 fertiggestellt sind. Die Vernehmlassung durch Interessierte, Vereine, Parteien, kantonale Verwaltung, Geschäftsprüfungskommission usw. soll im Juni und Juli 2019 stattfinden. Der genaue Termin wird durch den Gemeinderat noch entschieden. Die Bereinigung erfolgt nach den Sommerferien durch die Kommission. Die bereinigte Version wird anschliessend in den politischen Prozess verabschiedet. Arbeitsvergabe Baumeisterarbeiten 1. Etappe 2019 Sanierungsarbeiten Strassenabschnitt Lochberg bis Boggen, Näfels Der Gemeinderat vergibt die Bau - meisterarbeiten für die 1. Etappe 2019 Strassensanierung Lochberg bis Boggen Abschnitt Kreuzung Boggenberg/Endiberg bis Landoltberg an die W. Hösli AG, Glarus. Die 2. Etappe umfasst die Sanierung des Abschnitts Kreuzung Endiberg/Landoltberg bis Lochberg und wird im Jahr 2020 ausgeführt. Arbeitsvergabe Ingenieurarbeiten Personenunterführung Bahnhof Näfels-Mollis Der Gemeinderat beauftragt die AF Toscano AG, Chur, mit den Ingenieur - arbeiten für die Personenunterfüh - rung beim Bahnhof Näfels-Mollis. Der Verpflichtungskredit wurde durch die Gemeindeversammlung vom 23. November 2018 genehmigt. Neue Bushaltestelle Sägestrasse Bilten Der Gemeinderat beantragt dem Kanton Glarus die Erstellung einer neuen, beidseitigen Bushaltestelle an der Sägestrasse bei der Abzweigung zur Grabenstrasse in Bilten. Dadurch werden die in diesem Gebiet ansässigen Unternehmen besser erschlossen. Im Gegenzug soll die bestehende einseitige Haltestelle Linth-Escher-Strasse aufgehoben werden. Erweiterung und Beschriftung Urnengemeinschaftsgrab Mühlehorn Dem Verpflichtungskredit in der Höhe von 50 000 Franken zur Erweiterung und Beschriftung des Urnengemeinschaftsgrabs in Mühlehorn wird zugestimmt. Das bereits be - stehende Urnengemeinschaftsgrab besteht derzeit aus einem grossen Rosenstock, welcher nicht beschriftet werden kann. Durch die Erweiterung des Urnengemeinschaftsgrabs werden die Vorschriften der Verordnung über das Friedhofs- und Bestattungswesen der Gemeinde Glarus Nord, dass die Urnengemeinschaftsgräber auf Wunsch der Angehörigen beschriftet werden können, erfüllt. In der Vergangenheit hatte die Gemeinde Glarus Nord bereits in den Ortschaften Mollis und Bilten neue Urnengemeinschaftsgräber erstellt. Leistungsvereinbarung Lungenliga Glarus Der Gemeinderat bewilligt rückwirkend auf den 1. Januar 2018 die Leis - tungsvereinbarung mit der Lungenliga Glarus. Ebenso genehmigt der Gemeinderat die Übernahme der Restkostenbeiträge 2018 in der Höhe von 9000 Franken. ● eing. Aus Altem Neues erschaffen, sich mit Gleichgesinnten austauschen und nebenbei ein Glas Wein geniessen: Das ist kreatives Gestalten mit alten Büchern in der Reihe «Einschliessen und Geniessen im Baeschlin». Wenn um 19.00 Uhr die Tür der Buchhandlung hinter den Teilnehmern geschlossen wird, verwandelt sich der lebhafte Laden in einen Kreativraum mit einzigartiger Atmosphäre. Unter fachkundiger Leitung gestalten die Teilnehmer aus alten Büchern neue Lieblingsstücke zum Mitnehmen. Bis 22.30 Uhr bleibt genügend Zeit, Neues kennen zu lernen, in der grossen Auswahl Kreativbücher zu schmökern oder einfach nur den Anderen über die Schulter zu schauen. «Wir möchten bewusst einen zwanglosen Rahmen für den Austausch Gleichgesinnter schaffen», so Projektleiterin Gaby Ferndriger. «Das gemütliche Zusammensein steht im Vordergrund, und wir freuen uns, dass «Einschliessen und Geniessen» bereits eine richtige Fangemeinde hat!» Ob man also hauptsächlich ein eigenes Werk kreiert, mal ganz zwanglos die Buchhandlung erkundet oder einfach nur die kulinarischen Häppchen im ungewöhnlichen Ambiente geniesst, sei jedem selbst überlassen. Schliesslich geht es ums Geniessen. Freitag, 22. Februar 2019, 19.00 Uhr Baeschlin Bücher, Hauptstrasse 32, 8750 Glarus Offen für alle Kreativen, Geniesser und Interessierten, nur mit Anmeldung. Fr. 38.– für den Anlass inkl. Material, Getränke, Snacks und viel Inspiration. Info und Anmeldung: Baeschlin Bücher, 055 640 11 25, office@baeschlin.ch Wir bringen Ihr Angebot zu den Leuten! FRIDOLIN Anzeigenverkauf · 055 647 47 47 · fridolin@fridolin.ch · www.fridolin.ch Hauptstrasse 32 8750 Glarus

Donnerstag, 7. Februar 2019 | Seite 7 WIRTH Heizungs-Service GmbH Wir erweitern unser Team Mit grosser Freude teilen wir Ihnen mit, dass wir im neuen Jahr unser Service-Team vergrössert haben. Mit Patrick Lendi konnten wir einen sehr erfahrenen und kompetenten Mitarbeiter gewinnen. Teppiche Bodenbeläge Badezimmer-Umbau F. Hösli, 8762 Schwanden Telefon 055 64410 06 www.f-hoesli-ag.ch W. Fäh, 8750 Glarus Burgstr. 75, Tel. 055 640 5110 Teppiche, Bodenbeläge, Vorhänge, Parkett und Parkettversiegelungen mobile Fusspflege Jana Schuricht Ich komme zu Ihnen nach Hause. Hohe Fachkompetenz, keine Schmerzen. Telefon 076 522 86 22 www.fusspflege-daheim.ch Storen Rollladen Fensterläden Sonnenschirme vom Fachmann SUTTERLÜTY Storen AG, 8754 Netstal Tel. 055 640 49 03 • www.sutterluety.ch ROTKREUZ-KURSE SIND FAMOS, ES GIBT SIE FÜR KLEIN UND GROSS. Der persönliche Kundenkontakt liegt uns sehr am Herzen: Patrick Lendi (links) und Reto Wirth. Patrick Lendi ist schon seit vielen Jahren im Glarnerland in der Heizungs-Service-Branche tätig und bestens mit unserem Gebiet vertraut. Mit seiner offenen, freundlichen und zuverlässigen Art ist er eine grosse Bereicherung für unsere Firma. Egal, ob Sie einen Wartungsvertrag oder eine Brennerauswechslung wünschen oder eine Brennerstörung zu beheben haben: Wir beraten Sie sehr gerne und stellen Ihnen eine unverbindliche Offerte zusammen. (Foto: zvg) Wir freuen uns sehr, unseren Kunden auch weiterhin einen schnellen, kundenfreundlichen und kompetenten Service bieten zu können. Egal, ob Gas- oder Ölfeuerung, bei unserer Servicenummer landen Sie nicht in einer Warteschlaufe: 079 216 60 02. ● pd. Kontakt: WIRTH Heizungs-Service GmbH, Telefon 079 216 60 02, E-Mail: wirth@heizungs-service.ch oder www.heizungs-service.ch. Nationale Meisterschaften im Skilanglauf in Engelberg Hiernickel mit Gold und Silber An den nationalen Langlaufmeisterschaften in Engelberg auf der Gerschnialp gewann Lydia Hiernickel am Samstag, 2. Februar, Silber im Einzelrennen in der freien Technik hinter Nadine Fähndrich, aber vor Nathalie von Siebenthal, und am Sonntag, 3. Februar, liess sie im Verfolgungsrennen über 10 km in der klassischen Technik alle stehen und gewann überlegen vor Nadine Fähndrich. Unsere Gäste Vom Jura ins Chlytal Lydia Hiernickel beim Wiggis-Langlauf auf dem Urnerboden. (Archivbild: R.E.) Sie sind derzeit in ihrer Skiwoche und haben wettermässig das grosse Los gezogen: die 80 Jugendlichen der Sekundarstufe aus Moutier im Berner Jura. Mit ihren 10 bis 15 Lehrpersonen sind sie in der Truppenunterkunft in Matt untergebracht, von wo sie jeweils morgens und mittags mit einem Sonderkurs der Autobetriebe Sernftal direkt zu den Sportbahnen in Elm gebracht werden. Die Schülerinnen und Schüler des 10. Schuljahres geniessen traumhafte Tage bei perfekten Schneeverhältnissen und strahlendem Sonnenschein und sind entsprechend begeistert vom Empfang, den ihnen der Wintertourismus in Glarus Süd bietet. (Bildbericht: FJ) Am Samstag war Fähndrich noch stärker als Hiernickel, am Sonntag hingegen holte die Glarnerin ihre Gegnerin bald einmal ein und liess sie im Aufstieg zum Ziel buchstäblich stehen. Das dürfte der Durchbruch von Lydia Hiernickel sein, nachdem es ihr bei den ersten Wettkämpfen des Jahres noch nicht so gelaufen war, wie sie sich erhofft hatte. Sie ist damit eindeutig die Nummer vier der Schweiz, und es ist zu hoffen, dass sie für die WM in Seefeld nachselektioniert wird, damit auch eine Damen - staffel teilnehmen kann. Bässler-Brüder hielten sich gut Mario Bässler belegte sowohl am Samstag als auch Sonntag den 8. Platz bei den U18, wobei er am Samstag eher stärker war. Severin Bässler wurde bei den U20 am Samstag ebenfalls 8., am Sonntag 17. Peter Hiernickel wurde 24. und 31. Recht gut schlug sich Julia Hauser beim Verfolgungsrennen der U18 als 9. Die Glarner Delegation in Engelberg war zwar klein, aber fein. ● R. E. INSERATEN-ANNAHME ) 055 6474747 * fridolin@fridolin.ch

© Fridolin Druck und Medien, Walter Feldmann AG Hauptstr. 2 CH-8762 Schwanden GL | Tel. 055 647 47 47 -Fax 055 647 47 00 -E-Mail fridolin@fridolin.ch

Öffnungszeiten Verlag und Druckerei: Montag bis Freitag 07.30 – 12.00 / 13.30 bis 17.30 Uhr

Impressum | Website by webtower.ch